Aventurische Tiergefährten

  • Edit: Im GRW steht 25% der AP die der Character NACH der Generierung bekommt. Das schreibst du ja auch richtig.


    Ein Vertrautentier hat also genau 0 AP Vorsprung bei Generierung. Und zwar genau wie jedes andere Tier auch.


    Tierkunde Proben zum generieren von AP finde ich in der Tat auch recht sinnvoll. Das würde Tierkunde deutlich aufwerten für Helden mit Tieren und außerdem würde

    es die Zeit mit ins Spiel bringen. Denn das Tier lernt dann auch nur wenn ich mich mit ihm beschäftige und die Zeit meines Chars opfere für das Tier.

    Im übrigen bin ich der Meinung das wir ein Aventurisches Elementarium benötigen... :)


    Nuc est bibendum!


    Jetzt hat es Rom zuweit getrieben....

    Edited 4 times, last by Eisenhower ().

  • Hui, da beschwöre ich mir doch lieber einen Dämon...🤷‍♂️

    »Eines Tages wird der Namenlose auch dir ein Angebot machen, dem du nicht widerstehen kannst.«

    —ein verheißungsvolles Wispern, neuzeitlich

  • Edit: Im GRW steht 25% der AP die der Character NACH der Generierung bekommt. Das schreibst du ja auch richtig.


    Ein Vertrautentier hat also genau 0 AP Vorsprung bei Generierung. Und zwar genau wie jedes andere Tier auch.

    Ich hab das blöd ausgedrückt, ja.

    Ich meinte wenn beide Hexen AP-Stand X erreicht haben, hat der Vertraute, der schwächer gestartenen Hexeeinen Vorsprung. Hexe 900 AP -> 1.200 AP = 75 AP für den Vertrauten; Hexe 1.100 AP -> 1.200 AP = 25 AP für den Vertrauten. Beide haben für sich selbst gleich viel AP ausgegeben (1.200 AP), wie Stark der Vertraute ist, hängt aber nicht ab von den Gesamt-AP sondern nur von den erspielten.

  • Ah ok jetzt habe ich verstanden was du meinst ;)

    Im übrigen bin ich der Meinung das wir ein Aventurisches Elementarium benötigen... :)


    Nuc est bibendum!


    Jetzt hat es Rom zuweit getrieben....

  • Ja das Buch hilft nicht viel.


    Alternativ könnte man es auch anders machen (haben Sie aber nicht). Hier mein Vorschlag:


    Tiere Abrichten verläuft analog zu den Handwerkstalenten. Das Tier muss (anders als Vertrautentiere) keine AP bekommen. Alles regelt sich über die Zeit, die der Held mit dem üben verbringt und seine Fähigkeit das Tier abzurichten.


    Es ist eine Sammelprobe auf Tierkunde (Abrichten), pro Tag kann man je nach Tier 1-4 Stunden (Lerneinheiten) nutzen.


    Jede zu lernende Fähigkeit benötigt eine andere Zeiteinheit / QS.


    Beispiele:


    1.) Ein Pferd kann max. 2 LE pro Tag nutzen. Um einen Pflug zu ziehen, muss das der Bauer 12 QS ansammeln. Ein guter Bauer (Tierkunde 11) wird nun Pferd innerhalb von weniger als einer Woche so ausbilden können, dass es sicher den Pflug zieht, ohne zu scheuen.

    2.) Ein Alamadaner Dressur-Reiter will seinem jungen, lernwilligen (Proben um 1 erleichtert) Shadif den Almadaner Schritt beibringen (Almadaner Schritt ist ein Berufsgeheimnis 1 AP - das hat der Reiter).

    Hier muss der Reiter 20 QS sammeln. Als guter Reiter kennt er sich auch ziemlich gut mit Tierkunde aus (12), zusätzlich legt der Meister mit seiner Willkür fest, das jede dritte Probe durch Reiten (hier hat unserer Reiter einen Wert von 14) ersetzt wird.... Es dauert etwas länger, aber das eigenwillige Pferd hat nach 8 Tagen den Schritt drauf.

