DSA5 Regelwiki - Hesinde Edition

  • UPDATE 10.05.2020: ab sofort ist das Wiki im Skriptorium erhältlich. Ob ich es darüber hinaus auch online wieder freischalten werde, muss ich noch rechtlich klären. Auf jeden Fall erfüllt es jetzt formell die Anforderungen von Ulisses.


    ---


    Nachdem es hin und wieder Neuigkeiten gibt und Inhalte meines Wiki-Parsers gelegentlich an anderer Stelle diskutiert wurden verpasse ich dem Ding jetzt doch mal einen eigenen Thread.


    Worum geht es? Ich liebe das Ulisses Regelwiki. Ich bin voller Dank und Ehrfurcht für die Energie, die von Freiwilligen in die Wartung der Inhalte gesteckt wird. Aber die Benutzbarkeit im Alltag war und ist für mich dermaßen katastrophal (vor allem, wenn man nicht nach einer bestimmten Sache sucht sondern einen Überblick haben möchte, z.B. bei der Charaktergenerierung), dass ich vor rund 3 Jahren beschloss, mir per Webscraper eine Kopie der Daten zu ziehen und ein eigenes Interface dafür zu bauen.


    Nach über einem Jahr der rein privaten Nutzung beschloss ich, mein Tool öffentlich zu machen, und die Reaktionen waren durchwegs positiv. Deshalb halte ich die Seite seitdem in unregelmäßigen Abständen aktuell und möchte hier die Möglichkeit zur Kommunikation schaffen.


    Der Link: https://dsawiki.vworld.at/ (derzeit hinter einem Passwort versteckt)

    Der Quellcode: https://gitlab.com/webemerge/dsawiki


    Im Hintergrund werkelt ein PHP-basierter Parser in einer Symfony4-Applikation, der die per wget kopierten HTML-Inhalte aus dem Wiki analysiert und in JSON-Strukturen packt. Wem das nichts sagt: macht nix, du darfst es trotzdem gerne benutzen! Wem das schon was sagt: schau dir meinen Code an wenn du magst, er ist eine bunte Mischung aus coolen modernen Entwicklungskonzepten und furchtbaren dirty hacks. Wenn du ihn für dich selbst kopieren möchtest, darfst du das im Rahmen der MIT-Lizenz gerne tun, es tut mir nicht weh :), vielleicht haben wir aber mehr davon, wenn du mir Merge Requests schickst und wir die Software auf diesem Weg mächtiger machen.


    Ich möchte keine Inhalte parallel pflegen, und selbst das Parsen und Interpretieren des gewöhnungsbedürftigen Wiki-HTML ist eigentlich eine Arbeit, die niemand tun sollte. Aus diesem Grund möchte ich auch allen ans Herz legen, für das Thema gemeinsame Datenbank/Datenquelle für verschiedene Software bei Ulisses Stimmung zu machen. Vielleicht ist mein hacky Parser eines Tages nicht mehr nötig!

    Dem nachvollziehbaren Wunsch der Orkenspalter-Crew folgend, dass hier ausschließlich rechtlich unbedenkliche Inhalte gepostet werden dürfen, habe ich die Daten-Seiten vorerst hinter einem Passwort versteckt und nehme Kontakt mit Ulisses auf, um die Sachlage möglichst bald zu klären. Bis dahin liegt meine öffentliche Wiki-Instanz leider auf Eis. Es steht natürlich jede(r/m) frei, selbst eine Kopie zu betreiben, allerdings ist die Doku dazu noch verbesserungswürdig :)

  • Naja, das ist ja auch eine Lösung, wenn auch eine arbeitsintensive.

  • Das ist keine gute Lösung, weil dann wieder alle von zu Hause anfangen drüber zu laufen, was eine recht große Performance Einbußung mit sich bringt..


    Spellbook Pfahler haben sie doch auch erlaubt, kannst du nicht auf gleicher Basis mit denen nen Deal machen?

    https://www.pfahler.at/dsaspellbook/

  • Das ist keine gute Lösung, weil dann wieder alle von zu Hause anfangen drüber zu laufen, was eine recht große Performance Einbußung mit sich bringt..


    Spellbook Pfahler haben sie doch auch erlaubt, kannst du nicht auf gleicher Basis mit denen nen Deal machen?

    https://www.pfahler.at/dsaspellbook/

    Tja, das dachte ich auch. Stellte sich heraus, dass ihm das selbe blüht wie mir ?(

  • davil

    Well...

    Ich hätte es gefühlt als ausreichend empfunden, wenn du es online behältst und auf deren Seite (ähnlich wie Github) den Quellcode hochlädst und lizensierst. Alles andere scheint mir eher an einem Unverständnis gegenüber IT zu bröckeln.


