Dieses Bild ist aus der Suche nach Weihnachtsstimmung heraus entstanden. In Aventurien gibt es natürlich kein Weihnachtsfest, aber ich habe für mich nach winterlicher Besinnlichkeit gesucht, wo doch in echt draußen momentan alles nasskalt und ekelgrau ist. Da bin ich assoziativ schnell bei Ifirn gelandet, die ja irgendwie die schöne, wohlige Seite des Winters verkörpert. Dieser See ist also in gewisser Weise eine Homage an die sanfte Tochter Firuns, die ich atmosphärisch damit einzufangen versucht habe.

Kommentare 2

  • Gerade die Reflexionen im Wasser gefallen mir gut!

  • Ifirngefällig!!! :)

    Ich kann mir gut vorstellen dass es die Ifirnsnacht gibt am 24. Hesinde.