Posts by Kra3h

    Bei Durchbohrung steht explizit, dass ein "Hindernis" vorhanden sein muss. Würde ich beim Fixierungsschuß auch so anwenden. Ich glaube auch hier wird keiner sagen, okay, du bist von der Lanze durchbohrt, steht ja aber nicht da, dass es keinen Extra Schaden gibt, also erst in der nächsten Runde 1W3SP...


    Gibt übrigens einige Fähigkeiten bei denen nicht direkt da steht, dass diese normalen Schaden machen, bspw. Ballistischer Schuß.


    Bei Trefferzonen würde ich nur die Erschwernis dazu nehmen wenn bspw. eine Hand fixiert werden soll, oder ein Bein.

    Das jetzt nur als Beispiel, oder konkret diesen Vorteil?


    Da ich den Umstieg auf DSA 5 konsequent verweigere, weiß ich nicht wie dünn die Quellenlage genau ist, aber es erscheint mir aus rollenspielerischer Sicht ratsam, eine Quelle zum Thema Feen gelesen zu haben. Schließlich hat ein Charakter mit Feenblut eine Fee unter seinen Vorfahren, und die Familiengeschichte wird man ja schon kennen.

    Danke und auch danke an HansGrubenhuber - es geht mir jetzt erstmal nur um diesen Vorteil, generell natürlich aber um alle Ahnenblut Vorteile.


    Bin überhaupt auch nur durch das Wiki auf den Vorteil gestoßen :) eventuell muss ich mal bei der Siebenwindküste reinschauen. Gibt es denn in DSA 4 irgend eine Vorgabe dazu? Eigentlich muss es doch egal sein - wie HansGrubenhuber schon sagte, eventuell weiß ja Alrik gar nichts von seinem Glück und ist nur besonders "wasauchimmer"

    Natan

    Denke mal Bann des Eisens und das Gewicht. Normalerweise trägt ja ein Magier kaum etwas mit sich herum.

    Rand und Mitte des Schildes dürften aus Eisen sein. Außerdem würde ich keinen Magier mit Schild spielen. Außer einen aus der Halle der Winde. Ist aber vermutlich Geschmackssache.

    Moin, ich seh auch nicht gerade den Grund diesen Zauber so mächtig zu machen, dass dieser eigenständig agieren kann.

    Führt man den Stab einhändig + Schimmernder Schild hat man schon +4 Parade auf Stäbe. Dazu noch Verteidigungshaltung und es sind +8. Eh wo ist der nochmal schlecht?

    Also eigentlich fand ich bis dato die Sachlage eigentlich immer recht einleuchtend :blush:

    bspw: ewige Flamme

    Quote

    EWIGE FLAMME

    Wirkung: Das Ende des Stabes kann nun willentlich entzündet werden und brennt wie eine Fackel. Das Feuer hat die natürliche Helligkeit und Hitze einer solchen Flamme, zehrt den Stab jedoch nicht auf. Im Kampf eingesetzt bietet die ewige Flamme keinen besonderen Vorteil. Die Wirkung des Stabzaubers endet automatisch, wenn der Magier schläft, den Status Bewusstlos erleidet oder spätestens nach 1 Stunde.

    Die Flamme des Stabes gilt als normales Feuer. Zumindest in meiner Runde lassen wir den Stab auch als Fackel gelten, man kann damit also im Kampf jemanden in Brand setzten.

    Stabschaden wäre magisch, Flammenschaden profan.


    Lasse ich einen Stein via Motoricus auf einen Gegner fallen wäre dies für mich auch ein profaner Angriff.

    Zorn der Elemente wäre aber magischer Schaden.

    Hier noch ein kleiner aber feiner Eintrag bei Beherrscher der Flammen ( wußte doch ich hab dazu was gelesen ) welcher eigentlich alles erklärt :P


    Quote

    Solange nicht explizit anders erwähnt, macht ein Zauber gemäß DSA5 pauschal keinen magischen Schaden. Schaden aus Zaubern ist eine eigene Schadensquelle. Egal ob Verwandlung, Elementar oder Telekinese.

    Hmmm... ich denke jeder Zauber ist magisch. Nur nicht jede Verwandlung.

    Bspw. Herr über das Tierreich: Der Tiger ist zwar magisch kontrolliert, macht aber jetzt keinen magischen Schaden.

    Bspw. Adlerschwinge: Man verwandelt sich in ein Wesen, dieses führt keine magischen Angriffe durch, kann aber durch einen Odem Arcanum erkannt werden.


    Hexengalle würde ich wie den Ignifaxius handhaben, da ja schon das automatische Treffen auf einen magischen Angriff hindeutet, außerdem ist das für mich analog Hexenkrallen...

    Oder bei reinen NSC-Belangen, bei denen mir der Ausgang tatsächlich egal ist, es auch mit einem Glückswurf abhandeln, als weitere mögliche Alternativen, Würfel entscheiden zu lassen, ohne einen Kampf komplett auszuwürfeln.

