Neues zum BHK

  • Durch eine Antwort der Redaktion die Yelemiz zum Beidhändigen Kampf in DSA5 gesendet wurde ist im Diskussionsthema zu Redax Antworten, erneut ein Dialog zwischen mir und Kra3h entstanden. Wann man sich im BHK befindet und wann nicht.

    Ich finde das dies auch interessant für Jene ist, die nach den entsprechenden TAGs suchen und möchte deshalb erneut diesen Faden zum BHK eröffnen.

    Um generelle und vorallem NEUE Interpretationen zu sammeln und zu diskutieren.


    Ganz wichtig: Dies soll nicht dazu dienen, damit irgendjemand hier seine Interpretation durchsetzt. Ich möchte nur verschiedene Interpretationen durchleuchten und verstehen. Was denke ich auch anderen Mitgliedern unserer Community Hilfestellung bieten kann.


    Um die Antworten der Redax vollständig zu lesen >>klick hier<<


    Der darauß resultierende Dialog:

    Jein, mir geht es nur darum, dass jemand der mit Waffe angreift und Schild pariert ( aktiv ) nicht im BHK ist. Ebenso würde ich mal behaupten jemand der zwei Schwert hat und eines zum Angriff und das andere zur Verteidigung nutzt auch nicht im BHK ist. Aber ich will hier diesbezüglich auch keine Diskussion aufreißen, die Antwort der Redax ließ interpretieren, dass jemand mit zwei Dingen in der Hand automatisch im BHK ist.

    Eure Interpretation A) die du

    Jein, mir geht es nur darum, dass jemand der mit Waffe angreift und Schild pariert ( aktiv ) nicht im BHK ist. Ebenso würde ich mal behaupten jemand der zwei Schwert hat und eines zum Angriff und das andere zur Verteidigung nutzt auch nicht im BHK ist. Aber ich will hier diesbezüglich auch keine Diskussion aufreißen, die Antwort der Redax ließ interpretieren, dass jemand mit zwei Dingen in der Hand automatisch im BHK ist.


    Persönlich gehe ich auch mit C)


    ---


    Quote from Kra3h

    Jein, mir geht es nur darum, dass jemand der mit Waffe angreift und Schild pariert ( aktiv ) nicht im BHK ist. Ebenso würde ich mal behaupten jemand der zwei Schwert hat und eines zum Angriff und das andere zur Verteidigung nutzt auch nicht im BHK ist.

    Nach RAW geb ich dir da vollkommen Recht, dass diese Interpretation möglich wäre.

    Aber ich denke, die Antworten der Redax zeigen, ist diese Interpretation, nicht "Rules as intended" entspricht.


    Quote from Kra3h

    Aber ich will hier diesbezüglich auch keine Diskussion aufreißen, [...]

    Ich denke aber eine Diskussion ist doch diesbezüglich hilfreich für jeden der sich die gleichen Fragen zum BHK stellt, wie oben geschrieben möchte ich hier niemanden von irgendeiner 'Richtigkeit' überzeugen.

    Ich finde generell muss einfach die Gruppe glücklich mit ihren Interpretationen der Regeln sein!

    Ich möchte ja das der BHK generell entsprechend interpretiert wird, um Neueinsteigern in DSA5 nötige Inspiration/Denkanstöße zu geben und selber meinen Horizont an Interpretationen zu erweitern, um nicht zu sehr in meinem Tunnelblick auf die Regeln zu versumpfen.


    In der Anwendung sind wir uns ja nun scheinbar ohnehin einig.

    Quote from Kra3h

    [...] die Antwort der Redax ließ interpretieren, dass jemand mit zwei Dingen in der Hand automatisch im BHK ist.

    Ich meine in der Beta oder sogar in der ersten Auflage des Regelwerks, war dies sogar RAW. (Vielleicht kann jemand nachschauen der noch entsprechende Publikationen besitzt?!)


