Beiträge von Halldor

    Im Prinzip ja, schön dass Du frägst.

    Es ist allerdings so, dass Hausmeister richtige Leitern erklimmen, während eine Spielleiter nur von Kindern zum Spielen benutzt wird.

    Gemeinhin ist es in alten Behörden und größeren Firmen oft wie auf alten Speichern, wo man wegen der vielen Leiter einfach nicht weiter oder durch kommt.

    Ja, eine Runde Mitleid für den Spielleiter.:trauer:


    Unserer hatte zuletzt eine Kaserne mit KORserne beschrieben, und das sehr konsequent, so dass wir über den RONdra-Schrein verwundert waren.


    Im Wirtshaus im bornischen Outback:

    Wirt: Nein, geht nicht in den Wald, das ist gefährlich, da ist es finster und dunkel, da gibt es *raunt bedrohlich* Räuber - keiner geht da rein...

    Zwerg: Wenn keiner da rein geht, wen überfallen die denn dann?

    Wirt: Naja, es sind halt sehr dünne Räuber...


    schlechte Lichtverhältnisse im Keller, untersucht werden verschiedene Nischen und Röhren:

    Spieler: He, aber mit meiner Dämmerungssicht kann ich doch sehr gut in dunkle Röhren sehen...

    SL: Dann solltest Du Dir vielleicht die Profession Proktologe zulegen.

    Es hat natürlich mit der jeweiligen spezifischen Oberflächentextur zu tun: nachdem diese bei Metall glatter ist als bei Holz oder Plastik liegt mikroskopisch gesehen die äußere Epidermis viel enger auf und mehr Rezeptoren leiten die Temperaturinformation in das Gehürn weiter, was zum sogenannten Thermaladditiveffekt führt:lol2:

    Und damit die MA schonen oder ist das vorbeugender Explosionsschutz?


    Ich denke es geht darum , dass mehr Wirkstoff an die bestimmte Stelle gelangt.


    Aber, Grumbrak , vermutlich darf man wegen der Kombination Alkohol und Explosionsschutz schon seit Jahren nicht mehr beim Zahnarzt rauchen. :iek::idee:

    So, das Bild bei der Lachsagne ist zwar nicht eins meiner besten, aber immerhin. Außerdem ist mir aufgefallen, dass ich die Kräuter in der Liste zwar erwähnt und am Herd auch verwendet habe, aber im Rezept leider vergessen habe in den Text mit einzurühren.


    Und weil wir sonst nicht viel zu schmunzeln haben: Mit Kuchen lacht das Leben! Das Bild ist auch besser geworden

    Ein Rezept von einem Kollegen um eine märchenhafte Seite ergänzt, für einen Kuchen mit einem schönen Effekt:


    Feentautorte

    „…widerstand die Jungfer den Einflüsterungen des Lamifaars. Und die Fee wurde gewahr, dass sie nunmehr nach 1000 Jahren nicht weiter in ihrem Gefängnis darben musste und vergoss güldene, honigsüße Tränen der Freude, die sich wie duftender Tau niederschlugen. Sie blickte die Jungfer an und hub an ein Lied zu singen: „Go raibh maith agat[…]“ Das Lamifaar aber, zornig über seinen missglückten Plan… “ – aus einem albernischen Märchen

    Man nehme bei einer Springform mit 13 Finger Durchmesser für den Teig:

    200 skr Mehl
    100 skr Zucker
    3 Unzen Butter
    1 Ei
    1 gestrichener TL Backpulver


    …und für Füllung und Baiser:

    3 Eier
    1 Pfund Quark
    150 skr Zucker
    je 1 Päckchen Vanillezucker und -puddingpulver
    je 1 Schank Sahne und Rapsöl
    1 ¼ Schank Milch
    6 EL Puderzucker
    1 Prise Salz

    Die Teigzutaten zu einem Teig verkneten. Auf den Boden der Springform Backpapier legen und mit dem Rand einklemmen, den Rand ordentlich einbuttern. Den Teig in der Form platt und platter drücken und sodann mit Fingerspitzengefühl nach außen drücken und am Rand hochziehen.


    Zwei Eier trennen, Eiweiß mit Puderzucker und Salz grob verrühren und beiseitestellen. Quark anrühren, mit den Füllungszutaten verrühren und in den Teig eingießen. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C eine gute Stunde backen. Derweil das pudergezuckerte Eiweiß zu steifem Schnee schlagen. Nach der Backzeit den Eischnee auf dem Kuchen verstreichen, gleichmäßig, aber an der Oberfläche nicht zu glatt, und nochmals etwa zehn Minuten in den Ofen geben. Das Baiser darf nicht zu viel Farbe bekommen.


    Den Kuchen nun mehrere Stunden abkühlen lassen, nach einiger Zeit vorsichtig die Springform öffnen. Während des Abkühlens immer wieder nachsehen und ein paar Zeilen singen. Wenn alles klappt, perlt an der Oberfläche des Baisers der güldene Feentau auf.




    1 Finger = 2 Zentimeter; 1 Pfund = 500 Gramm; 1 Unze = 25 skru(pel) = 25 Gramm; 1 Schank = 200 ml

    Weil der Alkohol allgemeine und die Leber belastende/ beschäftigende Seiteffekte hat, die Jod nicht hat.


    Bleibt die Frage: was macht diese Lösungen (und auch die Jodlösung) für die Desinfektion geeigneter als rein alkoholische Lösungen?

    Und natürlich weil Alkohol nie wirklich eine Lösung ist, kein Alkohol zwar auch nicht, aber das ist alles ein kompliziertes Gebiet, das mit dem Alkohol. Wusste auch schon Homer J.:lach:

    Genau, E.C.D. , hat es und auch richtig zugeordnet:

    1. Landungsbrücke ebenso wie Kommandobrücke auf Schiffen

    2. Turnfigur

    3. im Mund zwischen den zwei gesunden Zähnen

    4. und natürlich die eigentliche Brücke über Täler, Flüsse und andere Hindernisse, statisch berechnete Ingenieurskunst, die in vielen Ausführungen daher kommt


    E.C.D. : Du bist!

    jeweils: Nö.


    1. bin ich auf großer Fahrt, aber auch binnen dabei oder drauf

    2. bin ich eine Figur, Elastizität vorausgesetzt, hintenüber

    3. bin ich zwischen denen, die noch da sind, zentral, bei dem, der mich hat

    4. bin ich vielgestaltig "berechnete Kunst", die verbindet


    Halldor erkenne ich da bayrische Anklänge?

    Freilich, je weniger nüchtern desto mehr klingt es an ;)

    1. Mein DSA-Maraskanarchiv für (leider nicht so bald) kommende Spieltage

    2. Verschiedenes zu Datenethik und Dateneigentum

    am liebsten lese ich aber gerade:


    Terry Pratchett - Dodger

    Nein, nicht auf der Scheibenwelt, diesmal eine schöne Mischung aus Historien- und Abenteuergeschichte im viktorianischen London, in der einige Zeitgenossen (C. Dickens, S. Todd,...) mit auftreten und um diese Geschichte des Gassenjungen, dessen Leben sich komplett umkrempelt, weil er beiläufig alles richtig macht, ein interessantes Bild der Verstrickungen und des sozialen Gefüges entwerfen.