Posts by kerlos

    Roglar

    Ja der Myrmidonen-Stil ist sehr interessant. Allerdings finde ich keine aktuelle Militäreinheit die mit Legionärschild und Lamellar (öffentlich) arbeitet.

    Mein derzeitige Stand der Überlegung ist

    Militäreinheit: Hylaier Seesöldner mit Seekriegerrüstung, Zyklopischer Rundschild + Stoßspeer

    Myrmidonen-Stil + Weg des Offiziers

    Hintergrund ( Dritte Sohn eines hochrangigen horasischen Militärs, der Stil ist in der Familie bekannt)

    Ich scheue mich eine Militäreinheit zu erfinden

    Mir gefallen die "nur" Pikeniere, ohne Schild nicht ganz so gut weil ich die Waffe für einen Abenteurer in einer Gruppe nicht optimal finde.

    Ich bevorzuge etwas mit Schild + Einhandwaffe oder Schild + Leichte Stangenwaffe (Speer) dazu Wurfspeer. Pailos hat ach das Problem das sie zu schwer ist um sie mit Schild zu führen . Die Hylaier Seesöldner sind eine Option. Mit (Söldner-Stil anstatt Seekrieger Stil) Die schwarze Säbel von Kuslik ist auch gut. Die goldene Legion ist auch sehr vielfältig

    Banner der Treue besitze ich leider nicht.

    Danke

    Hallo

    Eine Frage Ich in auf der Suche nach einer existierenden aventurischen Söldnereinheit die vom Kampfstil etwa den Unbefleckten aus GoT bzw einer Truppe die etwa den römischen Legionär ähnelt. Jahr ist etwa 1042 BF . Ich möchte meinen Hintergrund damit verknüpfen Ich habe schon einige Briefspiel Wikis durchgeschaut bin aber nicht wirklich fündig geworden

    Die meisten Söldnereinheiten des Fußvolks kämpfen mit Zweihandwaffen ohne Schild

    Hi

    Unsere Gruppe spielt mit allen Waffenboni. In unserer Gruppe haben die Kämpfer bereits ausgedruckte Tabellen um den Überblick zu behalten.

    Ein Beispiel von mir siehe unten


    Waffe

    Drohgebärden, Attacke verbessern.

    RW

    AT


    TP

    Barbarenhammer PA -1

    Wuchtschlag I

    Mittel

    14

    AW 7

    2W6+5

    Waffenlos

    Wuchtschlag I

    kurz

    12

    PA 8 AW 7

    W6+2


    Schmerzwut




    +1+2+3 TP für die nächste AT


    Vorteilhafte Position


    +2

    +2


    Barbarenhammer PA -1

    Wuchtschlag I + Berserkerangriff + Machtvoller Sturmangriff

    Mittel

    14

    AW 3

    2W6+(5+2+7)


    Ich nutze immer vordefinierte Kombos welche ich schon vor berechnet habe sonst wird es für mich zu unübersichtlich. Damit ist es für mich machbar.

    Als nervig ist der Waffenbonus "Blutend" weil der vom der Zustand über mehrere Kampfrunden verwaltet werden muss. Siehe Silberstern

    Hat man noch mehrere Gegner angeschossen muss man alle über mehrere Runden verwalten. Der Silberstern ist der Worstcase zu verwalten.

    Ich denke du kannst einem Dieb nicht den Waffenbonus für eine Wurfwaffen untersagen und dem Söldner den Bonus für seine Schwert zusagen.

    Die Waffenboni geben dem Spiel auch neue taktische Elemente siehe hier Andergaster in beengter Umgebung einsetzen

    Es kommt drauf an wie wichtig euch diese Elemente sind

    Hallo

    Kurze Frage zu Heilkunde Gift.

    Ist es möglich die Ursache einer Vergiftung durch eine Pflanze zu erkennen ohne das man hohe Werte in Pflanzenkunde hat ?

    Also kann man mit einem erfolgreichen Wurf in Heilkunde Gift die Pflanze oder das Tier ermitteln, was für die Vergiftung verantwortlich ist ohne Pflanzenkunde oder Tierkunde zu haben ???

    Hallo

    Das hört sich alles sehr kompliziert an. Ich selbst würde das ganze vereinfachen und den Fokus auf die Heldengruppe legen.

    Hier ein paar Ideen.

    Die Heldengruppe hat den Auftrag die Brücke zu sichern und bleibt zusammen . Dazu kannst du noch eine übersichtliche Anzahl an NSC Kämpfern mitgeben.

    Es wird alle X Kampfrunden ein Ereignis getriggert (Meister würfelt). Das Ereignis kann negativ oder positiv für die Gruppe sein

    Negativ z.B eine Anzahl von Gegnern verstärkt die Brückenbesatzung, Es regnet ein Pfeilhagel auf die Gruppe.. usw.

    Positiv Die Heldengruppe bekommt eine Anzahl an NSC Kämpfern als Verstärkung, Die gegnerischen Bogenschützen werden von den anderen Kämpfern verjagt

    Die kannst dann als SL auch einfach Ereignisse festlegen die kommen falls das ganze aus dem Ruder läuft.

    Das hängt viel von der Art wie die Gruppe spielt.

    Es ist für Leute von hohem Stand schwieriger Innformationen vom gemeinen Volk zu bekommen. Selbst mit Geld kann man nicht sicher sein das die Informationen vollständig und korrekt sind weil die sich ehr den Leuten ihres eigenen Standes verbunden fühlen. An die Halbwelt würde man als Sc wahrscheinlich gar nicht rankommen. Es besteht hier auch das Risiko das der Sc sich dann erpressbar macht.

