Kleinigkeiten schnell geklärt (Magie, Zauberei und Hexenwerk, DSA 5)

  • In meinen Augen ist die Nomenklatur da nicht durcheinander.

    Zauberlieder sind magische Handlungen, Zauber sind Zauber. Wo ginge das durcheinander?

    In die Richtung hatte ich hier schon mal gefragt. Eine eindeutige Antwort gab es nicht.

  • Jakomo

    Magie/Zauberei = ist Sammelbegriff für alles was mit Magie zu tun hat. Zauber = Dient als Sammelbegriff für Zaubersprüche, Rituale und Zaubertricks.

    Darunter fallen jedoch nicht:

    Magische Handlungen

    Magische Anwendungen

    Dies kannst du hier nachlesen.

    Zaubersprüche = dazu gelten 'die Regeln der Spruchzauberei'

    Rituale = dazu gelten 'die Regeln für Rituale'


    Wie Tengwean richtig geschrieben hat wurden die elfischen Zauberlieder mit AMA1 zu magischen Handlungen erratiert. Damit fallen sie nicht mehr unter die Regeln von Zaubern.


    Jedoch gelten Elfenlieder regeltechnisch als Ritualzauber (RGW S.283) nicht als magische Handlungen!

    Damit fallen sie zwar unter einige Sonderregelung, aber auch alle Regeln für Zauber und Rituale finden bei ihnen Anwendung.

    Dabei gilt stets "die zweit wichtige Regel: Spezialregeln schlagen immer allgemeine Regeln." (RGW S.17)


    Die Gliederung gilt also, je allgemeiner die Regel, desto eher wird sie durch speziellere Regeln aufgehoben. Im Fall der Zauberlieder:

    Regeln für Zauber < Regeln für Rituale < Regeln für die elf. Zauberlieder < Regeln des einzelnen Zauberliedes


    Der Irrtum das elfische Zauberlieder magische Handlungen sind hält sich wehement, durch die Zauberlieder der Zauberbarden...


    Hallo,

    Ich bin wieder (habe vor über 25 Jahren mit DSA angefangen) relativ neu bei DSA Und hab ne Frage zu Zaubern bei Elfen: im GRW Sind einige (6) spezielle Elfische Zauberlieder S.283f Aufgeführt. Zählen die Sonderregelungen für Elfische Tradition nur für diese speziellen Zauberlieder oder für jeden Zauber den Elfen (ich meine damit: „singen“ die immer alle Zauber). (Dass der Fulminictus auch bei den Beispiel Charakteren mit „(Elfen)“ aufgeführt ist, irritiert mich auch immer...)

    Vielen Dank für alles Mitdenken

    Nein, nur Zauberlieder MÜSSEN gesungen werden. (siehe dazu Seite 283 RGW)

    Für alle anderen Zauber gilt:

    Quote from Aventurische Magie 2 S.12

    Ein Zauber der elfischen Tradition erfordert Sicht auf das Ziel und eine magische Geste. Außerdem müssen die Formeln der Zauber ausgesprochen bzw. gesungen werden.

    //Hervorhebung durch mich

    Kha schrieb:

    Hiermit verurteile ich @Sturmkind für 13 Äonen zum Spielleiter und nehme ihm seinen Namen, als Strafe hier einfach ungefragt geistiges Eigentum anderer zu zitieren.:zwerghautelf:

    Edited 3 times, last by Der NAMENLOSE ().

  • Der Irrtum das elfische Zauberlieder magische Handlungen sind hält sich wehement, durch die Zauberlieder der Zauberbarden...

    AMA II S.10 möchte Einspruch erheben. ^^

    Es sind magische Handlungen, die nach RGW S.283 als Rituale gelten. wobei die Bekleidung nicht relevant ist und eine Modifikation ausgeschlossen sowie der Zweistimmige Gesang vorausgesetzt wird. Daher ist das nicht ganz so eindeutig, aber wer nur das RGW hat, wird eindeutig sagen, dass elfische Zauberlieder Rituale sind. Daher würde ich sie entsprechend bei SF bedenken (ebenso Hexenflüche als Spruchzauber).

