Kleinigkeiten schnell geklärt (Kampfregeln)

  • Zählt man im Kampf mit verstecker Klinge eigentlich als bewaffnet im Sinne der Regeln Waffenloser gegen Bewaffneter?

    "Er hat die Grenzen der Unwissenheit erweitert. Im Kosmos gibt es vieles, von dem wir überhaupt nichts ahnen."
    Die beiden Männer sonnten sich in dem herrlichen Gefühl, weitaus weniger zu wissen als gewöhnliche Leute, die nur von gewöhnlichen Dingen nichts wussten.

  • Kann man drüber streiten. Ich fände es fair, die Mali für "unbewaffnet gegen bewaffnet" hinzunehmen. Schließlich spare ich es mir, weitere Waffentalente zu steigern.

    Fluffige Begründung wäre: Wenn du eine Waffe mit dem Talent Raufen führst, hältst du sie anders und kannst nicht ganz die selbe Wirkung erziehen

  • Man gilt auf jeden Fall mit vielen Raufenwaffen unbewaffnet gegenüber als Bewaffnet, gegen (echt) Bewaffnete müsste ich nachschauen. Im Grunde stimme ich dir zu, allerdings IST man ja nun mal auch mit der versteckten Klinge bewaffnet und darf nach den Regeln der Waffe parieren, und man hat eben kein echtes Kampftalent, neben Wuchtschlag und Finte hat man keine weiteren Manöver.
    Bei uns existiert die Hausregel, das man eben auch nur bewaffnete Manöver benutzen kann mit der versteckten Klinge - man braucht also den WS und die Finte.

    Along the shore the cloud waves break,

    The twin suns sink behind the lake,
    The shadows lengthen
    In Carcosa.

  • DSA5

    kurze Frage zur Reihenfolge von Probenwürfen im Kampf.

    Normal ist Angriff > Verteidigung > Schaden

    Wenn nun die Verteidigung ein Patzer ist wird auf die Patzertabelle gewürfelt, treten die Auswirkungen hiervon vor oder nach dem Schaden auf?

    Eigentlich würde ich sagen das der Verteidigungspatzer zur Verteidigung gehört und somit vor dem Schaden eintritt, sollte der Verteidigende jedoch hierdurch ins straucheln geraten und fallen müsste ein Rondrageweihter im Grunde seinen Angriff abbrechen (was RAW eigentlich nicht geht).


    Wie handhabt ihr das? Verteidigungspatzerauswirkung vor oder nach dem Schaden?

    Und ja, abseits von Rondrageweihten dürfte das wohl kaum einen Unterschied machen :zwerghautelf:

  • Schritt 3 des Nahkampf ist die Verteidigung. Schritt 4 erst die Bestimmung des Schadens.

    Wenn also der Patzer bei der Verteidigung kommt, dann tritt die Auswirkung des Patzers vor dem Bestimmen des Schadens ein.


    Der Rondrageweihte hat seinen Angriff schon in Schritt 2 gemacht, da dass schon passiert ist und in der Vergangenheit liegt, kann er seinen Angriff gar nicht mehr abbrechen, in dieser KR zumindest.

  • Für mich passiert das alles gleichzeitig. Der Verteidiger fällt in aller Regel nicht, weil er über seinen Schnürsenkel stolpert. Eher hat er für seine Parade einen schlechten Stand und wird vom Treffer umgehauen.

  • DSA4.1: Wie ist das denn bei Waffen die man mit unterschiedlichen Kampffertigkeiten führen kann, wie z. B. der Korspieß. Gehen wir mal davon aus, dass ich meine Parade umwandle und zwei Attacken in der Kampfrunde habe. Erste Attacke ist eine SF die nur mit Infanteriewaffen anwendbar ist, die zweite Attacke eine SF die hingegen nur mit dem Speer ausführbar ist. Ist das so möglich? Oder gibt es da eine Regel, die eine (freie) Aktion erfordert in der ich die Waffe "anders halte" um den Wechsel von Infanteriewaffe zu Speer darzustellen?

  • Für den Wechsel der Haltung brauchst du eine Aktion Position (WdS 72 - "Wechsel des Kampfstils"). Das soll wahrscheinlich verhindern, dass man mit einem Kampftalent attackiert und mit dem zweiten pariert, bei dementsprechend offensiv und passiv verteilten Kampfwerten.

    Bei uns kann man auch in einer freien Aktion die Haltung wechseln, dafür ist die nächste Aktion um 4 erschwert.

    Manche Waffenmeister nach dem AvAr erlauben sogar extra den Wechseln in einer freien Aktion, so zum Beispiel das Bastardschwert.



    EDIT Schattenkatze: Die Diskussion um Reichweiten von Wurfdolchen wurde ausgegliedert.


    EDIT Schattenkatze: Die Diskussion um Aspekte des berittenen Kampfes wurden ausgegliedert.

    "Er hat die Grenzen der Unwissenheit erweitert. Im Kosmos gibt es vieles, von dem wir überhaupt nichts ahnen."
    Die beiden Männer sonnten sich in dem herrlichen Gefühl, weitaus weniger zu wissen als gewöhnliche Leute, die nur von gewöhnlichen Dingen nichts wussten.

