Problem mit Con-exklusiven AB /Heldenwerk - Hoffnung in der Finsternis

  • Sehe ich das richtig, dass ein Abonnement des Aventurische Boten, wo jedes Mal ein Heldenwerk drin ist, das Heldenwerk Hoffnung in der Finsternis nicht bekommt und man es nur als Archiv kaufen kann, obwohl man die darin sonst enthaltenen Werke bereits hat?


    Ich hoffe das jemand eine andere Lösung hat und bitte um Hilfe. Sonst bin ich quasi gezwungen das Abo zu kündigen, nur um an eine andere Art zu gelangen, um meine Reihe vollständig zu halten....



    [infobox]EDIT Schattenkatze: Ich habe den Titel geändert, denn es geht ja nicht um das AB als solches, sondern um eine allgemeine Problemstellung mit nur diesem aktuellem Fallbeispiel.[/infobox]

  • Ob eine gedruckte Version verfügbar ist, sein wird oder war (Restbestand?), weiss ich jetzt nicht. Wenn es aber allein um die Vollständigkeit der Abenteuer geht, gab es bisher die Möglichkeit es als PDF kaufen zu können:

    Soweit ich weiss gibt es manchmal noch (kleinere) Korrekturen/Ergänzungen im Archiv, ob die aber den Mehrwert für dich haben, musst du dir aber selbst beantworten.

  • Sehe ich das richtig, dass ein Abonnement des Aventurische Boten, wo jedes Mal ein Heldenwerk drin ist, das Heldenwerk Hoffnung in der Finsternis nicht bekommt und man es nur als Archiv kaufen kann, obwohl man die darin sonst enthaltenen Werke bereits hat?


    Ich hoffe das jemand eine andere Lösung hat und bitte um Hilfe. Sonst bin ich quasi gezwungen das Abo zu kündigen, nur um an eine andere Art zu gelangen, um meine Reihe vollständig zu halten....

    Ja, das siehst du richtig. Du musst/kannst diese Heldenwerke nachkaufen, zumindest die PDF-Variante wird irgendwann bei DriveThru zu erhalten sein. Ich selbst bin auch Abonnent und kaufe mir die KRK-Heldenwerke dann halt dazu. Ansonsten hat Tiro alles Wichtige gesagt.


    Das Abo hat z.B. den Vorteil, dass du die Heldenwerke (bis auf die KRK-Ausnahmen) frisch nach Druck erhälst, während die Archive ja erst viel später erscheinen.

  • Hoffnung in der Finsternis erhält auch jeder Besucher der RatCons in Limburg und Berlin kostenlos.

    Es sollten also eine Menge Printexemplare im Umlauf sein.

    Julian Härtl
    Leichen pflastern seinen Weg - Nekromant lässt Einfahrt verschönern.

  • Jo danke. Komme weder zu Von noch beziehe ich ein einziges PDF, wenn ich die anderen als Print habe. Ist zwar OK, aber dann kann ich den Boten auch abbestellen und zum Beispiel auf PDF umstellen. Da habe ich sie ebenfalls frisch nach Druck. Das macht den Vorteil eines Abos leider weg.


    Mal davon abgesehen das ich ein so kleines Produkt ungern als PDF hätte.

  • Ich kann dir auch ein Belegexemplar schicken, wenn dir das Freude bereitet.

    Julian Härtl
    Leichen pflastern seinen Weg - Nekromant lässt Einfahrt verschönern.

  • Quote from Fahles

    Jo danke. Komme weder zu Von noch beziehe ich ein einziges PDF, wenn ich die anderen als Print habe. Ist zwar OK, aber dann kann ich den Boten auch abbestellen und zum Beispiel auf PDF umstellen. Da habe ich sie ebenfalls frisch nach Druck. Das macht den Vorteil eines Abos leider weg.


    Mal davon abgesehen das ich ein so kleines Produkt ungern als PDF hätte.

    Dass es Heldenwerk-Abenteuer außerhalb des Boten-Abos gibt, ist übrigens nicht neu, sondern bereits seit dem ersten KRK 2017 so. Seitdem gibt es jedes Jahr ein Heldenwerk-Abenteuer conexklusiv ("Seelanders Eleven" auf dem KRK/ der RatCon 2017; "Drei Farben Schnee" 2018 und "Hoffnung in der Finsternis" 2019).


