Lustige Szenen? Aus dem IT oder der Gruppe?

  • Ich nehme an das wussten die meisten hier noch nicht, aber Katzen können greifen. Zumindest Persermischlinge können das mitunter ziemlich gut. Wir hatten mal einen Colourpoint, der konnte sein Trockenfutter in die Hand nehmen, hochheben und sich in den Mund stecken. Der war ein Freak, zugegeben.


    Aber Percy (der da in meinem Avatarkasten) hat gerade neben mir auf dem Schreibtisch dreimal hintereinander eine 1 mit dem roten W20 geworfen. =O


    Ich frage mich daher jetzt ob er mir damit sagen will das wir ihm einen Charakter erstellen sollten... :/

    Kein Zitat ist so genial, dass man es jeden Tag wieder und wieder lesen müsste.

  • In Khunchom:

    Unser Thorwaler entscheidet sich den Efferd Tempel zu Besuchen und ist hellauf begeistert dass es dort einen Swafnir Schrein hat. Natürlich ist er sehr grosszügig mit der Spende.

    Unser aranischer Magier dabei unter vorgehaltener Hand: "Ist bestimmt ne Touristenfalle. Vermutlich steht da 'Swufnir'"

    Agripinaa Kampagne Charlie Squad

    Korporal Edward Branford

    Waffenspezialist John Triborian

    Schwerer Schütze Galen Clay

    Ladeschützin Jeana Clay

    Funker Ven Cassidy

    Sanitäter Richard Weight

  • "Jetzt werdt mir hier nicht frech!", drohte der Hauptmann der Stadtwache vom Rücken seines Pferdes aus und fing an den Griff seines vom Gürtel hängenden Streitkolbens zu tätscheln.

    "Sonst hol ich meinen Kolben raus. Der wird euch nicht schmecken, das sag ich euch. Er sieht nicht nach viel aus? Das mag sein, aber er hat es in sich, das kannst du mir schon glauben, auch wenn er ein wenig angerostet sein mag. Das ändert nicht. Der tut genauso weh als wenn ich ihn täglich polieren würde."

    Der Hauptmann, irritiert von der Reaktion seiner Gesprächspartner, die so völlig anders ausfällt als erwartet, beugt sich stutzig vor.

    "Was lacht ihr denn da so albern herum? Wenn ihr glaubt mein treuer, alter Kolben hier wäre nichts zum Fürchten, dann irrt ihr aber! Den hab ich auch beim Feldzug gut zu nutzen gewusst und da hat er so manchen Angst und Schrecken gelehrt!"

    "Männer UND Frauen? Oder nur Männer?"

    "Ob Bursche oder Weib, da machte mein Kolben im Krieg keinen Unterschied."
    ...

    Da hab ich dann verstanden worüber sie lachen. Der Hauptmann (*würfel*) zu ihrem Glück aber nicht...

    Kein Zitat ist so genial, dass man es jeden Tag wieder und wieder lesen müsste.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Rattazustra ()

  • Gestern Abend gab e das erste Testat aus "Ein Hauch von Schmerz". Angehende Adepten und die Helden spielen Capture the Flag.


    Die Sportskanone unter den Schülern stürmt los und attackiert den Magier. Da Zauber nicht erlaubt waren, ging es im Nahkampf zur Sache. Eigentlich wäre der Schüler dem ausgebildeten Magier rein körperlich überlegen, doch jeder Würfelwurf passte, so dass diverse Angriff und Fluchtversuche seitens unseres Magiers unterbunden wurden, und er somit die in dieser Aufgabe beste "Waffe" außer Gefecht gesetzt hat.


    Ausgleichende Gerechtigkeit war dann, dass die ubrigen Helden weniger Glück hatten und nahezu jeder Angriff in die Leere ging und es am Ende dennoch eine Herausforderung für alle Beteiligten war.

  • In unserer Rittergruppe, OT, nachdem ein Spieler gesagt hatte, dass er seine Plattenrüstung immer außer beim Schlafen trug.

    Spieler: "Also, verstehe ich das richtig, wir spielen in dem Mittelalter, in dem Waschen als ungesund gilt?"

    SL: "Nein?! Waschen gilt tatsächlich als gesund."

    Spieler (tatsächlich entsetzt): "Scheiße! Dann hab ich das ja die ganze Zeit falsch gespielt!"

  • Offplay Erkenntnis:


    "HA! Ich habe dich ertappt. Du bist ein ganz schlimmer Munchkin, mein Lieber!"

    "Was? Wieso das denn?"

