"Der Landser" im Ulisses-Vertrieb

  • Leute bitte kommt runter. Zahlen gegeneinander aufzuwiegen nützt nichts.
    Und wir sind uns, so denke ich zumindest, einig, dass es sowohl Nazis gibt, die einfach nur Angst haben irgendwann ohne Geld und Arbeit dazustehen weil ein Türke ihnen ihren Arbeitsplatz weggenommen hat, ansonsten aber liebe und nette Leute sind, als auch brutale Faschoschläger, die am liebsten jedem der nicht ihrem Weltbild entspricht den Schädel einprügeln (nicht: "einprügeln würden"!).
    Und ebenso gibt es auf der Gegenseite nette Leute, die ihren Protest gegen gesellschaftlich einengende Normen und kapitalistische Gefühlskälte mit friedlichen Protesten und Kundgebungen darlegen und ebenso andere, die Samstagsabends am liebsten 'ne nette Runde Nazikloppen gehen.
    Es gibt auf beiden Seiten Extreme und Gemäßigte, Schläger und normale Leute, Demagogen und Verführer und Leute, die einfach nur ihre Meinung vertreten und die Zahlen gegeneinander aufzuwiegen um am Ende sagen zu können "Hey, die Rechten sind 7,32 Prozentpunkte böser!", das bringt uns allen nichts. Wir müssen gegen beide Seiten Arbeiten, denn verwerflich ist nicht, etwas gegen Ausländer zu haben oder alle Bänker zu hassen, verwerflich ist es, wenn man mit Gewalt (sei es verbale oder tätliche) versucht seine Objekte der Abneigung abzuschaffen.

  • eigentlich wollte ich hier nichts mehr schreiben, aber das ist mir jetzt echt zuviel!

    Quote

    denn verwerflich ist nicht, etwas gegen Ausländer zu haben


    Quote

    dass es sowohl Nazis gibt, die einfach nur Angst haben irgendwann ohne Geld und Arbeit dazustehen weil ein Türke ihnen ihren Arbeitsplatz weggenommen hat, ansonsten aber liebe und nette Leute sind


    autsch!!! Ich möchte sowas hier nicht lesen, auch wenn du versuchst, mäßigend zu sein, Gritten, hast du dich gerade vergaloppiert.
    Bevor das hier total aus dem Ruder läuft, plädiere ich dafür, den Thread zu schließen.

    wir halten noch immer / die wolkenfäden fest in den händen / das versprechen: ich webe dir ein kleid aus traum und dunst und zuversicht / damit du es schön warm hast / im augenblick der zählt


    seebruecke.org

    mission-lifeline.de

    sea-watch.org

  • Ich möchte den Thread ungern schließen, aber es entfernt sich auch allmählich vom Thema, Ulisses und der Landser, denn Nazis, Antifaschisten und sonstige wegführende Vergleiche, seien sie passend oder auch eben nicht, sind nicht das Thema.
    Wenn es nicht möglich ist, die Emotionen ausreichend zurückzuhalten und wieder auf ein deutlich gemäßigteres Niveau zu bringen, wird der Thread geschlossen, zumindest zeitweilig.
    Bitte kehrt zu einer angemessenen Diskussionskultur zurück, die durchaus emotional sein kann und darf, aber nicht angreifend und vorwerfend, und beim Thema bleibt und nicht zu einem ganz anderen übergeht.


    Daher: zurück zum Thema und weg von der bisherigen Wortwahl (und herauslesenbarem "Tonfall").
    Wenn sich hier weiterhin Dinge an den Kopf geworfen werden, wird der Thread geschlossen.

  • Quote

    Ich bleibe bei meinem Punkt, überall zu jeder Zeit gegen rechtsradikale Propaganda, wenn ihr mir sowas leben könnt, ist das euer Recht.

    Zurecht - wobei eben die Frage ist, ob man etwas, mit dem man sich nicht auskennt, einfach so als "rechtsradikale Propaganda" bezeichnen kann. Ich kann niemand verübeln, dass er den Landser nicht lesen will, aber dann soll er sich in seinem Urteil mäßigen.

    Quote

    Warum? Jeder kann denken, was immer er oder sie will. Vollkommen egal was. Denken ist niemals verwerflich, die daraus entstehenden Handlungen sind es.

    Jackpot. Und es gilt: Auch Nazis sind nur Menschen, vielleicht nicht mit übermäßig Intelligenz gesegnet, aber nicht per se böse.

    Quote

    eine allgemeine Gefahr geht von irgendwem, den man als Links bezeichnet, IN DEUTSCHLAND NICHT AUS!

    Eine allgemeine Gefahr geht in Deutschland von keiner Gruppierung aus, weder von Antifas, noch von Salafisten, und auch nicht von Nazis. Es gibt nur positive und negative Ausreiser - genannt sei die NSU, aber auch die RAF.

    Non serviam!


    Beherrscher des Kophtanischen Imperavi nach Zant...
    und lobet Thargunithread, die Herrin der Threadnekromantie!




  • Quote

    Jeder kann denken, was immer er oder sie will. Vollkommen egal was. Denken ist niemals verwerflich,


    natürlich! Aber macht jemand, der "denkt", ein Türke sei Schuld daran, dass er keinen Arbeitsplatz hat, sich wirklich Gedanken?
    Andererseits werde ich nicht jeden sofort als 'Nazi' bezeichnen, der unreflektiert so eine Meinung äußert. Ich werde erstmal nachfragen, wie er zu dieser Ansicht kommt
    Das ist ein schwieriges Terrain, da sollte man mit Sprache sorgfältig umgehen. Vereinfachen hilft niemandem weiter.


