Meinungen zum Ulisses-Crowdfunding

  • Nachzügler-Phase für Einzelprodukte wäre schön. Wenn das dann nicht irgendwelche zusammengestellten Sets sind (gab es zu Retro und WdV ja auch). Kannst du die Facebook-Info mal verlinken?

    Wie gesagt, ich hatte das unter nem Kommentar zu nem Kommentar geschrieben, der von "Das Schwarze Auge" kommentiert wurde...

    Müsste ich mal nachher am Schleppi schauen... weiß nicht mal ob das öffentlich zu lesen ist...


    Tante Edit:

    So, Abrechnung ist durch und da ich bald Geburtstag habe beschenke ich mich selbst mit der Edition in der Box. Die beiden Abenteuer hätte ich mir eh dazu geholt, dann wäre ich auch schon bei 90€... muss auch mal sein. In diesem Sinne...

  • Ulisses kann sich aber eigentlich nicht leisten gegen seine Kunden zu arbeiten. So viele von uns gibt es nicht

    Wäre aber nicht das erste Mal... ;)

  • Ulisses kann sich aber eigentlich nicht leisten gegen seine Kunden zu arbeiten. So viele von uns gibt es nicht

    Wäre aber nicht das erste Mal... ;)

    Das Ulisses gezielt versucht die Kunden zu übervorteilen? Das müsstest du mir genau erklären ;)


    Und bitte nicht mit dem Argument kommen, DSA 5 als Ganzes wäre gemeint :P

  • Das Ulisses gezielt versucht die Kunden zu übervorteilen? Das müsstest du mir genau erklären ;)


    Und bitte nicht mit dem Argument kommen, DSA 5 als Ganzes wäre gemeint :P

    Ich meinte nicht, dass sie die Kunden gezielt übervorteilen, sondern dass sie mehr oder weniger unbewusst am Bedarf vorbei produzieren. Wir kennen doch alle DSA-Produkte, bei denen man sich ernsthaft fragt, was das ganze sollte.

  • Man wartet auf einen Kracher, der ohne CF nicht möglich wäre?


    Die Hoffnung kann m.E. nur enttäuscht werden, da es mit einem Kracher, einem unfassbar tollem und bahnbrechendem Produkt, so sein würde, dass er ohnehin gekauft weeden würde. Würde ein Produkt ohne CF zum Ladenhüter werden, würde ich etwas bescheidener formulieren.


    Ich halte das Ankündigen von (wie war/ist der exakte Wortlaut?) besonders coolen Dingen für typisches Marketing-Geschwätz. Als Beispiel werden auf dem KRK vom Chef immer alle Produkte als unglaublich cool dargestellt. Wie sehr man ein Produkt in seiner Qualität mit einem Cover verbinden kann, wurde mir da erst gezeigt. Wieso sollte man die Ankündigung, dass dad CF coole Dinge ermöglicht, von anderen coolen Dingen unterscheiden, die zumindest für mich ganz gewöhnliche (sogar oft überflüssige) Produkte sind?

  • Das Ulisses gezielt versucht die Kunden zu übervorteilen? Das müsstest du mir genau erklären ;)


    Und bitte nicht mit dem Argument kommen, DSA 5 als Ganzes wäre gemeint :P

    Ich meinte nicht, dass sie die Kunden gezielt übervorteilen, sondern dass sie mehr oder weniger unbewusst am Bedarf vorbei produzieren. Wir kennen doch alle DSA-Produkte, bei denen man sich ernsthaft fragt, was das ganze sollte.

    Das ist aber ja rein subjektive Wahrnehmung. Selbst Handelsherr und Kiepenkerl hatte seine Fans. Ich fand es auch nicht schlecht.


    Und es ging ja darum, dass Ulisses bewusst gegen die Kunden arbeitet. Nicht, dass sie mal mit einem Produkt falsch liegen. Das passiert natürlich immer mal wieder. Das gab es schon unter Schmidt Spiele.



    PS zum Thema: inzwischen sind ja doch etliche coole Dinge noch dazu gekommen im CF, wie zu erwarten war, nimmt die Zahl derer gegen Ende des CF signifikant zu :)

  • Ich habe sowieso meine Probleme mit den dortigen Charakteren. Ich bin nie begeistert, mehr als selten unterhalten und oft enttäuscht von ihrer Internetpräsenz --> dazu tragen vorallem Dinge bei, wie die offenkundige Ablehnung von DSA eines Ulisses Mitarbeiters während eines DSA1 streams ( oder das gefresse - BAH).