    Aber ich denke, die von dir zitierte 'Antwort auf Situation 3' macht eindeutig klar, dass man sich trotz 2 Waffen noch gegen den BHK in der laufenden KR entscheiden kann/darf.


    PS: Ich weiß, dass es schon viele Fäden zum BHK gibt, aber die die ich auf dem Schirm habe waren alle an spezifische Fragen geknüpft und keine allgemeinen Diskussionen zu dem Thema. Weshalb ich einen neuen Faden eröffnet habe.

    Wenn ein entsprechender Faden von mir übersehen wurde kann dieser Inhalt gerne verschoben werden.

    Da Kha unsere Gefilde anscheinend verlassen hat, claime ich meinen Namen zurück!

  • Also erstmal würde ich grundlegend unterscheiden wollen ob ich jemand bin der mit zwei "Waffen" kämpfen möchte oder nicht.

    Steht ja auch so im GRW Seite 233. Es gibt Helden die finden es gut mit zwei Waffen zu kämpfen und welche eben nicht.


    Ich finde damit ist erstmal eindeutig beantwortet, dass ich den Schild aktiv nutzen kann ohne im BHK zu sein.

    Ferner würde ich dies so interpretieren, dass ich auch mit der Parierwaffe aktiv parieren kann ( oder was auch immer ), aber eben die Abzüge wie falsche Hand und keinen Paradevorteil in Kauf nehmen würde.


    Ich spiele nebenbei einen Kämpfer mit zwei Dolchen. Mit diesem Wechsel ich meistens die Techniken.

    Vorbeiziehen mit verbessertem Unterlaufen um in die Vorteilhafte Position zu kommen ( kein BHK möglich und nicht gewollt )

    Angriff mit beiden Waffen und Basis Manöver ( BHK )


    Schwieriger ist dann Angriff mit Waffe 1 und Unterlaufen und jetzt Angriff mit Waffe 2: bin ich schon in der neuen Position oder nicht? Ist aber vielleicht schon zu sehr Powergaming.

    Die Frage wurde mir übrigens von der Redax nie beantwortet :dodgy: ^^


    Was klar nicht ginge wäre, dass ich meinen Fedorino Stil nutze um einen Angriff mit +2 abzuwehren um dann selbst einen Angriff mit bspw. einem Spezialmanöver zu machen.

    Muss ich ja auch vorher entscheiden.


    So würde ich das auf jeden Fall mal interpretieren.

  • Ich glaube für diese Diskussion ist's unabdingbar alle Redax-Antworten noch einmal zu studieren und das GRW selbst. Ich hab mal alle Antworten, die ich gefunden habe, aufgearbeitet. Eigentlich wollte ich noch Widersprüche herausarbeiten aber ich habe gleich einen Termin. Daher hier schonmal die Zusammenfassung:


    (I) RE: [Sammelstrang] Antworten der Redaktion auf Regelfragen

    (I.I) => Schwert und Hiebwaffe/ tragen und einzeln benutzen ist Beidhändiger Kampf. (explizit)


    (II) RE: [Sammelstrang] Antworten der Redaktion auf Regelfragen

    (II.I) => Ja, zwei Waffen bedeutet beidhändig. Die Abzüge entfallen aber, wenn man nur eine Waffe in der KR nutzt. (explizit) (undefiniert: Was bedeutet nutzen)

    (II.II) => Du kannst nur Basismanöver einsetzen, wenn du als Beidhändiger Kämpfer giltst (also zwei Waffen führst). (explizit) (undefiniert: Was bedeutet führen)

    (II.III) => Prinzipiell ist auch schon das Halten [zweier Waffen} als „im beidhändigen Kampf“ zu verstehen (explizit)

    (II.IV) => "im beidhändigen Kampf" bedeutet das Spezialmanöver verhindert werden (implizit)


    (III) RE: [Sammelstrang] Antworten der Redaktion auf Regelfragen

    (III.I) => Die Regeln für den Beidhändigen Kampf gelten nur wenn du sowohl mit Schwert als auch mit Schild angreifst; dann nur Basismanöver. Die Regeln greifen nicht automatisch sobald du Schwert und Schild trägst. Entsprechend sind auch Spezialmanöver, wie der Schildstoß, möglich. (explizit) (unklar, ob das nur für Schilde gelten soll. Im Frage-Beispiel wurden Schilde genannt)


    (IV) RE: [Sammelstrang] Antworten der Redaktion auf Regelfragen

    (IV.I) => Wenn du den Beidhändigen Kampf nutzt dürfen beide Waffen nur Basismanöver ausführen.