  • Resistenzen und RS: Wir erst die RS abgezogen, dann Halbiert. Oder erst halbiert dann die RS abgezogen?

    Schiffe sind am sichersten im Hafen, aber dafür wurden sie nun mal nicht gemacht.

  • Ganz so logisch ist es offenbar nicht. In DSA5 ist es gerade anders herum.


    „ Die Trefferpunkte werden erst halbiert, dann wird der Rüstungsschutz verrechnet.„


    Meine Frage bezog sich aber auf 4.1.

    Schiffe sind am sichersten im Hafen, aber dafür wurden sie nun mal nicht gemacht.

  • Wir handhaben es in 4.1 auch immer so, dass der Schaden erst halbiert wird und dann der RS abgezogen wird.

    Man kann hier argumentieren, dass Resistenzen und Immunitäten gegen bestimmte Schadensquellen eher etwas übernatürliches sind und somit eher von der Aura als vom Körper an sich ausgehen und daher so gerechnet wird.

    Eine andere Argumentation wäre es als komplette Rechnung zu sehen und dann Punktrechnung vor Strichrechnung gelten zu lassen ^^

  • Mir sind ein paar Details für DSA 5 aufgefallen, die aber keine wirklichen Fragen sind

    • Beim Hammerfaust-Stil steht: "Der Held, der diesen Stil beherrscht, richtet bei Lebewesen +1 tp an."
      Ich gehe davon aus, dass hier der Hinweis "im waffenlosen Kampf" fehlt.
    • Mächtiger Rundumschlag Wird im Wiki als Spezialmanöver angegeben. Aber es müsste natürlich passiv sein, da man ja immer noch den Rundumschlag ausführt.
    • Ist es eigentlich Intention, das man Zertrümmern und Schildspalter nicht kombinieren kann?



  • Beim Hammerfaust-Stil steht: "Der Held, der diesen Stil beherrscht, richtet bei Lebewesen +1 tp an."
    Ich gehe davon aus, dass hier der Hinweis "im waffenlosen Kampf" fehlt.

    Nein fehlt nicht: Hammerfaust-Stil -> KT ist Raufen

    Mächtiger Rundumschlag Wird im Wiki als Spezialmanöver angegeben. Aber es müsste natürlich passiv sein, da man ja immer noch den Rundumschlag ausführt.

    Nein warum sollte er passiv sein? Du führst aktiv die SF mächtiger Rundumschlag aus. Statt Rundumschlag I.

    Ist es eigentlich Intention, das man Zertrümmern und Schildspalter nicht kombinieren kann?

    Ja da beides Spezialmanöver sind. Kombiniert könntest du selbst das aktuell stärkste Schild (Großschild 30 Strukturpunkte) one-hitten.

    Siehst reiten Du, jene neune? Die finster und verloren sind.


    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul,

    ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.


  • Nein warum sollte er passiv sein? Du führst aktiv die SF mächtiger Rundumschlag aus. Statt Rundumschlag I.

    Nein, das steht so nicht im Text. Man bekommt auf Rundumschlags 1 & 2 einen Bonus. Wenn die ESF so funktionieren sollte, wie es vermutlich gemeint ist, müsste sie passiv sein..

    http://www.ulisses-regelwiki.de/index.php/ESK_MächtgerRundumschlag.html

    Quote from Ringgeist

    Ja da beides Spezialmanöver sind. Kombiniert könntest du selbst das aktuell stärkste Schild (Großschild 30 Strukturpunkte) one-hitten.

    Die SF macht ansonsten keinen Sinn. Bei Objekten (die keine Schilde sind) ist es eine schlechtere Alternative zu Hammerschlag. Der AT-Malus von Hammerschlag ist in dem Fall ja egal. Und in fast alle Fällen dürfte jemand, der den Cendrasch-Stil gelernt hat, auch über Hammerschlag verfügen.

  • ich sehe den einzigen unterschied im Hammerschlag zum Zertrümmern, das man Zertrümmern mit KK15 lernen kann (so man den Kampfstiel beherrst) hammerschlag braucht für WS3 KK17

    Bei Objekten (die keine Schilde sind) ist es eine schlechtere Alternative zu Hammerschlag.

    warum? beide machen +1W6 TP gegen Objekte (wenn man die -2 At denn weglassen darf)

    Eis ist nicht Tot, es ist Erinnerung.
    Eis will keine Starre, es will Geduld und Warten.
    Eis zerstört nicht, es bewahrt.
    Kälte bringt nicht Schmerz, sie sucht Stärke.
    Kälte ist nicht Leid, sie gebiert Hoffnung.
    Kälte fordert kein Leben, sie prüft es.
    Sein Zorn jedoch, so entfacht
    ist Tod, ist Starre, ist Zerstörung.

    Seine Strafe: Schmerz, Leid und Verderben


    33% Powergamer 38% Buttkicker 75%Tactican 33% Specialist 79% Method Actor 75% Storyteller 46% Casual Gamer

  • Weil das nur sehr sehr selten das Fall ist, und der Hammerschlag im Kampf benutzbar ist. Zertrümmern kostet nur 5 AP und man kann damit u.u. die Zeit überbrücken, bis man den Hammerschlag gelernt hat. Aber insgesamt macht es kaum Sinn, die ESF zu erlernen.