Kleinigkeiten schnell geklärt (Magie, Zauberei und Hexenwerk, DSA 5)

  • Ich habe zwei kurze Fragen zu Golems.


    Welche Handwerksfertigkeit benötige ich, um einen Körper für einen Fleischgolem zu bauen? Lebensmittelverarbeitung?


    Welche Größenkategorien haben Steingolem, Lehmgolem und Fleischgolem aus AM3?

    Es tut mir Leid, aber ich musste schmunzeln....stelle mir das gerade vor....."Hey, Asmodeus, was bereitest du denn Schönes zum Abendessen vor? Äh, das ist nicht für euch! Das soll mein neuer Fleischgolem werden!" ;)

  • Gibt es den Zauber "Brenne, toter Stoff" noch in DSA 5?

    Jain.

    Neuerdings zündet man in erster Linie Lebewesen an, man kann aber auch lernen (1. Zaubererweiterung) wie man 'O Frevel' Objekte entflammen lässt. ?(

    Incendio! (Tharsonius heißt jetzt Tom)

    Eine Wirkungsdauer ist leider nicht angegeben, sodass man nicht weiß, ob nur das Hylailer Feuer oder auch der feuchte Dielenboden Feuer fängt...

    Drachenglut und Inferno finden afaik kein Equivalent.


    Die Flammenwand tut natürlich ein ähnliches, aber die gab es ja auch schon.

    Jetzt im Scriptorium: Die Kinder des 23sten Ingerimm

    Ich habe keine Macken, das sind special effects!

    Edited 2 times, last by E.C.D. ().

  • Ich habe zwei kurze Fragen zu Golems.


    Welche Handwerksfertigkeit benötige ich, um einen Körper für einen Fleischgolem zu bauen? Lebensmittelverarbeitung?


    Welche Größenkategorien haben Steingolem, Lehmgolem und Fleischgolem aus AM3?

    Es tut mir Leid, aber ich musste schmunzeln....stelle mir das gerade vor....."Hey, Asmodeus, was bereitest du denn Schönes zum Abendessen vor? Äh, das ist nicht für euch! Das soll mein neuer Fleischgolem werden!" ;)

    Daran hatte ich auch gedacht... LEbensmittelbearbeitung nur, wenn ich Ihn danach essen will... ist aber ne witzige Vorstellung: Ein Golem, der sich selbst serviert (erinnert mich an die Simpson Folge im Schlaraffenland)...


    Ansonsten hat Lancaster91 recht.

    Nietzsche und Amazeroth - Also sprach Zarathustra (zweiter Teil):


    Was erschrak ich doch so in meinem Traume, dass ich aufwachte? Trat nicht ein Kind zu mir, das einen Spiegel trug?

    "Oh Zarathustra - sprach das Kind zu mir - schaue Dich an im Spiegel!"

    Aber als ich in den Spiegel schaute, da schrie ich auf, und mein Herz war erschüttert: denn nicht mich sah ich darin, sondern eines Teufels Fratze und Hohnlachen.

  • Lebensmittelbearbeitung ist mehr als nur Kochen; da stecken unter anderem auch Gerben und Haltbarmachen mit drin. So ganz abwegig ist das also nicht.

  • Lebensmittelbearbeitung ist mehr als nur Kochen; da stecken unter anderem auch Gerben und Haltbarmachen mit drin. So ganz abwegig ist das also nicht.

    Bei deiner Aussage, dass Lebensmittelbearbeitung mehr ist als nur Kochen, gebe ich dir recht, aber Gerben gehört nicht zu den Anwendungsgebiete. Gerben gehört dann doch zur Lederbearbeitung:

  • Ich kann mir halt auch nur echt schwer vorstellen, wie man so einen Fleischgolem konkret in einer tagelangen Prozedur aus noch lebendigen Wesen zusammensetzt. Das klingt halt so, als würde man die Lebewesen in einen Topf werfen, einmal umrühren, Stein Wandle und zack ist der Fleischgolem da.


    Würde man z.B. eine Art Frankensteins Monster erschaffen, wäre logisch, dass man HK Wunde nimmt, da man ja Leichenteile vernäht, aber hier geht es ja nicht um Leichenteile / Frankensteins Monster. Aber so gesehen ist HK Wunde vermutlich doch wichtig, damit die verwendeten Lebewesen eben nicht sterben, bevor man die QS 10 angesammelt hat, um den Stein Wandle zaubern zu können..

  • Gerben gehört dann doch zur Lederbearbeitung

    Ach Gottchen...da ist die Eile mit mir durchgegangen. Ausnehmen, nicht gerben. *facepalm*

    Ich dachte in meinem Kopf daran einen Hasen auszunehmen und ihm das Fell abzuziehen aber meine Finger tippen "Gerben". Mein Fehler.