    (V) RE: [Sammelstrang] Antworten der Redaktion auf Regelfragen

    (V.I) => Keine Abzüge wegen BHK auf Schilder (explizit)

    (V.II) => BHK-Abzüge gelten für die gesamte KR auch vor den beiden Angriffen (explizit)

    (V.III) => Schwert Angriff und aktive Schildparade bedeutet BHK-Abzüge (explizit)

    (V.IV) => Schwert1 Angriff und Schwert2parade bedeutet BHK-Abzüge (explizit) (Schwert1 und Schwert2 sind unterschiedliche Schwerter) (FALSCH)


    (VI) RE: [Sammelstrang] Antworten der Redaktion auf Regelfragen

    (VI.I) => Einschränkungen von Basis- und Spezialmanöver soll ganz seltsame Kombinationen verhindern. Bei nur einem Angriff stellt sich normalerweise das Problem nicht, insofern gilt die Einschränkung auch nur bei zwei Angriffen. (explizit) (ohne Regel)

    (VI.II) => (V.IV) ist falsch (explizit) (überschreibend)

  • III. I und V.III widersprechen sich und V.III widerspricht dem GRW.

    Wenn das stimmt würde man ganze Professionen aus dem Spiel kegeln.

  • Ich finde damit ist erstmal eindeutig beantwortet, dass ich den Schild aktiv nutzen kann ohne im BHK zu sein.

    Meinst du damit:

    A) Wenn mit dem Schild aktiv verteidigt wird, darf der Held nur mit dem Schild nur mit dem Schild angreifen, ansonsten befindet er sich im BHK.


    oder


    B) Obwohl mit dem Schild aktiv verteidigt wurde, darf der Held auch mit der Haupthand angreifen, ohne sich in den BHK zu begeben?


    Beide Interpretationen sind möglich, wobei ich B) ganz klar für "nicht beabsichtigt" halte, da die KT "Schilde" nur eine Ausnahme bildet, was die Erschwernisse anbelangt (-2 durch BHK; - 4 durch falsche Hand). Jedoch nicht von anderen Einschränkungen durchaus betroffen ist (kein Spezialmanöver).


    Sowohl RAW als auch die Antwort zu Situation 3 bestätigen mich darin, da der Spieler sich bei der aktiven Parade entscheiden muss, ob er nun in der laufenden KR BHK benutzten möchte oder nur das Schild aktiv nutzen möchte.

    Ich spiele nebenbei einen Kämpfer mit zwei Dolchen. Mit diesem Wechsel ich meistens die Techniken.

    Vorbeiziehen mit verbessertem Unterlaufen um in die Vorteilhafte Position zu kommen ( kein BHK möglich und nicht gewollt )

    Angriff mit beiden Waffen und Basis Manöver ( BHK )

    In 2 unterschiedlichen KR absolut regelkonform. Aber lass der Einfachheit halber dabei bleiben was in einer KR möglich wäre.


    Vorbeiziehen (ein Spezialmanöver das mit einem Angriff - 4 einhergeht) kostet eine Aktion und verhindert mMn dass mit beiden Dolchen aktiv pariert werden darf. Ich würde in der laufenden KR daher keinen Kreuzblock mehr erlauben. (Sicherlich reine Interpretation: da die SF nur von "2 geführten Waffen" als Voraussetzung spricht und NICHT besagt, dass der Held sich in den BHK begibt.)


