Produkte, die Ulisses unbedingt rausbringen sollte

  • Es "reicht " ein Uthuria-Band, damit wengistens jeder Gruppe dort "frei" spielen kann, bis sich da mal was bewegt ...

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterscheiden.

    (nach Johann W. von Goethe)


    Kinder deuten ohne Furcht in die Sterne, während andere, nach dem Volksglauben, die Engel damit beleidigen.

    (Vorrede der Grimms Märchen 1819)

  • Es "reicht " ein Uthuria-Band, damit wengistens jeder Gruppe dort "frei" spielen kann, bis sich da mal was bewegt ...

    Also ohne CD, Rüstkammer, Brevier, GMH, Karten, Blips, Landkartenset etc geht das mal gar nicht 8) Würde ja gegen die Flötendoktrin verstossen.

  • Es "reicht " ein Uthuria-Band, damit wengistens jeder Gruppe dort "frei" spielen kann, bis sich da mal was bewegt ...

    Also ohne CD, Rüstkammer, Brevier, GMH, Karten, Blips, Landkartenset etc geht das mal gar nicht 8) Würde ja gegen die Flötendoktrin verstossen.

    Wieso? Es gab ja noch nicht mal eine Panflöte zur Sonnenküsten-Flöte... :saint:


    Um nicht komplett vom Thema abzuweichen, wünsche ich mir bei dieser Gelegenheit eine reine Maraskan -RSH, mit ordentlich Skrechu-Metaplot und sowohl einem Solo- als auch einem Gruppenabenteuer.

    Schickt Advocaten, Armbrüste und Dukaten!

    Edited 2 times, last by Pardel ().

  • Apropos neue Entwicklungen. Wir haben jüngst die Uthuria-Abenteuer gespielt, weil wir nicht länger warten wollten (auf Uthuria-DSA5-Regeln oder die Fortführung des Plots). In den Abenteuern wurden ja schon einige zukünftige Plots angeteasert und die NSCs in Position für die nächsten Regionalkampagnen gesetzt. Und es hat mich jedes Mal gestochen, als ich wieder über eine dieser angeteaserten Stellen in den Abenteuern gestolpert bin. Für mich eine große Enttäuschung, dass man das einfach auf Eis gelegt hat.


    Ich wünsche mir daher Produkte, in denen es mit den Plots und NSCs in Uthuria weiter geht. Am besten nahtlos ohne zeitliche Lücke. Wieso sollten die NSCs auch 7 Jahre nichts tun?

    sehe ich genauso! Und das Setting war super. Auch wenn so manche NSC etwas.. naja.. aus dem Ruder gelaufen sind..


    Vorsicht Spoiler:



    Aber überhaupt, es wirkt so, als ob die Zeit (Ingame) plötzlich komplett stehen geblieben wäre. Mit Aussnahme von ein paar wenigen Großereignissen. UNd auch die Thorwalspielhilfe zum Beispiel wirkt auf mich so aufgesetzt... keine Entwicklung erkennbar, sondern einfach: neu.


    Schade.. aber Regeln I - XX sind wohl wichtiger.

  • Magie 4, mit Kristallomanten, Scharlatan Talentstilen und neuen Zauber Professionen

    Das musste aber in den drei vorherigen Bänden übersehen haben. Soviel Magie kanns ja gar nicht geben! 8|



    Das, was da in einem Jahr [1035Bf] passiert ist in Aventurien, ist ungefähr das Gleiche an Menge, wie bei DSA 5 seit bestehen. Einfach nur traurig..

    Dafür kannste dir aber momentan 50 Regelbände - und Spielhilfen kaufen ( Vademecen ausgenommen). Die Spielkartensets habe ich nicht mit hineingerechnet. Das ist aber auch "Spielmaterial" und keine Hilfe.


    Ich hänge zwar im Jahr 1024/25 Bf , aber ich plädiere auch für mehr lebendige Geschichte. Sooft wie man liest, dass die lebendige Geschichte Aventuriens brach liegt, ist es anscheinend auch ein Armutszeugnis für die neuen Regionalspielhilfen. Diese sollten doch eigentlich genug Anreize geben, um die Geschichten weiterzuspinnen.

    Wer Spoiler spoilert ohne die Spoiler zu spoilern gehört in die Niederhöllen!

    Edited once, last by PRAios ().

