Kleinigkeiten schnell geklärt (Kampfregeln, DSA 5)

  • Gab es jemals eine Aussage zum Beidhändigen Kampf bezüglich folgender Regelstelle und der Wortwahl "Verteidigungen"

    Für beide Angriffe gilt eine Erschwernis von 2 auf die Attacke und alle Verteidigungen des Angreifers in der laufenden Kampfrunde, da die Koordination und das ungewöhnliche Gewicht stören, so lange der Held mit beiden Waffen angreift.

    Verteidigung = PA und AW..

    Oder nur ungünstig gewählt? Immerhin wird im Folgesatz auch von der Verteidigung mit dem Schild gesprochen statt Parade und bei der SF Beidhändiger Kampf ist auch nur die Rede von AT und PA.
    RAW lässt es sich aber auch so interpretieren, dass die SF den Malus auf AT und PA aufhebt, aber nicht für AW..


    Deshalb ohne Diskussion und individueller Interpretation. Gab es jemals eine offizielle Aussage dazu oder eine Errata? Danke euch ;)

  • Verteidigung = PA und AW


    Diese Definition ist korrekt und man findet sie auch in den Grundbegriffen des Kampfes auf Seite 227 des Regelwerks. (Im Wiki ist ein Formatierungsfehler und der Umbruch vor diesem Tabellenpunkt "Verteidigung" fehlt. Schau im Wikiartikel unter "Trefferpunkte (TP) und Schadenspunkte (SP)", ich werde es hier im Wikifaden erwähnen).

    Oder nur ungünstig gewählt? Immerhin wird im Folgesatz auch von der Verteidigung mit dem Schild gesprochen statt Parade und bei der SF Beidhändiger Kampf ist auch nur die Rede von AT und PA.
    RAW lässt es sich aber auch so interpretieren, dass die SF den Malus auf AT und PA aufhebt, aber nicht für AW..

    Deine Folgerung ist soweit korrekt.

    Wichtig ist hier die Formulierung der Regel "Für beide Angriffe gilt".

    Diese Regel kommt nämlich nur zum Tragen wenn mit beiden Nahkampfwaffen angegriffen wird. Ein Schildträger ignoriert diesen Malus immer dann wenn er aktiv mit dem Schild pariert. Siehe dazu Seite 233

    "Parierwaffen und Schilde". Eine Verteidigung mit dem Schild ist immer eine Parade. Ausweichen (AW) ist keine Verteidigung mit dem Schild, wird also um 2 erschwert, wenn in dieser KR der Angriff mit beiden Waffen bereits benutzt wurde oder noch benutzt werden soll.

    Weichst du ohne den Malus aus und bist dann erst mit deiner Aktion an der Reihe (INI-Reihenfolge), darfst du nur eine AT mit deiner Aktion ausführen.


    Siehe auch diese Diskussionsfäden:



  • Rechne ich gerade falsch? Die TP/ KR des Kurzbogens werden allein vom Elfenbogen übertroffen. Vielleicht liegt es am Spielstil meiner Gruppe, aber der Reichweitenvorteil der anderen Bögen gegenüber dem Kurzen kommt so selten zum tragen, dass ich ihn mal nicht in die Rechnung einbeziehe. Zwar bräuchte das potentielle Ziel doppelt so lange, sich an einen Langbogen, als an einen Kurzbogenträger anzunähern. Beide schießen in der Zeit mit Schnellladen aber gleich oft. So kürzt sich die Reichweite ohnehin aus der Gleichung. Sollte (besonders in Betracht des abschätzigen Kommentars der Elfe zum Kurzbogen in der RK) es nicht so sein, dass der Kurzbogen der schwächste der Menschenbögen ist, nicht der stärkste?

    Der Langbogen (200HF!) ist in meinen Augen eher Kriegsgerät als abenteuertauglich.