    "Das Rayko ständig mit jeder zweiten Milchmagd und Bauerstochter im Stroh landet? Das habe ich durchschaut. Dein ruchloser Plan ist offensichtlich."

    "Mein... was?"

    "Du bist ein Munchkin. Ein ganz schlimmer Powergamer. Nur planst du echt mal extrem langfristig! Du tust das alles nur, damit du in 18, 19 oder 20 Ingame-Jahren, falls Rayko dann sterben sollte, einfach das gleiche Charakterportrait benutzt und behauptest einen von Raykos Bastarden zu spielen, der auszieht um den Tod seines Vaters zu rächen. Vermutlich vererbst du dir dann sogar noch selbst irgendwelche Ausrüstungsteile!"

    "Wenn das stimmt plant er einen Krieg. Bis dahin müsste er mindestens ein komplettes Regiment zusammen haben."

    Kein Zitat ist so genial, dass man es jeden Tag wieder und wieder lesen müsste.

  • Die Elfe in der Gruppe spricht kaum Garethi. Der Thorwaler spricht ein wenig besser, aber nicht perfekt Isdira und übersetzt, so gut es eben geht.

    Elfe: "Wir müssen etwas unternehmen! Sie haben ein Kind geschlagen!"

    Thorwaler: "Sie will etwas tun, sie hat ein Kind geschlagen."

    --

    Der Magier hat unter Einsatz aller verbliebener AsP eine Elfe von der Schwelle des Todes zurück geholt und sitzt entkräftet neben der immernoch Bewusstlosen. Der Krieger kommt mit zwei Heiltränken, von denen ihr einer eingeflöst wird.

    Magier, entnervt und immernoch erschöpft: "Hätte dir das nicht früher einfallen können?"

    Krieger, schulterzuckend: "Es hat niemand danach gefragt."

  • söldnertrupp überrascht die Helden auf einer Lichtung. Anführerin:" haben wir euch. wir wurden losgeschikt um euch eine gewaltige Abtreibung zu verpassen". Allgemeines gelächter. Einer der Helden:" sorry, wir benötigen grad keine."

    Das Schicksal mischt die Karten, wir spielen nur...


    oderint dum metuant

  • Sasha fand das Ei eines Zwergdrachen in einem zerstörten Nest, begraben unter seiner toten Mutter, welche von Harpyen getötet worden war. Sie nahm es mit und brütete es mühselig höchstselbst aus. Nun ist es gerade frisch geschlüpft und schreit rum.

    Sasha: "Was fressen Drachenkinder eigentlich?"

    Rayko: "Fleisch. Jede Menge Fleisch. Alles was kreucht und fleucht. Das wird ganz schön teuer den durchzubringen."

    Sasha: "Zumindest bis er für sich selbst jagen kann."

    Rayko: "Wenn er das überhaupt kann."

    Sasha: "Was meinst du damit?"

    Rayko: "Keine Ahnung? Ich weiß nicht ob sie das von sich aus können. Was wenn er es von seiner Mutter lernt?"

    Sasha: "Dann bringe ICH es ihm eben bei."

    Rayko: "Tolle Idee! Ich sehe das bildlich vor mir. Der erste Drache der in die Taverne kommt und die Schlachterplatte bestellt, denn das ist wie DU jagst, Sasha."
    Sasha: "Na Hauptsache er lässt nicht auf meinen Namen anschreiben!"

    Kein Zitat ist so genial, dass man es jeden Tag wieder und wieder lesen müsste.

  • Wir begegneten einigen Menschen, die vorher selber in das Bergwerk geschickt worden waren, von ausgelösten Fallen erwischt, aber vom letzten noch überlebenden Wesen der alten Rasse mit mechanischen Gliedmaßen versehen worden waren und diesen "Engel" ohnehin ganz toll fanden und gar nicht wieder weg wollten. Dieses Wesen wiederum hatte eine ganz eigene und etwas schwerfällige Art der Kommunikation mit Menschen und bezeichnete sie als "Primaten".

    "Ihr seid Primaten?" fragte es unsere SC.

    "Nein, ich bin Castilierin", erwidert meine Degenfechterin, die mehr eine grundlegende Allgemeinbildung besitzt.

    Kurz darauf spricht das Wesen von einem der Menschen bei ihm als von "Primat Pierre".

    "Nein", sagt meine Kämpferin wieder, "er ist Montaigner."

    Oh, das erinnert mich an ein Zusammentreffen mit Faschos vom Humanis Policlub in einer Shadowrun Kampagne am Anfang dieses Jahrtausends (als 2055 noch weit, weit entfernt schien).

