Zwergischer Ingerimm-Geweihter

  • Hallo,


    ich bastele grade an einem Zwerg herum. Was mir vorschwebte war ein schwer gerüsteter Kämpfer mit einer ordentlichen Rüstung, Schild und einer vernünftigen Nahkampfwaffe, am liebsten einen Hammer. Der Kern des Chars ist allerdings, dass er ein begnadeter Schmied ist. Aus diesem Grund liebäugle ich ein wenig mit einem Ingerimm-Geweihten (also eigentlich einem Angrosch-Geweihten).


    Die Frage ist: Gibt es aktuelle Quellenbücher für die Zwerge? Unterscheidet sich der Angrosch-Kult signifikant vom Ingerimm-Glauben der Menschen? Ist ein schwer gerüsteter kämpfender Angrosch-Geweihter überhaupt plausibel?

    Wir sind die Borg! Widerstand ist Spannung durch Stromstärke!

  • Da du von aktuelle Quellenlage redest, gehe ich von DSA 5 aus.

    In den Flusslanden gibt es ein paar aktuelle Informationen über die Zwerge, ansonsten könnte deine Idee in Richtung "Hüter der Wacht" gehen.

    Allerdings gibt es für die Hüter kaum Informationen. Laut Angrosch Kinder (DSA 4.1 Quellenbuch), ziehe sie oft in die Welt aus, um Wissen zu sammeln und Glaube zu verbriten, aber auch gegen das Wirken von Drachen zu kämpfen (hier kommt dein gerüsteter Zwerg ins Spiel) und als Mittler zwischen den Völker zu agieren.

  • Der Angroschkult ist ein anderer. Für die Zwerge ist Angrosch der eine Gott. Und die anderen Götter helfen ihm nur. Die Zwerge glauben nicht so an die zwölfgötter wie die Menschen. Sie glauben das Angrosch der ist, der alles erschaffen hat.

  • Angrosch ist mehr als nur ein Handwerksgott in der Glaubenswelt der Zwerge, er ist ihr Schöpfer und der einzige Gott ihres Glaubenskonzeptes (monotheismus), allerdings wissen sie um die Existenz der anderen Götter anderer Völker und respektieren deren Glauben (die meisten).

    Im Gegensatz zum Pantheon der 12 ++++ der Menschen, ist also bei Angrosch jeder Aspekt ihrer Kultur und ihres Lebens und Strebens zu finden.


    "Angroschs Kinder" (DSA 4.) ist empfehlenswert sofern du einen Zwerg jenseits der Klischees spielen willst und tatsächlich den Glaubensaspekt und die Angrosch-verehrung korrekt und überzeugend darstellen möchtest.

  • Der Kern des Chars ist allerdings, dass er ein begnadeter Schmied ist. Aus diesem Grund liebäugle ich ein wenig mit einem Ingerimm-Geweihten (also eigentlich einem Angrosch-Geweihten).

    Bedenke auch, dass Geweihter sein Berufung, nicht Beruf oder Mittel zum Zweck ist. Er wäre also ein Geweihter (also geweihter Diener seines Gottes ist, Seelsorger, Repräsentant Angroschs, etc.), der besonders persönlich der Schmiedekunst frönt, und kein Schmied, der zwecks besseren Schmieden könnens Geweihter wurde.

  • Bedenke auch, dass Geweihter sein Berufung, nicht Beruf oder Mittel zum Zweck ist. Er wäre also ein Geweihter (also geweihter Diener seines Gottes ist, Seelsorger, Repräsentant Angroschs, etc.), der besonders persönlich der Schmiedekunst frönt, und kein Schmied, der zwecks besseren Schmieden könnens Geweihter wurde.

    Aus meinem Verständnis kann man das nicht so trennen. Die Schmiedekunst ist Gottesdienst.

    Darüber hinaus sehe ich aber auch nicht, warum er durch sein Geweihtendasein ein besserer Schmied sein sollte. Es ist ja nicht so, als würde man Boni aufs Schmieden bekommen, wenn man ein Geweihter ist (Wobei ich mich hier irren kann, ich habe nicht wirklich verstanden, was Gebieter des Handwerks genau macht).

    Mir ging es darum der Tätigkeit als Schmied noch eine mystische Komponente hinzuzufügen. Eine reine Fluff-Sache. Besonders "mächtig" erscheinen mir die Fähigkeiten der Ingerimm-Geweihten nicht zu sein - und das ist auch gar nicht notwendig.

    Wir sind die Borg! Widerstand ist Spannung durch Stromstärke!

  • Es las sich je nach Interpretaionsweise so, dass der Geweihte zum Kämpfer und Schmied dazu kommt, damit es ein besserer Schmied wird. Ein Geweihter sollte aber mit all seinen Facetten zum Konzept dazugehören, und nicht Verbesserung eines Konzeptaspekts sein.

    Schmieden gehört schmieden zu Angrosch/Ingerimm, aber Angrosch als Schöpfergott ist mehr als nur schmieden (ebenso wie Ingerimm als Schmied und allgemein Handwerker-Gott), und ein Angrosch-Geweihter ist mehr als ein Schmied.

  • Mir ging es darum der Tätigkeit als Schmied noch eine mystische Komponente hinzuzufügen. Eine reine Fluff-Sache.