    Reichweite weit Langbogen bei 1W6+8 sind 160 Schritt, mit [ballistischem Schuss und Waffenvorteil: keine Erschwernis dafür] sind das 240 Schritt

    Den Trumpf wird man im Abenteurerleben selten ausspielen können. Infrage kommen eher:

    Kurzbogen (130HF): schießt jede Runde (mit Schnellladen) 80 Schritt 1W+4 [keine Waffenvorteile oder -nachteile, mE sozusagen der "Standardbogen"]

    Kriegsbogen (140HF): schießt jede 2. Runde (mit Schnelladen) 100 Schritt 1W+8, in mittleren Reichweiten (also: im Abenteureralltag!) bis 50 Schritt sogar 1W+10

    Kompositbogen (140HF): jede 2. Runde (mit Schnellladen) 160 Schritt 1W+7, Waffenvorteil: eff. +1FK - dürfte also auch bei kürzeren Reichweiten i.d.R. um 2 Punkte leichter treffen als ein Kurzbogen und dabei 3-4TP mehr verursachen.


    Wenn einmal der Standardbogen ganz brauchbare Ergebnisse liefert, sollte das niemanden irritieren, wenn er es nicht täte, wäre er wohl kaum weit verbreitet oder gar Standard...


    Ja, sicher können Elfen mit ihrem Rassenvorteilbogen (180HF) in der Hand über den Kurzbogen und seine "menschlichen Varianten" nur lachen, aber seit wann machen wir uns deren Maßstäbe zueigen?!

    :zwerghautelf:


    Im übrigen vernachlässigt TP/KR gerne den Umstand, dass Kurzbögen dabei die doppelte Menge Pfeile verbrauchen.

  • Da Schnellladen nicht explizit erwähnt, dass abgerundet wird, wird laut Regeln mathematisch aufgerundet.

    In meiner Spielrunde herrschte die Einigkeit, dass wohl immer zum Wohle des Spielers auf bzw abgerundet wird. Aber habe dazu bisher nix gefunden.
    Wissen da andere vielleicht mehr drüber?

    ----------------------------------------------------------------------------------------------

    Rollenspiele von neu bis alt: Twitch


    Meine Lieblingscharaktere:

    Pepelios Claritas - Streiter für das Gute, Wahrheit und Gerechtigkeit

    Gelrat Torek - Schmied und Handwerker aus Leidenschaft

    Silvana Alriks - Wer sagt, dass in Andergast nur Männer zaubern können?

  • Da Schnellladen nicht explizit erwähnt, dass abgerundet wird, wird laut Regeln mathematisch aufgerundet.

    In meiner Spielrunde herrschte die Einigkeit, dass wohl immer zum Wohle des Spielers auf bzw abgerundet wird. Aber habe dazu bisher nix gefunden.
    Wissen da andere vielleicht mehr drüber?

    Seite 17 Regelwerk:

    Quote from Runden

    Falls bei einer Berechnung im Spiel auf- oder abgerundet werden muss, so wird immer echt gerundet: Ab einem Ergebnis von 0,5 wird aufgerundet, bei weniger wird abgerundet, Ausnahmen werden bei den entsprechenden Fällen erwähnt.

  • Mit welchen Basismanövern kann der Kriegsfächer verwendet werden?

    Im Wiki ist die Kampftechnik "Fächer" weder unter Finte, noch Präziser Stich/Wuchtschlag gelistet. Ich vermute, dass es einfach daran liegt, das Fächer noch "neu" sind.


    Danke im Voraus!

  • ist ein Fächer nicht ausgeklappt wie ein Schild und zusammengeklappt wie eine Hiebwaffe zu betrachten? ich hab da irgendwas zu im Kopf

  • Kurze Frage zu Windmühle - DSA Regel Wiki . Der Kämpfer muss mit Parade verteidigen und kann nicht ausweichen nutzen ?


    Falls der Kämpfer eine lange Waffe hat und mit Auf Distanz halten arbeitet beseht eine gute Chance das der Angriff des NSC nicht trifft. Gilt dann die PA als erfolgreich und Windmühle kann ausgelöst werden ?


    Danke

  • kerlos

    I) Nein.

    II) RAW Nein. RAI Keine Ahnung. Ich würd's in meiner Gruppe gelten lassen, weil sich das sonst sehr blöd anfühlt.

    Im Übrigen bin ich der Meinung, dass wir einen zweiten Eisenhower benötigen... :)

    Edamus meridiem!