    3.) Ein Jagdfalke soll ausgebildet werden. Pro Tag können Raubvögel 1 Stunde trainiert werden (Willkür Meister). Die Probe sind durch den Falken um 1 erschwert, um den Falken zu trainieren, Tauben zu schlagen muss der Ausbilder 18 QS ansammeln... Das dauert dann schon mehr als 2 Wochen.


    Im Abenteueralltag hat man max. 1 Stunde Zeit.


    Vorteile: Tiere werden besser, je mehr Zeit man sich intensiv mit ihm beschäftigt und je besser man sich mit dem Tier auskennt (schneller) desto ebsser wird das Tier. DAs ist eine gute Näherung an realistische Vorgehensweise.

    Nietzsche und Amazeroth - Also sprach Zarathustra (zweiter Teil):


    Was erschrak ich doch so in meinem Traume, dass ich aufwachte? Trat nicht ein Kind zu mir, das einen Spiegel trug?

    "Oh Zarathustra - sprach das Kind zu mir - schaue Dich an im Spiegel!"

    Aber als ich in den Spiegel schaute, da schrie ich auf, und mein Herz war erschüttert: denn nicht mich sah ich darin, sondern eines Teufels Fratze und Hohnlachen.

  • Insgesamt ist das Buch - wie fast alle DSA 5 Bücher - mit ausnehmend schönen Bildern dafür aber leider mit inkonsistenten Inhalten gefüllt. Aber wie gesagt, die Bilder sind wirklich wieder gelungen.

    Wobei ich auch langsam den Überblick verlieren wo welche Regel zu finden ist und wir daher einfach ganz viel "laufen lassen" - insbesondere bei den Tieren ist der Abenteuerpunktgewinn inklusive Ausbildungsaufsätze strikt nach Regeln kaum umsetzbar, von daher handhaben wir das "nach Gefühl".

    Reicher Mann und armer Mann

    standen da und sah'n sich an.
    Und der Arme sagte bleich:
    "Wär ich nicht arm, wärst du nicht reich."
    (Bertolt Brecht)


  • Die AP Vergabe für Tiere ist da leider seit dem Kompendium ein Problem, aus dem sind die Regeln ja. Weil das eben aufgefallen ist sind hier neben den Originalregeln mehrere Vorschläge drin wie man es verbessern könnte. Für die Grundlegenden Abrichten-Regeln war der Zug leider abgefahren.

    "Ohne DSA5 hätte es Herr der Ringe nie gegeben" - H.P.Lovecraft

    Einen Doppelkhunchomer mit alles und scharf, bitte

  • Aber die Verbesserungen sind leider nur Pflaster die man auf einen offenen Bruch klebt: Sieht erstmal versorgt aus aber so richtig funktionieren tut es nicht.

    Sinnvoller wäre es gewesen einfach zu sagen man kann nach den Regeln des Kompendiums spielen (oder halt eben auch nicht) und hier habt ihr

    einen neue Regelvariante die ihr nutzen könnt.

    Im übrigen bin ich der Meinung das wir ein Aventurisches Elementarium benötigen... :)


    Nuc est bibendum!


    Jetzt hat es Rom zuweit getrieben....

  • Wenn mein Held sich mit einem NSC anfreundet zahle ich ja auch keine AP - und bekomme im Gegenzug auch keine, wenn ich mich bei irgendwelchen Leuten unbeliebt mache.

    Irgendwie schon, wenn ich an Kontakte und Verbindungen aus Kompendium 2 denke …

    Besonders schön das Beispiel mit dem Freund aus Kindheitstagen für 29 AP.


    Man stelle sich vor, die Helden retten irgendeinem NSC im Abenteuer das Leben, der die Helden dafür anhimmelt. Es gibt 12 AP Belohnung fürs Abenteuer, aber für die neue Verbindung müssen die Helden dann jeweils, sagen wir 29 AP berappen … Und das ist noch harmlos. Nach einem Abenteuer kann es ja auch schon mal Verbindungen zu zwei Adelshäusern geben.


    Naja, diese Fokusregel ist nichts für mich.



    Bezüglich Loyalität bin ich aber schon der Meinung, dass man das gerne mit AP zahlen kann. Mit den des Helden. Aber ich hätte das mit A steigern lassen.


