Beispiel-Karte

Und zu guter letzt meiner geposteten Bilder-Welle hier in der Galerie noch ein Beispiel für die Karten, die ich zeichne.

Sie sind in mittlerweile 3 Publikationen im Scriptorium Aventuris zu finden. Hier mal die Links:


http://www.ulisses-ebooks.de/p…KartenBox-fur-Spielleiter

http://www.ulisses-ebooks.de/product/223398/KartenBox-2

http://www.ulisses-ebooks.de/product/233220/KartenBox-3

Kommentare 2

  • Ich mag die plastische aber dennoch schlichte Darstellung. Vor allem, da man sich dann jedes Haus viel besser vorstellen kann... mich würde interessieren, wie du dabei vorgehst - machst du dir erst einen "Stadtplan" oder entwirfst du die Straßenzüge frei Schnauze während du zeichnest?

    • Hehe, meistens letzteres. Oft male ich solche Örtchen vor allem zur Entspannung. Dann fange ich einfach mit einem Haus an, daneben das nächste, daraus ergibt sich das nächste... Und am Ende ist es ein Gesamtbild, das ich so auch nicht ganz geplant hatte. Wobei ich natürlich am Anfang schon auch oft eine grobe Idee habe, was das für ein Ort werden soll. Es gibt auch den umgekehrten Fall, dass ich erst plane, was wo liegen soll und mit Bleistift eine Skizze mache. Das ist vor allem wichtig, wenn ich so eine Karte als Auftragsarbeit mache. Dann ist das geplant und durchdacht. Es gibt also alle Abstufungen eigentlich.