    Ich verstehe die Regeln zum BHK eben so:


    Entweder ich verwende, in der laufenden KR, die Waffen in beiden Händen UND spiele nach den Regeln des BHK.


    ODER


    Ich ignoriere die Waffe in einer Hand, mit Ausnahme passiver Boni (sowohl im Angriff als auch in Verteidigung) und muss mich nicht an die Einschränkungen des BHK halten.


    Sprich:

    Benutze ich in der laufenden KR ein Schild aktiv zur Verteidigung, darf ich kein Spezialmanöver mehr mit der Haupthand anwesend.

    Denn Einsatz von Schild und Haupthand behindert sich in der laufenden KR gegenseitig.(BHK)


    Die Antwort zu Situation 3 bestärkt mich in meiner Interpretation.


    III. I und V.III widersprechen sich und V.III widerspricht dem GRW.

    Wenn das stimmt würde man ganze Professionen aus dem Spiel kegeln.

    V.III widerspricht in keinster Weise dem Regelwerk, das Regelwerk nimmt die KT Schilde nur für die Erschwerniss heraus, nicht aber für andere Einschränkungen des BHK. Schildstoß ist also möglich, wenn man auf den Schwert Angriff verzichtet.

    III.I widerspricht dem tatsächlich hier sehe ich aber schlicht einen Formulierungsfehler:

    (III.I) => Die Regeln für den Beidhändigen Kampf gelten nur wenn du sowohl mit Schwert als auch mit Schild aktiv verwendest; dann nur Basismanöver. Die Regeln greifen nicht automatisch sobald du Schwert und Schild trägst. Entsprechend sind auch Spezialmanöver, wie der Schildstoß, möglich.

    (wäre die Formulierung entsprechend meiner Interpretation)


    Ich habe Rückfrage an die Redax gesendet!

    Da Kha unsere Gefilde anscheinend verlassen hat, claime ich meinen Namen zurück!

    Edited 2 times, last by Geron Sturmkind ().

  • Vorbeiziehen (ein Spezialmanöver das mit einem Angriff - 4 einhergeht) kostet eine Aktion und verhindert mMn dass mit beiden Dolchen aktiv pariert werden darf. Ich würde in der laufenden KR daher keinen Kreuzblock mehr erlauben. (Sicherlich reine Interpretation: da die SF nur von "2 geführten Waffen" als Voraussetzung spricht und NICHT besagt, dass der Held sich in den BHK begibt.)

    Kreuzblock hat aber nichts mit BHK zu tun, es ist eine passive Kampfsonderfertigkeit. Hast eben eine Waffe und eine Parierwaffe in der Hand.

    Wieso sollte es also nicht möglich sein?


    B) Obwohl mit dem Schild aktiv verteidigt wurde, darf der Held auch mit der Haupthand angreifen, ohne sich in den BHK zu begeben?

    Das steht a) so im GRW und ja so meine ich das :shy: Wieso bin ich in diesem Fall im BHK?



    Die Regeln für den Beidhändigen Kampf gelten nur wenn du sowohl mit Schwert als auch mit Schild aktiv verwendest

    Das ist aber auch zu interpretieren. Auf Seite 238 GRW seht ja nur was von "zuschlagen" und "Angriffe". Demnach bin ich mit der Fackel auch im BHK weil ich diese ja aktiv verwende ( oder besser eine Laterne ). Da ja aber das tragen der Laterne schon massive Einbußen mit sich bringt: keine zweite Waffe, kein Schild und kein Einhändiger Kampf. Warum müssen dann noch die Erschwernisse hinzugerechnet werden?


    Außerdem gibt es ja die Phasen:


    1. Ich greife an mit: Schwert oder Schild ( ich glaube der BHK ist nur hier <- :) )

    2. ich verteidige mit: Schwert oder Schild

  • Unter Beidhändigen Kampf verstehen eigentlich alle mir bekannten Rollenspiele inkl. Computerspiele den möglichen Angriff mit zwei Waffen, was ja der Begriff Beidhändig schon ausdrückt und Kampf ja eher für Angriff steht. Wie dies nun jeweils ungesetzt wird, in Regeln, steht auf dem nächsten Blatt.