  • Magie 4, mit Kristallomanten, Scharlatan Talentstilen und neuen Zauber Professionen

    Das musste aber in den drei vorherigen Bänden übersehen haben. Soviel Magie kanns ja gar nicht geben! 8|

    Kristallomanten werden so schnell nicht kommen, da Achaz nicht als Spieler-Helden gedacht sind. Scharlatan Talentstiele alleine rechtfertigen keinen weiteren Band und was stellst du dir unter "neue Zauber Professionen" vor?

    Mit Zaubertäzern und Zauberbarden hast du außerdem bereits zwei neue mag. Professionen, die zudem mit gemischten Gefühlen aufgenommen wurden...



    Ich wünsche mir das bald ein DSA5 equivalent zu Angroschs Kinder kommt also eine reine Zwegen RSH. :zwerghautelf:

    Eis ist nicht Tot, es ist Erinnerung.
    Eis will keine Starre, es will Geduld und Warten.
    Eis zerstört nicht, es bewahrt.
    Kälte bringt nicht Schmerz, sie sucht Stärke.
    Kälte ist nicht Leid, sie gebiert Hoffnung.
    Kälte fordert kein Leben, sie prüft es.
    Sein Zorn jedoch, so entfacht
    ist Tod, ist Starre, ist Zerstörung.

    Seine Strafe: Schmerz, Leid und Verderben


    33% Powergamer 38% Buttkicker 75%Tactican 33% Specialist 79% Method Actor 75% Storyteller 46% Casual Gamer

  • Es gibt Zwerge in DSA 5? ;)

  • Lieber ne Elfen-RSH, zu Zwergen gabs wenigstens schon bissl was. Zumal da ja grad ne längere Kampagne läuft mit Sternenträger.

  • da Achaz nicht als Spieler-Helden gedacht sind.

    Wurde das mal irgendwo von offizieller Seite gesagt? Gibt's da ne Quelle zu?

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Neue Geister braucht das Land: Fanprojekt Aventurische Totengeister im Scriptorium und auf dem Forum


    Extrablatt, Extrablatt! Die neue Ausgabe der DERENZEIT ist da! Schaut auch bei uns in der Redaktion vorbei!

  • da Achaz nicht als Spieler-Helden gedacht sind.

    Wurde das mal irgendwo von offizieller Seite gesagt? Gibt's da ne Quelle zu?

    Bin mir da grade nicht sicher woher. Meine aber die Aussage der Redax ist: dass Orks / Goblins / Achaz / etc. Exoten sind, die nicht als Spielerhelden gedacht sind. Daher werden auch entsprechende Regeln (erstmal) zu Kristalomanten oder z.B. Ork-Priestern nicht kommen. Oder wenn, dann als Teils eines ABs wo sie als NSCs auftauchen.

    Eis ist nicht Tot, es ist Erinnerung.
    Eis will keine Starre, es will Geduld und Warten.
    Eis zerstört nicht, es bewahrt.
    Kälte bringt nicht Schmerz, sie sucht Stärke.
    Kälte ist nicht Leid, sie gebiert Hoffnung.
    Kälte fordert kein Leben, sie prüft es.
    Sein Zorn jedoch, so entfacht
    ist Tod, ist Starre, ist Zerstörung.

    Seine Strafe: Schmerz, Leid und Verderben


    33% Powergamer 38% Buttkicker 75%Tactican 33% Specialist 79% Method Actor 75% Storyteller 46% Casual Gamer

  • Bin mir da grade nicht sicher woher. Meine aber die Aussage der Redax ist: dass Orks / Goblins / Achaz / etc. Exoten sind, die nicht als Spielerhelden gedacht sind. Daher werden auch entsprechende Regeln (erstmal) zu Kristalomanten oder z.B. Ork-Priestern nicht kommen. Oder wenn, dann als Teils eines ABs wo sie als NSCs auftauchen.

    Ohne zu OT zu werden und nur auf Orks (aber damit vielleicht mit generellen Auswirkungen, da Exoten also zumindest nicht generell abgeschrieben waren): "Darüber hinaus bin ich leider recht sicher, dass eine Orkland-RSH unter DSA5 nicht vor 2021 das Licht der Welt erblicken wird." (Redax-Antwort aus dem Jahr 2019)


    Übrigens wünsche ich mir eine Ork(land)-RSH

    Im Übrigen bin ich der Meinung, dass wir einen zweiten Eisenhower benötigen... :)

    Edamus meridiem!

    Jetzt wird Rom zurückgetrieben...

  • Yelemiz mir fällt jetzt keine direkt ein, aber von der bisherigen Art der Veröffentlichungen würde es mich wundern, wenn wir z.B. die Echsensümpfe & das Kalifat (mal als rein hypotethisches Beispiel - das ist nicht als irgendeine Aussage bzgl. zukünftigen Publikationen zu verstehen) vor den Schildlanden, restlichen Teilen des Mittelreichs bekommen würden.