    Wenn du selbst nicht zu den Veranstaltungen kommst oder niemanden kennt, der sie dir von dort mitbringst, musst du dir halt einmal im Jahr das Heldenwerk-Abenteuer entweder auf dem Sekundärmarkt kaufen, es beim Schelm gewinnen (s.o.), hoffen, dass Restbestände im F-Shop landen oder auf die pdf-Version umstellen.

  • Gescheiter wärs schon wenn man den Abopreis für den AB leicht anhebt, die KRK-Hefte aber mit ausliefert (zeitverzögert zur KRK halt).

  • Quote from pimpfl

    Gescheiter wärs schon wenn man den Abopreis für den AB leicht anhebt, die KRK-Hefte aber mit ausliefert (zeitverzögert zur KRK halt)

    Man möchte doch den Con-Besuchern (KRK und RatCon) etwas besonderes mitgeben. Viele von ihnen werden vermutlich auch den Boten beziehen, da wäre es doch unsinnig, es als Con-Abenteuer herauszugeben.

  • Ich hab kein Problem damit, so wie es jetzt ist, aber das "HW-Sammelproblem" könnte man lösen, indem man die Conabenteuer nicht als Heldenwerke sondern als Conabenteuer - mit anderem LAyout o.Ä. herausgibt.

  • Ich habe alle Heldenwerke bisher, in Print. Dieses Jahr schaff ich Mal nicht die Con.


    Kommt das Heldenwerk nicht in den Onlineshop habe ich nur die Möglichkeit es als Archiv zu kaufen. Das ist aber dann hauptsächlich doppeltes Geld raus werfen.


    Dann werde ich das Abo wohl kündigen und dann überlege ich mir es, ob dieser Fakt Grund genug ist auch nicht die Archive zu kaufen, weil dies aus meiner Sicht die Einzige Möglichkeit ist, dass ein Sammler alle zusammen hat. Den wenn es nicht zusammen gehört, warum gibt's es sie dann im Heldenarchiv?


    Es wäre OK, wenn der Conbesucher das Werk UMSONST, bzw mit seinem Tagesticket das AB bekommt und alle nicht Conbesucher es kaufen müssen. Aber nicht als Packet mit 5 Abenteuer.


    Das erste Heldenwerk, auf einer Von, war übrigens Hexenreigen, das gab es dann zusätzlich auch im Abo.

  • Vielleicht reicht eine Nachfrage bei Ulisses aus, dass man eines zurücklegt?

    Ich schreibe aus der Warte eines mit DSA5 eingestiegenen Aventurologen. Mein Wissensstand basiert auf 5 allein.

    „Knie nieder! - Sei ohne Furcht im Angesicht deiner Feinde, sei tapfer und aufrecht, auf das Gott dich lieben möge, sprich stets die Wahrheit, auch wenn dies den eigenen Tod bedeutet, beschütze die Wehrlosen, tue kein Unrecht, dies sei dein Eid (ohrfeigt Balian) Und das ist dafür, dass du ihn nicht vergisst.“ - Königreich der Himmel


    DSA5-Waffenstatistik

  • Quote from Fahles

    Das erste Heldenwerk, auf einer Von, war übrigens Hexenreigen, das gab es dann zusätzlich auch im Abo.

    Genau, Hexenreigen, war das erste Heldenwerk-Abenteuer. Soweit ich weiß, gab es das für die Käufer des DSA5-Grundregelwerkes auf der RatCon (2015?) und für Besteller des GRW im F-Shop. Dass es auch dem Abo beilag, glaube ich nicht. Der erste Bote in der neuen Aufmachung war doch die Nummer 173, der HW002 (Ein Goblin mehr oder weniger) beilag.

  • Ich mein, du könntest im Thread des jeweiligen Con einfach mal nachfragen, ob jemand das Abenteuer für dich kaufen würde, um es dir dann per Nachnahme zuzuschicken. Gibt ja genug die mit den schwarzen Landen nichts anfangen können und entsprechend keins für den Eigenbedarf wollen.