    Da du selbst mit ihnen im Gespräch bist, denke ich aber, dass du da schon alles zu erklären versucht hast, oder? Vielleicht könnte man da noch ein wenig weiter drauf einlabern, aber keine Ahnung ob das hilft.

  • Natan bis jetzt hab ich auch nur über PN direkt hier im Forum mit Alex gesprochen, vielleicht wäre die Reaktion über offiziellere Kanäle auch nochmal eine andere. Er schien keine Zeit in eine Diskussion stecken zu wollen, was alle möglichen Ursachen haben kann. Für mich wird der erste Schritt sein, auf jeden Fall eine Variante über das Scriptorium anzubieten, und wenn es nur die fertig generierten json-Files sind. Und dann... vielleicht mach ich doch einfach eine offline-fähige Javascript-Applikation daraus, vielleicht auch irgendwas anderes. Mal schauen, wieviel Zeit ich in den kommenden Wochen überhaupt investieren kann, aus gegebenem Anlass bewege ich mich aktuell hauptsächlich zwischen Kunden- und Kinderbetreuung hin und her ^^


    Und ja, natürlich hat die Gesamtsituation einen Beigeschmack den man zynisch als "sehr deutsch" bezeichnen könnte. Von schönen Zuständen wie z.B. https://www.dnd-spells.com/ (OMG DA VERDIENT JEMAND SOGAR GELD DAMIT!!1!11einseinself) sind wir leider noch sehr sehr weit entfernt. Aber wer weiß, was das aktuelle Karmakorthäon noch an Veränderungen mit sich bringen mag :D

  • Er schien keine Zeit in eine Diskussion stecken zu wollen, was alle möglichen Ursachen haben kann.

    Naja, wenn man gerade anderes um die Ohren hat.

    Außerdem würde ich an deren Stelle auch keinen Präzendenzfall zwischen Tür und Angel zulassen.


    Ich bin zuversichtlich, dass Du da irgendetwas gut nutzbares gezaubert bekommst!

  • Er schien keine Zeit in eine Diskussion stecken zu wollen, was alle möglichen Ursachen haben kann.

    Naja, wenn man gerade anderes um die Ohren hat.

    Außerdem würde ich an deren Stelle auch keinen Präzendenzfall zwischen Tür und Angel zulassen.


    Ich bin zuversichtlich, dass Du da irgendetwas gut nutzbares gezaubert bekommst!

    Ja, das hat er auch gesagt. Das klassische "wenn wir es 1 oder 2 erlauben kommen 10 andere und wollen auch".

    Danke für eure Zuversicht <3:)

  • Hm, große Entäuschung! Wir leben im 21. Jahrhundert und dann das! Versteht mich nicht falsch ich mag den flair von echten Hardcovern, Büchern, Würfelbechern, Handouts und Würfeln. Aber das muss ja nicht heißen, dass man das andere ausklammert. Man kann ja zu dem DSA5 Regelsystem stehen wie man will, aber mit der Zeit gibt es immer wieder Informationen, welche mich an der Kundenorientierung von Ulisses zweifeln lassen. Das fängt bei einer unglaublich schlechten Publikationsstrategie an, geht bei der Unterdrückung kritischer Rezensenten weiter und hört bei der Einstellung bzw. Auslagerung des Forums auf die Fanbase noch lange nicht auf. Die DSA-Wiki wird, so weit ich das richtig verstanden habe, von Fans bertreut und erweitert. Das Ulissesfeedback auf Anfragen, ob oder wie man etwas einpflegt, lässt dann trotzdem immer mal wieder auf sich warten (wurde zumindest so kommuniziert). Eine Software wurde angekündigt, aber nie umgesetzt. Auch das wird wieder von der Fanbase erledigt. Versteht mich auch hier bitte nicht falsch. Es mag gut sein, dass sich ein kleines Unternehmen, wie Ulisses einfach nicht leisten kann, all das zu stemmen. Markus Plötz hat das mal recht schön verdeutlicht, als er über die ANfänge von DSA bei Schmidt-Spiele berichtet hat. Auf der anderen Seite verstehe ich nicht, wieso man sich dann so rigide bei dem Bemühen von Fans verhält, die das Spiel mit ihrer kostenlosen Arbeit bereichern wollen. Kein Fan möchte, dass DSA eingeht. Die Projekte sind meist so angelegt, dass sie Ulisses überhaupt nichts kosten und auch deren Optionen auf Kosten in keinster Art und Weise negativ beeinträchtigen. Die DSA5-Regelwiki in der Hesindeedition ist jetzt wo genau nochmal das Problem? Statt das man die tollen Ideen von Fans aufgreift und sie in die eigene Produktreihe einbezieht, legt man diesen Arbeiten Steine in den Weg. Aber für diverse Extrapublikationen von Alex Spohr über das Skriptorium ist dann wieder Platz. Dabei könnte ich darauf so viel mehr verzichten, als auf Dinge wie die Alternative Regelwiki, die SOftware, Selbstrechnende Heldenbögen oder ein Fanforum (das ist keine Aussage über die Qualität seiner Produkte). Wenn keine Manpower für die Pflege eines Forums oder die Integration bzw. nur Prüfung von Fanprojekten besteht, weil man so viel an anderer Verlagsarbeit zu tun hat, warum ist DSA5 dann so ein aufgeblähtes, unübersichtliches Publikationsmonster voller Wiederholungen (und auch dies ist keine Aussage über die DSA5-Regeln für sich selbst)? Schade, wirklich schade. Hier wird soviel Potential verschenkt und ich sehe den Grund dafür nicht.