    (Man kann aus dem Ritualcharakter auch schließen, dass die Elfenlieder in AMA II mindestens 5 Minuten pro AsP-Kontingent kosten.)


    nur Zauberlieder MÜSSEN gesungen werden.

    Oder gespielt, je nachdem, welche(s) der beiden Talente "Musizieren" und "Singen" beim Zauberlied angegeben ist/sind.

    Ich schreibe aus der Warte eines mit DSA5 eingestiegenen Aventurologen. Mein Wissensstand basiert auf 5 allein.

    „Knie nieder! - Sei ohne Furcht im Angesicht deiner Feinde, sei tapfer und aufrecht, auf das Gott dich lieben möge, sprich stets die Wahrheit, auch wenn dies den eigenen Tod bedeutet, beschütze die Wehrlosen, tue kein Unrecht, dies sei dein Eid (ohrfeigt Balian) Und das ist dafür, dass du ihn nicht vergisst.“ - Königreich der Himmel


    DSA5-Waffenstatistik

    Edited once, last by Tengwean: Anmerkung zur Angepassten Version von @Sturmkinds (Namenlosers) Beitrag ().

  • Okay Tengwean hat recht, diese Errata habe ich gesucht aber S.10 AMA 2 (steht übrigens auch schon in AMA 1 auf S. 10) hab ich dabei nicht gefunden (hatte nur Seite 12+13 bei der Elfischen Tradition nochmal überflogen). Hier gilt aber natürlich neuere Regel schlägt Ältere (ich hoffe die Regel zu magischen Handlungen und Anwendungen werden in die 4te Auflage des RGW mit übernommen).

    Kha schrieb:

    Hiermit verurteile ich @Sturmkind für 13 Äonen zum Spielleiter und nehme ihm seinen Namen, als Strafe hier einfach ungefragt geistiges Eigentum anderer zu zitieren.:zwerghautelf:

    Edited once, last by Der NAMENLOSE ().

  • Traditionsartefakt-SF (wie Stabzauber etc) zählen als Magische Anwendungen, oder?

    Ich schreibe aus der Warte eines mit DSA5 eingestiegenen Aventurologen. Mein Wissensstand basiert auf 5 allein.

    „Knie nieder! - Sei ohne Furcht im Angesicht deiner Feinde, sei tapfer und aufrecht, auf das Gott dich lieben möge, sprich stets die Wahrheit, auch wenn dies den eigenen Tod bedeutet, beschütze die Wehrlosen, tue kein Unrecht, dies sei dein Eid (ohrfeigt Balian) Und das ist dafür, dass du ihn nicht vergisst.“ - Königreich der Himmel


    DSA5-Waffenstatistik

  • Tengwean Sie erfüllen zumindest die Beschreibung sehr gut.

    - An Tradition gebunden

    - Folgen Regeln die weder zu Zaubern noch zu magischen Handlungen passen

    - Sonderfertigkeit wird benötigt

    Kha schrieb:

    Hiermit verurteile ich @Sturmkind für 13 Äonen zum Spielleiter und nehme ihm seinen Namen, als Strafe hier einfach ungefragt geistiges Eigentum anderer zu zitieren.:zwerghautelf:

  • Neben den Invocatio vorallem:



    Malen&Zeichnen (Schutzrunen,Beschwörungssigillen)

    Magiekunde (Wissen über den Dämon, Donaria und sonstiges zusatzwissen)

    Willenskraft (um Einflüsterungen zu

    widerstehen)

    Sternkunde (um den passenden Zeitpunkt für die Beschwörung zu kennen)

    Eventuell noch Alchemie für Beschwörungskerzen aus eigenfertigung, oft wirst du da keinen Nachschub bekommen. Sowas kauft man nicht mal eben aufn Marktplatz


