DSA5 RSH Thorwal

  • Leider nein. Ich warte auch schon sehnsüchtig darauf.

    Da schon 2 Monate vergangen sind und noch kein konkreter Termin für Thorwal steht, bin ich etwas skeptisch was die angekündigten 3 RSH in 2019 angeht. Obwohl Markus auf dem KRK gesagt hat dass das klappen würde, dürfte die Zeit sehr knapp werden...

    Es gab auch keinerlei Informationen was danach folgen soll/wird.

    „Die Erinnerung steht immer dem Herzen zu Diensten“ - Antoine de Rivarol


    „Hat man vierundzwanzig Stunden früher als die übrigen Menschen recht, so gilt man vierundzwanzig Stunden lang für närrisch“ - Antoine de Rivarol

  • Leider nein. Ich warte auch schon sehnsüchtig darauf.

    Da schon 2 Monate vergangen sind und noch kein konkreter Termin für Thorwal steht, bin ich etwas skeptisch was die angekündigten 3 RSH in 2019 angeht. Obwohl Markus auf dem KRK gesagt hat dass das klappen würde, dürfte die Zeit sehr knapp werden...

    Es gab auch keinerlei Informationen was danach folgen soll/wird.

    Wäre mal interessant, welchen Mindestabstand zwischen zwei RSHs Ulisses veranschlagt, damit sie sich verkaufstechnisch nicht gegenseitig was abgraben. Bei 3 Monaten wäre ja theoretisch noch mehr als genug Zeit, da könnten dann drei RSHs ab der Jahreshälfte ungefähr herausgegeben werden.


    Ich bin mal auf den neuen Verlagsplan gespannt.

  • Da noch nichts konkretes gesagt wurde rechne ich nicht vor dem 3. Quartal mit Thorwal. Bis dahin wurden schon Abenteuer angekündigt. Und auf der letzten KRK gab es schon Bilder zu „Die Flusslande“. Diesmal nix.

    Dann wird es schon knapp mit 2 weiteren RSH, mMn.

    „Die Erinnerung steht immer dem Herzen zu Diensten“ - Antoine de Rivarol


    „Hat man vierundzwanzig Stunden früher als die übrigen Menschen recht, so gilt man vierundzwanzig Stunden lang für närrisch“ - Antoine de Rivarol

  • Also Bornland sollte auch langsam mal kommen:/ Gab es da schon mal ein Cover zu sehen? Ich vermute, dass gleichzeitig noch an Südmeer und Orkland gearbeitet wird. Ich hoffe dass Bornland und Thorwal dieses Jahr kommen. Beim Bornland ist der Metaplot ja inzwischen gut weitergekommen. Bei den anderen dreien liegt er ein wenig Brach, obwohl da realistisch betrachtet längst hätte was passieren sollen...

  • Aranien wurde nebst einer nördlichen Region eigentlich mal so durch die Blume für 2019 angeteasert aber das kann sich ja auch geändert haben. ("Ostküste, südlich vom Mittelreich, insgesamt aber eher mittig" hiess es:saint:)

  • Aranien wurde nebst einer nördlichen Region eigentlich mal so durch die Blume für 2019 angeteasert aber das kann sich ja auch geändert haben. ("Ostküste, südlich vom Mittelreich, insgesamt aber eher mittig" hiess es:saint:)

    Da wäre ich zwar sehr für zu haben, aber mittlerweile ist so viel irgendwo mal angeteasert worden, dass beim jetzigen Tempo noch jahrelang RSHs abgearbeitet werden können, ohne die unangesprochenen Regionen antasten zu müssen.

  • Ich finde es gar nicht so schlecht, dass sich Ulisses mittlerweile zu VÖ Terminen etwas bedeckt hält. Das ist mir wesentlich lieber, als mich auf RSH X zum x.x. zu freuen, die dann wieder um z Monate verschoben werden muss. Mir ist auch völlig egal in welcher Reihenfolge die RSH erscheinen - Hauptsache ist aus meinem Blickwinkel, dass die nächsten RSH genauso überragend werden, wie die Streitenden Königreiche, Havena, Albernia und die Flusslande.

  • Ich finde es gar nicht so schlecht, dass sich Ulisses mittlerweile zu VÖ Terminen etwas bedeckt hält. Das ist mir wesentlich lieber, als mich auf RSH X zum x.x. zu freuen, die dann wieder um z Monate verschoben werden muss. Mir ist auch völlig egal in welcher Reihenfolge die RSH erscheinen - Hauptsache ist aus meinem Blickwinkel, dass die nächsten RSH genauso überragend werden, wie die Streitenden Königreiche, Havena, Albernia und die Flusslande.

    Einverstanden. Ganz konkrete Daten benötige ich auch nicht. Aber es ist doch schön, wenn zumindest angekündigt wird, was in einem gewissen Zeitraum ("im Laufe 20XX", dann irgendwann "im nächsten Quartal" und zum Abschluss, wenn definitiv alles fertig ist, "in diesem Monat") als Veröffentlichung angedacht ist. Und falls es dort zu deutlichen Verzögerungen kommt, diese auch zeitnah kommuniziert werden (z.B. dass es Ausfälle im Autoren- oder Layouter-Team gab - konkrete Gründe, im Sinne von: XX ist krank, hat/wurde gekündigt, hat keine Zeit/Lust mehr etc., sind hier eigentlich nicht sonderlich wichtig -, Probleme mit irgendwelchen Druckereien, Lieferanten etc.). Über so etwas ärgere ich mich nicht (sehr), aber sehr wohl darüber, wenn man erst deutlich später darüber informiert wird (z.B. im Jahr 20XX+18 Monate: "hat sich verzögert") oder noch schlimmer: Die angekündigte Publikation einfach (oder nahezu) totgeschwiegen wird (für mich ein absolutes No-Go).


    Ausdrücklich in Ordnung für mich war die Kommunikation, als es um Leonardos Splitter ging (Autor hat sich von uns getrennt (warum auch immer - gut, hier war der Grund kein Geheimnis), wir können noch nicht sagen, wie, wann und mit wem es weitergeht, aber stellt bitte euch auf eine längere oder sehr lange Wartezeit ein).