    Was die AP des Tieres angeht, da haben wir in unserer Runde nach Kompendium 2 kopfschüttelnd Witze gemacht. (Wir sind ohnehin der Meinung, dass die AP in Kaufabenteuern viel zu niedrig sind. Ich spiele doch nicht mehrere Runden ein Abenteuer für 20 AP.)


    Denn bei durchschnittlich 20 AP pro Abenteuer braucht es über 60 Abenteuer für eine Tierausbildung. 60 Abenteuer … Mein ältester DSA4-Held hat gerade mal 47 Abenteuer erlebt und hat dafür 17 aventurische Jahre gebraucht. Da ist der Hund vorher tot …


    Selbst, wenn das Tier so viel AP wie der Held erhält, empfinde ich 6 bis 7 Abenteuer als ziemlich lange.

  • Man stelle sich vor, die Helden retten irgendeinem NSC im Abenteuer das Leben, der die Helden dafür anhimmelt. Es gibt 12 AP Belohnung fürs Abenteuer, aber für die neue Verbindung müssen die Helden dann jeweils, sagen wir 29 AP berappen


    Eine von vielen sehr undurchdachten Reglungen...

    Nietzsche und Amazeroth - Also sprach Zarathustra (zweiter Teil):


    Was erschrak ich doch so in meinem Traume, dass ich aufwachte? Trat nicht ein Kind zu mir, das einen Spiegel trug?

    "Oh Zarathustra - sprach das Kind zu mir - schaue Dich an im Spiegel!"

    Aber als ich in den Spiegel schaute, da schrie ich auf, und mein Herz war erschüttert: denn nicht mich sah ich darin, sondern eines Teufels Fratze und Hohnlachen.

  • DAs mit den könnte man auch so handhaben: man bekommt die die man sich erspielt hat durch Abenteuer usw. vom Meister und wenn ich aber zusätzlich welche haben will muss ich mir die mit AP kaufen. Sonst ist diese Regel auch nicht nutzbar.

    Im übrigen bin ich der Meinung das wir ein Aventurisches Elementarium benötigen... :)


    Nuc est bibendum!


    Jetzt hat es Rom zuweit getrieben....

  • DAs mit den könnte man auch so handhaben: man bekommt die die man sich erspielt hat durch Abenteuer usw. vom Meister und wenn ich aber zusätzlich welche haben will muss ich mir die mit AP kaufen. Sonst ist diese Regel auch nicht nutzbar.

    So hatte ich die Regel auch von Anfang an verstanden. Ich meine auch, da steht irgendwie was, dass es dabei um Kontakte bei der Heldenerstellung geht. Müsste ich nochmal nachgucken.

    „Knie nieder! - Sei ohne Furcht im Angesicht deiner Feinde, sei tapfer und aufrecht, auf das Gott dich lieben möge, sprich stets die Wahrheit, auch wenn dies den eigenen Tod bedeutet, beschütze die Wehrlosen, tue kein Unrecht, dies sei dein Eid (ohrfeigt Balian) Und das ist dafür, dass du ihn nicht vergisst.“ - Königreich der Himmel


  • Man stelle sich vor, die Helden retten irgendeinem NSC im Abenteuer das Leben, der die Helden dafür anhimmelt. Es gibt 12 AP Belohnung fürs Abenteuer, aber für die neue Verbindung müssen die Helden dann jeweils, sagen wir 29 AP berappen


    Eine von vielen sehr undurchdachten Reglungen...

    Eine von vielen guten Möglichkeiten um gebundene AP zu verteilen.


    Man Stelle sich vor die Helden retten irgendeinem NSC im Abenteuer das Leben, der die Helden dafür anhimmelt.

    Es gibt 12AP Belohnung für das Abenteuer, aber für die neue Verbindung gewährt der Meister weitere 29AP die nur für diese Verbindung genutzt werden dürfen.


    Moment 29 AP? Hab die Regeln nur Mal überflogen aber das erscheint arg viel, doppelt für "irgendeinen NSC".

  • Dieser Faden hat ein bestimmtes Thema. Gebundene AP, Verbindungen und generell andere DSA 5-Regeln gehören da nicht zu. Bei Diskussionsbedarf bitte anderweitig diskutieren.