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterscheiden.

    (nach Johann W. von Goethe)


    Kinder deuten ohne Furcht in die Sterne, während andere, nach dem Volksglauben, die Engel damit beleidigen.

    (Vorrede der Grimms Märchen 1819)

  • Ich finde es nur fraglich ob es "as intended" ist das ich mit, Verteidigung mit 1ner Waffe VOR dem Angriff die -2 Erschwerniss auf Verteidigungen umgehen kann, da ich erst mit dem 2-facher Attacke in der laufenden KR in den BHK gezogen werde.


    Wenn ich es an den "Angriff" kopple, ob ich im BHK bin, entwerte ich die SF "Beidhändiger Kampf" extrem. Da ein Krieger einfach nur ansagen muss:


    "Ich verzögere meine Aktion, und warte die Angriffe meiner Gegner ab."


    Und schon laufen die -2 Erschwerniss nicht mehr gegen die VT, sondern schränken nurnoch die AT in dieser laufenden KR ein.


    Von daher erscheint mir die Antwort der Redax auf Situation 3, nach der ich mich vor der ersten Verteidigung entschieden muss, ob ich mir den BHK in der laufenden KR offen halten will, entscheiden logischer.


    Die aktive Parade nur mit der Off-Hand, erschwert so wie ich RAW lese, auch die AT mit nur der Main-Hand.

    Hier ist die BHK Regel, widersprüchlich mit der SF 'Beidhändiger Kampf'.

    Das leuchten mit einer entzündeten Fackel oder Laterne ist dabei kein "aktiver Kampfeinsatz" des Gegenstands, der aktive Kampfeinsatz wäre es wenn ich die Waffe wenn ich besagtes Objekt als improvisierte Waffe verwende (egal ob für VT oder AT).


    Wenn ich als Schildkämpfer also nach dem ich vom Doppelten Schildbonus in der VT profitierte sehe ich es auch nicht als RAW das mir noch Spezialmanöver mit dem Schwert erlaubt sind. Auch dann nicht wenn ich nur das Schwert für den Angriff verwende.


    aktive Schildparade + Wuchtschlag + Hammerschlag in der selben KT mit Streitaxt oder Streitkolben sehe ich als "not intended" auch wenn ich verstehe, dass RAW anders auslegbar ist!

    Da Kha unsere Gefilde anscheinend verlassen hat, claime ich meinen Namen zurück!

  • aktive Schildparade + Wuchtschlag + Hammerschlag in der selben KT mit Streitaxt oder Streitkolben sehe ich als "not intended" auch wenn ich verstehe, dass RAW anders auslegbar ist!

    aber aktive Schildparade ist ja erstmal kein Problem. Den egal ob man danach beabsichtigt mit dem Schild auch zuzuschlagen, oder nicht, gäbe es keinen Vorteil. ( edit: jetzt hab ich mich selbst verwirrt, ja -2 auf Verteidigung da BHK. Da ich Schild kämpen aber meist nicht mit zwei Waffen kämpfen lasse irgendwie auch verständlich 😄 )

    Außerdem dürfte er ja dann niemals Hammerschlag ausführen, da es ein Spezial Manöver ist.

    Wo ließt du denn überhaupt, dass die aktive Schildparade zum BHK gehört, außer in den Antworten der Redax? Im GRW ist ja ein eindeutiges Beispiel, dass es kein BHK ist.

    Edited once, last by Kra3h ().

  • Ich finde es nur fraglich ob es "as intended" ist das ich mit, Verteidigung mit 1ner Waffe VOR dem Angriff die -2 Erschwerniss auf Verteidigungen umgehen kann, da ich erst mit dem 2-facher Attacke in der laufenden KR in den BHK gezogen werde.