    Hier hätte man auch die Möglichkeiten andere Talente der SCs zu fördern. Vielleicht mal eine Kriegskunst Probe ob man irgendwo besser eingreifen sollte. Sinnesschärfe ob nicht ein NSC mal einen Bogenschuß, Wurf Angriff zur Unterstützung benötigen könnte.

    Eventuell muss ein NSC stabilisiert werden.

    Überlege Dir doch im Vorfeld welche NSCs gegen wen kämpfen könnten und erzeuge dann vereinfachte Regeln.

    Bspw. Würfel Anzahl Gegner W6 gegen Verteidiger NSC W6 und wer mehr oder weniger hat zieht dem jeweils anderen Leben ab. Sobald die vollen LPs einer NSC verloren sind, stirbt diese. So mache ich das. Der Kampf ist dynamisch und die Helden haben das Gefühl diesen beeinflussen zu können. Natürlich lasse ich Proben auf Kriegskunst, etc. zu.

    Thorwal Stil nur wenn du den Kämpfer wirklich als Tank baust. Wie du den Kämpfer spielen willst hängt auch von der Gruppe ab.

    Ich habe halt immer Vikings vor Augen - Schildwall habe ich noch vergessen. Daher muss mindestens einer Formation, Schildwall und Schilddeckung mitbringen 8o Dann kann man sich auch die Punkte für Verteidigungshaltung sparen.


    Orknase ist gut, ansonsten ist eine Kettenwaffe auch nicht verkehrt in Verbindung mit dem Schild.


    Ich selbst liebe Schicksalssonderfertigkeiten

    die hatte ich gar nicht auf dem Schirm - danke muss ich mir mal merken

    Gefechtsformation, Thorwaler Stil. Leider gibt es bei Hiebwaffen nicht viel. Wuchtschlag, Finte, Sturmangriff. Schildspalter.

    Eventuell noch BHK.

    Später dann eben der Hammerschlag.

    Umrennen nehm ich immer gerne noch bei Kämpfern.


    und die Antwort:

    Ich werfe hier noch Charypthoroth mit ein, welche die Herrschaft über Wasserleichen verspricht. Gerade bei einem Boron Novizen ( wie ich es erlesen?) fände ich glaube ich den Paktierer sehr schön, welcher unbewusst immer tiefer in die Kreise der Verdammnis rutscht.

    Bspw. der Novize steht vor 1-2 Untoten und kann diese auf einmal beherrschen. ( Erhebung von Untoten )

    Also ich habe mich gestern noch mal damit beschäftigt. Interessant ist dann der Abbruch der Ausbildung

    Ausbildung abbrechen


    Quote


    # Die restlichen Zauber, über die der Held verfügen kann, können frei gewählt werden. Diese müssen nicht den Zaubersprüchen der Ausbildungsstätte entsprechen, aber du musst die Regeln für die maximale Anzahl der Zauber und für Fremdzauber bei der Heldenerschaffung berücksichtigen (siehe Regelwerk Seite 39).


    Angenommen ich möchte jetzt unbedingt "Herr über das Tierreich" nutzen, könnte ich mir den ja einfach nehmen und den sogar in die eigene Tradition überführen. So meine Auslegung. Gäbe sogar eine schöne Hintergrundgeschichte.. bspw. wenn man einen "Verbotenen Zauber" lernt.


    ich kann mir doch aber auch noch weitere Zauber zulegen? Erfahren wären es 12, der Schwarzmagier hat 7. Wenn ich das jetzt richtig lese, kann ich mir ja noch "irgendwelche" Zauber nehmen, es sei denn man würde mit dem Zauberprofil spielen und wäre trotzdem noch Fokusregel Unterrichtskonform.


    Weil wieso sollte nicht der bekannte Haindruide Druida Masteria aus Almada einen Vortag über eben diesen Spruch an der Akademie gehalten haben :saint: ( Klar, dass man das mit dem SL abstimmen müsste )


    Oder interpretiere ich das falsch? @Famburasch ich verstehe schon was du sagen willst ;) Wie gesagt, bin da nur drüber gestolpert weil der Akademiename noch "Getier" enthält.

    Naja, ich dachte bis dato, dass man sich einen x beliebigen Zauber aussuchen kann. Denn sonst wäre ja die optionale Regel hier nicht notwendig: Zauberprofil, oder?

    Eventuell muss ich das Studium abbrechen, dann kann man ja den Zauber als Fremdzauber nehmen ;)


    Irgendwie schade, dass es dann wohl keine richtigen Einflußzauber gibt.

    Hi und danke für die Antwort :)

    DSA 5 soll es sein. Dann hatte ich ja :

    Quote

    # Gildenmagier können sich bei der Heldenerschaffung einen Zauber einer fremden Tradition aussuchen, den sie so wirken können, als wäre es ein Zauber ihrer Tradition. Die Überführung dieser Fremdzauber in die eigene Tradition kann nur mühevoll an Akademien vollzogen werden.

    völlig falsch interpretiert. Also geht dies auch nur aus dem Wahlzauberpaket?

    Unterrichtspläne finde ich schon gut und würde da auch gerne bei bleiben. Bisschen ärgerlich ist das aber natürlich schon...