Gjalska-Funkeln: Blog eines denkenden Barbaren

Gedanken und Gedankenspiele aus der Sicht eines sinnierenden Barbaren rund um DSA. Tretet heran an die Fluten der Gjalska - denn auch hier sind Denker.

    Freude ist kein Ausdruck. Jubel, Glücksgefühle, Euphorie – all das geht Ifrunndoch durch den Kopf, wenn er an die Einsteigerbox denkt, die in wenigen Wochen wohl in den Handel kommen wird. Im Folgenden möchte ich eine Lanze einen Yagrik für „Das Geheimnis des Drachenritters“ – so der offizielle Titel – brechen und drei gute Gründe anführen, was dieses Produkt für mich so einzigartig macht und warum ich mich so außergewöhnlich darauf freue:


    1. Ein echtes Produkt für Einsteiger

    Ich glaube,

    Weiterlesen

    Verbitterung ist kein Ausdruck. Missbehagen, Unversöhnlichkeit, Rachsucht – all das geht Partach durch den Kopf, als er sich zügigen Schritts ans Gjalska-Ufer begibt, um den Barbaren ob seines Ratschlags aufs Neue aufzusuchen. Bartakh ist gerade auf Durchreise in Niellyn und der Anstand gebietet es dem Yalding, den fremden Ehrenmann in seiner Hütte nächtigen zu lassen. Trotz all seiner Bemühungen vermag es dabei dem Oberhaupt des ältesten Haerads nicht gelingen, dem größten aller

    Weiterlesen

    Wieder einmal ist es Gon Partach bren Yarrodh, Yalding von Niellyn, der den Barbaren um Rat fragt. Das Gon‘da Gon Palenkel, die Gjalsker Wettkämpfe, die jährlich hier ausgetragen werden, sind zu Ende und mal wieder heißt der Sieger Gon Bartakh bren Yuchdan vom Haerad Mortakh. Niellyn hingegen ist erneut leer ausgegangen.

    Partach tobt vor Wut.

    „Ifrunndoch, du bist doch auch von Niellyn. Wie kannst du angesichts unserer Niederlage dermaßen gelassen bleiben?“

    „Von welcher Niederlage sprichst

    Weiterlesen

    Yulnacht im Jahr 2418 nach der großen Schlacht


    Versunken sitzt der Barbar an den vorbeifließenden Wassern der Gjalska. Heute hat er besonders viel Zeit, denn es ist Yulnacht, die längste Nacht des Jahres. Viel Zeit zum Nachdenken über die Götter und die Welt. Wie groß seine Welt wohl sein mochte? Aventurien wird sie in den Ländern des Südens genannt und sie umfasst die Größe von etwa 3000 x 2000 Meilen. Zu klein, behaupten viele. Wie groß soll Aventurien sein? Eine Frage, die wohl

    Weiterlesen

    Niellyn, 12. Tag der Reife des Monds der Jagd im Jahr 2418 nach der großen Schlacht


    Ruhig fließt die Strömung der Gjalska an diesem Abend durch Niellyn. In seine Meditation vertieft, starrt der Barbar auf die tiefblaue Wasseroberfläche. „Ifrunndoch“, nimmt er eine Stimme hinter sich wahr. Sie gehört Gon Partach bren Yarrodh, dem Yalding der Siedlung. „Die Monde werden länger, und um uns die Zeit zu verkürzen, haben wir beschlossen, uns in Barrach-Dân zum Spiel zu treffen.“ –

    Weiterlesen

    Niellyn, 6. Tag der Reife des Monds der Jagd im Jahr 2418 nach der großen Schlacht


    Grell spiegelt sich Makkas Licht in den ruhig vorbeiströmenden Fluten der Gjalska wider. Ifrunndoch steht nachdenklich am Ufer und blickt versunken auf das kristallklare Wasser des Stromes. Sind Barbaren in der Lage, weise zu sein?

    Ifrunndoch ist ein Gjalsker Stammeskrieger. Aber nicht irgendeiner. Sein Spezialgebiet ist Querdenken. Als ich mich vor knapp fünf Jahren auf dem Orki anmeldete, um an einem

    Weiterlesen