Havena und weitere Stadtspielhilfen

  • Havena ist eine tolle Sache. Dazu noch der Weste als Autor. Das wird durch die Decke gehen 💥💥🤘

  • Hallo zusammen erst einmal, da dies mein erster Beitrag im Forum ist. Habe das Video gerade gesehen. Für mich bleiben allerdings zwei Fragen offen.


    1.) Betrifft das Crowdfunding nur die Havena Retrobox, eine Sammleredition inkl. aller vorgestellter Paraphernalia (Heldenbrevier, CD etc.) oder die eigentliche RSH selbst?


    2.) Im Video kommt es für mich derart rüber, als wäre man voller (positiv naivem) Enthusiasmus in die Entwicklung der Havena RSH samt Paraphernalia eingestiegen und hätte sich dann finanziell daran übernommen. Nur gab es für die beiden bereits erschienenen, sehr gelungenen RSHs mit Ausnahme des Retro Schnickschnacks und der Waffenkammerbüchlein (ist in dem Fall ja bereits durch die Siebenwindküste abgedeckt) genau das gleiche Line-up an Paraphernalia (Heldenbrevier, CD, thematisches Abenteuer und natürlich die unvermeidliche Kärtchensammlung). Daher meine ketzerische Frage aus meiner vollkommen uninformierten Perspektive: Hat sich Ulisses mit dem Zusatzartikel Overkill der letzten Jahre verkalkuliert oder ist das ganze lediglich ein Testballon um zu schauen wieviel Geld man auch bei Kernprodukten wie RSHs durch Crowdfunding akquirieren kann?


    Für jedwede Antwort oder begründete Spekulation wäre ich dankbar.

  • Auch der Erfolg wird richtungsweisend denke ich.

    ich bin jedenfalls schonmal raus. Viele Produkte der letzten Zeit fand ich so lieblos und schlecht dass ich nichts mehr blind kaufe.


    Wir brauchen eure Hilfe = Wir brauchen euer Geld

    da bekomme ich Brechreiz. Für wie dumm hält man die Kundschaft denn?


    Das beste ist doch das Ulissis reich wird mit den CF. Dann können sie viel Gehalt bezahlen und bekommen die besten Leute die DSA machen.

    :D

  • Luetzow


    Die Zusatzartikel werden nun stehen und können super als Stretchgoals genutzt werden. Interessant wirds dann erst wieder, wenn alles finanziert ist. Die sollen sich bloß so Nummern wie LetsPlay in Kostümen verkneifen, Spielrunde mit den Autoren für die Baker oder sowas ebenfalls.


    Ne ordentliche Karte, diverse konkurierrende Parteien, ein paar Geheimnisse und interessante Personen und ab in den Sandkasten spielen... mehr brauch ich nicht.

  • 1. Da gehört die RSH selbst mit absoluter Sicherheit dazu, es würde keinen Sinn machen, Zubehör zu verkaufen, ohne den Kernband als Lockmittel zu haben, das bringt die Leute erst wirklich ins CF.


    2. Ich glaube, du überbewertest das übliche PR-Gerede. Man tut halt gern so, als hätte man unglaublich viel bereit in der Tasche, um die Kundschaft zu hypen. In knapp 2 Wochen sieht man ja dann das Line-Up der Produkte. Dass der Erfolg dieses CFs die Frage von CF für Kernprodukte richtungsweisend bestimmen wird, davon gehe ich allerdings aus.

  • Infos von der RPC zu Havena und RSH allgemein:
    - Havena kommt bekanntlich als CF (wurde ja heute offiziell verkündet).

    - Man möchte damit ermöglichen Dinge wie die remastered-Version der alten Box zu bringen (sie man ggf. auch SOLO backen kann, also ohne die neuen Havena-Produkte - aber da war sich Niko nicht ganz sicher, ob das noch der aktuelle Stand ist) und viele weitere Dinge wie z.B. diverse Abenteuer - von kompletten Bänden(!) über Abenteuersammlungen bis zu Abenteuerskizzen soll alles dabei sein. Man hat wohl jede Menge Material und v.a. auch hochwertige Sachen als Zusatzprodukte und Strechgoals, die man ohne CF so nicht machen würde. Der Band selber wir dabei 128 Seiten bleiben, aber bei großem Erfolg wird es diverse Zusatzbände geben (u.a. o.g. Abenteuer).

