Splittermond Grundregelwerk

  • Splittermond GRW: 20 Autoren
    DSA5 GRW: 4 Autoren
    naja mich wundert nix mehr ^^
    Da Thomas Römer dabei ist, werde ich mir das demnächst mal ansehen. Vielleicht schon morgen :)
    Warum kann ich eigentlich deinen Beitrag nicht "liken"?

    Hexenfanclub
    Splittermond - das bessere DSA?!

  • Splittermond: Regelwerk
    DSA 5: beta-Regelwerk (eigentlich alpha, aber heutzutage heißt ja alles beta…). ^^
    Also ich kann ihn "liken".
    Du kannst ja mal im Support-Unterforum nachfragen.
    Ich werd's mir jedenfalls sehr wahrscheinlich auch ansehen…
    Außerdem wird es das Regelwerk auch kostenlos als pdf geben (ich glaube 1 oder zwei Wochen nach erscheinen des GRW).


    LG Sany

    Sanyasala fey'ama


    #hexenfanclub ^^:love::saint:

  • An dem Rechner, an dem ich jetzt sitze geht es auch :)


    Ja, nur wurden die Regeln, wie sie jetzt sind von vier Personen ausgearbeitet. Was da dann noch hinterher kommt wird vermutlich keine 16 Personen mehr beschäftigen. Aber das gehört eigentlich in ein anderes Forum.
    Edit: Ich sehe gerade, dass es erst am 08.07. erscheint, also nicht morgen reinschauen :D

    Hexenfanclub
    Splittermond - das bessere DSA?!

    Edited once, last by Ritter Woltan ().

  • Ich hab es vor ein paar Wochen auf der NordCon gekauft. Das GRW ist verdammt gut geworden, solide Regeln, beinahe alles abgedeckt und ich zweifle, dass man viel mehr braucht um ausgiebig auch lange spielen zu können. Ich hab als Betatester das Ganze ja schon länger im Auge gehabt und ich bin sicher, dass für Cons und heimische Runden dies eine echt gute Alternative für DSA und andere Systeme darstellt.


    Das Balancing ist ausgezeichnet, PG beinahe nicht möglich (es spielen daher alle quasi auf dem selben Powerlevel), es bestehen genügend Individualisierungsmöglichkeiten und ich bin sciher jeder findet da drin was. Ich finde es klasse, werde dazu auch bald mal einen Rezension machen. =)

    *IIRC oder IMO je nach Kontext; ich beziehe mich da auf pers./subj. Erfahrung
    "The fatal flaw in every plan is the assumption that you know more than your enemy."

  • Ich kenne nur den Schnellstarter und bin noch gemischten Gefühls.
    Sehr interessant finde ich die Kampfabfolge, die schnelles Handeln und schnelle Waffen wesentlich sinnvoller erscheinen lässt als bspw. in DSA.
    Die Fähigkeiten aus dem Schnellstarter sind mir noch viel zu dünn. Wenn da im GRW oder einer späteren Erweiterung noch einiges nachkommt, kann ich mir jedoch vorstellen, dass ein Kampfsystem herauskommt, dass Mittelalterkampf-Fetischisten einigermaßen zufrieden stellt.
    Aus dem Schnellstarter ist leider nicht ersichtlich, wie die Werte zustande kommen und wie gesteigert wird. Vielleicht kannst du da ja was zu schreiben.
    Mir scheint der Zufallsfaktor zu hoch zu sein, will sagen: Im Verhältnis zu den Fertigkeiten eines Charakters scheint mir einem Würfelwurf zu viel Bedeutung zuzukommen. Vielleicht täuscht das aber auch. Wie sieht das in der Realität aus?
    Und vor allem: Die Welt gefällt mir.
    Der Schnellstarter lässt wichtige Punkte unberührt, macht mich aber neugierig auf mehr - wesentlich mehr jedenfalls als DSA5.


    Edit: Ich finde es auch gut, dass es grundsätzlich keine aktive Parade gibt, jedoch mit drei Ticks Zeitaufwand der Verteidigungswert erhöht werden kann. Aber wie sieht das dann in der Realität aus? Nehmen wir mal an jemand mit Rüstung, Schwert und Schild kämpft gegen jemanden mit einer rapierähnlichen Waffe.
    Ich habe das alles noch nicht ausprobiert, nur mal in ein paar Beispielskonstellationen durchgedacht und es wirkt wirklich rund. Das System hat bestimmt auch Schwächen - wie jedes andere Regelsystem auch, aber es wirkt wenigstens nicht offensichtlich doof, wie ein bestimmtes anderes System :whistling:

    Hexenfanclub
    Splittermond - das bessere DSA?!

    Edited once, last by Ritter Woltan ().