    Das ist nicht die richtige Reihenfolge: Eine Angroschgeweihe ist nicht noch eine mystische Komponente neben dem Schmieden, das Schmieden ist eine Komponente der Daseins als Geweihter. Du wirst in entsprechender Tracht rumlaufen, du bekommst (regel-, nicht flufftechnisch) eine Prinzipientreue und Verpflichtungen zur Angroschkirche, und das ist beides Stufe II, also durchaus einschränkend. Wenn Leute dir auf der Straße begegnen, wir man dich als Angroschgeweihter grüßen, nicht als Schmied. Zwerge werden dich um Rat fragen, du könntest Predigen halten müssen, Angrosch bestimmt dein Leben - nicht das Schmieden.

  • Als Geweihter ist das Schmieden für dich etwas, was du hast wenn du mal neben dem Dienst an Angrosch Zeit hast.... du schmiedest als Geweihter nicht aus Selbstzweck, sondern um in dem Werkstück den Willen deines Gottes zu ergründen. Angroshc- und Ingerimmgeweihter gehen ihrem "primären" Handwerk oft in der Form nach, dass sie drauflos werkeln und am Ende selbst überrascht sind, was am Ende dabei herauskommt.


    Du bist primär Priester, der verpflichtet ist anderen zu dienen und zu helfen. Wenn Zeit ist, schmiedest du vielleicht auch mal. Kämpfen.... ja, wenn es mal wirklich sein muss...


    Wenn du einen schwer gerüsteten Priester willst, dann spiel einen Kor-Geweihten. Geht als Zwerg durchaus auch. Aber schmieden als Fokus wirst du bei einem Geweihten in DSA nicht kriegen.

  • Wenn du einfach einen hervorragenden kämpferischen Schmied bauen möchtest, würde ich von dem Angroshgeweihten abrücken.

    1. Wer auserkorenen wird die Weihe Angroshs zu empfangen geht so gut wie nie auf reisen. Da müsstest du schon mit dem Fluff ein wenig brechen.

    2. Der Angrosh-Kult nimmt ziemlichen politischen Einfluss auf die Bergkönigreiche. Sie stehen als oberste Berater, Richter oder in manchen Fällen sogar als Bergkönig (ist z.Z. bei den Ambosszwergen der Fall) selbst im Dienste des gesamten Stammes. Nachteil Verpflichtung (Xorlosh-Kult) sollte eigentlich von deinem Meister vorrausgesetzt werden, wenn ihr nach Fluff spielt.


    Regeltechnisch wird die Angrosh-Kirche jedoch dennoch dem 12-Götter Glauben zugeordnet. Da Sie nur als Kult der Ingerimm-Kirche gewertet wird.

    Wenn ich es richtig verstanden habe.

    (Ist halt wichtig für Litugien und der gleichen.)


    Wenn du was ausgefallenes basteln möchtest, bau dir doch einen Meistertalentierten Ambosszwerg. Magisch begabte Zwerge sind selten und nicht alle von Ihnen werden Geoden.

    Vielmehr verkommt bei vielen das magische Talent vollständig, aber manch wenige Zwerge werden vielleicht tatsächlich Intuitiv-Magier, ohne es selber zu wissen!

  • Wenn du was ausgefallenes basteln möchtest, bau dir doch einen Meistertalentierten Ambosszwerg. Magisch begabte Zwerge sind selten und nicht alle von Ihnen werden Geoden.

    In welchem Regelbuch finde ich was dazu UND bekomme ich dann nicht Probleme mit dem Eisen? :)

    Wir sind die Borg! Widerstand ist Spannung durch Stromstärke!

  • Du schmiedest ja selten in voller Rüstung. Dabei ist Kohlepaste und robustes Leder angebrachter.

    Aber ja auch Intuitiv-Magie unterliegt dem Bann des Eisens. Meistertalentierter ist eine der beiden Varianten des Magiedelitanten aus AMA1 Seite 31 ff.


    Edit:


    Für meistertalentierte Schmiede gibt es sogar noch einen Vorteil für das "Eisenproblem"

  • Ich möchte das hier mal zum Abschluss bringen. Als ich den Thread eröffnete, wollte ich herausfinden ob der Angrosch-Geweihte vielleicht in den gleichen Bahnen spielbar ist, wie es klassische Kleriker oder Paladine in DnD/Pathfinder-Settings sind. Vor dem etwas martialischerem Hintergrund der Amboss/Erzzwerge schien mir das möglich.


    Das ist klar nicht der Fall, deswegen werde ich diesen Weg nicht mehr verfolgen. Der Ansatz mit dem Kor-Geweihten hat sicherlich auch seinen Reiz, ich finde allerdings Kor als Gottheit nicht besonders sympatisch :)

    Ich danke euch allen für den Input! :)

    Wir sind die Borg! Widerstand ist Spannung durch Stromstärke!

  • Ich habe das Thema erst jetzt gelesen :(


    Ich selbst spiele einen Angroschgeweihten (in Regeln Ingerimm), welcher nach seiner Meisterschmiede eine spätere Spätweihe erhielt (noch Fluff statt Regel, Regel Geweihter nur halt später).


    Noch ein letzter Hinweis, Angrosch gibt es in Götterwirken II (Quelle Facebook), falls du da nochmal rein schauen möchtest oder vielleicht andere interessante Götter für DSA 5. Ansonsten vielleicht doch viel Spaß mit Kor.