Halbelfen und Krankheiten

  • EDIT Schattenkatze: Dieser Thread wurde aus den Kleinigkeiten ausgegliedert.


    Halbelfen sollen ja die besten Eigenschaften beider Rassen - Mensch & Elf - in sich vereinen: Wie siehts mit den Resistenzen aus? Kümmert einen Halbelfen der Biss von einem Werwolf (also wird er auch einer?). Wie ist das mit den anderen Krankheiten die für Menschen gefährlich sind und für Elfen nicht? Kann ein Halbelf trotzdem die für Elfen so giftige Narzisse (die war's glaube) anfassen?


    Kann man das irgendwo nachschlagen?

  • Soweit ich weiß (bin mir aber nicht sicher) zählen Halbelfen bezüglich der Reaktion auf Krankheiten etc. als Menschen.

  • Ich glaube, das ist nicht 100% ausgearbeitet. Im Zweifelsfall eine Seite aussuchen (Mensch, oder Elf) und sich konstant daran halten. Für die Elfseite müsste aber die Resistenz gegen Krankheiten daher gekauft werden, da diese (zumindest war es früher noch so?) eine Resistenz gegen Krankheiten bekommen.

    Thorin: wenn so viele frauen heutzutage zur see fahren würden, dann auch nur um mailand zu plündern und mit viel stauraum für schuhe

    Edited once, last by Sensemann: Korrektur der wortwahl ().

  • Automatisch hat ein Halbelf die Resistenz gegen Krankheiten nicht (er hat ohnehin nur das automatische gutaussehend der Elfen und eine latente magische Begabung geerbt, rein regeltechnscsh ist das nicht "das Beste"^^). Sie ist nicht einmal empfohlen. Also wenn die zusätzlich bei der Generierung gewählt wurde, ist sie da, wenn nicht, dann nicht und krank werden ist krank werden. Elfen und Zwerge sind automatisch immun gegen Lykantrophobie (inneraventurisch ist die nicht bekannt), aber nicht auch die Halbelfen.

  • Wie schade...na dann bin ich genauso anfällig wie ein Mensch. :P

  • Elfen und Zwerge sind automatisch immun gegen Lykantrophobie


    Da würde mich die Begründung mal interessieren - weißt Du zufällig, wie das von offizieller Seite aus gerechtfertigt wird?

    Meine Lieder, die klingen nach Wein, und meine Stimme nach Rauch; mag mein Name nicht Orpheus sein, mein Name gefällt mir auch.


    Aktuelle Spielrunden:

    DSA: 7G - Bastrabuns Bann (SL)

    DSA: Rhetorischer Sesselbrand (SL)

  • Da würde mich die Begründung mal interessieren - weißt Du zufällig, wie das von offizieller Seite aus gerechtfertigt wird?


    Sehe ich auch etwas fragwürdig an, da es ja auch elfische Vampire gibt bzw. auch ein Elf gebissen werden kann von denen (komm gerad nicht auf das Wort wie die sich dann schimpfen).
    Wobei da auch gleich die Frage hinterher im Raum schwebt: Elf wird von menschlichem Vampir gebissen - was passiert dann. Wachsen dem menschlichen Vampir dann spitze Ohren und er kuschelt gerne im Moos, passiert gar nix oder wird der Elf davon auch wie bei einem Elfenvampir (wenn mir der Name von denen gerade einfallen würde!) dann "infiziert"?
    Wenn ich mich recht entsinne ist es aber ja auch wiederrum so das ein Elfenvampir sehr wohl einen Menschen infizieren kann (also warum andersrum nicht)?
    Und was haben Werwölfe damit zutun? :lach:


    Aus der Werwolf Frage ergeben sich aufjedenfall gleich noch paar Fragen mehr!


    Milhibethjidan aus Boran : ich habs gelesen aber kann ich dir auch nicht sagen, da wir pre 4.0 mit Excel immer am hantieren waren und in 4.1 ist mir irgendwie die Heldensoftware von Anfang an sehr lieb gewesen.

  • Sehe ich auch etwas fragwürdig an, da es ja auch elfische Vampire gibt bzw. auch ein Elf gebissen werden kann von denen (komm gerad nicht auf das Wort wie die sich dann schimpfen).


    Vampirismus ist keine Krankheit, sondern entsteht durch Raub des Sikaryans, ist insofern ein etwas anderer Stiefel, da es keine "unnatürliche Krankheit" ist. Wobei... da dämmert mir grad was. Immunität für Elfen und Zwerge, weil diese immun gegen Krankheiten? Hm...

    Meine Lieder, die klingen nach Wein, und meine Stimme nach Rauch; mag mein Name nicht Orpheus sein, mein Name gefällt mir auch.


    Aktuelle Spielrunden:

    DSA: 7G - Bastrabuns Bann (SL)

    DSA: Rhetorischer Sesselbrand (SL)

  • Der örtliche Inquisitor vom Bannstrahl unseres Herren *obligatorisch-zu-Boden-fall* Praios würde das denke ich schon als unnatürliche Krankheit erachten. :zwerghautelf:
    Als allseits beliebtes Allheilmittel verschreibt der Praiot dazu einen gesunden Einlauf mit Pech und anbinden an einen Pfahl auf einem brennenden Holzhaufen, der unter stätigem zufächeln von Luft das Leid des erkrankten sehr schnell lindern wird. :lach:


    Edit: eine obligatorische Kur in den Ordens eigenen Folterkammern ist zubuchbar - Unterbringung natürlich nur ohne Meerblick in 2. Lage möglich.


    Regeltechnisch ist dein Ansatzpunkt da aber wohl richtig.