    Ich bin auch harter Feind der Ulisses Produktpolitik.

    Sie werfen nicht nur soviel schwachsinnigen Nonsens auf den Markt , wie irgendwelche SpielMarker für die Übersicht, nein, sie teilen auch die Produkte brutal auf. Regionale Rüstkammern sei hier das Stichwort. Mich erinnert das stark an die Paradox DLC Politik ( falls jemand damit was anfangen kann ). Über die aktuelle Havenabox lässt sichs streiten, obwohl ich eher denke, dass sie Nischenprodukte von DSA crowdfunden sollten. Als Beispiel eine Echsenbox etc. etc. etc.. Havena werden sowieso einige kaufen, da es direkten Bezug zur Welt hat.

    Ich finde es auch merkwürdig, dass die Crowdfundingprojekte immer weit über den Wert gekommen sind. Wo ist das Geld hin? Warum produzieren sie nicht davon, sondern nutzen eine Entlastung durch Belastung aller Fans ( ich hoffe aber, dass sie sich damit nicht selbst bereichern). Und dann muss man sich mit Dingen plagen wie ein Aventurisches Namensbuch oder noch viel verwerflicher und unsinniger ein Band der sich Wege der Verunreinigung nennt und diverse Sexpraktiken beschreibt, mit Auswirkungen, wie ein 13 Jähriger sich das nicht besser hätte ausdenken können.

    Ich denke Crowdfunding ist eine gute Sache, aber dann logisch und vernünftig.

    Wer Spoiler spoilert ohne die Spoiler zu spoilern gehört in die Niederhöllen!

    Edited once, last by PRAios ().

  • @Paradox DLC Politik

    Sinn dieser Politik ist es das betreffende Spiel ständig zu erweitern und natürlich das Entwicklerstudio am Leben zu halten. Eine Andere Variante ist natürlich alle 2 Jahre den nächsten Teil der Serie zum Vollpreis zu verkaufen. Ich bin dann schon froh das man bei DSA auf die "DLC-Politik" setzt und nicht alle 2 Jahre eine komplett neue Edition in die Regale stellen muss.


    @Schwachsinniger Nonsens

    Es zwingt dich niemand diesen zu kaufen. Er ist keinesfalls elementar wichtig für das Spiel selber. Aber ich finde unter dem Nonsens auch immer mal wieder etwas, das ich mir in älteren Editionen selber gebastelt hatte und daher froh bin es jetzt auch kaufen zu können. Solange es optionaler Nonsens ist, weiß ich nicht wie einen das so extrem stören kann.


    @Crowdfunding und der überschrittene Mindestwert

    Eventuell noch mal mit dem ganzen Thema CF beschäftigen, dann erklärt sich das von alleine. Beim CF geht es darum ein Kernprodukt anzubieten, das reine Kernprodukt ist eigentlich fast immer schnell finanziert. Was dann folgt sind Strechtgoals die das eigentliche Kernprodukt erweitern. Neben den Erweiterungen selber schaltet man über Strechgoals aber auch noch kleinere Dankeschöns wie Zusatzprodukte frei. Soweit das Grundlegende Konzept der ganzen Geschichte. So oder so ist es optional und niemand wird gezwungen daran teilzunehmen. Egal ob CF oder nicht, am Ende kannst Du alles was über CF finaziert wurde, auch über den Shop bestellen.


    @Namensbuch und WdV

    Abermals Optional und nichts das irgendwie verpflichtend ist! Für mich sind aber beides Beispiele, von aktuellen DSA-Publikationen, die für mich einen höheren Wert besitzen, als zB die nächste Regionalbeschreibung. Letztere besitze ich noch alle aus der 4ten Edition, sowie sogar noch diverse aus älteren Editionen. Das WdV, sowie das Namensbuch, sind hingegen mal Dinge, die wirklich etwas neues gebracht haben, das es so noch in keiner Offiziellen Spielhilfe gab.



    Wenn Du also CF als tolle Sache empfindest, aber auch zum Ausdruck bringst das alles was da bisher von Ulisses gemacht wurde "Schwachsinn" ist, bleibt der Schluss das Du lediglich gerne das Regelwerk und eventuell noch Regionalbände gerne hättest. Das darf dann aber alles gerne über CF finanziert werden...


