Andreana "Drena" Ó'Dónnail (Feuerwehrfrau)

gespielt im unvollendeten Scion - Die Rückkehr der Götter (und einem unvollendeten FAB in einem anderen Forum), ein Scion Charakter,


...ist mit fast 1,80 m für eine Frau sehr groß. Dickes, naturechtes rotes Haar - typisch irisch, möchte man meinen - fällt in leichten Wellen bis auf ihren Rücken. Dazu verfügt die Irin noch über einige Ausstrahlung und so mancher Mann hat ihr Gesicht mit den grauen Augen, den hohen Wangenknochen, gleichmäßigen Gesichtszügen und dem breiten, vielleicht etwas zu breiten Mund mit den vollen Lippen schon als gutaussehend bezeichnet. Direkt auf den ersten Blick ausdrücklich muskulös ist die knapp Mit-Zwanzigerin nicht, aber bei Bewegungen und sportlichen Übungen kann man doch das Spiel von so einigen vorhandenen Muskeln sehen, die sich über viele Jahre vielfältig praktizierten Sports entwickelt haben.


Die jeweilige Kleidung variiert je nach Anlass, auch wenn sie, wenn sie nicht gerade entsprechende Sportkleidung trägt, legeres wie Jeans und T-shirt bevorzugt. Als häufige Farben sind bei der überzeugten Irin, wenig verwunderlich, oft Grüntöne zu finden. Als Schmuck trägt sie seit einem bestimmten Tag eine silberne Kette, auf deiner filigran eine Welle und Flamme auf einer silbernen Scheibe herausgearbeitet sind, die sich miteinander verbinden. In einem Ohr trägt sie einen kleinen Ohrstecker, bei dem man bei genauem Hinschauen erkennen kann, wie ein Schmetterling auf einer Blüte sitzt, und ein eher unauffälliger, schmaler Silberring sitzt an ihrem Ringfinger.


Ihr Stolz ist ihr Chevrolet Camaro IROC-Z, Bj. 1985, ein sogenanntes Musclecar, auf den sie lange hin gespart und der dann auch eine Lackierung im schönsten Kleeblattgrün hat und mit dem sie gerne etwas „sportlicher“ fährt. Sie bastelt an ihm ebenfalls, jedenfalls in sehr kleinem Rahmen, wie sie auch handwerklich genug begabt ist, um kleinere Reparaturen in ihrer Wohnung durchzuführen.

Ihre ganz große Leidenschaft gilt ihrem Beruf und ihrem Sport, oder jedenfalls galt das, als sie noch nicht um ihre Abstammung von der irischen Göttin Brigid wusste und ihr Leben in gleichmäßigeren bahnen verlief. Sie ist ausgebildete Feuerwehrfrau und hatte als Hobbys einen Hang zu Extremsportarten, Freiklettern (mit dem Ziel, vielleicht mal Freies Solo Klettern zu schaffen), Kick-Boxen, mittelalterlicher Schwertkampf, Klippenspringen, tauchen und überhaupt schwimmen.

Denn Feuer und Wasser waren die Elemente, denen Andreana sich schon als Kind nahe fühlte und die sie ihr ganzes Leben begleitet haben.

Wenn nötig kann sie ein Schwert rufen, dessen Griff silbern aufleuchtet, wenn er in ihrer Hand liegt, das Schwert des Lichts.


Sie ist stets schnell entschlossen, mit einer etwas burschikosen Art, kann aber auch recht einfühlsam sein.