    Wie kommst du darauf? Ursache und Wirkung sind eine Wechselwirkung:

    "Verzichtet" man auf die -2 VW bei einer PA VOR der eigenen INI/AT kann man nicht mehr in dieser KR im BHK agieren. Ganz einfach. Fehlende Wirkung bedingt verbot der Ursache.

    Eis ist nicht Tot, es ist Erinnerung.
    Eis will keine Starre, es will Geduld und Warten.
    Eis zerstört nicht, es bewahrt.
    Kälte bringt nicht Schmerz, sie sucht Stärke.
    Kälte ist nicht Leid, sie gebiert Hoffnung.
    Kälte fordert kein Leben, sie prüft es.
    Sein Zorn jedoch, so entfacht
    ist Tod, ist Starre, ist Zerstörung.

    Seine Strafe: Schmerz, Leid und Verderben


    33% Powergamer 38% Buttkicker 75%Tactican 33% Specialist 79% Method Actor 75% Storyteller 46% Casual Gamer

  • Wir haben uns von Illaris inspireren lassen und handhaben es so, dass für jeden Akteur die Runde mit ihm selbst anfängt.

    D.h. sämtliche Boni oder Mali, z.B. für mehrfache Verteidigungen, entfallen sobald ein Akteur an der Reihe ist. Dann entscheidet man ob man z.B. den BHK benutzt, und hat dann ggf. -2 auf AT und PA bis man das nächste mal an der Reihe ist.

    Kalkulationstabelle für Schadenberechung - Link

  • Außerdem dürfte er ja dann niemals Hammerschlag ausführen, da es ein Spezial Manöver ist.

    Doch natürlich, immer dann wenn er in der laufenden KR auf den aktiven Einsatz des Schildes verzichtet, also mit der Haupthand +passiver Schildbonus verteidigt habe. (so verstehe ich die Regel)

    Ursache und Wirkung sind eine Wechselwirkung:

    "Verzichtet" man auf die -2 VW bei einer PA VOR der eigenen INI/AT kann man nicht mehr in dieser KR im BHK agieren. Ganz einfach. Fehlende Wirkung bedingt verbot der Ursache.

    Das sage ich ja auch, aber da wurde mir mehrfach widersprochen, dass dies RAW widersprechen würde, da RAW besagt dass ich erst in den BHK gehe wenn es zum Angriff kommt.

    Ich sage die Verteidigen Waffe muss auch die einzige angreifende Waffe sein, damit man nicht als 'im BHK' gilt, dies muss mit der ersten Waffenhandlung

    der KR festgelegt werden.

    Entweder ich nehme die Erschwernis in Kauf und kann mit beiden Waffen agieren oder ich nehme keine Erschwernis in Kauf und habe in der KR nur die Waffe zur Verfügung, die in der Waffen Handlung verwendet wird.


    Mir wurden 2 Alternativen entgegen gebracht:


    1. Ich darf auch noch mit der anderen Hand zuschlagen, solange ich nicht mit beiden Waffen angreife begebe ich mich nicht in den BHK.


    2. Erst wenn ich Angreife werde ich in den BHK gezogen.


    Nach RAW sind alle 3 Interpretationen möglich, auch die Antworten der Redax waren widersprüchlich. Also hab ich nachgefragt.


    Wir haben uns von Illaris inspireren lassen und handhaben es so, dass für jeden Akteur die Runde mit ihm selbst anfängt.

    D.h. sämtliche Boni oder Mali, z.B. für mehrfache Verteidigungen, entfallen sobald ein Akteur an der Reihe ist. Dann entscheidet man ob man z.B. den BHK benutzt, und hat dann ggf. -2 auf AT und PA bis man das nächste mal an der Reihe ist.