    - Flusslande kommt wie gesagt definitiv nicht als CF. Für weitere RSH wartet man ab, wie sich der Markt in dem Bereich entwickelt.

    - Es gibt für Havena die komplette Produktflöte, mit Ausnahme der Rüstkammer. Da ist eigentlich alles schon in der zur Siebenwindküste enthalten.

    - Die Flusslande RSH ist textlich fertig, aber noch nicht gelayoutet. Rüstkammer und Abenteuer werden aktuell geschrieben.

    - Havena und Flusslande erscheinen definitiv beide dieses Jahr. Was zuerst kommt, hängt davon ab, was zuerst gelayoutet werden kann. Es macht wohl nur Sinn, immer ein ganzes Paket (Produktflöte) auf einmal zu layoten und nicht zwischen den Produkten zu switchen.

    - Es kann gut sein, dass die beiden Produkte dann relativ zeitgleich erscheinen, aber definitiv nicht im selben Monat (was vertrieblich ungeschickt wäre).

    - Ulisses möchte auch gerne noch mindestens eine weitere RSH in diesem Jahr bringen und sie hoffen auch darauf, dass das klappt, das könne man aber nicht versprechen.

    - Welches die nächste RSH wird ist noch nicht bekannt. Es sind aktuell diverse in der Konzeptionsphase. U.a. wird festgelegt, welche Inhalte wie viel Platz in den Bänden bekommen. Das Schreiben der Texte selber ist wohl gar nicht so der Engpassfaktor. Eher Punkte wie die Einbindung von Niko in andere Projekte, weil das Personal in den letzten Monaten so knapp war. Dadurch hat sich alles verzögert. Man will aber u.a. auch mit erfolgreichen CFs versuchen Engpässe im Personal abzustellen und die Personaldecke zu erweitern. Erfolgreiche CF machen mit mehr Zusatzprodukten definitiv mehr Arbeit als normale Veröffentlichungen, aber natürlich bedeutet dies auch mehr Erfolg für Ulisses, womit man sich insgesamt besser personell aufstellen kann.

    - In Konzeption sind Thorwal, Khom, Südmeer, Orkland, Bornland (hab ich noch was vergessen?). Al'Anfa wird definitiv erst nach der Kampagne angegangen (mehr dazu im Publikationen-Thread).

    - Man strebt auch weiterhin an, künftig mehr RSH pro Jahr zu veröffentlichen, es hängt aber wohl doch von recht vielen Faktoren/Ressourcen ab.

    - CFs haben übrigens wohl eine merkliche Nachfragesteigerung seitens Kunden und auch Händlern zur Folge. D.h. was als CF kommt, wird auch von Händlern und Kunden im Anschluss deutlich stärker angefragt. Der Werbefaktor scheint sehr hoch zu sein (was einigen Theorien hier widerspricht). Die Kaiser-Retro-Box ist bspw. inzwischen auch in den normalen Handel gegangen, nicht mehr nur exklusiv über Ulisses zu erhalten.

    - Die beiden RSH haben derzeit übrigens Vorrang vor bspw. den Kampagnen.


    PS: Das eine Wiedergabe aus dem Gedächtnis - wer Fehler findet (oder wenn ich dich missverstanden habe Niko), bitte Bescheid geben :)

    Edited 2 times, last by GTStar ().

  • GTStar :

    Der mit Abstand beste, substanziellste, qualifizierteste und informativste Beitrag zum heiß diskutierten Themenkomplex RSHs/CF in diesem Forum in den letzten Wochen!


    Und ich habe sicher über 100 gelesen und zwei Dutzend selbst geschrieben. ;)

  • - Man strebt auch weiterhin an, künftig mehr RSH pro Jahr zu veröffentlichen, es hängt aber wohl doch von recht vielen Faktoren/Ressourcen ab.

    Hat man durchblicken lassen (oder sogar gesagt), welche Faktoren/Ressourcen das betrifft? Würde mich persönlich interessieren.


    Ansonsten - danke für dir tolle Auflistung. :)

  • Das, was mich an Crowdfunding ziemlich stört, ist, dass ich etwas kaufe, auf das ich dann noch eine ganze Weile warten muss. Ich kann das nicht leiden. Wenn ich überhaupt mal etwas vorbestelle, dann erst in der Woche, in der es erscheint.


