DSA5 RSH Thorwal

  • Ich wollte dir eigentlich damit Recht geben, diese Veröffentlichungsstrategie lehne ich auch kategorisch ab.

    Ich will nur meine Sachen aus dem Werkzeuge des Meister Cf haben und dann bin ich mit dem DSA5 Material bedient...

  • Ich finde das, gerade als jemand, der die Sachen auch rezensiert, immer schwierig, da allgemeine Editionskritik und Kritik des Einzelprodukte zu trennen.

    Ich finde die Vorgehensweise, die zu einer massiven Zersplitterung führt, gelinde gesagt ausgesprochen ungünstig und aus meiner Sicht bräuchten in eine Regionalspielhilfe - zumindest in den Kernband - gar keine Regeln zu sein.

    Trotzdem bemühe ich mich, das immer separat anzusprechen, die Regionalspielhilfe für sich selbst zu betrachten, das haben aus meiner Sicht die Macher auch verdient (Die ja im Rahmen der Vorgaben agieren) und in vielerlei Hinsicht macht Thorwal da keinen schlechten Eindruck auf mich.

    Hier kommt dann sicher noch die Sondersituation des Crowdfundings dazu, dass extrem viel Zusatzmaterial entstanden ist, wie es im Rahmen einer regulär veröffentlichen Regionalspielhilfe ja nie zusammenkommt. Das wirkt dann teilweise auch etwas inkonsistent, z.B. beim Meisterschirmheft, bei dem offenbar alles reingepackt wurde, was woanders nicht passt. Trotzdem habe ich hier eher den Eindruck, dass der Regionalband selbst schon die wesentlichen Sachen enthält, der Rest fügt ja meist eher Detailschärfe hinzu und macht vieles vor allem kleinteiliger (meiner Meinung nach sowohl im positiven wie auch im negativen Sinne).

    Die allgemeine Editionskritik würde ich dementsprechend auch immer etwas allgemeiner verpacken, aber hier kann man sie natürlich auch anbinden, wenn es wirklich stört, das halte ich für völlig legitim. Nach wie vor halte ich es für mich aber besser, dies nicht im Tonfall großer Empörtheit zu tun, aus meiner Sicht wird Kritik immer dann besser angenommen, wenn sie versachlicht ist.

  • natürlich habe ich mich beteiligt ;)

  • Der Beitrag widerspricht sich doch selbst. Ja, ein "Copy&Paste aus Tiergefährten" ist nichts was in einer RSH Platz beanspruchen sollte. Genauso ausführliche Akademiebeschreibungen, die wohl irgendwann auch in einem seperaten Band erscheinen werden. Deswegen sind diese Dinge ja auch in "Zusatzzeug" ausgelagert. Genauso wie nicht nochmals dutzende Seiten Regeln den Platz in der RSH schmälern sollte, denn die dient ja primär der Beschreibung der Region.

  • Wer sich wiederholt über unerfüllte Hoffnungen ärgert und dennoch die Finger vom pre-order nicht lassen kann,

    sollte überprüfen, ob der Erwerb von Katze_im_sack denn für ihn oder sie so das richtige ist....


    edit: nach moderativem Hinweis umformuliert

  • Wer sich wiederholt über unerfüllte Hoffnungen ärgert und dennoch die Finger vom pre-order nicht lassen kann,

    muss einfach zum Therapeuten.

    Naja, unerfüllte Hoffnungen würde ich das bei mir persönlich nicht nennen. Ich bin aber sauer das man beiläufig mit einem hahaha, ihr könnt euch ja noch eine leere Box kaufen, erzählt bekommt das die normale einfache Flöte nicht mehr in die Box passt. Das Spielkartenset ist zu dick geworden. Ganz toll. Da fragt man sich warum man schon 6 Boxen gekauft hat und dann das Konzept über den Haufen geworfen wird, nur weil ich jetzt Karten vom thorwalschen Brotbeutel bekomme? Ich hab schon so Karten, von den streifenden Königreichen, von der Siebenwindküste, aus dem Kosch, aus Albernia...

    ich schreib jetzt besser nicht was ich davon halte.

    Mein Kaufverhalten wird sich grundlegend ändern, das ist Fakt.

    Überführte, kleptomanische Witze-Diebin

  • Irgendwie ist es schon komisch, dass jetzt das Erscheinen von Zusatzprodukten kritisiert wird. Niemand wird doch dazu gezwungen, diese zu kaufen. Die RSH an sich ist doch genauso strukturiert, wie die anderen RSHs auch. Der Stuff aus den anderen Produkten ist quasi Addon. Kann man haben, muss man aber nicht. Ich kenne auch genügend Leute, die nur die RSH kaufen, ohne die restlichen Produkte der Flöte. Für diese ist die RSH damit die vollständige Regionalbeschreibung. Ist doch ok und es fehlt nichts.

    Oder ist das Problem etwa, dass ich weiß, es gäbe da noch mehr und dieses "muss " ich auch kaufen?

    Bin da etwas ratlos.

  • Was wird im Kernband beschrieben? Kann man das Inhaltsverzeichnis schon einsehen?

    Vermutlich ist das für den Nicht-CF Anteil der Käuferschaft der interessanteste Band.

  • Oben habe ich gelesen, dass jemand verärgert ist, da in Geisterwald & Knochenklippen neuer Crunch drin ist, der nicht schon in einem der Magiebände enthalten ist, und man sich den Band nun zusätzlich kaufen muss, falls man alles haben will.


    Also ich rege mich eher beim umgekehrten Fall auf. Denn wenn man einen Band wie Geisterwald & Knochenklippen ankündigen würde und dann nichts neues reintäte, dann wäre ich sauer. Ich erwarte von so einem Band neuen Crunch. Alles andere empfände ich als Betrug.