  • Es ist geschafft! Es gibt jetzt eine offline-taugliche Version, die über https://www.ulisses-ebooks.de/…egelwiki--Hesinde-Edition im Scriptorium herunter geladen werden kann. Es handelt sich einfach um eine Handvoll miteinander verbundener HTML-Dateien. Der Inhalts-Stand ist noch immer 19. März 2020, ich werde das demnächst aktualisieren.

  • Das entspricht leider nicht den Nutzungsbedingungen des Wikis:


    https://ulisses-regelwiki.de/index.php/impressum.html

    "Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Beiträge Dritter sind als solche gekennzeichnet. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet."


    Das Scriptorium ist definitiv KEIN privater Gebrauch.

  • Das Scriptorium ist definitiv KEIN privater Gebrauch.

    Ich versteh das alles nicht. Wenn das nix kostet (geht das überhaupt, dass man ausschließlich und nur null Euro eintragen kann?) ist das doch nicht kommerziell. Und im Scriptorium steht auch viel rum, was letztlich unter das Urheberrecht fällt, und dennoch ein kleines bisschen Geld für die Autor*innen einbringen könnte. Und dann verkaufen Leute davon noch per Print on Demand bei eBay. Scheint auch keine Sau zu interessieren.


    EDIT

    Na ja, scheint ja schon wieder aus dem Scriptorium entfernt worden sein. Bin nur ich zu blöd, eine potentielle Schädigung von Ulisses in solchen Produkten zu sehen?

    "In den Rachen der Drachen hexen die Echsen!"
    getreulich gehört auf den Hesinde-Disputen 1030 BF

  • Na ja, scheint ja schon wieder aus dem Scriptorium entfernt worden sein. Bin nur ich zu blöd, eine potentielle Schädigung von Ulisses in solchen Produkten zu sehen?

    Na großartig. Wenn du mir das nicht gesagt hättest, hätte ich es nicht mal mitbekommen. Ich hab keinerlei Benachrichtigung, Erklärung o.ä. bekommen was da nicht passen soll :(

  • Na großartig. Wenn du mir das nicht gesagt hättest, hätte ich es nicht mal mitbekommen. Ich hab keinerlei Benachrichtigung, Erklärung o.ä. bekommen was da nicht passen soll :(

    Großartiges Plattformdesign/vertrauensfördernde Kommunikationsstrategie. Ich weiß schon, warum ich DSA-Produkte nur noch gebraucht kaufe. Es ist nicht die ein oder andere Kritik am Regelsystem, in bestimmten Maße die Publikationsstrategie aber zu 100% der Umgang mit den Fans. Würde es die ganzen Produkte von der Fanbase nicht geben, ich weiß nicht, ob ich immer noch so nah an DSA dran wäre. Ich verstehe einfach nicht warum, aber wie auch, dazu müsste man ja mit seinem gegenüber auf Augenhöhe kommunizieren können.

  • Ich habe einen DSAbot für Discord geschrieben, der alle Inhalte des Regelwikis kennt und mit dem man die Regeln schnell durchsuchen kann (sehr praktisch beim Online-Spiel). Als er fertig war, habe ich bei Ulisses per Discord nachgefragt, ob ich die Funktionalität öffentlich bereitstellen darf oder ob ich damit gegen irgendwelche Rechte von Ulisses verstoße. Keine Stunde später hatte ich die sehr freundliche, aber leider wie erwartet ablehnende Antwort von Jens per Discord. Aus nachvollziehbaren rechtlichen Gründen. Über schlechte Kommunikation oder unfreundlichen Umgang kann ich mich also überhaupt nicht beschweren. Wer freundlich fragt kriegt bei Ulisses meist auch immer schnell eine freundliche Antwort. Ist zumindest meine Erfahrung! Den Bot nutze ich jetzt nur noch für meine privaten Spielrunden.