    Jetzt wird Rom zurückgetrieben...

  • Moin

    kerlos


    I. Du musst Parade nutzen, da dort PA steht und nicht AW oder Verteidigung.


    II. Ich zitiere mal den "Fluff" von Windmühle AK1 S. 165


    Quote

    Beim Windmühlen-Manöver setzt eine Kämpferin darauf,

    die Wucht des gegnerischen Angriffs abzufangen

    und mit einer kreisförmigen Bewegung ihnen eigenen

    Angriff zu unterstützen.

    Wenn der NSC also nicht trifft, wo nimmst du die Wucht her um deinen Angriff mit +4TP zu unterstützen?

  • Mit welchen Basismanövern kann der Kriegsfächer verwendet werden?

    Im Wiki ist die Kampftechnik "Fächer" weder unter Finte, noch Präziser Stich/Wuchtschlag gelistet. Ich vermute, dass es einfach daran liegt, das Fächer noch "neu" sind.


    Danke im Voraus!

    Das ist tatsächlich inkonsistent. Ich würde mal bei der Redaktion fragen.

    Geführt wird der Fächer ganz klar mit seiner eigenen Kampftechnik und egal ob auf- oder zugeklappt ändert er seine Kampftechnik nicht.


    Aufgeklappt kann man ihn allerdings wie einen Schild verwenden, zugeklappt wie eine Parierwaffe. Das macht aber den Fächer weder zu einem Schild noch zu einem Dolch.


    Ich habe Kampfsonderfertigkeiten gefunden, die klar den Fächer mitzählen aber beim Kriegsfächer ist auch eine KSF erwähnt, welche offiziell nicht die Kampftechnik Fächer unterstützt.

  • Moin!

    Vielleicht bin ich auch blind, aber: Gibt es keine Möglichkeiten, Sonderfertigkeiten oder Kampfmanöver, um die Waffe des Gegners zu verhaken? Von den Sonderregeln einiger Waffen wie Hakendolch mal abgesehen.

  • Moin!

    Vielleicht bin ich auch blind, aber: Gibt es keine Möglichkeiten, Sonderfertigkeiten oder Kampfmanöver, um die Waffe des Gegners zu verhaken? Von den Sonderregeln einiger Waffen wie Hakendolch mal abgesehen.

    Binden wäre noch so eine Idee aber halt auch nur über wenige Kampfstile zu bekommen.

  • Mit welchen Basismanövern kann der Kriegsfächer verwendet werden?

    Im Wiki ist die Kampftechnik "Fächer" weder unter Finte, noch Präziser Stich/Wuchtschlag gelistet. Ich vermute, dass es einfach daran liegt, das Fächer noch "neu" sind.


    Danke im Voraus!

    Der Fächer wurde im Kompendium 2 eingeführt, dort steht auf Seite 228 alle Kampftechniken und welche stile und Kampfsonderfertigkeiten genützt werden können.



    [infobox]Schattenkatze: Diskussion über AT/PA-Werte in DSA 3 und 5 wurde ausgegliedert.[/infobox]

  • Ist es Absicht, dass man mit dem Kettenstab in DSA5 nicht mehr parieren kann, obwohl das sogar mit der Seife mit Tuch geht?

    Mit Kettenwaffen kann man nicht parieren. Mit keiner.

    ----------------------------------------------------------------------------------------------

    Rollenspiele von neu bis alt: Twitch


    Meine Lieblingscharaktere:

    Pepelios Claritas - Streiter für das Gute, Wahrheit und Gerechtigkeit

    Gelrat Torek - Schmied und Handwerker aus Leidenschaft

    Silvana Alriks - Wer sagt, dass in Andergast nur Männer zaubern können?

  • Ist es Absicht, dass man mit dem Kettenstab in DSA5 nicht mehr parieren kann, obwohl das sogar mit der Seife mit Tuch geht?

    Mit Kettenwaffen kann man nicht parieren. Mit keiner.

    Das heißt, ich kann auch mit Schild oder Parierwaffe nicht passiv parieren?


    Und falls doch, nehme ich dann nur den PA-Modifikator der Parierwaffe?