Posts by pimpfl

    Also ohne den von dir zit. Argumenten hätt ich nicht gedacht, dass der eingeschlafene Metaplot das wird, aber die Argumente haben was für sich. Mittlerweile glaub ichs auch, würde ich auch für gut finden. Oder es wird ein Namenlosen-Band, das würde auf die Argumentation auch "irgendwie" passen, aber nicht so gut wie Metaplot. Andererseits klingt Metaplot wieder "zu gut".

    die Gefahr ist allerdings dass dann nur mehr dschinnenblütige, ahnenblütige, Feenpaktierer, Vierteldrachen und was weis noch alles etc rumlaufen weil sie da halt "noch was rauskitzeln" wollen.

    Und wo ist das Problem? Jeder DSA-Runde das ihre. Das was ihr Spaß macht.

    Spielen kann man's ja immer, die Frage war ja obs deswegen auch Kanon werden muss. Ich hab ja nichts dagegen dass ihr eine Shakagra-Drow Gruppe spielt. Wenn die dann aber kanonisch shoppend durch Havena spazieren in offiz. Pubs dann ist das halt nicht mehr mein Aventurien. Ich respektiere aber deinen Wunsch, ich wollte nur aufzeigen was das Problem sein kann warum sich dann ein Redakteur (und nicht *ich*) dagegen entscheidet. Mein Satz war eher in die Richtung gedacht man sollte sich nicht zu große Hoffnungen machen dass das aufgeblasen wird.

    mehr Pakte (Elementare, Feen), mehr Ahnenblut etc.

    speziell dieser Punkt klingt grundsätzlich gar nicht so unlogisch, die Gefahr ist allerdings dass dann nur mehr dschinnenblütige, ahnenblütige, Feenpaktierer, Vierteldrachen und was weis noch alles etc rumlaufen weil sie da halt "noch was rauskitzeln" wollen. Damit geht halt die "Besonderheit/Seltenheit" solcher Wesen total verloren. Irgendwie scheint's mir auch nur bedingt zu DSA zu passen (da gibts auch aus gutem Grund keine Tieflinge etc als SC). Der Feenpaktierer ist halt so wie ein DSA4.1 Gladiator durch die Hintertür.


    Aber gegen eine Feen-SH wo halt das ein kleiner Teil ist hätte ich auch nichts einzuwenden. Ich würds als Meister halt eher eng sehen, so nach der Hausregel nur ein Exot in der Gruppe.

    ... Nur die ältesten Kampagnen spielen, ...

    Wir haben auch bewusst mit der neuen Gruppe voriges Jahr im Jahr 1002BF angefangen. Das hatte aber keinerlei Nostalgiegründe (im Sinne von alt ist besser als neu), sondern die Spieler kennen das was nachher kommt alles nicht, somit können wir alles durchspielen. Würde der Verlag morgen Pleite gehen können wir bis 1044BF spielen, ohne uns selbst AB ausdenken zu müssen und das finde ich sehr beruhigend. Ich würde aber auch nicht wollen, dass die Neuen nicht in den Genuß des Zug der 1000 Oger, der 2 Donnersturmrennen, des Orkensturms oder Borbarads Rückkehr kommen. Dafür gibts für mich überhaupt keinen Grund. Es gibt aber auch schlichtweg kein anderes dt. System was diese Menge an ABs hat, dass ich bis zu meinem Lebensende *jetzt* schon eingedeckt bin. Wenn ich mir andere Systeme wie D&D anschaue, das was die Ausstoß haben, ist gefühlt 70% Neuauflagen von ABs die es schon gegeben hat, so was ist bei DSA max. 5%. Von der Beschreibungsdichte red ich jetzt mal gar nicht. D&D zB würd ich nur dann spielen wenn ich klar und eindeutig reines Hack&Slash bevorzugen würde. Aber auch da würden mir vermutlich irgendwann die ABs ausgehen.

    Ich habe mal als Inseln im Nebel aktuell war, also vor einiger Zeit auch gedacht mit Orima könnte man was machen, war ja nie ganz klar ihr Status (Lichtelfe, Göttin, etc.), und auch die ganze Sache überhaupt mit den Elfengöttern ist eine Sache die mal aufgerollt werden sollte. Deswegen interessiert mich in welche Richtung das gehen kann, vielleicht kommen Nurti, Zerzal und Orima zurück?

    ... vergisst du da nicht einen? :evil:;)

    Ist der nicht gesetzterweise tot? Ok, mit dem Karfunkel könnte man noch was machen.

    Ich habe mal als Inseln im Nebel aktuell war, also vor einiger Zeit auch gedacht mit Orima könnte man was machen, war ja nie ganz klar ihr Status (Lichtelfe, Göttin, etc.), und auch die ganze Sache überhaupt mit den Elfengöttern ist eine Sache die mal aufgerollt werden sollte. Deswegen interessiert mich in welche Richtung das gehen kann, vielleicht kommen Nurti, Zerzal und Orima zurück?

    Nachdem ich grad beim Sonnenküste CF wieder mal beim Bonusziel-AB auf folgenden Satz gestossen bin, frag ich mich schön langsam ob's echt noch Stadtabenteuer ohne Mord gibt. Das wird echt schön langsam irgendwie exzessiv, aber nicht wegen der Gewaltverbrechen, sondern weil's irgendwie immer aufs selbe rausläuft.


    Kalias`Labyrinth: "Doch noch während sie sich bei Wein und Wettkämpfen amüsieren, geschieht ein grausames Verbrechen: Ein angesehenes Mitglied des Adels der Insel wird ermordet!"

    Ich würde mich sehr über die noch ausstehenden Regionalkampagnen in Uthuria freuen. Beziehungsweise, dass es mit dem in der ersten Kampagne angedeuteten Plot weitergeht.

    Uthuria verhieß Neues.

    ...

    Ich hoffe weiter auf Elementarband, Feenband, 3. Götterband und 3. Kompendium.

    a) Uthuria wär super.

    b) Untote wären aus meiner Sich auch extrabandwürdig, Drachen zwar auch, aber für die würde *ich* jetzt keinen Band brauchen.

    Stelle auch fest, dass für orale Kulturen ein geschriebenes Vademecum ziemlicher Blödsinn wäre - zumindest als Ingame-Büchlein, was sie ja im Groben bisher immer gewesen sind.

    Kommt darauf an, wer es verfasst (hat), könnte ja ein menschlicher Historiker sein, der bei Orks gefangen war, also ich halte das durchaus für machbar. Das Noio Brev ist da auch ähnlich.