    Eigentlich ist mir Geisterwald & Knochenklippen sogar noch zu wenig Neues und zu viel Altes drin.


    Ich wünsche mir mehr exklusives Material für die RSHs. Exklusive Zauber, Liturgien, Vor- und Nachteile usw. und die entsprechenden Zauber-/Liturgieerweiterungen sollten auch im Glaube, Macht & Heldenmut drin sein (und der sollte bitte zeitgleich erscheinen), damit es dafür kein Magie 4 braucht oder so. Regelwiederholungen sollten vermieden werden. Ich bin daher glücklich, dass in der Thorwal-RSH wenigstens ein paar neue Sachen drin sind.


    Grundsätzlich mag ich das Zersplitterungskonzept sehr. Und ich hoffe noch auf viele Bände mit neuem Crunch. Bloß keine Komplettbände. Das habe ich an DSA4.1 gehasst. Aber die Wiederholungen sollten möglichst gering gehalten werden. Daher sollten Dinge, die oft wiederholt werden, nachträglich ins GRW (Schwarmregeln z.B.).

  • Xarfaidon

    Ein Beispiel: Ich kenne die RSH noch nicht, habe aber hier auf dem Orki gehört, nur wenige der entwickelten Runen seien in der RSH, die übrigen seien in einem Zusatzband. Um die Runen auszuschöpfen braucht man wohl beides, weil die Runen in der RSH sehr wenige wären.

    Das fände ich auch nicht gut, sondern riecht nach Strategie beide Bände zu verkaufen.

  • Und wenn man die Inhalte in den Hauptband integriert, müsste dieser teurer sein.

    Wäre eine SH besser, der die Inhalte der Zusatzbücher enthält, dann aber etwas weniger als die Summe der Einzelpreise kostet?

    Xarfaidon

    Ein Beispiel: Ich kenne die RSH noch nicht, habe aber hier auf dem Orki gehört, nur wenige der entwickelten Runen seien in der RSH, die übrigen seien in einem Zusatzband. Um die Runen auszuschöpfen braucht man wohl beides, weil die Runen in der RSH sehr wenige wären.

    Das fände ich auch nicht gut, sondern riecht nach Strategie beide Bände zu verkaufen.

  • Hallo Manuel ich sehe die Seitenzahl der RSHs als gesetzt und damit auch den Preis.


    Mir geht es in meinem Beispiel darum, keine halbgaren Sachen anzubieten. Lieber keine Runen im Hauptband als nur ein paar Runen zum anfuchsen oder eben alle Runen in den Hauptband rein und woanders Seiten gespart. Wobei das vielleicht maximal zwei Seiten sein sollten.

  • Wäre eine SH besser, der die Inhalte der Zusatzbücher enthält, dann aber etwas weniger als die Summe der Einzelpreise kostet?

    Ja.

    Wenn man alles Zusatzmaterial zusammen nimmt, kaufen das aber wirklich nur noch die Sammler. Dann sind wir ja weit über 100 € für ein Buch.


    Ja, ich hätte so einen Band auch lieber, weil ich eh alles kaufe. Aber ich weiß auch, dass ich nicht der Durchschnittskunde bin, der sich das, was er wirklich braucht, passend zusammenstellt und für den diese Aufteilung gedacht ist.

  • Also ich finde die RSH toll, unglaublich viel Material und Details auf die ich schon lange gehofft habe.


    Hat mich die nicht passende Sammelbox geärgert? Klar.

    Hat da jemand in der Produktion nicht dran gedacht, dass zu viele Sammelkarten und zu viel Material ein Problem werden? Vermutlich.

    Wird das Ulisses nochmal passieren? Ich glaube kaum.


    Alle diejenigen, bei denen eine einsam herumstehende Sammelkartenbox im Schrank eine OCD auslöst (da schließe ich mich ein :) ), können ja mal das versuchen:


    Sammelkarten aus der Packung nehmen, jeweils ca. 20% davon in kleine Beutel packen und oben auf die CD legen. Papierbanderolen mit etwas Tesa wieder straff kleben. Leere Schachtel falten. Alles in die Box und dann die Bücher oben drauf. Passt so alles genau in die Box. Der Magnet schließt und nichts fliegt herum. Bild zur Veranschaulichung:


    ThorwalInABox.jpg


    Meine OCD ist befriedigt und ich kann mich wieder darauf konzentrieren mich am Wochenende weiter am Inhalt zu erfreuen :)

  • Das ich mal die Stimme der Mäßigung im Bezug auf das Thorwal-CF sein werde, hätte ich auch nicht gedacht...


    Die Debatte um das Zusatzmaterial des Crowdfundings finde ich nämlich etwas heuchlerisch. Ausser der eigentlichen RSH und den Materialien, die ohnehin zu einer regulären RSH gehören (Rüstkammer, Kartenset, etc.), ist alles Bonusmaterial, was im Zuge des CFs überhaupt erst erscheinen konnte. Das heißt, ohne den Rahmen des CF gäbe es gar keine zusätzlichen Rundenzauber, oder Professions-Addons.

    Sich jetzt darüber aufzuregen, dass der Crunch jetzt derart zerstückelt wird, ergibt demnach überhaupt keinen Sinn.


    Ich selbst gehöre bekannterweise ja ebenfalls zu der Fraktion, die mit der Strutur der Veröffentlichungen (Mischung von Crunch und Fluff) sehr unzufrieden sind. Aber das ist bei allen bisherigen RSH so und kann dem CF nicht angelastet werden.