  • Vergleichsprobe gegen eine Illusion


    Wann reicht die Qs der Sinnesschärfe Probe aus?


    Bei Gleichstand oder muss man mehr Qs als die Illusion erzielen?


    Bin mir nicht sicher wer aktiv/passiv ist oder ob es keins von beidem gibt.

  • #Illusionen sind durchschaubar. Sie enthalten oft kleine Fehler, zufällige Farbveränderungen oder falsche Reflexionen. Um sie zu durchschauen, ist eine Vergleichsprobe zwischen Sinnesschärfe (Wahrnehmen) und dem Zauber nötig. Ahnt der Betrachter, dass es sich um eine Illusion handeln könnte, ist die Probe um 1 erleichtert.

    Der, der die Illusion durchschauen möchte macht etwas, er wird aktiv, ist für mich also die aktive Partei.


    Meine Daumenregel: derjenige, der einen Zustand verändern möchte und dafür eine Vergleichsprobe initiiert, ist die aktive Partei.


    Die Illusion wird erzeugt > Qualitätsprobe.

    Jemand möchte versuchen die Illusion zu durchschauen > Vergleichsprobe <--- aktive Partei.


    Da die aktive Partei mehr QS haben muss um erfolgreich zu sein, wird hier mindestens eine QS mehr benötigt als die Illusion beim wirken erzielt hat.

    Illusionen mit QS6 sind somit RAW defakto undurchschaubar.

  • Gemäß Regelwerk S. 25 verhält es sich genau umgekehrt.

    Die Textstelle finde ich so uneindeutig das sie für jede Situation passt.


    Nach deiner Interpretation würde das aber dazu führen das es keine Illusionen gibt die so gut sind das sie nicht durchschaut werden (QS6 Illusion verliert gegen QS6 Sinnesschärfe) und Leute die bei einer guten Probe nicht getäuscht werden können (QS6 Sinnesschärfe gewinnt gegen QS6 Illusion).

  • Ich finde man kann für fast alles immer Argumente für Aktive- oder Passive-Partei finden.


    Die gelangweilte Wache ist zumindest wach und passive Partei im Bemerken des schleichenden Einbrechers, während die aufgeschreckte Wache versucht die Herkunft seiner Unruhe zu entdecken dann aktive Partei? Dies würde dazu führen, dass ohne Erschwernisse/Erleichterungen aus dem bestimmen der Situation die aktive Partei die benachteiligte wäre.


    Auch bei dem Durchschauen einer Illusion wäre für mich eine sehr ähnliche: Wenn man keine Illusion erwartet, wie sollte man dann aktiv versuchen sie zu durchschauen? Man hat einen Verdacht, versucht Erfahrungen (Besuche ein Illusions-Theater-Aufführungen?) oder Wissen (Magiekunde-Probe?) heranzuziehen und dann gezielt (entsprechende Erleichterungen und/oder eben die Zusage des Meisters bei Gleichstand den Erfolg zugesprochen zu bekommen) danach zu suchen.


    Aber ja, QS 6 ist schwierig zu durchschauen so oder so. Das ist aber nicht nur bei Illusionen so.

  • Zum Glück gewinnen bei QS-Gleichstand am Ende des Tages die Helden, sowohl als Opfer als auch als Erschaffer einer Illusion, weil sie mit 1 SchiP eine zusätzliche QS kaufen können. :)

  • Da ich dazu nichts finde, aber mir das so absurd vor kommt, dass da sicher schonmal jemand sich drüber Gedanken gemacht hat:

    Ist es absicht, dass die Wesensfähigkeit "Fortpflanzungsfähigkeit" aus AMA III absurde Kosten von

    56QS bei Daimoniden und Golems hat? Wie soll das gehen, oder was soll das abbilden? O.o

  • Boron zum Gruße


    Lendo


    Wie die meisten Absurden oder fehlenden Angaben in AMA III wurde diese Sicherlich im Erata korrigiert.


    Habe es gerade nicht zur Hand daher kann ich nicht 100% sagen was der richtige Wert ist aber ich vermute 5 QS



    Rupes

    "Regeln sind Werkzeuge

    Wenn dir bestimmte Regeln nicht gefallen und du sie

    entweder ganz streichen oder durch deine eigene Idee

    ersetzen möchtest: tu es!"


    DSA 5 GRW S. 384

  • Hab gerade mal nach geschaut:

    Quote

    Seite 60, Fortpflanzungsfähigkeit: Die Kosten betragen

    „–6 QS bei Daimoniden und Golems“, nicht „–56QS“.

    Aus der Errata!

  • Das Errata zu Aventurische Magie III findet sich derzeit auf Nuntiovolo (in Absprache mit Ulisses...). In der rechten Spalte befinden sich die Links.

    Kosten zu der Wesensfähigkeit Fortpflanzung beträgt, wenn ich mich gerade nicht versehen habe, 6 QS.