Posts by Alrik Kroninger

    Das Problem ist dass Freie Dämonen den mangelnden Nachfluss an Energie ausgleichen müssen. Kyrjaka macht das zum Beispiel indem sie Theriak benutzt. So richtig auf ewig geht es also von der Lore her auch nicht, da der Aufenthalt auf Dere Dämonen permanent Kraft kostet.

    Sehe ich ähnlich. Ich würd sagen wenn es temporär ist kannst du ihn behalten und er bleibt weiterhin aktiv, allerdings funktioniert er bei niemandem der von deiner aktuellen Situation weiß und das Prinzip dahinter unterstützt (du kannst also keine Erleichterung für das überreden von Granden in Al'Anfa damit rausholen, sicherlich aber bei Kaufleuten aus Gebieten die Sklaverei verabscheuen). Wird es permanent mit dem Unfrei würde ich dir die Option geben ihn auf Ruhend zu setzen und Unfrei wieder loszuwerden im Laufe der Zeit, oder du bekommst ihn zurückerstattet.

    Ich sehe das wie Scoon. Katzenaugen bezieht sich ziemlich sicher nur auf Sichterschwernisse aus schlechter Beleuchtung. Wenn man bei der Interpretation eines Regeltextes so stark auf Grammatik fokussiert argumentiert wirkt es auf mich immer eher wie der Versuch es irgendwie so zu interpretieren wie es am vorteilhaftesten ist, nicht wie es am sinnvollsten oder wahrscheinlichsten wäre. Klar ist es manchmal sehr eindeutig, aber ich bevorzuge in diesem Fall die für mich sehr wahrscheinliche RAI Variante. Ich sehe zumindest keine Verbindung zwischen einem Zauber der einem Katzenaugen verleiht und der Sicht durch Nebel hindurch.

    Sorry keine Diskussionsgrundlage, das der Drache automatisch den Zauberer anvisiert ist Meisterwissen geschuldet und nicht der Spielwelt, sofort den Flammenstrahl gegen den Angstzauberer zu werfen also Powergaming (und selbst dann, LZ lässt sich nicht verringern, Zauberzeit schon und Schip für erster gibt es auch noch).

    Joa stimmt schon.


    Einen Magier zu bauen der nichts anderes kann als einen einzelnen Zauber, den Horriphobus, und sonst keine Zauber auf annähernd gleichem Niveau, kaum Wissenstalente hat und quasi alles was nicht Horriphobus heißt dumpstatted aber auch.



    Wenn Spieler unbedingt PG wollen gern, aber dann hör ich auch auf mit Logik als Meister. Sonst wird’s nämlich schnell langweilig.

    Wurde im Prinzip schon so gesagt, aber hier nochmal meine Antwort dazu:


    Rondra ist nicht grundsätzlich gegen Fernkampf. Das ist eine veraltete Ansicht innerhalb der Kirche. Die Salutaristen sind der Überzeugung, dass Bogenschießen sehr wohl ehrenhaft ist, sofern man nicht aus dem Hinterhalt angreift. Wurfspeere werfen gilt gar als Kunst und wird mit den von Rondra geworfenen Blitzen verglichen. Selbst Magie kann laut den Salutaristen ehrenhaft sein. Es kommt immer auf die Art und Weise an. Solang du nicht mit Armbrüsten anfängst sehe ich keinen Grund warum der Ritterkodex problematisch werden sollte. Außer natürlich dein Char ist extrem konservativ, in dem Fall wäre wohl alles ausserhalb von 2m (also alles was kein Nahkampf ist) tabu.

    Ich würde schon sagen dass auch ein gewisser lore Aspekt dahinter steckt. Dämonen sind Chaos und können aus eigener Kraft nicht sehr lang auf Dere wandeln. Chimären sind meist mehr oder minder von dämonischer Macht geschaffene Wesen. Könnte durchaus damit zusammenhängen (und natürlich mit den offensichtlichen Probleme in der Biologie). Es gab in Aventurien einige wenige Personen welche in der Lage waren permanente Chimären zu erschaffen und diese galten dafür als Legenden (wenn auch im unguten Sinne) in ihrem Fach. Die Regel zu ignorieren ist zwar durchaus möglich und jedem freigestellt, jedoch nimmt man damit Pardona und Zurbaran von Frigorn ihre (größten im Falle von Zurbaran) Erfolge und nimmt damit auch sehr viel Macht von ihnen weg. Es haben ja schon einige gesagt dass es durchaus Möglichkeiten gibt, jedoch sehr eingeschränkt. Ich als Meister würde nach Rücksprache aber auch (nach einem Gespräch mit z.B Zurbaran oder ausführlichem Studium seiner Arbeit) durchaus nochmal eine neue SF Erweiterung hinzufügen die eine Kontrolle des Wesens weiterhin erlaubt. Das ist allerdings sehr lategame wenn man bedenkt wie lang andere Chimärologen gebraucht haben um das zu schaffen.

    Sonst war die Redax auch nie sonderlich genau bei ihren Texten, warum gehst du hier davon aus dass sie es ja dann sein würden?Wenn jemand seine Waffe gegen meine Waffe wirft um einen Angriff abzuwehren ist das eine Parade. Gegenhalten ist eine offensive Parade, nicht mehr oder weniger. Davon mal abgesehen SIND sie genau. Sie haben den Regeltechnisch Definierten Begrifd „Parade“ genutzt. Nicht Verteidigung, Abwehr oder Bananenschale. Parade. Noch mehr zu verlangen halte ich für sehr kleinlich.

    Gegen Ziele die du zuverlässig mit einem solchen Zauber kontrollieren kannst brauchst du halt so einen Spruch meistens entweder nicht oder du kannst besser einen Corpofesso mit der Erweiterung mehrere Ziele machen. Die meisten Humanoiden flüchten bei Schmerz 2, was du auf 2 Leute bekommst wenn du den Zauber entsprechend kannst. Damit hast du 2 Gegner raus und damit den Gegnerischen DPR sogar noch stärker beeinflusst als der Imperavi und das auch noch länger/sicherer. Der Imperavi ist ein sehr guter Zauber, aber das liegt imo vorallem an seiner Vielseitigkeit. Für Gesellschaftsangelegenheiten ist Hellsicht häufig stärker als Kontrolle und für den Kampf Zustände. Dafür kann der Imperavi beides.

    Es wird hier zwar immer wieder von der mutmaßlich unangemessenen Handlung im Angesicht der Götter gesprochen, aber irgendwie hat da noch niemand den, wenn man das in seinem Aventurien wirklich so eng sieht, Frevel der Heldentruppe angesprochen. Es wird hier eine unschuldige und neutrale Partei für den persönlichen Nutzen der Truppe gegen ihren Willen einbezogen und sogar mit der Aussicht auf ein Massaker bedroht wenn sie sich nicht beugen. Das geht nicht nur Praios, sondern auch Rondra eindeutig gegen den Strich. Zumindest nach meinem Blick auf die Götter. Zu behaupten, dass diese Aussagen und Situation nicht als Drohung zu bezeichnen sind, finde ich absurd. Die Aussage war im Endeffekt, wenn auch mit anderen Worten, "Kniet nieder oder sterbt". Und das dann noch mit dem Hintergrund einer kampfbereiten Armee vor den eigenen Toren. Tut mir Leid, aber ich sehe hier den Adligen eindeutig im recht. Er war nicht sonderlich unfreundlich (klar, Gastfreundschaft geht anders, aber mal im Ernst...), sondern hat hart und bestimmt auf eine schwere Bedrohung für seine Unabhängigkeit, seine von Praios gegebene Herrschaft und seine Untertanen reagiert. Es mag objektiv nicht klug sein, aber definitiv nachvollziehbar und auf keinen Fall ein Frevel. Den habt nämlich aus meiner Sicht ihr durch das Bedrohen von Unschuldigen aus keinem anderen Grund als eurem persönlichen Vorteil begangen.

    Naja, wenn du subtil etwas herausfinden möchtest wirst du mit dem Imperavi nicht weit kommen. Der Bannbaladin ist da dein Mittel der Wahl. Nach einem Imperavi werden dir wohl die meisten Leute unfreundlich bis feindlich gegenüberstehen, da gibt es auch kaum (oder eher garkeine) Möglichkeiten den Zauber zu vertuschen. Ein Mann in weiter Robe und mit Stab der seltsames Zeug brabbelt und mit den Händen fuchtelt und dir dann einen Befehl gibt, welchem du aus außerweltlichen Gründen nicht widerstehen kannst, ist dann wohl selbst für Alrik den KL 8 Bauern eindeutig genug um böse Magie zu vermuten.