    Nach einem (einseitig) rassistisch geprägten Wortwechsel, meinte ein SC zum Wortführer der Gang: "Du bist echt so ein Primat!"

    Fascho: "Was heißt das?"

    SC: "Naja, Primus bedeutet DER ERSTE."

    Fascho (geschmeichelt): "Genau, deshalb bin ICH hier auch der Führer!"


    Im Endeffekt haben wir damals eine Situation nachgespielt, die uns ungelogen im RL so ähnlich passiert war... :-D

    Und aus dem Chaos sprach eine Stimme: ´Lächle und sei froh, denn es könnte alles viel schlimmer kommen.` Also lächelte ich, war froh und es kam schlimmer...

    "Elfen sind schön. Elfen haben Charme. Elfen haben Glamour. Niemand hat je gesagt, dass Elfen NETT sind."
    (Zitat frei nach Pratchett)

    Tharuner Patrioten unter sich: "Ich hab´ ja nichts gegen Aventurier, aber... Die kommen doch nur zu uns, weil ihnen die Abenteuer ausgehen. Dabei haben wir genügend Kämpfer im eigenen Land, die noch keine Schwertmeister sind. Um die muss man sich zuerst kümmern. Das wird man doch wohl noch sagen dürfen!"


    Im Balash gibt es auf alle Waren 19% Mherwed-Steuer

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von SirAnArcho ()

  • Andergast. Die Helden wollen etwas von Goblins. Die Goblins wollen als Gegenleistung etwas von den Helden: Sie sollen Holzfäller aus ihrem Lager verscheuchen, denn das ist Goblinland. Ein Gruppenmitglied, Amazone, hat bereits ihre Erfahrungen mit andergastischem Hinterwäldlertum und Chauvinismus gesammelt. Trotzdem wollen die anderen sie davon überzeugen, die nervigen Verhandlungen mit den störrischen Holzfällern zu führen.


    Amazone: "Ich habe ein gutes Argument, warum das kein guter Einfall ist."

    Die anderen: "Ja? Welches denn?"

    Amazone: "Na, ihr wollt doch, dass das ein Erfiolg wird?"

    Die anderen: "Ja ... und?"

    Amazone: "Das war mein Argument."

  • In unserer Scion-Runde fangen wir mit neuen Charakteren an, für die heute (*Blick auf die Uhr: gestern*) ihre Visitation gespielt wurde, also sozusagen ihre Erweckung, in der sie von ihrer halbgöttlichen Herkunft erfahren .

    Die Gruppe beginnt IT 2005.



    Mein Charakter, ein Yoruba aus Nigeria, war der erste, für den die Visitation gespielt wurde. Er hält sich gerade im Heiligen Hain der Göttin Osun auf (den es tatsächlich gibt), als die SL beschreibt, dass er Schnarchgeräusche hört und aus einem Gebüsch ein Paar Füße ragt.

    Ein Spieler wirft schnell ein: "Herausragende Füße!"



    Ein anderer Charakter ist eine Tochter von Poseidon und in der griechischen Küstenwache. Sie ist also auf dem Küstenwachschiff, auf dem sie Dienst tut, im Mittelmeer unterwegs, als sie mitten im Meer den Kopf eines schwimmenden Pferdes ausmachen kann (Poseidon ist ja auch in der griechischen Mythologie der Herr der Pferde).

    Ich werfe OT ein: "Das ist das als Pferdekopf getarnte Ende eines Periskops!"

    Ein anderer Spieler ergänzt: "Dann ist es ein amerikanisches U-Boot. Ach ne, Trump kommt erst noch."

  • Heute. Gerstern? ...uhm... Doch, heute.


    "JARIV! Verdammt nochmal. Wenn du mich nicht bezahlen würdest könntest du jetzt mein Schwert fressen, du Hampel! Wir hatten alles im Griff, bis du mit deinem Säbel herumgefuchtelt hast wie ein irrer und alles ins Chaos gestürzt hast!"

    "Ich wollte diesen Mistkerl nur beeindrucken und zur Aufgabe bewegen! Mit Schwertkunst."

    "Dabei hast du Sascha fast den Kopf abgehackt und weil ich dir ausweichen musste ist unsere Formation gebrochen. Keine drei Atemzüge drauf hat dieser Muskelberg uns mit seinem Zweihänder über den Haufen gerannt, dir den Säbel aus der Hand geschlagen, mich halb tot geprügelt, Sascha beinahe mit ihrer eigenen Axt erschlagen und dich dann über das Brückengeländer in den Bergbach geworfen!"

