Posts by Zwerg Nase

    würde mich leider nicht wundern, wenn das mit den Theaterrittern eine Eintagsfliege war

    Aber der ist doch schon eine ganze Weile vergriffen. Hat sich also schon gelohnt.


    Und darum bin ich dabei: Schuber für Sternenträger- und Al'Anfa-Kampagne. Zugehöriger Meisterschirm muss nicht.

    falls die Schuber während der anhaltenden Rohstoffknappheit noch nicht in absehbarer Zeit hergestellt werden können.

    Ach jaaa, also es gibt ja weiterhin Papier, nur ist das halt teurer geworden und es gibt Lieferengpässe, siehe aktueller Artikel oder der hier. Macht aber nix, da die Preise der DSA-Produkte vor kurzem bereits angehoben wurden, was ja die Quintessenz der Folgen für uns sein dürfte. Längere Wartezeiten sind wir eh gewohnt ;) Und es ist doch nicht so, dass keine Produkte mehr vom F-Shop ins Haus kommen – also bei mir trudelt da regelmäßig was ein.


    Zu dem Thema fällt mir aber noch was ein, was ich mir auch wünschen täte:


    Gleich bleibende Kunstledereinbände für die treudoofen Sammler, die bereits das Heldenwerk-Archiv 1 bis 4 im Regal stehen haben und insbesondere solche Querulanten wie mich, die es letztlich unverzeihlich finden, dass das Archiv Nummer 5 nun in knallerot daneben steht. Sieht kacke aus so in einer Reihe , daran gibt es wohl nichts zu rütteln. Mit dem gleichen Is-halt-so-Argument könnten ja bald dann die blauen Bände mal türkis werden, oder die anderen Sammlerausgaben in oben genanntem Rotton oder die grünen limitierten Bände in mint (wobei das Hardcoresammlern nicht auffallen dürfte, weil die dann ja im Schuber versteckt sind). Kurz gesagt wünsche ich mir etwas mehr liebevolle Rücksichtnahme auf Deppen wie mich. Denn, wie gerade schon geschrieben: Ich kann notfalls warten. Lange wartern. Also ich jedenfalls ...

    Falls es jemand noch nicht weiß: In Landsberg am Lech gibt es einen dritten Countdown-DSA-Escaperoom, Gefangen in der Gruft der Königin. Wegen des ersten Corona-Lockdowns hatte sich die Eröffnung zum Mai 2020 erledigt. Dann war er ab Oktober 2020 für einen guten Monat auf und seit Anfang Juni 2021 endlich durchgängig.


    Ich war auf "Tour" in allen dreien (also Wirtshaus, Wald und Gruft in einem Abwasch) und bin komplett der Meinung "Das war Spitze!" Hoffentlich kommt das flexible Schiff der verlorenen Seelen auch auf der RatCon in Limburg 2022 zum Einsatz (und natürlich auf anderen Veranstaltungen).

    mehr frühelektronische Musik

    Florian Fricke von Popol Vuh bekam über Eberhard Schöner kontakt zum ersten Moog-Synthesizer, der nach Deutschland importiert wurde (John Lennon hatte den wohl wieder abgegeben und wollte warten, bis das Instrument ausgereifter ist). Dann hat er sich selbst eines der ersten Exemplare besorgt und live damit rumexperimentiert. Das Ergebnis ist diese Krautrockplatte. Mag zwar eher die späteren Sachen, vor allem den Nosferatu-Soundtrack bzw. seinen Vorläufer. Aber jetzt läuft es gerade. Ich glaube, nicht lange :D

    Ach das mit den Verschwörungstheoretikern war ja durchaus ironisch gemeint

    Ja, das ist das Dilemma bei Onlinekonversationen im Allgemeinen und der Erfahrung, dass hier ab und an gerne jegliche (auch konstruktive) Kritik als blindwütiger Ulisses-Hater-Post abgewatscht wird. Ich leiste es mir halt, auch beim Verlag der mein Lieblingsspiel herausgibt, zu hinterfragen bzw. diverse Mechanismen, die ich bei anderen Unternehmen/Konzernen/Firmen "nicht gut" finde, ebenso zu bemängeln. Warum auch nicht? Ich finanzier den Laden ja ordentlich mit. Solange es nicht um Nestlé oder Starbucks geht, kann ich nachts (noch) gut schlafen :D


    Upsi, wir entfernen uns vom Thema :/

    natürlich gibt man den Verschwörungstheoretikern kein Futter

    Du lieber Himmel. Selbst der Autor hat mehr oder weniger diskret interne Probleme angemerkt - ist ja mal sowas von nicht so, dass im Hause Ulisses stets Friede und Eintracht herrscht. Aber egal, gutmeinende Annahmen sind nicht mehr und nicht weniger plausibel als konträre Ansagen. Wer die Details kennt, darf sie in der Regel eh nicht äußern, da in der Regel vertraglich zum Stillschweigen verpflichtet. Und Kumpels von Kumpels halten sich da auch besser zurück, denn man will ja nichts aufheizen, was einen letztlich kaum was angeht ;) Zumindest glaub ich nicht an die Regierung infiltrierende Echsenwesen, die uns vom Rand der Erde schubsen wollen, wenn wir Corona überleben. Halte mich somit für relativ verschwörungstheorieresistent.