    Ich würde mir gerne zu Artefakten wünschen. (Quasi Wege der Alchimie/SRD Nachfolger)

  • Mit Zaubertäzern und Zauberbarden hast du außerdem bereits zwei neue mag. Professionen, die zudem mit gemischten Gefühlen aufgenommen wurden...

    Um genau zu sein: Beide sind nicht völlig neu, nur Teile von ihnen.

    Die Sharisad gab es schob bei DSA3 (siehe Die Magie des Schwarzen Auges Seite 85), bei DSA4 dann die Repräsentation der Zaubertänzer (siehe WdZ 329), in der Sharisad, Majuna und Hazaqi auch bereits explizit aufgeführt wurden.
    Mit den Derwischen sind auch die Zauberbarden schon in DSA4 vorhanden (siehe WdZ Seite 344). Sonstige Zauberbarden werden da ansonsten als Magiedilletanten verortet. Da hat sich tatsächlich schon stärker was verändert.


    @Spielerhelden: Es sind mit Sicherheit keine Professionen als Spielerhelden prinzipiell ausgeschlossen. Aber die Professionen für Orks, Goblins und Achaz sind halt sehr speziell. So viel ich weiß, sollen die deshalb nicht in Werken der roten Kernreihe auftauchen, aber durchaus in entsprechenden Regional-Spielhilfen. Was den großen Vorteil hätte, dass ihre kulturellen und regionalen Besonderheiten im gleichen Band beschrieben werden können, was in einem Regelband der roten Reihe vom Konzept her eher nicht passen würde.

    Gaze no more in the bitter glass the demons, with their subtle guile,

    Lift up before us when they pass, or only gaze a little while;

    For there a fatal image grows that the stormy night receives,

    Roots half hidden under snows, broken boughs and blackened leaves.

    -- W. B.Yeats, The Two Trees

    Edited once, last by Salaza Lautenspieler ().

  • Ich verstehe nicht warum man immer nach Professionen verlangt. Jetzt kommt wieder meine Gebetsmühle. Zum ersten mal in 35 Jahren DSA hat man die Möglichkeit einen Charakter frei zu generieren und dann schreit man nach Professionen. Diese Pakete sind einfach teuer bezahlte Seitenfüller…

    Überführte, kleptomanische Witze-Diebin

    Edited once, last by Phexgeschwind ().

  • Ich würde auch eher um die Sonderfertigkeiten und Vorteile/Nachteile, damit ich den Charakter entsprechend den Vorstellungen erstellen können. Aber Professionen zu einfach nur Schablonen mit Anregungen. Also ja Phexgeschwind, hast recht.

  • Ich verstehe nicht warum man immer nach Professionen verlangt. Jetzt kommt wieder meine Gebetsmühle. Zum erst mal in 35 Jahren DSA hat man die Möglichkeit einen Charakter frei zu generieren und dann schreit man nach Professionen. Diese Pakete sind einfach teuer bezahlte Seitenfüller…

    Jaha! Aber du vergisst, dass eine Zauber- oder Geweihtenprofession ja auch Traditionsartefakte 1 bis 3, spezielle Traditionszauber oder -Liturgien, Rituale, etc. benötigt. Wenn ich mir da den Crunch zu Godi, Swafnir-Geweihten oder Skalden in GdG und den Begleitbänden anschaue, dann wird mir ganz schummerig. Wie sollte ich das alles ohne spezielle Regeln hinbekommen?!?

    Und auch mein Standard-Thorwaler muss sich schließlich mit dem "Made in Thorwal"-Kram aus der Rüstkammer der GdG ausstatten lassen. Der Bruchfaktor macht's immerhin!

    Hinzu kommen die unzähligen Vor- und Nachteile, die es speziell nur für diese eine Heldensorte gibt, herrjeh die kann ich mir doch nicht alle ausdenken!

  • Ob nun 1:1 Vorlage, Ideengeber oder schnell mal ein paar Werte für NSCs oder ein Überblick für Anfänger, ich finde die Professionspakete sehr nützlich und keinesfalls verschwendete Seiten!

  • Professionen sind wichtig. Auch wenn die zugehörigen, Zauber, Liturgien, Aspekte, Stile usw. viel wichtiger sind. Dennoch will ich auf die Pakete nicht verzichten müssen. Sie enthalten manchmal Boni, an die man selbst nicht gedacht hätte. Ich übernehme dann auch gerne die meisten Boni, passe dann aber mal mehr, mal weniger individuell an.