    Dies ist meiner Ansicht nach einfacher für Personen die aus dem Unterschicht Umfeld kommen. Hier muss klar sein das es Silber und Hehler kostet. Die Bettler und die lokale Diebesgilde wollen geölt werden. Die Gruppe muss abwägen ob es das wert ist.

    Hallo

    Mein Gesellschafter ist ein Streuner/Einbrecher/Hehler/Schlösserknacker. Ich sehe Gesellschafter nicht nur als Teil des Ständesystem das sich nach oben ausrichtet . Die Unterwelt/Halbwelt ist ein eigenes soziales Gefüge wo man sich auskennen muss. Es ist aus meiner Weltsicht unmöglich das eine Gruppe fremder Meuchler oder Paktierer in einer Stadt untertaucht ohne das dies bemerkt wird. Die Bettler/Straßenjungen und die örtliche Diebesgilde bekommt sowas mit. Tritt man mit solchen in Kontakt hat die Gruppe viele Möglichkeiten an Informationen zu kommen oder vor einem Überfall gewahrt zu werden. Wir beim spiele nutzen die Ständesystem bewusst aus. Der Streuner beobachtet die Gespräche ohne groß aktiv teilzunehmen. Er informiert später die Gruppenmitglieder wenn er meint das jemand gelogen hat oder wenn er das Motiv des anderen erkannt hat. Es rennt auch nicht die komplette Gruppe in die Hafenkneipe um den Wirt zu befragen.

    Unserer Gruppe haben solche gesellschaftlichen Kontakte in die Unterschicht oftmals weitergeholfen als Einladungen zu einem Ball.

    Zugang zu einem gesellschaftlichen Ereignis kann die Gruppe relativ einfach bekommen besonders sobald ein Magier, Geweihte oder Krieger dabei ist.

    Zugang zur Halbwelt wird von den Spielern oft ignoriert .Nutzt man sowas konsequent geht vieles einfacher.

    Es ist auch für den SL dann sehr einfach zusätzlich notwendige Infos zu streuen oder den Spielern Hilfe zukommen zu lassen

    Für mich ist das super fun. Man schaut was der Leibdiener des Barons grade tut anstatt mit dem Adligen zu palavern.

    Ja schöner Sc . Sprache Atak und Sonderfertigkeit Füchsisch würde ich nehmen.

    Mehr in Sprachen und Schriften. Da der Sc aus dem Norden kommt AlaanI vielleicht auch Tulamida Zeichen.

    Unscheinbar passt nicht wirklich zu Geborener Redner und CH15

    Bekehren und Überzeugen würde ich nicht so viel Punkte machen. Betören und einschüchtern würde ich wenig nehmen Etikette etwas mehr und dann vielleicht gleich SF Heraldik vielleicht auch SF Fallenentschärfen.

    Es hat ganz gut geklappt mit dem spielen.

    Es wäre fast aufgefallen aber bei dem Einsatz von Beutesinn haben die anderen Spieler nicht genau nachgefragt.

    Da mein Fjarninger gar nix mit den Zwölfgöttern anfangen kann und das Konzept von tot ziemlich simpel ist, ficht ihn das Ganze nicht da.

    Ich bin gespannt die die anderen Spieler ihn überzeugen wollen seine Kräfte aufzugeben. Mit welcher Begründung.

    Welchen speziellen Nachteil würde zu Belshirash passen ? die habe derzeit Jagdwildgeruch genommen. Ist keine Persönlichkeitsschwäche

    Ok Danke wieder einiges übernommen

    Der Sc kann sich erinnern das er in einer Festhalle während einer bestimmten Zeit ( Die namenlosen Tage) täglich das blutige und rohe Fleisch seiner selbst erlegten Beute essen musste mit anderen zusammen . Die Eishexe war damals auch anwesend und hat was in einer fremden Sprache gemurmelt als sie das Fleisch berührte.

    Das habe ich selbst definiert ist wohl nicht ganz Regelkonform. Aber egal da ich den Pakt schon bei der Charaktererstellung habe.

    Danke erstmal ich habe einige Anregungen aufgenommen

    Dann muss ich wohl die Hintergrundgeschichte etwas anpassen. Er wird dann mehr als Begleitschutz für Händler im Norden gearbeitet haben. So das er wenig mit Zivilisation zu tun hatte. Er arbeitete für Händler/Schmuggler welche Früher Glorara belieferten und ihm dann halfen sich zurechtzufinden. Sozialisiert wurde er von den Fjarningern die für Glonara kämpften. So hat er einen Rest der Kultur. Ist es möglich das er den Pakt gar nicht so empfindet sondern das es in dem Umfeld normal ist weil viele in dem Umfeld einen Minder Pakt haben. Ich habe die Paktgeschenke deswegen nicht so krass gewählt.

    Natürlich müsste er sich langfristig darauf einlassen das den Pakt zu verlassen.

    Was passiert eigentlich wenn er einen Segen von der Hesindegeweihten bekommt ?

    Was passiert von er auf Dämonen aus der Nagrach Domäne trifft ? und bei Dämonen aus anderen Domänen ?

    Hallo

    Ich möchte mir für die Ratcon und vielleicht einige Abenteuer mehr einen Fjarninger Stammeskrieger mit Minderpakt basteln

    Der Sc wurde als Kind vom Gefolge von Glorana entführt und musste in Shirach'ras dienen. Er wurde in den Minderpakt gezwungen.

    Die Paktgeschenke sind nicht besonders auffällig ( Dämonische Fertigkeiten, Beutesinn, Sicherer Tritt)

    Glorana wurde 1039 tot aufgefunden. Unser Abenteuer spielt 1041++ . Er ist die Zeit als Wächter und Leibwache unauffällig im Bornland untergetaucht.

    Kann das funktionieren ? Wir haben eine Hesindegeweihte dabei