    Interessant während der Keynote fand ich da vor allem die Aussage, das der echte Grund für die Verzögerung nichts mit den viel verbreiteten Theorien zu tun hatte.

    Ach ... Hab mir die Stelle gerade noch mal angeschaut (Twitch ab 03:01:06). Kein Wort von "Theorien" die (fälschlich) verbreitet wurden - weder pro noch contra. Die Formulierung lautet schlicht: "Und, ähm, dann sind Dinge dazwischen gekommen." Oder wurde da an anderer Stelle noch mal was zu gesagt?


    EDIT

    Im Übrigen bin ich noch nicht dement und kann mich sehr genau an Produktionsprobleme für Blips und Content als Begründung erinnern.

    @Windweber Hier mal ein großes Dankeschön für die Perlen, die du hier ausstreust. Ich klick mich hier mal wieder durch weitere Vorschläge. Das hier kennst du vermutlich schon. Und bei dem Trio bleibt mir die Spucke weg. Wie schaffen die solch klasklare Live-Soundqualität mal eben so nebenbei? Da kann sich so manaches DSDS-Talent mal schön unter einem Stein verkriechen (davon ab, dass die Favoriten ja schon beim Casting für uns abgemischt und nachbearbeitet werden).


    Wühlte mich im Anschluss gerade durch einige sogenannte "Weltmusik"-CDs. Und bin bei Nusrat Fateh Ali Khan hängen geblieben Hier einer seiner für mich größten Ohrwürmer. Rest in peace! Mein Lieblingsalbum von ihm ist allerdings nicht ganz so traditionell und eine Kollaboration mit Michael Brook auf dem u. a. von Peter Gabriel gegründeten Label Real World Records.

    In regulär und limitiert. Ja, was lange währt ... Muss zugeben, ich war echt überrascht. Aber Markus sagt klipp und klar, dass es Anfang 2022 erscheint. "Kein Scheiß!" Nehme ich mal als Synonym für "Ich schwör!" Aber so richtig abjubeln tue ich das immer noch erst, wenn ich den Band tatsächlich in Händen halte.


    Was allerdings nicht angekündigt wurde, war das ganze Zeugs drumrum, was ja mal irgendwann als Grund genannt ward, weshalb sich die Veröffentlichung so verzögert. Blips und so, you remember? Nicht, dass ich die bräuchte. Die einstens erwähnte große Karte wäre jedoch weiterhin a sser shene Sach.

    Elbenstern Ja, das ist mir bekannt. Nur ist das halt auch schon wieder ein gutes Jahr her, und da frage ich mich halt, ob da noch was kommen mag. Denn es ist ja nur ein "mickriges" Heldenwerk und eigentlich doch fix geschrieben. Warum dauert das dann so lange? Steht Torben Stretz Ulisses vielleicht nicht mehr zur Verfügung? Die letzte offizielle Betätigung des Autors ist von 2018 - als Kanzler für das Horasreich wird er auf der entsprechenden Seite allerdings noch benannt.

    Von mir nur so nebenbei: Andere mögen das Geheimnis um das neue CF ja spannend finden, an mir perlt die Dramatik dieser Werbestrategie leider völlig ab. Spätestens nach dem Brimbam um das "Mystery-Produkt" der RatCon 2018, welches dann an sämtlichen Spekulationen (siehe auch hier) vorbei ging und *Trommelwirbel* bloß ein Bilderbuch war, tendiert meine Erwartungshaltung bei Ankündigungen zu DSA gen Null. Vielleicht bin ich auch einfach zu phantasielos. Oder zu alt für solch "heißen Scheiß". Ich lass mich einfach mal überraschen und brüh mir derweil einen umso anregenderen Kräutertee auf.

    Uther Pendragon ...


    Über 40 Jahre verschollener Sound einer genialen Band, die nie einen Plattenvertrag bekam und erst vor wenigen Jahren ausgegraben wurde. Geiler Psychedelic-Occult-Rock der 60er. Wer Coven, Black Widow, Iron Butterfly usw. schon liebt, sollte hier reinhören. Womit mal wieder deutlich wird, dass gute Musik sich gar nicht selten außerhalb des öffentlichen Radars abspielt.