    Solange Ulisses es schafft, mit ihrer Geschäftspolitik DSA am Leben zu halten, kann sie nicht so falsch sein. Ist ja nicht so, das andere die Lizenz schon aufgegeben haben, weil sie eben nicht davon Leben konnten.

  • So, das Finale des Havena-CFs hat einen meiner Kritikpunkte auch vorbildlich illustriert. Da werden jetzt Professionen ohne Stil-Sonderfertigkeiten gemacht nicht weil man glaubt "Ach, die brauchen keine" sondern einfach nur weil das Produkt halt jetzt willkürlich an den Punkt gesetzt wurde der eben gerade so nicht erreicht wurde.


    Und nein, das hat auch nichts mit mangelndem Interesse zu tun, ich hätte wenn ich die Wahl hätte sicher 5-10 andere Stretchgoals ausgelassen wenn ich dafür das hier gezielt hätte backen können, kann ich aber nicht. Weiß nicht, wie schon oben befürchtet hinterlässt sowas bei mir einen schalen Nachgeschmack dass man das Gefühl hat, da bleibt was unvollständig weil jemand gehofft hatte damit vielleicht noch ein paar Tausend Euro mehr rauskitzeln zu können und einfach knapp daneben lag.

  • So, das Finale des Havena-CFs hat einen meiner Kritikpunkte auch vorbildlich illustriert. Da werden jetzt Professionen ohne Stil-Sonderfertigkeiten gemacht nicht weil man glaubt "Ach, die brauchen keine" sondern einfach nur weil das Produkt halt jetzt willkürlich an den Punkt gesetzt wurde der eben gerade so nicht erreicht wurde.


    Und nein, das hat auch nichts mit mangelndem Interesse zu tun, ich hätte wenn ich die Wahl hätte sicher 5-10 andere Stretchgoals ausgelassen wenn ich dafür das hier gezielt hätte backen können, kann ich aber nicht. Weiß nicht, wie schon oben befürchtet hinterlässt sowas bei mir einen schalen Nachgeschmack dass man das Gefühl hat, da bleibt was unvollständig weil jemand gehofft hatte damit vielleicht noch ein paar Tausend Euro mehr rauskitzeln zu können und einfach knapp daneben lag.

    Die fehlenden Stilsonderfertigkeiten sind zwar oft kritisiert worden, jetzt da aber spezifisch etwas Havena-Spezifisches draus drehen zu wollen, haut doch nicht ganz hin, da es bei den vorhergehenden RSHs exakt genauso lief: RSH auf GRW-Level, Erweiterungsregeln dann in den Zusatzbänden oder regionalspezifisch im "Glaube, Macht, Heldenmut".

    Es ist wohl viel mehr so, dass Ulisses (mal wieder) die Stretchgoals ausgegangen sind (siehe Poster und Lesezeichen), deswegen hat man für die 190k-Marke ein PDF gesetzt, das ohnehin erschienen wäre (wie für alle anderen RSHs wie gesagt auch), und es den Backern kostenlos mitgegeben.


    Letztlich ist das halt wieder das alte Thema der Regelstreuung über diverse Publikationen, spezifisch dem Havena-Band oder seinen Crodfunding kann man da aber nichts vorwerfen.

  • So, das Finale des Havena-CFs hat einen meiner Kritikpunkte auch vorbildlich illustriert. Da werden jetzt Professionen ohne Stil-Sonderfertigkeiten gemacht nicht weil man glaubt "Ach, die brauchen keine" sondern einfach nur weil das Produkt halt jetzt willkürlich an den Punkt gesetzt wurde der eben gerade so nicht erreicht wurde.

    Ja das empfinde ich ebenfalls als mehr als ärgerlich. Hauptsache, wir haben massig Heldenbögen und Lesezeichen :dodgy:


    Die für mich interessanten Ziele - wirklich für das Spiel nutzbare Dinge wie Kulte, Rüstkammer, Sonderfertigkeiten usw. - kamen zu spät. Wahrscheinlich ist man in Waldems davon ausgegangen, dass man die 200.000 eher knackt. War halt leider nichts.