    (Beherrschungswert außen vor gelassen, da kein direktes Talent sondern metakram)

  • Neben den oben genannten fiele mir noch folgendes ein:


    -Sphärenkunde (Kategorien von Dämonen und ihren Fähigkeiten)


    -Rechtskunde (Wie/Was/Wo beschwören/Strafen und No-Go-Areas)


    - Wahre Namen (Invocatio verbessern)


    - Überzeugen/Bekehren (Damit Mithelden und Bürger den Beschwörer nicht so schnell schnätzeln: "Das ist kein Azzitai...sondern ein Feuerdjinn... wirklich!"


    - Pentagramma/Dämonenschild (Für den Ups-Moment)


    - Transversalis (Für den ... Taktischen Rückzug)


    - Kein Talent aber sinnvoll: Keller oder privates Sanktum zum Invocieren und Objekte zum Binden.

    "Pertinatia sapientiaque ad cognitionem cursus sunt."

  • Firunshauch

    30 AP ÷ 6 AsP macht nach Adam Riese 5 AP pro AsP.

    Ist ein AP Kostensparer wie der Vorteil "Hohe Astralkraft".

    Besonders bei vielen Ritualen im Repertoire, finde ich die Investition lohnenswert.

    Du könntest auf:

    • Grundwert für Zauberer + Leiteigenschaft + Hohe Astalenergie VII (7×6=42 AP) + Große Meditation III (30×3=90AP)
    • Schon bei 1100 AP (erfahren) würdest du so auf 20+15+7+12=54 Max. AsP kommen ohne AsP-Zukauf zu betreiben.
    • Der Zukauf würde dich nach der Heldenerschaffung auch noch mal 4AP für die ersten 12 zugekauften AsP kosten. Was 12×4=48 AP wären, aber deinen Helden auf 66 max. AsP bringen würden bevor der Zukauf teurer wird. (Zukauf AsP nach Steigerungstabelle Spalte D)

    Ein Magier mit 54 Max. AsP zum Start ist eine regelrechte Maschine, allerdings kostet es dich halt auch jede Menge AP. Außerdem ist die 'Große Meditation' eine SF, du kannst sie also auch erst dann erlernen, wenn du deinen AsP-Zukauf ausgereizt hast!

    Ich würde wenn du AP in den Vorteilen nicht schon verplant hast, 'Hohe Astralkraft' der 'Großen Meditation' deshalb vorziehen.

    Kha schrieb:

    Hiermit verurteile ich @Sturmkind für 13 Äonen zum Spielleiter und nehme ihm seinen Namen, als Strafe hier einfach ungefragt geistiges Eigentum anderer zu zitieren.:zwerghautelf:

    Edited 7 times, last by Der NAMENLOSE: RS, Gramma und Formatierung ().

  • Große Meditation lohnt sich eigentlich erst, wenn man die 12 Punkte Zukauf übersteigt. Zukauf ist nach D und somit 4 AsP pro Punkt. Macht also 24 AP für 6 AsP.

    Und somit ernannte der Namenlose:

    Kha

    Also nehme den Namen und Titel Forenkha an und walte deines Amtes 😜

  • Der Zukauf von AsP ist bei der Charaktergenerirung nicht genannt, sondern erst bei den Steigerungen. je nachdem wie es in der Spielrunde gehandhabt wird, würde also nur der Vorteil Hohe Astralenergie und die Große Meditation (Max Stufe je nach Wert in der Leiteigenschaft!) möglich sein.

  • OK Tiro hat mich gerade drauf aufmerksam gemacht, das die Leiteigenschaft auch die 'Große Meditation' einschränkt... meine Rechnung nochmal korrigiert!

