Kleinigkeiten schnell geklärt (Kampfregeln, DSA 4.1. DSA 4)

  • Ich glaube ich habe mal gelesen, dass man bei mehr als KO SP(A) Schaden Kampfunfähig wird. Kann mir jemand die Seite sagen auf der das steht ?

  • evt. meinst du das, was bei Schmetterschlag im WdS S. 92 (ganz oben, die überschrift geht zumindest bei mir auf S. 91 los) steht

  • Ich glaube ich habe mal gelesen, dass man bei mehr als KO SP(A) Schaden Kampfunfähig wird. Kann mir jemand die Seite sagen auf der das steht ?

    Das ist definitiv nur beim Schmetterschalg so, und der hat keine "Finte", damit das auch noch extra schwer ist...
    Generell wäre eine Hasuregel nicht schlecht - etwa das man "Wunden" über SP (A) anrichten kann, die nicht so lange halten, aber einen eben auch KO gehen lassen können...

    Along the shore the cloud waves break,

    The twin suns sink behind the lake,
    The shadows lengthen
    In Carcosa.

  • Oh, Wunden schlagen geht.... aber unbewaffnet ist die WS sogar 2 Punkte höher. Du musst umgerechnet also sogar KO+4 SP(A) anrichten für eine Wunde.

  • Ich glaube ich habe mal gelesen, dass man bei mehr als KO SP(A) Schaden Kampfunfähig wird. Kann mir jemand die Seite sagen auf der das steht ?

    Beim Schmetterschlag, der hier bereits erwähnt wurde, gilt:

    Quote from Wege des Schwerts, S. 92

    [...] Richtet der Schlag mehr SP(A) an, als die Wundschwelle des Opfers beträgt, so muss dem Opfer eine einfache KO-Probe gelingen, um nicht für 1W6 SR das Bewusstsein zu verlieren. Übersteigen die erlittenen TP(A) sogar die KO des Angegriffenen, so ist es automatisch bewusstlos, ohne dass ihm die KO-Probe zusteht. Bei einem Schmetterschlag wird die reguläre Wundschwelle des Opfers berücksichtigt, nicht die Erhöhung derselben um 2 Punkte.

    Es gibt aber noch eine weitere Möglichkeit, nämlich den Betäubungsschlag:

    Quote from Wege des Schwerts, S. 61

    [...] Der entstehende Schaden wird wie beim Stumpfen Schlag in TP(A) nachgehalten. Ein Betäubungsschlag kann mit einem Wuchtschlag oder einer Finte kombiniert werden und auch Bonuspunkte aus einer Meisterparade oder dem Manöver Binden verwenden. [...]

    [...]

    Erzeugt der Angriff (in einem Schlag) einen AU-Verlust, der die Wundschwelle des Opfers (also meist KO/2) übersteigt, muss dem Opfer eine einfache KO-Probe gelingen, ansonsten ist es für 1W6 SR bewusstlos; bei einem AU-Verlust von mehr als der KO des Opfers steht dem Opfer gar keine Probe mehr zu, sondern es verliert unweigerlich das Bewusstsein. Es ist möglich, dass ein solcher Schlag eine Wunde erzeugt, wenn die realen Schadenspunkte die Wundschwelle des Opfers übersteigen.

  • nicht zu vergessen die Waffenlose Technik "Knie" WDS Seite 91, hat eine "Auto-Finte" gegen Kämpfer ohne geeignete Waffenlos SF zur Verteidigung (Beinarbeit) und darf wie ein Wuchtschlag eine Schadenserhöhung durch freiwillige Ansage haben.


    Perfider Weise reicht es die Wundschwelle zu überschreiten um den Verteidiger direkt aus dem Kampf zu nehmen für die Laufende Kampfrunde und 1w3 zusätzliche Kampfrunden und die Ini des Opfers zu reduzieren, wodurch dieses weitere Aktionen fürs Orientieren benötigt (sofern die Ini weit genug gesenkt wurde).

  • Der Vollständigkeit halber soll nicht unterwähnt bleiben, dass es die Regel auch bei der Expertenregel zum Meucheln & Betäuben (WdS S.86, zweites Einhorn) existiert.

    "Er hat die Grenzen der Unwissenheit erweitert. Im Kosmos gibt es vieles, von dem wir überhaupt nichts ahnen."
    Die beiden Männer sonnten sich in dem herrlichen Gefühl, weitaus weniger zu wissen als gewöhnliche Leute, die nur von gewöhnlichen Dingen nichts wussten.

  • Hallo zusammen,


    beim Pfeil der Luft steht ja, dass er doppelt so weit geschossen werden kann. Ich tippe das bedeutet letztlich, dass die Entfernungen der Fernkampf-Distanztabelle verdoppelt werden und somit effektiv die Aufschläge für Distanz runtergehen, richtig?


    Weihnachtliche Grüße :)

  • War bis jetzt auch immer meine Annahme und wurde bei uns bis jetzt auch immer so gehandhabt, kenne aber keine Stelle, die dies explizit erwähnt.

  • Willkommen auf dem Orki, kloink. :)

    Da die maximale Reichweite verdoppelt wird, sollte das auch für die einzelnen Entfernungsstufen gelten. Analog wie auch bei der größeren Reichweite bei besonderen Bögen.



    EDIT Schattenkatze: Die Diskussion um Schaden und RS bei profan/magisch wurde ausgegliedert.


  • So, hier bin ich richtig. Ich wüßte gerne, ob der Ausfall bei Dsa4.1 gegen Tiere ein mögliches Manöver ist. Vielen Dank für alle Antworten.

  • WdS, S. 112: Ausfall prinzipiell als nicht möglich angegeben.

  • Gibt es Abenteuer, die die Seefakampfregeln aus dem Aventurischen Arsenal benutzen? Ich finde sie nur in "Der Unersättliche" wieder, suche aber nach ein paar weiteren Beispielen für die Werte (Manöver, Fernkampf, Lebenspunkte, SP) von Schiffen.

  • Gibt es Abenteuer, die die Seefakampfregeln aus dem Aventurischen Arsenal benutzen? Ich finde sie nur in "Der Unersättliche" wieder, suche aber nach ein paar weiteren Beispielen für die Werte (Manöver, Fernkampf, Lebenspunkte, SP) von Schiffen.

    Ich kenne dazu nur "Bahamuts Ruf" und "Klar zum Entern".
    Schau doch mal hier: https://de.wiki-aventurica.de/wiki/Seefahrtsabenteuer

    Along the shore the cloud waves break,

    The twin suns sink behind the lake,
    The shadows lengthen
    In Carcosa.

  • Ich meine mich zu entsinnen dass die Regeln für das Beschießen mit Geschützen, Entern etc. echt ausufernd sind. Sie lesen sich interessant, aber den Praxistest wollte ich ehrlich gesagt nie freiwillig machen, obwohl ich Gelegenheit dazu hatte.

  • Gab es nicht DSA3 Regeln, die spielbar waren?

    ich wäre ja perfekt, wenn ich nicht so bescheiden wäre....