Posts by pimpfl

    Ja, bei Facebook. Wer da nicht schauen mag: unser Artikel bei Nuntiovolo

    Grad gelesen, danke für die Info. Gut, dass ich nicht um Geld gewettet habe, denn DAS hätte ich wohl nie erraten :)


    Meine 4 Top Prio:

    - Neuauflage von P&P Klassikern mit DSA5 Ruleset (Philleason, Orkenhort, Südmeer, Borbarad, etc.) und auch die Klassiker-Computerspiele als P&P *).

    - Uthuria (grad da können sich ja "neue" Autoren austoben, weil da nicht viel gesetzt ist

    - Megadungeon á la Undermountain (Umrazim?)

    - RSHs / Vademecums / Feenband


    *) Meine Meinung ist die, dass gewisse (Ultra-)Klassiker in *jede* neue Regelversion (ausg. Minor-Releases wo ich ohne aufwand als DM selbst konvertieren kann) neu aufgelegt werden sollten. Das ist einmalig zwar ein Aufwand, weil man das dem Zeitgeist anpassen muss, aber die Regeln zu adaptieren bei einer weiteren Neuauflage, sollte dann kein Problem mehr sein.

    Ich für meinen Teil fände es ja irgendwie unterhaltsam, wenn redaktionell festgelegt wird, dass Rastullah eine Maske des Namenlosen ist und die Novadis also den Namenlosen verehren, ohne es zu wissen. Aber wünschen tue ich es mir nicht wirklich, nein. Zu heftig in den Auswirkungen auf Aventurien, denke ich.

    das geht schon aufgrund von "Woke" nicht.

    Hi, nachdem der Spruch ja (u.a.) auf Paradiese per Regel nicht funktioniert, stellt sich mir die Frage welche Seele denn in ein (12G-) Paradies kommt (wer nicht ist tw. klar, zB Paktierer)? Gibts da was in den Büchern? Kommen Geweihte automatisch rein? Oder treue Gläubige? Wie regelt ihr das als SL wenn einer zb ein Mordopfer contacten will?

    Im P-Vademecum sind so ein paar Handzeichen beschrieben (quasi ne Sonne in die Luft malen) analog zum Kreuzzeichen der Kath. Die Formulierung ist aber mehrdeutig. Wie handhabt ihr das bzw. gibts da nen Thread dazu? Konkret: Beginnt man mit beiden Händen/Fingern an einem Punkt zB oben und fährt dann zusammen nen (Voll-)Kreis ab oder macht man 2 Halbkreise? Beim Schwören mit 3 Fingern hält man die Hand wirklich "ausgestreckt" oder abgewinkelt wie in D/Ö? "Ausgestreckt" wirkt irgendwie realgeschichtlich "verwirrend".

    Bevor Geister kommen, bitte erstmal Elementarband samt Pakte, Ahnenblut und Meister der Sechse sowie Feenband mit Pakten und Ahnenblut.


    Denn bisher kommen praktisch nur düstere Zauberer auf ihre Kosten. Inzwischen schon 5 Bände nur für Dämonologen und Co. Als ob es nichts anderes gäbe. MNn wäre schon vor dem Chimärenband mehr Abwechslung angebracht gewesen.


    (Hinzu kommen etliche Dämonenpaktgeschenke in Magie 3, die kaum einem SC was nützen. Elementar- und/oder Feenpaktgeschenke wäre in einem Buch für SCs viel sinnvoller gewesen. Dämonenpaktgeschenke hätten besser in Aventurische Meisterschaften gepasst. Für mich immer noch eine ärgerliche Fehlentscheidung.)

    Für die Feensachen kommt doch *sicher* wieder ein eigener Feenband :P

    Mein Komment war, Ulisses soll mal sagen ob das jetzt tot ist und freigegeben oder ob da in den nä. 3-5 Jahren was kommt. Mir wärs wichtiger als Güldenland, weil es mE enger mit Av zusammenhängt und nicht so "High-Fantasy" ist wie Myranor. Wenn sie nix machen - auch ok, dann solln sie's halt sagen.

    [warnbox]Hier geht es um das AB. Nicht um kosmologische Hintergründe, nicht um Shinxir, nicht um Sternenfall-Metaplot und was man dazu gerne hätte.[/warnbox]

    naja so ganz losgelöst sehen (wenn das eben der Hauptplot ist) kann man das aber jetzt auch wieder nicht, aber wenns die Forenbürokratie halt so haben will...

    Zum Thema: ich werds kaufen, so es mal echt erscheint.

    Weiß schon jemand wie nützlich das Schirmset ist, oder ist noch nicht im CC?

    Naja ich finds im Zusammenhang mit dem Karmakorthäon schon sehr spannend, wenn neue Herausforderer gegen die alten Götter auftauchen. Weil das ist ja der Unterschied zu z.B. Charyptoroth. Sie ist eine Antagonistin im bösen Sinne. Numinoro ist ja nicht böse. Auch Shinxir nicht. Und es gab sie ja schon mal in Aventurien, nur halt bevor Spieler drauf losgelassen wurden.


    Ich glaub daher es ist weniger Wille zur Exotik, als mehr den Ofen der Soap Opera anheizen, was ja DSA nun mal ist. Es kommt ein neuer Wassergott in die Stadt und dann stellt sich raus, es ist der lange verschollene Bruder von Efferd. Und nicht nur das, die Stadt gehörte mal ihm und Efferd hat ihn ausgeboten.

    Ins Horasreich kommt ein neuer cooler Kriegsgott, der sich der ganzen Soldaten- und Söldnerhaufen annehmen will, entgegen der elitären Aristorkaten und eine Alternative zum ohnehin sehr nahe am niederhöllischen Abgrund stehenden Kor. Etc.

    Wo Borbarad eben Soap Opera mit derischen Figuren war, ist es jetzt eben mit den Göttern. Was ja die alten Griechen schon gern gemacht haben. ^^

    a) Auch ein Erzdämon kann einen Sitz in Alveran erlagen denke ich. So gesehen kein Problem.

    b) Ja, da hat man dann nachträglich eingeführt dass die schon mal da waren, weil man Erklärungsnotstand hatte, wieso Myranor Götter hier keiner kennt. Naja. Überzeugt mich als Argument jetzt nicht, aber was solls. Das ganze spiegelt ohnehin nur meine Meinung wieder. Ich hätts bei Kor gegen Rondra belassen als den Hornissenheini zu importieren... naja Insekten sind halt grad groß in Mode am Teller.

    Man muss sich halt im Klaren sein, dass man mit einer kleinen Truppe nicht direkt Aventurien für den neuen Gott "erobern" kann. Vor allem der Adel, vor allem im Horasreich, wird halt wenig Interesse haben Rondra für Shinxir aufzugeben. Man wird dann halt einen Ketzer spielen und das eben nicht nur für die Rondrakirche, sondern den ganzen 12 Götterglauben.

    Der normalsterbliche Alrik hat weder von Numinoru noch von Shinxir je was gehört. Das ganze klingt mir ohnehin nach "neulich in der Redax": Hey, wir haben grad keinen Bock/keine Resourcen was mit Myranor zu machen, jetzt importieren wir halt ein paar Aspekte (Stichwort 3. Auge, Götter) nach Aventurien. Haut mich nicht vom Hocker als Alteingesessener, der mit Myranor nix am Hut hat, da fand ich diese Marbo Geschichte eher interessant, da das ein eingeführtes Konzept ist, wie Orima bei den Elfen. Aber das ist selbstverständlich nur meine bescheidene Meinung. Wenn ich eh schon Charyptoroth als Efferd Antagonist habe, brauch ich dann wirklich noch Numinoru?


    Klar ist aber ein Trend erkennbar, dass man mal einen Exoten spielen will. Ich denke halt, dass der bereits etablierte Kanon da auch einiges bietet (Paktierer, Beschwörer, Halborks, Marbovamp, Nekromanten, Drow äh Nachtalben). Irgendwann wirds für mich als Meister auch nicht mehr handlebar wenn ich 1 Mio verschiedene Geweihte o.ä. mit Myriaden an Liturgien habe. Vor allem da es mit Kor eh schon einen Zweitaspekt zu Rondra/Kampf/Krieg gibt.


    Ich glaube man verrennt sich selbst da in was mit den Exoten. Man will keinen klassischen Rondrageweihten spielen, aber anstelle des Naheliegenden, nämlich zB eine schräge einäugige, rauschkrautsüchtige Rondramystikerin zu spielen, schreit man nach Kor oder Shinxir.


    Zurück zum Thema: Dass mit dem "Marketing" Erwartungen geweckt wurden, die tw. nicht erfüllt wurden, sollte man nicht dem AB selbst ankreiden, was aber auch nicht heisst, dass man nicht "Dampf ablassen" darf :)

    Damit kann ich eh leben, hab ja alle "grünen". Wollte nur wissen ob ich was verpasst habe oder das eh noch der aktuelle Status ist...

    Da ja auch noch neue Zauber rein kommen sollen, werden sie wohl sicherstellen, dass das für mindestens mal 2-3 Jahre Bestand hat. Und wenn dann ein oder zwei Zauber doch irgendwann fehlen, kann ich da drüber hinwegsehen. Ansonsten kommt das Buch nämlich... nie

    Während ich mich deiner Wertung anschließe, sei darauf hingewiesen, dass Ulisses im KOmmentarbereich des CF sogar explizit gesagt hat, dass sie kommende Zauber nicht ausschließen will. Was ich aber auch für ganz normal halte - wenn auch weniger mit Blick auf RSH (das könnte man jetzt abfangen) - als mit Blick auf Abenteuer, wo diverse alte, neue, wiederentedeckte Zauber oft entscheidene Plotdevices sind.

    Wiederentdeckte Zauber sehe ich auch als größte Quelle für weitere Zauber. Weil in Abenteuern werden ja ansonsten vor allem dann Zauber von Traditionen vorkommen, die im Grimorum sowieso nicht vorkommen wie Einhörner, Dämonen oder ähnliche reine NSC Traditionen.

    Also dieses neue "Grimorium Cantiones" soll über 500 Seiten bekommen. Wenn ich meinen Liber Cantiones ansehe, der ist bei ca. 300 Seiten ca. 3 cm dick. Das Grimorium wird dann ja ein richtiger Ziegelstein. Vielleicht wäre es besser, das Buch in zwei aufzuteilen.

    Ach das geht schon. Magus: Die Erleuchtung Grundregelwerk sind 696 Seiten. A4 aber in dem Fall.

    Nach dem Grim werden sicher auch noch neue Zauber publiziert werden, das war auch beim Liber so, damit hat man zu rechnen. Was aber blöd wär, wenn zB mit einem Elementarium gleich auf einen Schlag ein ganzer Haufen neuer Zauber kommen würde der nicht im Grim drin ist.

    Das Papier so Bibelseitendünn. Das wäre nicht nur dann besonders dünn und leicht, sondern auch noch historisch stylisch.

    Spaltpilz: alles nur nicht aufteilen, sonst kommt so was raus wie in den bisherigen (Pandem/Herb) dh nicht von A-K und L-Z sondern wilde Mischung. Dann definitiv einen Wälzer.

    Eh gut, da ersparen wir uns, neue Helden auszuwürfeln. Wir spielen nämlich grad 1003BF, bis wir in 1044BF ankommen, sind unsere Chars ingame 60+. Das bisschen Metaplot schaffen die in Bruce Willis Weise locker wenns so weitergeht, da haben sie eh schon eine Villa in Al'Anfa und lassen sich auf der Sänfte zum Rabenkrieg tragen, machen ein paar Kommandoaktionen, zeigen ein paar Jungtuter wie der Hase läuft und gut ist's. Dann mit Orden behangen ab zur Sonnenküste zur Weinverkostung ins knochenschonende Inselklima und nebenbei noch einen kleinen Namenlosenkult ausschalten und schon lässt man wieder ein Jahr in den Bardo Thermen bei Wein und Weib verziehen bis der Metaplot wieder einen Rülpser macht. So ein altersgerechter Metaplot hat halt seine Vorzüge, wenn man in der Inselterasse gemütlich Bosparanjer schlürft und junge Schankmaiden mit Geschichten über gefährlichere Zeiten, fliegende Städte, Ogerzüge, Orkstürme und untote Drachen beeindruckt.

    Auf Wetten, dass nach dem Grim keine neuen Zauber mehr kommen gehe ich all-in dagegen . Wär auch nicht im Stil der Jahrelangen Unternehmenspraxis, also würde ich mir das auch nicht erwarten. Ansonsten find ich das CF gut, werde aber erst zuschlagen wenn ich reingucken kann. Außer den Vades und Brevieren, die kauf ich ungeschaut^^