    Kha schrieb:

    Hiermit verurteile ich @Sturmkind für 13 Äonen zum Spielleiter und nehme ihm seinen Namen, als Strafe hier einfach ungefragt geistiges Eigentum anderer zu zitieren.:zwerghautelf:

  • Als kleinen Randvermerk: Hohe AE ist nice aber wenn man nur normale Regeneration hat bringt es einem auch nur begrenzt etwas. 5 Punkte Hohe AE als Vorteil kosten genausoviel (30 AP) wie eben AE-Reg 3. Ich würde in dem Fall immer AE-Reg bevorzugen. Einzige Ausnahme wären Intuitive Zauberer, da hier der Grundwert so niedrig ist dass sich ein anheben per Vorteil sehr lohnen kann (zB um 4 auf 24, damit man 3* einen 8er Zauber schafft).

  • Ich bin auch eher Freund der Regeneration! Ich brauche selten 50 AP auf einmal aber sehr oft mal mehr als 10 AP pro Tag. Und um da ordentlich gegen zu regenerieren finde ich als Vorteil die Regeneration super und verzichte dafür auf den Vorteil Hohe AE

    Im übrigen bin ich der Meinung das wir ein Aventurisches Elementarium benötigen... :)


    Nuc est bibendum!


    Jetzt hat es Rom zuweit getrieben....

  • Kurze Frage zu Geisterruf:


    Erlaubt der Spruch, Seelen von gerade Verstorbenen zu rufen? Wenn ja, wie lange nach dem Tod? Wann ist der richtige Moment? Wann hat sie die 3. Sphäre verlassen? Darf sie noch im Körper sein? Wenn nein, wann verlässt sie den Körper?

  • Erlaubt der Spruch, Seelen von gerade Verstorbenen zu rufen?

    Ja.

    Wenn ja, wie lange nach dem Tod? Wann ist der richtige Moment? Wann hat sie die 3. Sphäre verlassen?

    Das ist von Seele zu Seele unterschiedlich und nirgendwo explizit festgelegt.

    Ruft der Beschwörer eine Seele herbei, gilt diese als Gefesselte Seele.

    Darf sie noch im Körper sein? Wenn nein, wann verlässt sie den Körper?

    Mit dem Zeitpunkt des Todes (regeltechnisch: KO in KR nachdem die LE auf oder unter 0 gefallen ist oder der Versuch des 'Stabilisierens' misslungen ist)

    Kha schrieb:

    Hiermit verurteile ich @Sturmkind für 13 Äonen zum Spielleiter und nehme ihm seinen Namen, als Strafe hier einfach ungefragt geistiges Eigentum anderer zu zitieren.:zwerghautelf:

  • Wichtig ist beim Geisterruf zu wissen das es nur auf Geister geht die noch in der 3. Sphäre sind. Also kann es dir auch passieren das der Geist schon weg ist wenn dein Ritual nach 5 Minuten fertig ist.


    Ich hab mich immer gefragt ob man die Geister mit magischer Sicht sieht wenn jemand gerade verstorben ist.

    Im übrigen bin ich der Meinung das wir ein Aventurisches Elementarium benötigen... :)


    Nuc est bibendum!


    Jetzt hat es Rom zuweit getrieben....

  • Wichtig ist beim Geisterruf zu wissen das es nur auf Geister geht die noch in der 3. Sphäre sind. Also kann es dir auch passieren das der Geist schon weg ist wenn dein Ritual nach 5 Minuten fertig ist.


    Ich hab mich immer gefragt ob man die Geister mit magischer Sicht sieht wenn jemand gerade verstorben ist.

    Ich dachte der Geist zieht erst ins Totenreich, wenn der der jeweiligen Kultur zugeordnete Akt der Bestattung vollzogen ist. Z.B. wenn eine Leiche beerdigt wird geht die Seele zu Borons Hallen, vorher nicht. Und deshalb bestehen doch oft "gute NCSs" auf eine ordentliche Bestattung, wegen dem Prinzip der "Totenruhe". Oder nicht?