    Ich bin nicht im Discord von Ulisses unterwegs. Daher meine Frage: Gibt es Neuigkeiten?


    Niko Hoch hatte dortig ja mal irgendwann so vor über einem Jahr vermerkt (ich zitiere aus diesem Post): "Die Folgen der Entscheidung wurden im Aventurischen Boten veröffentlicht. Teil II spielt in einem ähnlichen Kontext, es ist aber keine direkte Fortsetzung von Teil I. Man sollte es eher als Zyklus betrachten, als als Kampagne, das hatte ich damals auch schon öfter gesagt. Viellecht ist die Titelgebung da nicht ideal gewesen, aber um dne Zuammenhang zu verdeutlichen, haben wir uns damals eben dazu entschieden. Die Charaktere, die man in Teil I gespielt hat, wird man nicht in Teil II spielen (zumindest ist das der aktuelle Stand). Und ja, ich finde es auch schade, dass das Projekt noch nicht weiter ist - es wird schon noch kommen."


    Auf der RatCon-Keynote von 2017 klang das zwar in meinen Ohren (und da war ich vermutlich nicht der einzige) noch etwas zusammenhängender, auch suggeriert ein Teil 1 nun mal einen "echten" Teil 2, aber sei's drum. Der zweite Teil sollte ursprünglich 2018 erscheinen. Am 13. Februar 2018 stand dann auf der Ulisses-Seite: "Romurs Schicksal wird Thema von Tage der Leuin 2 sein. An dem kann die Arbeit jetzt, da wir eure Entscheidung kennen beginnen. Erste Informationen wie es weiter geht und wie das Horasreich reagiert, gibt es jedoch im Aventurischen Boten 187, sowohl mit einem Artikel für die Spieler als auch Meisterinformationen." Das ist auch geschehen, nachzulesen im Abschnitt Ohrfeige für den Horas!


    Kommt da jetzt überhaupt noch was? So nach gut dreieinhalb Jahren? Oder habe nur ich den Eindruck, dass da irgendwas schief gelaufen ist? Oder ursprünglich vielleicht doch anders geplant (denn es sollte ja "sehr viel zeitnaher kommen")? Ist das "Projekt Rondratage" ganz einfach gescheitert? Könnte doch ruhig so kommuniziert werden. Ist ja kein Beinbruch.

    Sie haben noch die beiden Abenteurer-Boxen mit hinzu genommen.


    Wobei ich noch nicht weiß, was ich davon halten soll.

    Ich persönlich halte da gar nichts von. Darüber hinaus halte ich den Preis für - na ja, ich sag's mal gelinde - maßlos überteuert. Inhalt, Illus ... alles schon vorhanden. Letztlich 70 Euronen für nachgedruckte Charakterblätter. Wer dafür Verständnis hat und das vielleicht auch mit persönlichen Ansichten zu eventuellen Druckkosten schönreden bzw. erklären möchte, nur zu. Ich bin aus derlei Diskussionen (wie häufig gesagt, jahrelang im Druckgewerbe tätig) raus. Glaube jeder, was er mag.


    Kaufe ich mir die Boxen? Vermutlich! Hab die bisherige Produktpolitik ja auch mitfinanziert. Wer das nicht nachvollziehen kann, ist kein bekloppter Sammler. Doch hier ein heiliger Eid: Bei DSA5.1/6 bin ich raus 8o

    Lad das doch als Sammlung hochelfischer Lyrik im Scriptorium hoch.

    Darf das denn dann auch hier im Orkenspalter veröffentlicht werden? Ich hab das mit den Rechten nicht so ganz auf dem Schirm.


    Ich selbst lade jedenfalls meine Sachen, wenn denn mal was dabei ist, traditionell lieber hier hoch. Ist ja immer noch das größte DSA-Downloadarchiv - wenn ich mich nicht täusche. Und die Rechte liegen dann ganz und gar bei mir. Wobei die neueren Urheberrechtsregelungen ja recht weitgreifend und, soweit ich weiß, nicht übertragbar sind. Aber das zu erörtern ist hier ja nicht so der rechte Ort. Gibt es da schon einen Faden zu?

    Was nützen mir die Karten in der Verpackung, wenn ich sie am Spieltisch brauche?

