Posts by Tengwean

    Thargunithread zum Gruße!

    Ich betreibe mal, in Anbetracht des Thread-Titels, etwas Thread-Nekromantie und erkundige mich, ob Foristen, die das Abenteuer kennen, diese Einteilung der einzelnen Abschnitte teilen würden:

    1. Der Botenstern (Svellttal) - Einführung, besitz des Botensterns
    2. Das Erbe der Alten Stadt (Tjolmar) - Vollständige Infos zum Botenstern und Andeutung, dass es eine Kette von Ereignissen gibt (... Rad ins Rollen gebracht ...)
    3. In den Händen des Weisen (Gareth) - Übersicht über wichtige Ziele der Reise
    4. Neue Akademie auf alten Mauern (Wagenhalt) - Weitere Ziele der Reise, ggf. magische Gegenstände
    5. Schlunder Handwerkkunst (Schlund) - Phrase fürs MDCA
    6. Aranische Rätsel (Zorgan) - Weiterleitung und Vorausdeutung, dass Khunchom eine wichtige Rolle spielen wird; ggf. Khelbara als Verbündete
    7. Immerwährend gehütetes Wissen (Khunchom) - Weiterleitung und Vorausdeutung auf Esmaldas Grab; ggf. Khadil als Verbündeten
    8. Graue Nächte (Rashdul) - Vorarbeit für Später; ggf. Hasrabals Leute gegen sich aufbringen mit entsprechenden Konsequenzen später
    9. Behütetes Mondwissen (Palmyramis) - Phrase fürs MDCA
    10. Der Herr der Rätsel (Fasar) - Weiterleitung und Vorausdeutung auf die Wichtigkeit von Licht
    11. Mondstrahl (Vinsalt) - Anleitung fürs MDCA
    12. Zu den Sternen/Das Goldfelser Observatorium - Weiterleitung und Argelions Perspektive auf die Bedeutung des Sternenfalls für die Zukunft
    13. Altaïa – Die Ruinenstadt - Phrase fürs MDCA
    14. Schiefe Sterne (Khunchom) - Wichtige und erklärende Informationen
    15. Sterne im Berg (Rashdul) - Schlüssel zum MDCA
    16. Die Reise in die Gor (z.T. Anchopal) - Reise
    17. Finale - Entschlüsselung des MDCA

    Ich stehe nämlich ein wenig vor dem Dilemma, dass ich gerne die meisten Stationen (bezüglich der jeweiligen Lokalität) unangetastet lassen würde (um das AB ein wenig als Rundreise durch Aventurien zu benutzen) aber 6., 7., 10. & 12. in der Form aus dem Buch nicht wirklich wichtig erscheinen. Solange ich deren Rolle für die Handlung richtig deute, müsste ich die also stärker überarbeiten als den Rest.


    Also, übersehe ich was? Habe ich was vergessen?


    Grüße

    T

    Guter Einwand. In der Havena SSH wird nur gesagt, dass sie Hüterin des Raben ist, also Praetorin. Es wird nicht ausdrücklich gesagt, dass sie eine Geweihte ist, wenngleich der Titel dies meine Meinung nach stark impliziert.

    Vielleicht würde Sagarta so in der 5. Edition nicht mehr funktionieren. DIe Quellen stammen ja aus älteren. Das wäre bei weitem nicht der erste Fall. Ein zwingender Beweis dafür, dass das in der 5. Edition geht, ist das also eher nicht, höchstens ein Hinweis. :)

    Die Gute existiert auf jeden Fall noch in der 5. Edition und ist auch als genau das Beschrieben, was sie vorher war. Havena - Versunkenen Geheimnisse versieht sie jedoch nicht mit Werten, sondern erwähnt und beschreibt sie nur in zwei Sätzen. Es wird auch nicht darauf eingegangen, wie ihr "Zustand" mit den Vampirregeln interagiert, welche beim Erscheinen zumindest für Kinder der Finsternis bereits existierten.

    Ehrlich gesagt: die Einschränkung von HKW (Schmerzen nehmen) auf durch LeP-Verlust entstandenen Schmerz war mir bisher entgangen und ist für mich persönlich das beste Argument, dass Schmerz durch LeP-Verlust sich nicht nach 4 Stunden abbaut. Bei den anderen Zuständen ist es, meinem Empfinden nach, eindeutiger formuliert, aber mit diesem Wissen bin ich von deiner Ansicht überzeugt.

    Das trifft beispielsweise auf Schmerz durch niedrige LE zu, welche eigenen Sonderregeln folgt (nämlich dem automatischen Abbau, wenn die LE über die Schwellen steigen)

    Allerdings wird diese Regel im Regeltext für den Zustand Schmerz selbst direkt vor dem Satz mit den 4 Stunden genannt. Es hängt also vor allem davon ab, wie man den Satz

    Quote from Regelwerk S.34 (3. überarbeitete Auflage)

    Steigen die Lebenspunkte wieder über diese Begrenzungen, verschwindet damit auch die entsprechende Stufe Schmerz.

    versteht. Ist das die einzige Möglichkeit, durch LeP-Verlust entstandenen Schmerz abzubauen, oder eine zustätzliche. Da Schmerz im normalen Abenteueralltag wohl im Großteil der Fälle durch LeP-Verlust entseht, würde ich dazu tendieren, dass die LeP-Regeneration zusätzlich zur 4-Stunden-Regel hilft.

    Aber es ist auf jeden Fall nicht so eindeutig, wie ich es in Erinnerung hatte. :/

    Ich würde sagen, dass man nach 4 Stunden eine Stufe Schmerz abbaut, selbst wenn man geringe LE hat. Nur erleidet man sofort wieder alle durch fehlende LeP hervorgerufenen Schmerzstufen, sobald man einen einzelnen SP einsteckt.


    So handhabe ich das jedenfalls, denn es erlaubt Charakteren, ein oder zwei Stufen Schmerz vorläufig "wegzustecken", wenn sie länger ohne Rast unterwegs sind, keine Heilmöglichkeit haben, aber bereit sind, etwas zu wagen. Dann haben sie es zumindest auf dem Weg zum Ziel irgendwann wieder etwas leichter, wenn die Stufe(n) abklingt.

    Könnte mir jemand die Namen der Karten SWK039-042 aus dem Spielkartenset der Siebenwindküste nennen? Ich versuche, die wieder zusammenzusammeln, aber ich habe keine Ahnung, welche das noch sein sollen.

    Danke. :)


    Edit: Ein Vogel hat mir dankenswerterweise meine Antwort geflüstert, hat sich hier also erledigt.

    Ich kaufe die RSHs immer als Boxen, da mich als (relativen) Neuling das alles interessiert und ich besonders die Karten (beide Sorten) interessant/nützlich finde, die anderen Gimmicks sind halt nett und die Boxen erlauben mir, das Limitierte Motiv zusätzlich zum eigentlichen Cover zu haben.

    Ansonsten habe ich bisher alle Regelbände, aber da werde ich in Zukunft wohl weniger enthusiastisch zuschlagen, aber als HC-Fan doch neue/gebrauchte Erstauflagen wählen müssen.

    Bei den blauen Bänden habe ich glaube ich auch alles, die haben mich bisher nicht enttäuscht.

    In Sachen Spielkarten nehme ich mit, was sich anbietet, aber da ich derzeit keine Runde am echten Tisch habe, nicht alles. Und nach AMA III bin ich bei Regelkarten besonders zurückhaltend.

    Der Kickstarter ist jetzt übrigens seit 24 Minuten live und wird so wie es aussieht in den nächsten 6 Minuten das letzte der 8, korrigiere 9, ursprünglichen Stretchgoals freischalten. :D


    Edit: Während ich schrieb war‘s dann auch schon soweit :)

    Kleine Beobachtung von mir dazu: Wenn meine Spieler mit einem wenig kämpferischen oder auf Nahkampf konzentrierten Charakter ihre erste Fernkampf-KT lernen, nehmen sie meistens Armbrüste. Es ist zwar nur ein AP Unterschied pro Punkt FW zu Bögen, aber zum einen wollen sie meistens mehr AP für ihr Kerngebiet übrig behalten, zum anderen bedeutet das für 12 AP Investment einen Unterschied von KTW 12 zu 10 (der Abstand von 2 Punkten bleibt etwa bestehen).

    Ich würde daher, zumindest meiner Erfahrung nach, sagen, dass die Regeln das in ihren Grenzen relativ gut abbilden.

    Golems haben bisher drei Typus ...

    • Magisches Wesen, humanoid
    • Golem, humanoid
    • Nichtlebende (Golem), humanoid

    Ersterer Typus kommt im RGW (s.255/309) nicht vor, daher würde ich sagen, dass war entweder ein Fehler in Eiserne Flammen oder es hängt mit der besonderen Art von Golem, bei der dieser Typus steht, zusammen. Der letzte Eintrag passt ungefähr zum RGW und ist aus dem gleichen Band von einer anderen Art Golem.

    Der mittlere Eintrag entspricht am besten der Notation bei anderen Wesen, daher sollte das der richtigste Typus sein.

    Bezüglich des Umschmiedens vom geweihten Hammer bei DSA5: Wenn es ein Zeremonialgegenstand ist, ist der unzerstörbar, also auch nicht umzuschmieden. Wenn es nur ein geweihter Hammer (also nur mit der Objektweihe hergestellt) ist, könnte man den umschmieden. Ob dann aber noch die Weihe drauf liegt, ist unklar. Ich würde meinen, dass dann erneut die Weihe darauf gesprochen werden muss. Dann könnte man daraus theoretisch auch einen Zeremonialgegenstand machen, wenn man die SF dazu hat (oder jemanden aus der eigenen Kirche kennt, der sie beherrscht).

    Nachdem die Gruppe endlich in Trallop angekommen ist - eine Stadt, in der noch keiner von ihnen war, gibt es eine unfreiwillige, selbstgeleitete Führung durch die Stadt, da sie von Süden eintreten und im Therbûniten-Kloster unterkommen wollen. Um die besondere Befestigung und die verschiedenen Stimmungen der einzelnen Viertel zu etablieren erzähle ich also, wie sie ihren Weg entlang der Hauptstraße durch die einzelnen Viertel und die zahlreichen Stadttore von Trallop finden, wie die Fassaden sauberer und prächtiger werden, doch alles verbunden durch die allgegenwertigen Mauern und Türme, von denen der Löwenturm der Bärenburg alles

    Als sie an ihrem Ziel sind und meine Führung vorbei ist kommt von einem Spieler die knappe Zusammenfassung: Also, Trallop: Türme, Tore, Tortürme und Therbûniten.

    Alles innerhalb des MR, aber teils über Provinzgrenzen hinweg:

    Wenn ein noch nicht volljähriges Kind von Adeligen von Zuhause fortläuft, müssten dann andere Adelige, in deren Herrschaftsbereich sich dieses Kind aufhält, das Kind wieder zurückschicken (vorausgesetzt, sie sind über die Situation informiert, z.B. durch einen zur Suche ausgeschickten Diener der Eltern)? Oder können sie das Kind auch einfach seines Weges gehen lassen, ohne sich strafbar zu machen?