Sharía Raïssa saba al'Fahmy (Achmad'sunni)

Sharía Raïssa saba al'Fahmy, gespielt im unvollendeten Goblin Gambit, ein DSA 4 Charakter (der aufgrund seines Alters nicht ganz konform ist mit den aktuellen Setzungen zu Achmad'sunni),

... ist ohne Zweifel eine gutaussehende Frau, klein und zierlich vom Körperbau her mit einer Größe von knapp über einem Schritt und drei Spann, mit tiefschwarzem Haar, schwarzen Augen, die zur Betonung und Hervorhebung gegenüber der hellen, fast milchweißen Haut mit Kohlruß umrandet sind. Ihr gutgeschnittenes und angenehmes Gesicht hat kühne, fast falkengleiche Züge, aber eine weibliche Nase.

Wenn die Temperaturen es zulassen, trägt sie ihre heimatliche, leichte und luftige Kleidung aus edlem Linnen und Seide: weite Pluderhosen, eine eher einfach geschnittene Bluse und darüber eine kurzärmelige, mit Stickereien verzierte ärmellose Weste. Darüber trägt sie einen ebenfalls elfenbeinfarbenen Silham, um die Hüften hat sie eine grüne Schärpe gewunden, in der ein Khunchomer und ein Waqquif stecken. Um die untere Gesichtshälfte trägt Sharía einen Gesichtsschleier. Als Schmuck trägt sie einen dezenten Nasenring und an der linken Hand einen Armreifen.
Sollte es kälter sein, trägt sie wärmere Unterkleidung und einen Kapuzenumhang, doch immer legt sie Wert darauf, dass die Kleidung sauber und ordentlich ist.

Am Sattel ihrer grauen Stute hängen eine Dschadra, eine novadische Lanze, deren metallene Spitze mit Bändern verziert ist, ein Köcher mit Kurzbogen und Pfeilen und ein Tuchbeutel, während in den Satteltaschen die Sachen für das Pferd untergebracht sind.

Sharía ist Tochter und Schwester eines Hairan der Beni Schebt, die, als ihr Bruder von Fremden ermordet wurde, auszog, um die Blutrache zu vollziehen. Sie ist energisch und hält sich möglichst an die 99 Gesetze Rastullahs und findet dazu überhaupt keinen Zugang zum Zwölfgötterglauben.

Sie reitet die junge, temperamentvolle, graue Shadifstute Nika Dschihanna, die gerade zwei Finger kleiner als Sharía ist und von ebenfalls grazilem Körperbau. Sie ist zwar noch nicht endgültig ausgebildet, bildet aber mit ihrer Reiterin eine Einheit im Kampfe. Um den Hals hängt Nika eine kleine silberne Kapsel, in der ihr Stammbaum verzeichnet ist.