    Die nächsten Spielhilfen sind Thorwal, Khom, Südmeer, Orkland und Bornland? Ich hoffe nicht. So lange Wartezeiten und damit kommen abgesehen vom Südmeer für mich nur recht uninteressante Regionen. :(


    Havena ohne Rüstkammer? Das ist für mich das wichtigste Begleitprodukt. :( Da lässt sich doch immer etwas neues finden!

  • - Man strebt auch weiterhin an, künftig mehr RSH pro Jahr zu veröffentlichen, es hängt aber wohl doch von recht vielen Faktoren/Ressourcen ab.

    Hat man durchblicken lassen (oder sogar gesagt), welche Faktoren/Ressourcen das betrifft? Würde mich persönlich interessieren.


    Ansonsten - danke für dir tolle Auflistung. :)

    Besonders wohl die von Layout (wohl nur eine Person, die alles macht - bei Kaiser Retro hat wohl selbst die Redaktion aushilfsweise mit gelayoutet) und Redaktion (hier v.a. Niko, weil der sich um vieles andere mit kümmern musste - eben Layouts, KRK [wohl grob 2 Monate seiner Arbeitszeit - so viel auch zum Thema, ob Ulisses am KRK reicht wird] usw.). Daher will man sich da breiter aufstellen.

    Das, was mich an Crowdfunding ziemlich stört, ist, dass ich etwas kaufe, auf das ich dann noch eine ganze Weile warten muss. Ich kann das nicht leiden. Wenn ich überhaupt mal etwas vorbestelle, dann erst in der Woche, in der es erscheint.


    Die nächsten Spielhilfen sind Thorwal, Khom, Südmeer, Orkland und Bornland? Ich hoffe nicht. So lange Wartezeiten und damit kommen abgesehen vom Südmeer für mich nur recht uninteressante Regionen. :(


    Havena ohne Rüstkammer? Das ist für mich das wichtigste Begleitprodukt. :( Da lässt sich doch immer etwas neues finden!

    Crowdfunding ist ja keine Pflicht. Alles kommt danach normal in den Handel und kann dann (vor-)bestellt werden. Es bietet halt nur die Option, über die regulären Produkte noch ein paar Goodies (und pdfs) abzugreifen, an die man als Vorbesteller oder Ladenkäufer nicht kommt.


    Welches vermutlich die nächsten RSH werden ist allerdings schon länger bekannt, dies sind seit 1-2 Jahren die üblichen Verdächtigen. Ob da nicht noch was dazwischen kommt ist aber damit auch nicht gesagt. Das hängt natürlich auch von den Autoren und geplanten Kampagnen ab.


    Man hatte wohl erst vor eine Rüstkammer zu bringen, hat dann aber gemerkt, dass das zu wenig hergibt, da die Überschneidungen zur Rüstkammer der Siebenwindküste sehr groß gewesen wären. Man kann also quasi die Rüstkammer der Siebenwindküste dann auch für Havena heranziehen.

    Edited once, last by GTStar ().

  • Soso... Havena kommt also nun als Crowdfounding.

    War es nicht mal für Weihnachten 2017 angekündigt? Jetzt heißt es "plötzlich", sie wollen per Cf ganz viele tolle Zusatzprodukte finanzieren, die ich für meinen Teil nicht haben, geschweige denn gar finanzieren will. Vermutlich wird es reihenweise Strechtgoals hageln, die dann auch produziert werden müssen... na dann schauen wir doch mal, ob das dieses Jahr mit Havena noch was wird. Was das angeht, hab ich mittlerweile eine ordentliche Portion Pessimismus angehäuft.Als Nicht-Crowdfounder muss ich jetzt vermutlich noch fast ein Jahr warten, bis ich mir den regulär im Handel erscheinenden Havenaband kaufen könnte.

    Ich finde diese künstliche Verzögerung zugunsten einer ganze Menge Kitsches nicht gut.

    Ich bin derb enttäuscht und fühle mich verarscht.

    Ich nehm an, dass dieses Crowdfounding gut genug laufen wird, um dafür zu sorgen, dass Flusslande die letzte regulär erscheinende RSH sein wird. Wirklich schade und für meine Begriffe eine Frech, aber der Großteil der Kundschaft will es anscheinend so.

  • Ich verstehe nicht warum viele Leute es immer so eilig haben und dann so unversöhnlich ungeduldig werden können.

    Es kommt doch alles und zumindest dann wenn man mit einer normalen Lebenserwartung gesegnet ist läuft doch auch nichts weg.