    "...wo ich fast ertrunken wäre!"

    "Verdient, mein Lieber Herr Baron! Wo hast du eigentlich kämpfen gelernt? Mutterseelenallein auf einem leeren Burghof?"

    "Uhm...:/ Ja?! Genau das! Du neidest mir nur das ich einen Privatlehrer hatte!"

    "WAS?! Nein! Ich wollte nur mal gehörig darauf hinweisen das du eine Gefahr für alle um dich herum bist, wenn du so etwas machst! Lerne gefälligst im Handgemenge zu kämpfen, nicht nur in diesem dusseligen einer gegen einen Duell Krempel, den ihr Adeligen ach so großartig findet. Was denkst du wie man in einer Schlacht kämpft?!"

    "Vom Rücken eines guten Pferdes, dem Feind taktisch geschickt in die Flanke reitend, während ein paar hundert von deiner Sorte die Linie halten."

    "...?( Du hast keine Ahnung wie gern ich dir jetzt ein paar verpassen würde."

    Kein Zitat ist so genial, dass man es jeden Tag wieder und wieder lesen müsste.

  • S1: Jetzt müsst ihr mir aber nochmal genau erzählen, was heute Nachmittag passiert ist nachdem wir uns getrennt haben, und wie wir an diesen Auftrag gekommen sind!

    S2: Also, das war so: Frederik und ich gingen gerade eine Gasse runter, als plötzlich...

    S1: Wer ist Frederik?

    S3: Ich heiße Aldrick

    S2: Na schön. Also, Alderick und ich gingen gerade...

    S3: Nee, Aldrick. Ohne "e"

    S2: Also gut. Fredrik und ich... ach ich geb's auf. Erzähl du!

    "Es gibt keine Zufälle" M. Wittgenstein

  • Im Jahr des Feuers haben die Helden diesmal eine halbwegs mächtige Antagonistin bei ihrem Ritual gestört, nur diesmal haben sie im Prinzip verloren - und das in der Mitte des dritten Buches (von dreien). Eigentlich hätte das das Ende sein können. Aber unsere Zibilja hatte da noch dieses Vertrautentier, das bisher nur sehr selten zum Einsatz kam: Eine Smaragdnatter, die noch nicht einmal giftig ist. Da die Antagonistin selbst schon in allen Belangen ausgelaugt war und keinen RS hatte, triumphierte sie und wollte die kampfunfähigen Helden zu Boron schicken. Doch dann entbrannte ein überraschender Kampf, als die Schlange plötzlich mit ihren 1W+1 TP von hinten zubiss. Am Ende hatte die Schlange noch 10 LeP und schlängelte in der Gegend herum, während die Antagonistin mit Beinbissen und einem Halsbiss sterbend am Boden lag. Die Smaragdnatter bekommt jetzt immer besonders schönes Fressen. Die Helden mussten aber überlegen, wie sie den hohen Adligen, mit denen sie zur Zeit zu tun hatten, ihren Sieg erklären sollten, da sie auch nicht unbedingt lügen wollten...

    »Leben ist Kampf und Kampf ist Leben, die Art, wie wir den Kampf führen, ist es, die uns erhebt oder verdammt!«


    Dämokratie - Alt-Güldenländisch: >Volksherrschaft<. Horasische Modeerscheinung. Staatsform, die von der Annahme ausgeht, alle Individuen seien gleich geboren. Wegen scheinbar ständig wechselnder Verantwortlichkeiten durch Wahlen oder Umstürze von konservativen Beobachtern als äußerst chaotisch empfunden. Sie wird daher gerne als Resultat dämonischer Einflüsterungen und als gegen die göttergewollte Ordnung gerichtet wahrgenommen.
    - Glossareintrag aus Sternenleere

  • Is doch klar: Die Herrin Hesinde höchstselbst hat den götterlästerlichen Umtrieben ein Ende gesetzt indem sie der Schurkin die Einsicht nahm, dass sich am Ort ihres Rituals eines ihrer heiligen Tiere zur Winterruhe versteckt hatte. Durch den Kampf und das götterlästerliche Ritual aufgescheucht, war es nur natürlich, dass dies herrliche Tier sich dem Verursacherin des ganzen (die ja als einzige noch stand) annahm.