  • Julian hat bereits angeboten, ihm ein Belegexemplar zukommen zu lassen.

    hat er halt eiskalt ignoriert ^^

    Ich habe ihn privat angeschrieben, danke. Ignoriert habe ich es nicht. Löst nur das Problem nicht beim nächsten Mal. Denn es scheint ja immer so zu sein, zumindest mit jetzt seit 3 Jahren. Muss halt überlegen ob ich immer auf nette Mitmenschen mich verlassen will und nicht über Ulisses selbst, was auch der Grund meines Themeneröffnung ist.:thumbsup:



    Ich kann es nochmal kurz erläutern worauf meine Kritik beruht:


    Es gibt auf der Ratcon ein Heldenwerk welches es dort als Zugabe zum Eintritt quasi dazu erhältlich ist. Das ist OK und finde ich auch gut.


    Dieses Heldenwerk ist zunächst nicht geplant in den Verkauf zu kommen (außer als PDF). Es wird aber zusätzlich im Bundle (Heldenwerkarchiv III) abgedruckt. Das zeigt mir, es gehört durchaus in die Heldenwerkrheien welche es unter anderem als Abo gibt. Im Abo wiederum ist dieses Heldenwerk aber nicht erhältlich.


    Ich freue mich das die Community mir hilft und einer mir anbietet es zu besorgen. :thumbsup:


    Aber es ist ein Ulisses Produkt und Ulisses sollte die erste Anlaufstelle auch dafür sein.


    Wer meine Kritik nicht nachvollziehen kann ein Beispiel:

    Auf dem Eröffnungspanel, auf der Ratcon Berlin von Markus vorgetragen wird das Problem des Zwischenmarktes (eBay) hingewiesen. Speziell auf die Blauen Auflagen die man nur durch Würfeln und auf Cons erhalten kann. Ulisses will nicht! Das diese dann für teures Geld auf eBay verkauft werden. Hierzu will man auf der Ratcon eine Lösung präsentieren. Wie die aussieht keine Ahnung. Aber anscheinend soll die Ware exlusive con Produkt nun doch für nicht Conbesucher erhältlich werden.


    Klar ist jetzt mein Heldenwerk keine blaue Ausgabe und im Zwischenmarkt nicht viel teurer (wenn ich das Archiv nur für das Eine Mal ignoriere, preislich) oder die Nachfrage ist deutlich geringer. Aber aus meiner Sicht das gleiche Problem/Schema.


    Es wäre nett wenn man auch für das Heldenwerk eine Lösung zum Erhalt finden würde.


    Und ja ich habe mich da auch etwas über das Problem aufgeregt, weil ich ohne eine dauerhafte Lösung wohl das Abo aus meiner Sicht kündigen muss und auf Archive umsteigen muss. Ich hoffe man kann es dennoch konstruktiv sehen.


    Vielen Dank

    Edited once, last by Fahles ().

  • So, ich habe meinen Schrank durchforstet.

    Dort stehen die entsprechenden Heldenwerke nicht drin.

    Da ich wegen Meister-Rotation ungelesen weghefte, dachte ich wirklich, dass die Dinger irgendwann selbstverständlich auch bei mir gelandet wären.


    Also. Weder hilft es, wenn einzelne nette Mitmenschen anderen einzelnen geprellten Mitmenschen aus der Patsche helfen.

    Noch hilft es, wenn für dieses Mal eine Lösung gefunden wird.

    Die Nicht-Versorgung mit 1 Heldenwerk / Jahr betrifft viele DSAler, und es betrifft sie regelmäßig.

    Es betrifft Leute, die aus finanziellen oder privaten oder Wohnort-Gründen nicht zu den richtigen Cons kommen können.

    Auf NordCon habe ich jedenfalls keine Exklusivware gesehen sondern nur einen Verkaufs-Thresen.

    Es betrifft uns ohne Not seitens des Verlages, denn im F-Shop AB+HW vorhalten geht grundsätzlich ja problemlos.

    Das ist also ganz einfach ausschließlich eine schlechte Behandlung von Abonnenten.

    Abonnenten... das sind ja die, die eine regelmäßige Produktabnahme vereinbart haben.

    Deshalb verstehe ich die Haltung des Verlages in dieser Frage überhaupt nicht.

    (Und das ist eine sehr abstrahierte und höfliche Formulierung für meine emotionale Bewertung des Sachverhaltes.)