    Mehr werde ich nicht dazu sagen, denn diese Diskussion gehört nicht hierher.

    wir halten noch immer / die wolkenfäden fest in den händen / das versprechen: ich webe dir ein kleid aus traum und dunst und zuversicht / damit du es schön warm hast / im augenblick der zählt


    seebruecke.org

    mission-lifeline.de

    sea-watch.org

  • Ich bin jetzt auch raus. Ich kann Traumweber nur zustimmen. Wenn sich hier die Toleranzextremisten versammelt haben, bringt es wohl auch nicht mehr viel, noch hin und herzu schreiben. Fest steht wohl, dass ihr der Meinung seid, dass Nazis eigentlich ganz harmlose Leutchen sind, die scheinbar dumm sind und die man nicht ganz ernst nehmen sollte (so etwa wie Kinder...dass das natürlich Quatsch ist und es auch sehr kluge Nazis gibt, wissen wir spätestens seit Himmler.). Eine tatsächliche Gefahr geht meiner Meinung nach von Nazis aus, eine marginale Gefahr von Salafisten und überhaupt keine von "Linken" (weil: was sollen "die" denn gemacht haben? NPD-Plakate abreißen? Sich von Nazis verprügeln lassen und dabei wehren? Eier auf Nazidemos werfen? Oder gar so sehr die Welt ins Unglück stürzende Dinge wie die Schaufenster von Pelzläden einzuwerfen (was auch durchaus Nazis tun) oder Autos anzuzünden (was eigentlich das Werk von doofen Partykids ist, die nichts mit irgendwie "linker Politik" zu tun hat) ? Das mit den Türken und den Arbeitsplätzen ist natürlich solcher Schwachsinn, dass einfach kein Wirklichkeitsbezug mehr zu erkennen ist. Aber das ist ja Fantasy hier^^.


    Aber genug. Ich schreib jetzt nichts mehr über allgemeine Politik und höchstens noch was zum Landser und zu Ulisses, wenns nochmal dazu kommen sollte, dass es hier darum geht. Allerdings bin ich tatsächlich enttäuscht von den hier vertretenen Meinungen (wenn es auch NATÜRLICH legitim ist, so zu denken! Ich persönlich finds halt ... "unschön"). -Aber das kann euch ja egal sein :gruntcool_1: .

    Edited once, last by Sebuz: Rechtschreibung und Satzbau verändert ().

  • Sebuz
    Du liest da Dinge hinein, die keiner von uns so je geschrieben hat (und die zumindest ich auch nicht gemeint habe).


    Traumweber
    Nö, derjenige denkt tatsächlich nicht nach und macht sich keine logischen Überlegungen, aber das tun wir alle doch in Bezug auf die meisten Dinge nicht. Wir alle benutzen einen Computer zum Vergnügen, das alleine ist ökologischer Irrsinn. Wir tragen Klamotten von H&M, die mit ziemlicher Sicherheit entgegen aller Werbeversprechen von Kindern in Indien genäht und mit giftigen Chemikalien gefärbt wurden, wir fahren Auto wenn das Fahrrad sinniger wäre, wir essen bei KFC und sch**ß*n auf das Leid der Hühner. Alles weil wir nicht nachdenken. Der Nazi denkt nur in einem anderen Bereich nicht nach.
    Ja, ich sehe seinen Bereich als schlimmer an, aber vom Vorwurf des nicht-nachdenkens kann sich keiner von uns wirklich freisprechen


    Insgesamt schließe ich mich da der Eule an:

    Quote

    Eine allgemeine Gefahr geht in Deutschland von keiner Gruppierung aus, weder von Antifas, noch von Salafisten, und auch nicht von Nazis. Es gibt nur positive und negative Ausreiser - genannt sei die NSU, aber auch die RAF.


    Will aber, da es mir notwendig erscheint, etwas eingrenzen. Eine allgemeine Gefahr geht sehr wohl sowohl von Links als auch von Rechts aus. Es gibt auch eine Menge linker Gruppen, die die aktuelle Gesellschaft ändern wollen zu etwas, das ich negativ empfinde. Die Rechten aber sind besser organisiert und mehr auf einer Linie, bei dem, was ich so über Bekannte vom linken Spektrum mitkriege finden mehr Uneinigkeiten und Grabenkämpfe statt. Deshalb sehe ich die rechte Seite eher als Gefahr an, weil sie bessere Chancen haben.
    Ich mag dabei dieses Stichwort von der wehrhaften Demokratie recht gerne, ich freue mich jedesmal, wenn eine Nazidemo mit den Instrumenten dees Gesetzes verboten wird und könnte jedesmal brechen, wenn diese Möglichkeit nicht genutzt wird. Das wäre der Weg, den zu gehen ich mir wünschen würde, auf dem Boden von Demokratie und Rechtsstaat die bekämpfen, die eben dies abschaffen wollen.


    EDIT Schattenkatze: Hier ist erst einmal zu. Thema ist "Der Landser im Ulisses-Vertrieb" und nicht all das, was hier zuletzt thematisiert wurde.