  • Quote

    Die Fähigkeiten aus dem Schnellstarter sind mir noch viel zu dünn. Wenn da im GRW oder einer späteren Erweiterung noch einiges nachkommt, kann ich mir jedoch vorstellen, dass ein Kampfsystem herauskommt, dass Mittelalterkampf-Fetischisten einigermaßen zufrieden stellt.


    Der Shcnellstarter hätte mich auch nicht überzeugt. Er macht Spaß, aber das war es auch. Das GRW hingegen hat so viel mehr und stellt auch viel in Aussicht. Es wird garantiert noch eine Menge Material nachkommen. Dass es allerdings Mittelalterfetischisten zufriedenstellt, wage ich noch mehr zu bezweifeln als in DSA. Splittermond hat nicht den Ansatz, zu simulieren. Viele Dinge sind daher vereinfacht und etwas abstrakter, für Leute die simulieren wollen ist es weniger. Allerdings entlohnt es über Taktische Vorteile ganz schön gut kreative Spieler und bietet auch für Nichtkämpfer im Kampf extrem viel.


    Gesteigert wird - vielleicht mag man das nicht, aber das führt zu Charaktererschaffungsdauern von 20 Minuten, wenn man es mal gewohnt ist - ähnlihc wie in DSA5. Fertigkeiten kosten von 1-6 eine feste Anzahl von Punkten (immer 3), ein Attribut kann pro Heldengrad um 1 gehoben werden. Wenn man also ein Attribut anfangs hoch gesetzt hat, dann ist man damit idR auch besser als jemand der es anfangs nicht hoch gesetzt hat, auch beim maximal verfügbaren Wert. Du hast bestimmt schon gemerkt, dass das Steigerungssystem ein einfaches und übersichtliches Kaufsystem ist, das (mMn leider) eine Cap aufweist. Werte errechnen sich aus der Fertigkeit + 2 zugeordnete Attribute, dazu addiert der Würfelwurf (idR 2W10). Reine Attributsproben kommen nicht vor.


    Magie wird behandelt wie Talente in unterschiedlichen Magieschulen. Ein paar Zauber hat man je nach Höhe der Fertigkeit geschenkt, andere kann man dazukaufen. Zauber haben idR eine feste Schwierigkeit, je nach Stufe (oder sie nutzen den Gegnerischen körperlichen oder geistigen WIderstand, oder dessen Verteidigung).


    Größte Stärke sind IMO die Meisterschaften. Die schaltet man in der ersten Schwelle ab Fertigkeitswert 6 frei, bekommt dann eine geschenkt und kann andere noch dazukaufen. Je +3 weitere Punkte kommt dann die nächste Schwelle für höhere Meisterschaften dazu.


    Der Würfelwurf ist wichtig, aber durch die 3 Varianten (Regulär, Sicherheitswurf, Risikowurf) nicht langweilig. Durch 2 Würfel hast du auch eher einen Mittelwert als die Zufallsverteilung eines einzigen Würfels. Du kannst über viele Möglichkeiten eine Erleichterung herbeiführen, idR versagst du in dem nicht was du kannst.


    Alles zusammenzufassen ist ne Menge Arbeit, aber vielleicht hilft das schonmal als Übersicht. =)

    *IIRC oder IMO je nach Kontext; ich beziehe mich da auf pers./subj. Erfahrung
    "The fatal flaw in every plan is the assumption that you know more than your enemy."

  • Ja in jedem Fall danke! Ich habe das Gefühl hier hat ein Team das gemacht, was DSA5 wollte aber wohl nicht hinkriegt. Ich bin jedenfalls saumässig gespannt und werde nächste Woche auf jeden Fall mal durchblättern.
    Vielleicht werde ich dieses oder nächstes Jahr ja doch in ein neues System investieren. Oh man im Moment kommt echt zu viel raus Shadowrun 5, Earthdawn 4 und Splittermond - da kann ich es gut verkraften in Zukunft nichts neues mehr aus Aventurien zu beziehen :)
    Eine Frage noch: Kannst du mir noch erklären wie die Splitter im Allgemeinen funktionieren?

    Hexenfanclub
    Splittermond - das bessere DSA?!

  • Klar, mache ich gern =)


    Jeder Held ist ein Splitterträger, zu größerem Auserkoren, etc. Ein Element, das erklärt warum gerade die Helden zueinander finden. Es gibt aktuell 10 verschiedene davon, jeder davon hat idR 3 Punkte am Anfang. Jedes Zeichen kann für einen Punk folgendes: Schaden verringern, Widerstandswert erhöhen, Bonus/Erleichterung geben und jedes Zeichen hat eine weitere individuelle Option. Wenn du höher bist von den AP her, kannst du die verstärkten Gaben anwenden, quasi verstärkte Effekte des spezifischen individuellen Zeichens. Ab Grad 3 können sich Splitterträger gegenseitig supporten (verstärktes Teamspiel, das nennt sich Resonanz). Ab Grad 4 kommt noch eine spezifische geheime Gabe dazu.


    In der Laufbahn sammelt man mehr Punkte an, die man so ausgeben kann. Sie frischen sich am Ende des Abenteuers wieder auf. Außerdem geben Schwächen deines Charakters keine Bonuspunkte beim Charakter erstellen. Ich sage das deshalb, weil es damit unmittelbar zusammenhängt: Wenn eine Schwäche die du freiwillig beim Charakter gewählt hast von dir ausgehend merklich negativ auswirkt, kann dir der SL dafür einen Splitterpunkt zurückgeben.


    Noch offene Fragen? =)

    *IIRC oder IMO je nach Kontext; ich beziehe mich da auf pers./subj. Erfahrung
    "The fatal flaw in every plan is the assumption that you know more than your enemy."

  • Ich habe es jetzt einmal grob durchgelesen.
    Was mir nicht gefällt:
    - Das Layout ist mir irgendwie zu modern
    - Einige illustrationen sind ziemlich schlecht (z.B. die Beispielszeichnungen der Rassen)


    Was mir gefällt:
    - fast alles andere.


    Detaillierter, wenn ich die Prüfungen nächste Woche hinter mich gebracht habe. Ich werde es mir sicher zulegen. Ganz klar besser als DSA5, in vielen Bereichen auch besser als DSA4! Für mich das interessanteste neue Fantasysystem seit ich vor vielen, vielen Jahren über Earthdawn gestolpert bin.
    Bei der Welt weiß ich noch nciht so recht, was ich davon halten soll. Die an Earthdawn erinnernde Geschichte mit dem Erbe der Drachlinge gefällt mir. Andererseits ist die alltägliche Magie etwas, dass mir gar nicht gefällt. Na mal schauen, auch hier muss ich mich erstmal reinlesen. Aber im Moment ein klares +++

    Hexenfanclub
    Splittermond - das bessere DSA?!

  • Mein Ersteindruck: Layout eine babyblaue Katastrophe. Werde es mir in schwarz weiß ausdrucken. Bilder gut bis sehr gut, stinken aber gegen DSA5 ab. Allein die verschämten Rassenbilder. ;)


    Ansonsten: GROßARTIG!! Was für ein Werk! Mein Highlight: Die PROBLEMLOSE systemische Anpassung in ein High- oder Low-Fantasy-Setting MIT entsprechenden Regeln! Es ist sogar als No-Magic Setting umsetzbar. Nochmal, weil es unglaublich klingt: Alle Spielstile werden unterstützt. Du kannst eine Jeder-kann-zaubern-Welt wie bei Elder Scrolls haben, oder das große Dahinsiechen und Sterben von HârnMaster. Dazu hunderte Zauber und Antagonisten und eine Charaktergenerierung, die uns vor die Wahl stellt ob wir mit Modulen arbeiten oder vollig frei. Oder mit einer Kombi aus Beidem. Wahnsinn! Das GRW ist so rund und umfangreich, dass es keine Zusatzbände erfordert. Sogar Artefakte und Alchimie sind mit drin auf diesen 350 Seiten. Ich war vorher skeptisch was Splimo betrifft. Siehe meine Rezension zum Weltband. Nun bin ich überzeugt: Splimo ist ein absoluter Kracher! Ausführliche Rezi folgt.

  • Habe heute vormittag auch noch mal etwas genauer bei Magie und Kampfsystem, sowie bei den Monstern geschmökert.
    Ich gebe Thorus84 recht. Mit allem was er schreibt (bis auf das Bilder stinken gegen DSA5 ab - ich finde beide nur mäßig).


    Quote from Thorus84

    Die PROBLEMLOSE systemische Anpassung in ein High- oder Low-Fantasy-Setting MIT entsprechenden Regeln!

    Ja fand ich auch übergeil. Genau dieses jeder-kann-zaubern Ding gefiel mir beim ersten durchlesen überhaupt nicht. Dann habe ich mir die Alternativsettings durchgelesen und mich gleich wieder gefunden.

    Quote

    Dazu hunderte Zauber und Antagonisten und eine Charaktergenerierung, die uns vor die Wahl stellt ob wir mit Modulen arbeiten oder vollig frei.

    Ja die Generierung! ULISSES! Seht euch Splittermond an! So und zwar genau so muss das aussehen! Ich glaube, Splittermond könnte sogar mich und @Eliassa gleichzeitig begeistern (solange wir nicht in derselben Runde sind...)


    Lässt man das Layout mal beiseite finde ich an Splittermond eigentlich alles entweder auf den ersten Blick gut oder bin erstmal skeptisch und finde es beim genaueren lesen richtig, richtig geil.
    Nach der 7G werde ich sagen: "Ciao DSA! Es waren schöne ca. 20 Jahre mit dir, aber jetzt habe ich was besseres!"

    Hexenfanclub
    Splittermond - das bessere DSA?!

  • Wow! Auf mich wirkt das nach erstem seeehr groben Drüberschauen alles ganz cool! Die Zeichnungen finde ich auch nicht schlecht - wenn man auch bestimmt geschmacklich über manches streiten kann. Es wirkt auf mich zwar nicht sehr einsteigerfreundlich und übersichtlich, weil es eben sehr viel und überfordernd ist - aber dafür ist eben auch ALLES drin, was echt ein netter Service ist. Und Regeln aus einem Guss sind sicher nicht schlecht!


    Aber ich finde es hammercool, dass man mal eine Ogerin (weiblich! ;) S.274) zu sehen bekommt! Hab ich mir immer gewünscht! ;) ... auch, wenn ich sie mir nicht wie so einen Hungerhaken vorgestellt habe, sondern eher propper - aber vermutlich sieht man hier eine besonders ausgehungerte und darum sehr wütende Ogerin...


    Allerdings muss ich sagen, dass mir die Welt nicht so wirklich gefällt... vieles wirkt so austauschbar und egal...

    Edited once, last by Sebuz ().

  • Also zum Thema Zeichnungen: Einige sind ja wirklich grobe Ausreißer nach unten (z.B. die Rassenbeispiele, auch die angegebene Ogerin finde ich alles andere als gelungen), insgesamt sind die Zeichnungen aber qualitativ durchaus akzeptabel. Nur, und diese Kritik teilt sich Splittermond mit DSA4 und DSA5, sind das austauschbare Zeichnungen. Man erkennt eben NICHT sofort anhand der Zeichnung "aha, das ist ein Splittermond-Artwork", sondern es wirkt wie Fantasy-Einheitsbrei. Warhammer macht etwa vor, wie man einen von Edition zu Edition unterscheidbaren eigenen Grafikstil entwickelt - auch Ohne Flügelhelme und Kettenbikinis a la DSA3.
    Aber wenn die Artworks und das Design die größten Kritikpunkte sind, hat ein Regelwerk echt viel richtig gemacht :)

    Hexenfanclub
    Splittermond - das bessere DSA?!

  • Klar - wollte nicht sagen, dass die Ogerin gut gezeichnet wäre - wirklich: Im Gegenteil! ^^ Aber ich finde es cool, dass man mal "was anderes" bekommt.

  • Hab' auch gerade eben mal reingeschaut. Erster Eindruck: äußerst beeindruckend. :thumbsup: Das SpliMo-GRw erinnert mich an den Riesen Goliath. Die 5er-Beta dagegen eher an den Hirtenjungen David. Ob auch in diesem Fall der David "5er-Beta" schließlich die Oberhand um die Kundschaft gegen diesen Goliath SpliMo erringen wird? :/ Ich bekomme da so langsam meine Zweifel.

  • Eliassa : Mal kurz Offtopic. Man muss ja nicht immer einer Meinung sein, aber die Verfolgung Woltans durch dich grenzt so langsam an Cybermobbing. Inhaltlich haben Ritter Woltan und ich so ziemlich das gleiche gesagt. Ich bekomme ein Like, er hingegen das von dir übliche Dislike; mehr noch: Du beteiligst dich nicht am Thread, sondern verteilst nur deine übliche Watschen an Woltan. Ich muss hier mal ganz klar sagen, dass ich das höchst unanständig finde. Ich bin mit Woltan höchstens zu 50% einer Meinung, wenn es um Dinge geht wie DSA5. Aber das heißt nicht, dass ich es gut finde, wenn jemand systematisch der Schnitt versaut wird. Aus Solidarität verkünde ich hiermit, dass ich in meinen Posts kein Like mehr von dir erhalten möchte.


    @all: Ferner finde ich, dass diese dämliche Funktion hier zum wiederholten Mal für Ungemach sorgt und dieser herzlichen, offenen und erwachsenen Community nicht gut tut.


    Sorry fürs OT.

  • Weiter Offtopic: Ich finde die Like - und Dislikefunktion eigentlich gut und habe bisher noch kein "Cybermobbing" in dem Zusammenhang mitbekommen. Man muss sich ja immer auch erstmal auf so ein komisches Bewertungssystem einlassen ^^ - für kurzfristige Meinungszustimmungen und -ablehnungen finde ich die Funktion echt supi.