Jed Latigo (Cowboy)

gespielt im vollendeten WANTED, ein Western Charakter,

... ist ein Schwarzer. Wie dunkles Holz ist die Hautfarbe, das kurz geschnittene, krause Haar ist unter dem Hut kaum zu erkennen, die Augen sind braun und meist auch leicht zusammengekniffen, wie es typisch ist für Menschen ist, die oft über weite Ebenen und gegen das Sonnenlicht schauen. Einige Falten haben sich in das nach langen Ritten stoppelbärtige Gesicht gegraben, die daraufhin weisen, dass das Leben dieses Mannes nicht leicht und angenehmen war, oder jetzt ist. Überhaupt zeigt die Gesichtshaut, dass der Mann lange Jahre in Wind und Wetter zugebracht hat. Er ist dennoch auf ungefähr Mitte der dreißig Jahre zu schätzen und wenn er steht, beträgt seine Größe etwa 1,80.
Er ist recht breitschultrig, ohne dabei besonders stark zu wirken, in einer größeren Menschenmenge würde er wohl nur aufgrund seiner Hautfarbe herausstechen, nicht aber, weil er ein beeindruckendes Auftreten hätte oder außergewöhnlich gutaussehend oder hässlich ist. Auffällig ist, dass der Ringfinger der linken Hand fehlt, übrig ist nur noch ein kleiner, kurzer Stumpf, aber der Verlust muss schon lange her sein, denn es sieht keinesfalls frisch aus.

Er trägt einen langen Staubmantel und einen breitkrempigen Hut, der ebenfalls schon so einige Jahreszeiten gesehen hat. Die blauen Baumwollhosen stecken unten in den hochschäftigen Stiefeln, sind aber unter den ledernen Chaps kaum auszumachen. Unter dem vorne geöffneten Staubmantel ist ein ausgewaschenes und verblichenes braunes Hemd, ebenfalls aus Baumwolle, zu sehen, ein verwaschenes und gleichermaßen staubiges wie verschwitztes, ursprünglich rotes Halstuch ist lose um den Hals geschlungen. Ein Paar Lederhandschuhe, vom Gebrauch und Alter bereits sehr dunkel verfärbt und glatt glänzend, steckt im Gürtel.
An der rechten Hüfte steckt ein Colt Single Action Army Revolver, Kaliber .45, der landläufig "Peacemaker" genannt wird, mit abgegriffenem Holzgriff in einem Lederholster, das gewiss schon viel Regen und Schnee erlebt hat. Aus dem Sattelschuh schaut ein Gewehr hinaus, dessen Schaft deutlich gepflegter wirkt als der Revolver. Wird es herausgezogen, ist zu sehen, dass es eine äußerst gut gepflegte Winchester .44-.40 Rifle ist, das meistverkaufte Repetiergewehr von 1873, mit verstellbarer Mikrometer Lochkimme.

Die Satteltaschen machen einen gut gefüllten Eindruck, die obligatorische Deckenrolle ist darauf festgeschnürt, am Sattelhorn hängen noch ein zusammengerolltes Lasso und eine Wasserflasche.

Er ist von ruhiger und eher stiller Natur und überstürzt nichts. Seine gedehnte Sprechweise, die bei genauem hinhören seine Herkunft aus dem Süden zeigt, auch wenn der Akzent bereits sehr verwaschen ist, kann zusammen mit seiner Zurückhaltung den Eindruck von Bedächtigkeit, vielleicht gar einer gewissen Schwerfälligkeit erzeugen, auch wenn diese Letztere tatsächlich keineswegs gegeben ist.

Er reitet einen schwarz-weiß gecheckten Pintowallach, ein Quarter Horse, das als Cowpony abgerichtet ist.