    Ich bin mit dem CF jetzt nicht wirklich unzufrieden, aber ich hätte mir eine bessere Mischung zwischen Abenteuern, Regeln und Merchandise gewünscht. So hinterlässt das CF einen faden Beigeschmack, dass etwas fehlt.

  • Die fehlenden Stilsonderfertigkeiten sind zwar oft kritisiert worden, jetzt da aber spezifisch etwas Havena-Spezifisches draus drehen zu wollen, haut doch nicht ganz hin, da es bei den vorhergehenden RSHs exakt genauso lief: RSH auf GRW-Level, Erweiterungsregeln dann in den Zusatzbänden oder regionalspezifisch im "Glaube, Macht, Heldenmut".

    Sorry wenn ich mich da unklar ausgedrückt habe, mir geht es nicht primär darum ob das nun ausgelagert wird (auch wenn ich immer noch finde dass das Zeug aus den GMH-PDFs in das Grundwerk rein gehört, aber das hat nichts spezifisch mit Havena zu tun) sondern darum dass es das PDF jetzt einfach nicht gibt, weil eine arbiträre Summe nicht erreicht wurde. Die Streitenden Königreiche und die Siebenwindküste haben diese PDFs eben bekommen weil man glaubte, dass sie nützlich wären und ein Interesse daran besteht. Ich finde eben gerade bei solchen Produkten sollte die Frage "Ist das sinnvoll?" und "Will das wer haben?" im Vordergrund stehen, und nicht "Wurden 100 Plüschis mehr oder weniger verkauft?", um es mal überspitzt auszudrücken.

  • Die fehlenden Stilsonderfertigkeiten sind zwar oft kritisiert worden, jetzt da aber spezifisch etwas Havena-Spezifisches draus drehen zu wollen, haut doch nicht ganz hin, da es bei den vorhergehenden RSHs exakt genauso lief: RSH auf GRW-Level, Erweiterungsregeln dann in den Zusatzbänden oder regionalspezifisch im "Glaube, Macht, Heldenmut".

    Sorry wenn ich mich da unklar ausgedrückt habe, mir geht es nicht primär darum ob das nun ausgelagert wird (auch wenn ich immer noch finde dass das Zeug aus den GMH-PDFs in das Grundwerk rein gehört, aber das hat nichts spezifisch mit Havena zu tun) sondern darum dass es das PDF jetzt einfach nicht gibt, weil eine arbiträre Summe nicht erreicht wurde. Die Streitenden Königreiche und die Siebenwindküste haben diese PDFs eben bekommen weil man glaubte, dass sie nützlich wären und ein Interesse daran besteht. Ich finde eben gerade bei solchen Produkten sollte die Frage "Ist das sinnvoll?" und "Will das wer haben?" im Vordergrund stehen, und nicht "Wurden 100 Plüschis mehr oder weniger verkauft?", um es mal überspitzt auszudrücken.

    Dann habe ich dich da falsch verstanden. Ich denke aber, dass das PDF noch kommen wird, gibt ea ja eben auch für die anderen Werke. Die Frage wäre dann eher wann...wäre natürlich unschön, wenn es nicht zumindest kurz nach Erscheinen der RSH da wäre.


    Das Stretchgoal war wohl eher sowas wie ein 100%-Discount.

  • ...sondern darum dass es das PDF jetzt einfach nicht gibt, weil eine arbiträre Summe nicht erreicht wurde.

    Kurzer Zwischeneinwurf: Dazu gab es sogar einen Kommentar von Ulisses auf der Crowdfunding-Seite...


    Doch die Stile gehen nicht verloren, sondern werden ja an anderer Stelle noch veröffentlicht.

    "Es gibt keine Zufälle" M. Wittgenstein

  • Da finde die CF-politik von Modiphius wesentlich vernünftiger, aber sie lässt sich wohl schlecht für DSA umsetzen. Einfach gesagt, Modiphius ein CF für eine neue Produktlinie gestartet und gleichzeitig gesagt, dass je mehr Geld reinkommt, desto mehr Bücher dieser Reihe produziert werden. Außerdem enthalten die Stretchgoals kein überflüssiges Material, welches nur CF-Teilnehmer gedacht ist. Und die Einzelbeträge sind so abgestuft, dass eigentlich immer jemand etwas davon hat. Das reicht vom ersten Buch als PDF für 18 € über alle Bücher gedruckt und als PDF für 380 € bis hin zu über 1500 € für eine Luxusausgabe mit allmöglichen Zusatzmaterial und den eigenen Charakter im Werten, halbseitigen Bild und Hintergrundgeschichte in einem der Bücher. Und damit haben sie z.B. für das Conan-Rollenspiel allein über Kickstarter fast eine halbe Million Euro zusammen bekommen, bei 4352 Unterstützern (also etwa 114 € pro Unterstützer). Und ich weis jetzt nicht, wieviel dann noch über Paypall hinzugekommen sind.

