Morgaine O'Hara of Dunlair (Captain eines avalonischen Freibeuters)

gespielt im vollendeten Glücksritter der Meere – Der Schatz des Captain Rogers, in der vollendeten 1:1-Episode Nächtlicher Besuch auf Burg Dunlair und im vollendeten Ewige Schätze, ein 7te See (1. Edition) Charakter,

... ist eine Frau aus Inismore, mit flammend rotem Haar, das schulterlang ist und durch ein smaragdgrünes Samtband im Nacken zusammen gehalten wird. Ihre Augen sind so blau wie der Ozean an einem sonnigen Tag bei ruhigem Wetter.
Wenn nicht schon die Haarfarbe und der Schnitt ihrer Gesichtszüge es bereits nahe legen, so verrät ihr Donegal-Akzent endgültig ihre Herkunft.
Ihr Gesicht hat etwas anziehendes, so man diesen Typ Frau mag, doch hätten ihre Brauen noch etwas mehr Schwung und die Backenknochen eine leicht andere Form, wäre sie wohl als noch hübscher zu bezeichnen. Sie scheint bestenfalls 20 Jahre alt zu scheinen, mehr Jahre möchte man ihr nicht geben (was zu jung für den Kapitän eines Schiffes mit nun auch schon einigen erfolgreichen Fahrten ist), dazu ist sie von schlanker Statur und ohne Stiefel würde man sie wohl auf etwas über einen Meter und siebzig schätzen.
Ihr Gang und ihre Körperhaltung und auch ihr fester Blick zeugen von Selbstbewusstsein, Autorität und einem festen Willen, dabei bleibt ihre ganze, charismatische Erscheinung eine durchaus als 'weiblich' zu bezeichnende.


Ihre Beine stecken in eng sitzenden, braunen Hosen, das weiße Rüschenhemd ist unter dem hüftbetonenden Rock - ein Eindruck, der durch die braune Schärpe noch betont wird - im gleichen smaragdgrün wie das Haarband noch zu erkennen. Einen Degen trägt sie an der einen Seite, einen Dolch an der anderen. Beide lederumwickelte Griffe zeigen ebenso wie die bis zum Knie hochschäftigen Lederstiefel einige Gebrauchsspuren, sind aber offenbar gut gepflegt. Sie trägt an der rechten Hand und Unterarm stets einen dünnen, grünen Baumwollhandschuh, ohne den sie nicht zu sehen ist.

An Bord ihres Schiffes im Alltag trägt sie einfache, ältere Kleidung, wie z.B. eine hellgrüne und schon leicht verwaschene oder eine naturfarbene Bluse und braune oder naturfarbene Hosen, beides mit Teerflecken, aber auch dann stets einen grünen Handschuh an der rechten Hand und Arm, dessen Saum stets unter der Kleidung (auch bei hochgerollten Ärmeln) verschwindet. Den Dolch trägt sie an Bord stets am Gürtel, den Degen nicht ständig.


Ihr Schiff, die "Réalta Dubh", ist eine montaignische Zweimast-Brigantine, die sie selber als Prise genommen hat, ihr Kaperbrief wurde von Königin Elaine von Avalon ausgestellt.

Zwar hat Morgaine den ererbten Titel einer Baroness inne, doch nutzt sie ihn an Bord ihres Schiffes nicht. Selten nur ist sie auf dem Stammsitz ihrer Familie, Burg Dunlair, an einer schroffen Steilküste Donegals gelegen, zu finden. Seit sie ein Kind war fährt sie zur See, mit der sie zutiefst verbunden ist. Sie ist ein guter Seemann mit einem ungewöhnlichem Gespür für heraufziehende Stürme, auch eine ganz passable Kämpferin, doch vor allem mit Charisma und Führungsqualitäten ausgestattet. Sie ist kein zu harter Vorgesetzter, aber sie weiß, was sie will und erwartet, dass andere ihren Aufgaben auch nachgehen ohne Schluderei. Sie ist nicht von solch hitzköpfigem Temperament, dass sie sich da über Gebühr von hinreißen ließe, auch wenn durchaus schon mal der eine oder andere Fluch von ihr zu vernehmen sein kann. Zu ihren Leuten steht sie, komme was da wolle.

Mittlerweile ist sie mit ihrem ersten ehemaligen Ersten Offizier verheiratet.