    Ich z.B. habe jetzt mit 31 schon mehr Interessen und mehr Content zusammengesammelt als ich in meiner verbleibenden (hoffentlich normalen ;) ) Lebenszeit wirklich bis zur Neige würdigen kann.

    Ich habe gestern mal nachgerechnet, dass ich bei durchschnittlich 3 Stunden täglich Offline-Lese- und Bildschirm-Freizeitgestaltung (auf die ich nie und nimmer komme) bis ins Jahr 2078 brauchen würde um die 1852 PDFs/epubs und 1002 80er und 90er Retro Games die sich derzeit allein auf meinem Handy befinden + die derzeit 113 2000er-Spiele auf meinem Retro-Spiele-PC halbwegs solide zu würdigen.

    Und dazu interessiere ich mich noch für neue PnP-Publikationen, ausgewählte neue Spiele, American Football, Sumo, Serien über Serien, Filme über Filme, Dokus über Dokus und so viele Interessen mehr an der frischen Luft und im Privatleben die garnichts mit irgendwelchem Content zu tun haben.


    All diese unendlichen Möglichkeiten des Internet-Zeitalters sollten doch eigentlich eine gewisse zwergische oder elfische Weltsicht und Zeitwahrnehmung inspirieren an der Content- und Publikationsfront, mit der man fast dankbar ist neue Publikationen in einem Tempo zu bekommen, das es einem erlaubt sie bis zur Neige zu würdigen und mit ungeteilter Aufmerksamkeit bis zur Neige am Spieltisch lebendig werden zu lassen, bevor schon wieder das Nächste kommt. ;)

  • tja, es heißt nicht umsonst: Geduld ist eine Zier, doch besser lebst du ohne ihr ;)

    Der Zusammenhang, dass ich jetzt auf den Band warten muss, weil Ulisses meint, sie müssten noch eine Menge für mich unsinnigen Krempel dazufinanzieren ist doch oben klar rausgestellt. Da kanns schon mal passieren, dass die Vorfreude umschlägt in ein Gefühl von "boah... ich hab keinen Bock mehr"


    Ich für meinen Teil bin alt genug, um die von dir angesprochenen Retrogames gespielt zu haben, als sie damals grad ganz frisch auf den Markt gekommen sind. Und bei der momentanen Schlagzahl der Veröffentlichungen sehe ich mich durchaus irgendwann mal in einem Altersheim sitzen und endlich die langersehnte letzte RSHs zu DSA5 in Händen zu halten, die ich dann mit meinen Altersheimkumpels spielen kann.

    Dein letzter Satz klingt echt gut für Leute, bei denen Regale und Speicherplatz vor Content überquillen. Tatsächlich hab ich lediglich 86cm (nachgemessen) im Regal mit Publikationen, denen ich mittlerweile ausreichend gewürdigt habe. Ich kann nichts dagegen machen, ich kauf halt nur Zeug, das mich interessiert, denn wie du sagst, es gibt noch genug anderes zu tun. Aber langsam könnt ich echt mal neues Futter brauchen. :'( Naja... Mutant Year Zero klang recht interessant...

  • Ich hab die Sachen aus der Zeit auch noch "neu" gespielt als Junge teilweise.

    Damals als fast alle einen NES oder SNES im Wohnzimmer hatten und DOS-PCs für gewöhnlich im Keller standen und Telefone mit Wählscheibe im Flur. ^^

    Ich hab sie geliebt diese Zeit.

    Von den Interessen könnte ich auch gut und gerne 25 Jahre älter sein teilweise. ;)


    Aber was ich wirklich sagen will ist einfach: es ist so viel Reichtum da draußen an interessanten Sachen und auch ganz konkret interessanten Pen&Paper-Systemen (:heart:AD&D) und noch konkreter an interessanten DSA-Sachen aus drei Jahrzehnten und 4 Editionen.

    Und ich habe hier in den letzten Wochen so einige Leute gelesen die eigentlich nicht die üblichen DSA5-Kritiker sind und die begeistert sind von dem System und die sich durch Hineinsteigern in Ungeduld richtig den Spaß am Hobby vermiesen so ein bisschen.

    Das finde ich immer schade.


    DSA 4 hat 15 Jahre gebraucht um zu werden was es ist.

    Und DSA 5 wird auch 15 bis 20 Jahre brauchen um "komplett" zu sein.