  • ...sondern darum dass es das PDF jetzt einfach nicht gibt, weil eine arbiträre Summe nicht erreicht wurde.

    Kurzer Zwischeneinwurf: Dazu gab es sogar einen Kommentar von Ulisses auf der Crowdfunding-Seite...


    Doch die Stile gehen nicht verloren, sondern werden ja an anderer Stelle noch veröffentlicht.


    Das ist mir bewusst, aber habe ich ja auch schon damals bei den Streitenden Königreichen angemerkt dass das für mich keine sinnvolle Alternative ist. Ja gut, vielleicht steht der Stil dann irgendwann 2022 im Aventurischen Kompendium 5 drin. Aber für mich bleibt trotzdem einfach ein negativer Eindruck zurück wenn ich das Gefühl habe so etwas wie dieses PDF (das offensichtlich als sinnvoll erachtet wird sonst hätte man nicht schon zwei davon gemacht) nicht gemacht wird weil eben wie gesagt ein paar Plüschis zu wenig verkauft wurden, das wird sich dadurch nicht ändern.


    Wenn man das GMH-PDF sowieso macht und dann für die paar Euro wie bei den anderen RSHs extra dazu ordern kann will ich nix gesagt haben, das ist das Geschäftsmodell dass ich ja sowieso favorisieren würde.

  • Das Glaube, Macht und Heldenmut-PDF werden wir - wie bei den anderen Regionalspielhilfen auch - erstellen und bei Drivethru anbieten, nur werden wir das Mini-PDF wahrscheinlich nicht innerhalb des Erstellungszeitraums der anderen Inhalte für das Havena Crowdfunding umsetzen, sondern erst danach und mit einer gewissen Verzögerung. Hätten wir die 190k € noch im Crowdfunding geknackt, hätten Alex und ich eben noch ein paar mehr Überstunden gemacht und es wäre zusätzlich noch kostenlos an alle Unterrstützer rausgegangnen. Also keine Panik, die Stile und die dazugehörigen erweiterten Sonderfertigkeiten kommen auf jeden Fall (als PDF) und irgendwann später auch sicherlich in einem gedruckten Werk. Wobei z.B. der Stil der Uinin Schwertgesellen sich auch im Kompendium 2 findet, welches noch vor Havena gedruckt verfügbar sein wird.

  • Das Glaube, Macht und Heldenmut-PDF werden wir - wie bei den anderen Regionalspielhilfen auch - erstellen und bei Drivethru anbieten

    Dazu mal ne Frage:

    Warum sind die Glaube an die Macht etc. nicht schon in den jeweiligen RSH enthalten? Warum kommen die Stile/SF hinterher per PDF? Wisst ihr beim Erstellen der RSH noch nicht welche Stile mal kommen sollen? [Es geht mir nicht um die paar € die die PDF's kosten] Und wird dies deiner Aussage nach dann bei allen zukünftigen RSH auch so gemacht werden? RSH + später Glaubens PDF?

    Siehst reiten Du, jene neune? Die finster und verloren sind.


    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul,

    ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.


  • Die Regionalspielhilfen werden auf dem Regelniveau des Regelwerks erstellt, denn sie sollen keine anderen Regelpublikationen voraussetzen, um eine möglichst niedrige Einstiegshürde zu haben (und es gibt ja auch Spielerinnen und Spieler, die kritisieren, dass in den Regionalspielhilfen überhaupt Regelmaterial zu finden ist). Wer sich mehr für Regeln interessiert, kann sich so auf die Regelpublikationen (mit den roten Schuppen) konzentrieren, wer lieber nur mit dem Regelwerk und den regionalen Ergänzungen (mit den grünen Schuppen) spielen möchte, der greift eben nur zu diesen. Wer alles haben will, der hat relativ viel Auswahl.