  • Gestern beim Scion:


    Mein weiblicher Nachkomme ist irgendwo verschwunden und der Mitspieler Scion dachte sich so "Okay, ich muss sie finden. Der wolf wird das schon können." (Mein Scion hat ein ungewolltes Haustier...) und er greift in den Wäschekorb. Ich würfel aus was er rauszieht und hält dem Wolf völlig perplex einen BH vor die Nase...


    Ok, das war nicht so geil wie der legendäre Vergleich der Legende. Feuer riese versucht einen Ice Purv Spell zu brechen. SL: "Machen wir einen Legend-Vergleich."

    Und würfelt 3 W10 mit 10,9,9 und feiert seine großartigen Würfelkünste.

    Der Spieler so: "Ich hasse dich." und würfelt... 10,10,8 und feiert die 1:250 Chance, dass er das so hinbekommen hat. Alle haben den Spieler und sein unverschämtes Glück mit einem Lachkrampf gefeiert...

    There are some battles that you can never win. Trying to explain jokes is one of them.

  • Am Tisch sitzen eine junge Schelmin (gutaussehend), ein Schüler von Marwan Shaib (folglich Zölibat) und ein Magier aus Bethana, der gerade fleißig zugange ist, eine junge Magd zwischen die Laken zu locken. Der Magier ist auch ganz gut dabei, mit der Ritter auf dem Weißen Ross-Schiene das junge Ding rumzukriegen. Natürlich versucht die Schelmin, dazwischenzupfuschen. Geräuschhexerei und Stimmen Imitieren, versucht sie es so klingen zu lassen, als hätte der Magier doch nichts für seine nächste Eroberung übrig.


    Schelmin (mit Stimme des Magiers): "Ha, diese Magd würde ich ja nicht mal mit einer Kneifzange anfassen!"

    Magier (durch unverschämtes Würfelglück seelenruhig und sehr überzeugend): "... hat unser Schwertgeselle vorhin gelästert."

    Schwertgeselle (ein bisschen überrumpelt): "Moment, das kann ich erklären. Ja, ich will wirklich nichts von dir! Aber das hat nichts mit dir zu tun. Ich will ja nicht mal was von ihr [deutet auf die Schelmin] und im Gegensatz zu dir sieht die sogar echt gut aus!"


    Der Schwertgeselle kassiert eine Backpfeife, die junge Magd rennt weinend davon, um sich später von ihrem Magier trösten zu lassen ...

  • Unsere Gruppe (darunter mein frisch Vater gewordener Praiosgeweihter, ein Rahjageweihter und ein Bannstrahler, der im Verlauf der Kampagne zu meinem Novizen geworden ist), flaniert zu fortgeschrittener Stunde durch eine leicht anrüchige Gegend in einer Stadt des ehemaligen Svelltschen Städtebundes.

    Ein leichtes Mädchen kommt auf den Bannstrahler zu und fragt ihn: "Na, Süßer, hast du nicht Lust auf ein bisschen Spaß?"

    Der Bannstrahler schaut die Dame verwirrt an: "Werte Dame, sehe ich aus, als hätte ich Lust auf Spaß? Die Stadt hier ist von Orks besetzt, die Tempel verlottern, wie könnte ich hier Spaß haben?"

    Die Dame geht beleidigt von dannen.

    Der Rahjageweihte überlegt laut, ob die Dame ihre Dienste wohl aus freien Stücken anbietet oder ob Belkelel hier am Werk ist.

    Der Bannstrahler daraufhin: "Was meint Ihr damit, welche Dienste? War das keine Rahjageweihte?"

    Der Rahjageweihte und ich beinahe gleichzeitig: "Äh, nein? Sie wollte dir etwas verkaufen."

    B: "Was meint ihr damit, was wollte sie denn verkaufen?"

    R: "Ihren Körper?"

    B: "Wie, das verstehe ich nicht."

    Ich: "Ähm, du weißt aber schon, wie Babys gemacht werden, oder? Also zum Beispiel mein Sohn?"

    B: "Nun ja, nicht direkt. Das wurde uns in unserer Ausbildung nicht beigebracht."

    R: "Also... Das geht so..." (Die Erklärung wurde nicht ausgespielt)

    Der Spieler des Bannstrahlers spricht mit dem Spielleiter, ob er als letzte Rettung für das Seelenheil seines Charakters nicht wenigstens auf Klugheit würfeln dürfe, damit er eine Chance habe, die Ausführungen des Rahjageweihten nicht zu verstehen.

    Der Spielleiter lässt eine einfache Klugheitsprobe zu.

    Der Bannstrahler würfelt: 1

    B: "Oh man, ich glaube ich muss mich heute besonders ausgiebig geißeln..."