    Magie 4 könnte man noch füllen. Je nachdem, wie man das noch fehlende Zeug halt aufteilen will. Regeln zu Sahib al’Sitta samt Element-SFs und Auren, fehlende Schattenzauber, fehlende Hexalogien, fehlende andere Zauber aus DSA4, logisch fehlende Zauber, fehlende Gildenmagier-Professionen bzw. Stile, Borbaradianer, Prägungen Stufe 2, Ahnenblut, Scharlatanstile, Elementarpakt-SFs, Feenpakt-SFs, Kristallomanten, etc. Oder das Zeug wird halt auf Bände wie Elementarium, Feenband und anderes verteilt.



    Apropos Zauberbarde: Meiner Meinung nach haben alle Zauber, Liturgien und Co., die dazu dienen, Kampfwerte zu verbessern meist ein grottenschlechtes Kosten-Nutzen-Verhältnis. Wie z.B. Melodie das Kampfes. Unmengen an Kosten (AP, Zeit, AsP) für einen Bonuspunkt oder 5%. Der Zauberbarde wurde so für mich eine der größten Enttäuschungen von DSA5. Oder die Liturgie Kampfgeschick. Kostet zusammen mit dem Manöver 3 KR. Da mach ich lieber dreimal das Manöver mit der Erschwernis.

    Was ich damit sagen will: Ich wünsche mir Errata zu diesen Zaubern, Liturgien und Co.

  • Ich verstehe nicht warum man immer nach Professionen verlangt. Jetzt kommt wieder meine Gebetsmühle. Zum erst mal in 35 Jahren DSA hat man die Möglichkeit einen Charakter frei zu generieren und dann schreit man nach Professionen. Diese Pakete sind einfach teuer bezahlte Seitenfüller…

    Jaha! Aber du vergisst, dass eine Zauber- oder Geweihtenprofession ja auch Traditionsartefakte 1 bis 3, spezielle Traditionszauber oder -Liturgien, Rituale, etc. benötigt. Wenn ich mir da den Crunch zu Godi, Swafnir-Geweihten oder Skalden in GdG und den Begleitbänden anschaue, dann wird mir ganz schummerig. Wie sollte ich das alles ohne spezielle Regeln hinbekommen?!?

    Und auch mein Standard-Thorwaler muss sich schließlich mit dem "Made in Thorwal"-Kram aus der Rüstkammer der GdG ausstatten lassen. Der Bruchfaktor macht's immerhin!

    Hinzu kommen die unzähligen Vor- und Nachteile, die es speziell nur für diese eine Heldensorte gibt, herrjeh die kann ich mir doch nicht alle ausdenken!

    Oh doch kann man. Ist die Frage ob man das ganze Zeugs wirklich braucht um Rollenspiel zu spielen oder um sich da irgendwas zusammenzubasteln… Nach DSA4 war die Zeit für was neues, etwas das gut angefangen hat. Durch die freie Generierung war endlich mal Platz für die eigene Phantasie. Und die lässt man sich mit Regeln für nen Toilettengang einengen? Und schreit nach noch mehr Regeln! Muss man wirklich alles vorgekaut bekommen? Wenn man mit Phantasie an die Sache herangeht net. Aber Regelbücher auswendig lernen ist ja viel einfacher wie sich etwas selbst auszudenken. Man kann auch mit einem ganz einfachen Charakter ohne viel drum rum sehr viel Spaß haben.

    Shadow Run zB kommt seit 30 Jahren ohne Professionspakete aus, warum nur?


    Aber jetzt gab ich mich meinem Ego hin und lies mich verleiten andere bekehren zu wollen. Sorry liebe Orkis.


    Um beim Thema zu bleiben, ich wünsche mir viel mehr Abenteuer (von mir aus auch Jahrbücher) damit auf Dere endlich mal wieder was passiert! Damit DSA wieder das wird warum ich es seit 30 Jahren so liebe, eine Welt auf der etwas geschieht, sich etwas entwickelt! Bitte nicht noch mehr Regeln, die hängen einem langsam zum Hals raus und machen langsam dem BGB Konkurrenz.

    Überführte, kleptomanische Witze-Diebin

  • Professionen sind Teil der Spielweltbeschreibung. Was gibt es eigentlich alles an "Heldentypen", was können die und wo kommen sie her. Ich finde Professionen genauso sinnvoll und hilfreich wie eine Landkarte von Aventurien oder Spielwerte für Tiere. Diese Sachen könnte man sich ja theoretisch auch selbst ausdenken.