    Ich kenne die Ilaris Regeln nicht. Aber für DSA5 macht das wenig Sinn, alle Einschränkungen die für die laufende KR gelten gelten eindeutig für alle Handlungen eines INI-Durchlaufs, würde ich dies mit jedem Held beim Held starten lassen, könnte er einen Reset erhalten bevor alle im INI Durchlauf an der Reihe waren. (Kampf gegen 1 Gegner mit höherer und einen Gegner mit niedrigerer INI. )

    Da Kha unsere Gefilde anscheinend verlassen hat, claime ich meinen Namen zurück!

    Edited once, last by Geron Sturmkind ().

  • würde ich dies mit jedem Held beim Held starten lassen, könnte er einen Reset erhalten bevor alle im INI Durchlauf an der Reihe waren.

    Diese Interpretation verstehe ich nicht. Wie kann ein Held zweimal während einem INI Durchlauf an der Reihe sein?


    Im Grunde bewirkt die Illaris-Regel genau dasselbe was Killerpranke beschrieben hat, nur weniger kompliziert (da Ursache immer vor Wirkung passiert).

    Kalkulationstabelle für Schadenberechung - Link

  • DesertRose ich spiele selbst auch Ilaris, bin mir aber gerade unsicher, ob das nicht zu Problemen führen kann mit den Verzögerungsregeln von 5.


    In der Idee aber sicher gut ;)

  • Diese Interpretation verstehe ich nicht. Wie kann ein Held zweimal während einem INI Durchlauf an der Reihe sein?

    Das hab ich nicht behauptet, befindet sich ein Held aber erst während seiner Initiative in der ersten KR, hat er gegen alle Gegner die schneller sind als er noch keine Einschränkungen, da seine KR ja noch nicht begann und er resetet mitten in dem INI-Durchlauf Erschwernisse durch mehrfache Verteidigung, wie du ja selber geschrieben hast.


    Erste KR:


    1. Monster A greift mit Boni und Mali an. Wird verteidigt von Held X ohne Boni und Mali

    2. Held X beginnt seine Initiative und bekommt nen Reset sowie alle Boni und Mali.

    3. Monster B greift an. Held X verteidigt wieder als wäre es das erste Moster der laufenden KR, diesmal aber mit sonstigen Boni und Mali.


    Das Problem bei DSA ist das die wenigsten NSCs den gleichen Verteidigung-Regeln folgen, wie die Held, sonst würde es sich wahrscheinlich ausgleichen.


    Aber da NSCs entweder nur eine PA/AW pro KR haben oder uneingeschränkt VTs wäre es schwierig die Regeln so umzusetzen wie du beschrieben hast.


    Aber wie gesagt ich kenne die Regeln nicht, habe sie nicht ausprobiert und von daher ist das nur eine oberflächliche Meinung zu dem was du gepostet hast.

    Solange es für euch funktioniert ist es immer der richtige Weg!

    Da Kha unsere Gefilde anscheinend verlassen hat, claime ich meinen Namen zurück!

  • Ich habe vor einiger Zeit folgende Frage gestellt:


    Wann befinde ich mich im BHK:


    a) Wenn ich mit Schwert und Schild/Parierwaffe kämpfe, das Schild/die Parierwaffe passiv nutze.


    b) Wenn ich mit dem Schwert angreife und dem Schild (oder der Zweitwaffe) aktiv pariere.


    c) Nur wenn ich mit Schwert UND Schild/Parierwaffe angreife.


    Die Antwort war: Bei b) und c) bin ich im BHK.

  • Naja, aber dann bekommt der Schildkämpfer doch ständig die Abzüge für den BHK, das macht sich keinen Sinn?

  • Goltron nur im Angriff und das macht durchaus Sinn.

    Ein aktiv genutztes Schild behindert die offensive zumeist.


    Schildkampf ist dennoch mächtig, du skillst erstmal nur die Hauptwaffe, um den passiven Schildbonus drauf rechnen zu können, und kannst dann dennoch im Angriff Basismanöver+Spezialmanöver einsetzen.

    Da Kha unsere Gefilde anscheinend verlassen hat, claime ich meinen Namen zurück!