    Es gibt Bände über die würde ich mich freuen und die sind für mich Vorbedingung um überhaupt ernsthaft zu erwägen DSA 5 zu meinem Hauptsystem fürs Spiel in Aventurien zu machen, und die kommen vielleicht erst 2025 oder noch später.

    Zwerge, Kosch, hoher Norden, Svellt, Maraskan - um allein mal ein paar RSHs zu nennen.

    Gut Ding will Weile haben ...


  • Der Zusammenhang, dass ich jetzt auf den Band warten muss, weil Ulisses meint, sie müssten noch eine Menge für mich unsinnigen Krempel dazufinanzieren ist doch oben klar rausgestellt. Da kanns schon mal passieren, dass die Vorfreude umschlägt in ein Gefühl von "boah... ich hab keinen Bock mehr"

    Das ist in meinen Augen eine der großen Fehlannahmen, was Crowdfundings angeht. Bei CFs wird kein unsinniger Krempel finanziert. Es wird genau das finanziert, was die Leute haben wollen und backen. Klar ist, dass es das ein oder andere Goodie geben wird, dass nicht jeder braucht (selbst hier gibt es aber jeweils genug, die danach speziell rufen), aber das sind in der Regel nicht die Dinge, die die meiste Arbeit machen oder am meisten kosten. Das wäre schlecht kalkuliert von Ulisses oder anderen ;)

    Natürlich wird es immer viele Leute geben, die nur den reinen Band haben und, aber viele wollen eben mehr. Und mehr geht in der Form nur über das CF.


    Übrigens kommen die Sachen direkt nach dem CF in den Handel, nicht erst Monate später.


    Das Havena-CF läuft bis Mitte Juni. Dann kommt Layout und Druck (wenn sich nicht die Flusslande dazwischen schieben, aber dann gäbe es die RSH halt zuerst) und dann sollte die Auslieferung auch nicht ewig dauern. Hängt dann vermutlich nur noch am am Drucker bzw. an der Anlieferung von dort. Eine Maske, die das ganze verkompliziert und verzögert, gibt es bei Havena ja auch nicht ;)

  • Egal ob nun CF oder nicht - könnte da jemand von Ulisses dann bitte auch meine Chroniken berücksichtigen!

    Die alte Havena-Box besaß - für ihr Alter - eine sehr gute Geschichtssammlung, die in den nachfolgenden Publikationen eher verloren ging; das dies anders geht zeigte die neue Gareth-Box.

    Wie die letzten Abenteuer (u.a. Theaterritter) zeigten liegt viel Abenteuer-Material in der Vergangenheit ... aber dies ist ja nur ein (kostenloser) Vorschlag. ;)

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • Übrigens kommen die Sachen direkt nach dem CF in den Handel, nicht erst Monate später.

    das CF selbst scheint aber ein Nadelöhr zu sein. Offenbar hat man damit gewartet bis WdV sich etwas "gesetzt" hat. Wenn man mal unterstellt dass das Material bereits fertig ist (Die WdV Häppchen die während des CF als Werbung kamen konnte man jedenfalls so interpretieren), dann verzögern die CF die Erscheinungen doch ganz erheblich.


    Was ich im übrigen fatal finde bei Crowdfundings als Vertriebsweg: Es fehlt der Anreiz, gute Produkte zu machen. Die Sachen sind ja bereits im Entstehungsprozess abgesetzt. Produkte können natürlich trotzdem gut gemacht sein, aber wenn Mist abgeliefert wird, stellt das zumindest kurzfristig kein Problem dar.

  • Was ich im übrigen fatal finde bei Crowdfundings als Vertriebsweg: Es fehlt der Anreiz, gute Produkte zu machen. Die Sachen sind ja bereits im Entstehungsprozess abgesetzt. Produkte können natürlich trotzdem gut gemacht sein, aber wenn Mist abgeliefert wird, stellt das zumindest kurzfristig kein Problem dar.

    Du sagst es ja selber: Kurzfristig. Wenn man mal unterstellt, dass DSA nicht auf dem Sterbebett liegt und Ulisses hier noch die letzten Geldscheine abgreifen will, dann würde man sich ja selbst CFs als Geschäftsmodell zerschießen, wenn man da nicht entsprechende Qualität vorlegt.

    Insofern sehe ich jetzt speziell in diesem Aspekt eher weniger ein großes Gefahrenpotenzial.