    Mit der gleichen Intention könntest du auch fragen, wozu es überhaupt eine Regionalspielhilfen-Sammelbox gibt. Was nützen mir Bücher, Hefte, Würfel, CD und Landkarten in der Box, wenn ich sie am Spieltisch, zur Vorbereitung oder einfach nur so verwende? F-Shop sagt zu Sammelboxen: "Selbstverständlich kannst du die Box auch als Aufbewahrungsbox für andere Dinge nutzen, wie z. B. deine Notizen und Handouts für die nächste Rollenspielrunde, deine Charaktere oder deine Würfel." Oder für Weihnachtsdeko, Schrauben und Nägel, Tafelsilber, Uhren- und Schmuckschatullen, Schreibutensilien, Räucherwerk und Duftöle, Medikamente, Sommerschlappen zum Einkellern, ein Pfund Gras (Eigenbedarf!) und und und ... Die Verwendungsmöglichkeiten für diese Boxen sind so herrlich vielfältig. Ändert jedoch nichts daran, dass deren ursprünglicher Zweck war und ist, die RSH-Produktflöten dort zu verstauen - darum auch der Einleger. Und das wurde mit den Thorwal-Karten halt verseppelt. Schön natürlich, wenn es Leute gibt, für die das in der Praxis gar nicht relevant ist. Doch ebenso blöde für Monks wie mich.


    Jetzt könnte der Einwand kommen, dass es doch noch Massen (in der Tat!) an DSA5-Spielkartensets gibt, für die es keine entsprechenden Aufbewahrungsboxen gibt. Da könnten die zwei Thorwal-Decks doch einfach hinzugelegt werden. Tja, aber das sind dann grüne Boxen zwischen roten und blauen (Monk, you know?). Konsequent geiles Produktdesign geht jedenfalls anders.


    Ich persönlich hätte mir gewünscht, dass es im Nachgang eine Thorwalbox von den Ausmaßen derer zu WdV, Cthulhu-DSA, DSK und Werkzeuge gegeben hätte, anstatt zwei normal schmale, welche von außen gleich aussehen und ich mir daher merken muss, in welcher was ist und: in die übrigens immer noch nicht alles reingeht *hrrrghhh*. In die fetten Teile hätte alles (mit Stoffkarten und Würfelturm) schön gesammelt gepasst, ließe sich gut neben oben genannte im Prunkregal einordnen und es bliebe lediglich das Ärgernis, dass bis auf WdV keine davon seitlich bedruckt ist und somit die schlichte farbige Kartonfläche in der Vitrine einen optisch eher kärglichen Eindruck hinterlässt. Damit wären wir wieder beim inkonsequenten Produktdesign.

    Fluff: Beschreibung von Magiergilden

    Na ja, Ulisses hat halt "ausgemistet". Derlei Inhalte finden sich dann eben freundlicherweise zumindest als PDF (und werden in dieser Ausführlichkeit garantiert nicht mehr gedruckt, selbst wenn es Akademiebände für DSA5 irgendwann geben sollte):

    Horte magischen Wissens: Ulisses Spiele

    Hallen Arkaner Macht: Ulisses Spiele

    Da fällt mir ein,

    Stätten okkulter Geheimnisse

    als PDF! Gab es ja mal, ist jetzt aus irgendwelchen rechtlichen Gründen nicht mehr verfügbar. Da würde ich mir wünschen, der Verlag wedelt ordentlich mit Tantiemen (kann mir vorstellen, dass einige Rechteinhaber einfach nur eine entsprechende Vergütung bräuchten, um sich umstimmen zu lassen). Denn alle spätgeborenen Freunde des Fluff bzw. Nicht-DSA4-Komplettist:innen schauen ja jetzt echt in die Röhre. Vielleicht ist das alles auch komplizierter. Aber selbst wenn es mit daran liegt, dass die Urheber einiger Texte zur Zeit unbekannt sind (von denen, die es noch wissen könnten, arbeitet ja niemand mehr für DSA), vermute ich, es geht hier wie überall in der Welt letztlich nur um eines: Geld.


    Darum wünsche ich mir als Produkt sämtliche erschienenen Spielhilfen und Abenteuer (Borbarad-Kampagne!) als PDF - und das noch nicht einmal für mich persönlich, sondern für die Spielerschaft.

    Die Erwartungshaltung für das Abenteuer ist schon wieder so riesig, dass ich fürchte, demnächst hier wieder die nächsten Dauerentäuschten zu lesen.

    Soweit ich weiß, waren die Testspieler:innen sehr begeistert. Enttäuschte Stimmen wird es immer geben. Ich vermute allerdings, dass es wenige sein werden und bin von einer vergleichsweise hohen Qualität des Abenteuers recht überzeugt. Wenn es denn kommt ...

    elfisch

    "boroborinoi" :cool2: