Nahema ai Tamerlein

  • Quelle?

    [...] Ich finde die Frage immer ziemlich herablassend, zumal bestimmte Dinge irgendwo mal gelesen wurden und man (ich) nicht immer Lust hat sämtliche Boten, Kurzgeschichten, etc. durchzulesen, nur um dann noch zerpflückt zu werden, weil nun grade das Buch laut Aussage von XYZ als nicht canonisch gilt... [...]

    Das interessiert mich nicht. Im Thread wurde explizit nach den Quellen gefragt. Wenn also irgendwelche Aussagen reingeschmissen werden, die nicht mal ansatzweise bequellt sind, bedeutet das schlicht: Thema verfehlt. Es steht auch jedem frei anzumerken, dass man die Quelle gerade nicht zur Hand hat. Halbwissen und nicht nachvollziehbare Aussagen gibt es viel zu viele. Dem kann man nur entgegenwirken, wenn nach Möglichkeit alles bequellt ist. Falls du eine bessere Möglichkeit kennst, bin ich stets dafür offen. :)


    Im Übrigen hat mich einfach interessiert, was dann in jener Quelle wohl sonst noch so über Nahema geschrieben steht, denn Freizauberei ist bereits eine starke Ansage.

  • A) Quellen -> siehe WikiAventurica.

    B) Es wurde eindeutig nach Bildern von Hamena bzw. ihrer Alternativen Erscheinungen gefragt. Aber ncihts über ihre Zauberkunst und Unterwäsche.

    C) Daher bitte beim Thema bleiben.

    D) Ich gebe mir die Mühe jedesmal die Quelle zu meinen Daten/Wissen herauzusuchen, und erwarte dies auch von anderen.


    ( e) Geo0, S.231; "vollendete Zauberin; auf dme Gebiet der Illusion kann sie als Freizauberin betrachtet werden etc. etc. Visibiliti!)


    Das aktuellste - und erstmals farbige - Bild von Nahema ist im DSA5-Almanach, S.208 ... aber os atemberaubend Schön sieht sie da nicht aus ^^

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • Das interessiert mich nicht. Im Thread wurde explizit nach den Quellen gefragt

    Es wurde gefragt ob in der Wiki noch weitere Tarnidentitäten sind, nicht, dass alles bequellt werden muss.

    Ich hab nichts dagegen, dass jemand höflich danach fragt, ob man bitte nachschauen kann, wo man selbst zu doof ist es zu finden (oder zu suchen).

    Bitte nimm es nicht persönlich (denn so ist es nicht gemeint), aber nur ein "Quelle?" hinzurotzen ist imho nicht dienlich...

    Nietzsche und Amazeroth - Also sprach Zarathustra (zweiter Teil):


    Was erschrak ich doch so in meinem Traume, dass ich aufwachte? Trat nicht ein Kind zu mir, das einen Spiegel trug?

    "Oh Zarathustra - sprach das Kind zu mir - schaue Dich an im Spiegel!"

    Aber als ich in den Spiegel schaute, da schrie ich auf, und mein Herz war erschüttert: denn nicht mich sah ich darin, sondern eines Teufels Fratze und Hohnlachen.

  • Das aktuellste - und erstmals farbige - Bild von Nahema ist im DSA5-Almanach, S.208 ... aber os atemberaubend Schön sieht sie da nicht aus ^^

    Entweder künstlerische Freiheit oder schlechte(r) Künstler(in)... ;)

  • Hier mal nur so als Auffrischung was ich denn suche .... es wird glaube ich immer noch einiges durcheinander gewürfelt ....


  • So weit ich weiß, gehört auch eine lange (aristokratische) Nase immer zum Aussehen mit dazu.

    Jedenfalls bin ich der Meinung, immer über eine Beschreibung dieser in den Romanen gestolpert zu sein.

    "Wenn 2 Menschen ein Geheimnis teilen, ist es einer zuviel" (chinesisches Sprichwort, etwa 200 AD)


    "Jede Geschichte hat mindestens 3 Seiten, die der Beteiligten und die Wahrheit!" (chinesisches Sprichwort, etwa 200 AD)


    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die Dummheit der Menschheit! Allerdings bin ich mir beim Universum noch nicht absolut sicher." (Albert Einstein)

  • So weit ich weiß, gehört auch eine lange (aristokratische) Nase immer zum Aussehen mit dazu.

    Jedenfalls bin ich der Meinung, immer über eine Beschreibung dieser in den Romanen gestolpert zu sein.

    ... und ihre schmächtige Gestalt.

  • und die haare und die augen sind immer gleich beschrieben von der farbe her

    Meistens vom Handy geschrieben, also bitte seht mir Fehler nach.

  • Ich fand diese Diskussion hier spannend genug, um bezüglich Nahemas Entstehung mal bei einer Person nachzufragen, die es vermutlich am Besten wissen müsste: Ina Kramer, die ja zum einen die meisten der Abbildungen von Nahema gezeichnet hat und deren Bauchtanzlehrerin wohl die Vorlage für Nahema war. Hier meine Fragen und Inas Antworten, die vielleicht den einen oder anderen interessieren könnten:


    Quote
    Sind die Magierin Nahema und die gleichnamige Tänzerin aus "Nedime - Tochter des Kalifen" ein und die selbe Person, oder ist die Namensgleichheit Zufall?
    Nahema hat sich entwickelt. "Nedime" ist ein sehr frühes Abenteuer. Ich glaube, bei der Tänzerin hat Ulli zunächst an meine Bauchtanzlehrerin gedacht und sich dann überlegt, die Figur auszubauen.
    Quote
    War die "Dame Nahema von Dela", die zu Zeiten der großen Flut am Fürstenhof in Havena lebte, auch die berühmte Magierin?
    Nahema von Dela sagt mir nichts.
    Quote
    War Nahema irgendwann mal Spieler-Charakterin von Ulli, oder hat er sie nur als Meisterperson auf Euch losgelassen?
    Nahema war immer eine Meisterperson.
    Quote
    Behält Nahema bei der Verwandlung in Lamertien/Materniel ihre schwarzen Augen stets bei? Hat Nahema blasse Haut oder ist sie tulamidisch gebräunt?
    Ich glaube schon, dass auch Herr Lamertien diese beunruhigenden schwarz schillernden Augen hat. Über die Hautfarbe ist mir nichts bekannt, aber so wie ich Nahema porträtiert habe, hat sie wohl eher helle Haut.
    Quote
    Hatte Ulli einen ausgearbeiteten Plan über Nahema, ihre verschiedenen Identitäten und Absichten, oder hat er sie einfach immer aus dem Hut gezaubert, wenn er eine Deus Ex Machina brauchte?
    Wie gesagt, Nahema hat sich meines Wissens im Laufe der Zeit entwickelt.
  • Wie gesagt, Nahema hat sich meines Wissens im Laufe der Zeit entwickelt.


    Danke Kai, Danke Ina. *der ORk verbeugt sich so schwung- und huldvoll, dass sich seine fettigen, dünnen Haarsträhnen vom Kopf lösen und fliegen....


    *lächelt* Das gilt für DSA im allgemeinen. Daher sollten sich die Regeln immer dem Spiel und Spielspaß unterordnen. Sie sind halt nur eine Abbildung für das was den Helden möglich ist. Natürlich sollten sie den Helden Sicherheit geben und verlässlich sein. Aber nicht 100%ig.

    Nietzsche und Amazeroth - Also sprach Zarathustra (zweiter Teil):


    Was erschrak ich doch so in meinem Traume, dass ich aufwachte? Trat nicht ein Kind zu mir, das einen Spiegel trug?

    "Oh Zarathustra - sprach das Kind zu mir - schaue Dich an im Spiegel!"

    Aber als ich in den Spiegel schaute, da schrie ich auf, und mein Herz war erschüttert: denn nicht mich sah ich darin, sondern eines Teufels Fratze und Hohnlachen.

  • (Tsss ... Nahemas Turm aus der Havena-Box - und deren Hintergrund (Frau Dela) sollte man doch kennen ^^)

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • Sorry für die späte Antwort,

    auch meinen Dank an dich Kai Frerich für dieses kleine Interview !



    Ich hätte aber hier noch eine Frage an die Spielgemeinde zum Punkt Nahemas Augen !?

    Ist hier nur die Iris bei Nahema schwarz und der Augapfel normal weiß ? Oder das komplette Auge schwarz ? Was aber wohl schnell für dämonisch gehalten werden könnte ....bzw. bei Tarnidentidäten schneller auffällt als nur mit tiefschwarzer Iris ....

  • Sie hat ganz normale Augen. Nur die Iris ist halt tiefschwarz, was aber auch nicht so unnatürlich ist.