  • Das mit der Krankheitsimmunität spreche ich aber nochmal bei meiner Gruppe an. Seh ich irgendwie nicht so, dass man das nur durch einen Vorteil erhalten kann. Ein normaler Halbelf aus den Mittellanden hat schließlich auch anderer Startwerte als einer der aus Thorwal kommt...die Rettungswürfe ob man nun krank wird oder nicht sollten vielleicht je nach Krankheitsart erleichtert oder erschwert werden.

  • Naja, Elfen kriegen weniger Krankheiten weil sie eben krankheitsresistent sind, also den Vorteil haben. Man kann sicherlich darüber reden, dass dein Halbelf etwas elfischer ist, also z.B. Allergisch auf Narzissen und sehr heftig auf Schlachtenfieber reagiert auf der anderen Seite aber gegen manches Immun ist (da gab es irgendeine Giftpflanze die Elfen vertragen, dazu vielleicht irgendeine einfache Menschenkrankheit wie Masern oder was weiß ich). Es muss sich aber die Wage halten was Spielrelevanz angeht, sonst muss man auch für den Vorteil bezahlen.

  • Quote

    Wie schade...na dann bin ich genauso anfällig wie ein Mensch.


    Halbelfen (der Standard Halbelf) kosten ja nur 3 GP und bekommen dafür schon mächtige gute Modifikationen. Da kann man eigentlich nicht meckern, finde ich. Und von Halbbluten sagt man, dass sie das Beste und/oder das Schlechteste aus beiden Welten in sich vereinigen (und nenneswerte elfische nachteile sehe ich beim generischen Halbelfen eigentlich nicht).
    Wenn also Halbelfen noch besser als Elfen wären, hätten sie all deren Vorteile, aber nicht die Nachteile, und vielleicht noch die Vorteile der menschlichen Rasse (also z.B. keine Abzüge bei den Attributen, oder noch mehr Modifikatoren). Und sie würden unendlich viel kosten.^^
    Aber Halbelfen werden ja nach Herkunft ja unterschiedlich generiert, also das ist schon bedacht worden, dass ein Firnelf und ein Thorwaler etwas anderes in die Welt setzen als Mittelländer und Auelf.
    Und wenn Halbelfen elfischer wären, hätten sie im Gegenzug (um die Kosten nicht zu hoch zu treiben) z.B. auch den Sensiblen Geruchssinn als Nachteil, weil der nun mal typisch elfisch ist.
    Ein klein bisschen hat man sich beim Generierungssystem schon etwas gedacht, auch wenn das Endergebnis nicht immer wirklich durchdacht ist. *g*


    Wenn man also nicht so anfällig sein möchte, nimmt man Resistenz gegen Krankheiten, wie alle anderen auch, umsonst gibt es bei DSA keine Vorzüge und Vorteile, wenn man sie für GP kaufen kann.
    Elfen sind ja auch immun gegen Krankheiten, weil es in ihrem Paket drin ist und dafür bezahlt wird (Paketpreise sind zwar unfair, aber das ist etwas anderes), nicht, weil irgendwo steht, dass sie immun gegen Krankheiten sind, das sich aber in keinen Vorteilen niederschlägt.
    Ich würde daher dringlichst abempfehlen, umsonst irgendwelche Vorteile vergeben, nur weil es zufällig dem Spieler genehmen ist. Sonst hat man (übertreiben ausgedrückt) sämtliche Vorteile aus WdH und keinen Nachteil, wer da ja auch nicht passt, oder gibt den Halbelfen alle elfischen Vorteile, aber keine Nachteile (weil ja das Beste aus beiden Hälften). Aber müsst ihr wissen, wie abseits (gerade auch im regeltechnischen Gesamtpaket) ihr spielen wollt und was gefällt.


    Dass Elfen und Zwerge gegen Lykantrophie immun sind, das aber niemand weiß (also auch nicht Zwerge und Elfen) steht in der ZBA unter einem der Werwolf-Einträge. Nähere Erläuterungen, warum dem so ist, stehen nicht dabei (jedenfalls nicht bei der, die ich gelesen hatte).


    Storytelling, allmählich müsstest Du doch wissen, dass Deine Fragen in den Kleinigkeiten-Threads immer kurz darauf ausgegliedert werden. :iek:

  • Ich find's halt gut, wenn ich mir selber keinen Thread-Titel ausdenken muss. xD

  • Denke das mit den Elfen und Zwergen, nicht als Lykanthropen ist mehr eine Flairsache. Elfische Werölfe würden zu viele Fragen wegen Badoc usw. aufwerfen, zwergische Werwölfe würden nunja recht albern wirken. Außerdem klingt das alles doch recht Highfantasymäßig. Ein elfischer Werwolfserzmagier hat im DSA eher wenig zu suchen.


    Elfenvampire sind da schon was anderes, da viele Vampirdartellungen(Graf Orlok) bereits ein schmales Gesicht und spitze Ohren tragen, was ihnen ein leicht elfisches Aussehen verleiht.

    Im übrigen ist die Literatur nichts weiter als ein gelenkter Traum. - Borges

  • Die Elfen besitzen die Resistenz gegen Krankheiten aufgrund ihrer Herkunft aus dem Licht, aufgrund ihrer Weltfremdheit. Ihr Körper ist relativ schwach und ihm wird nach dem Tod auch wenig Bedeutung zuteil, denn er ist nur Hülle des Geistes. Ein Lichtelf etwa ist seeehr sicher Immun gegen Krankheiten. Das elfische Erbgut ist äußerst rezessiv, deshalb bezweifle ich, dass ein Halbelf eine Resistenz besitzt. i

    Non serviam!


    Beherrscher des Kophtanischen Imperavi nach Zant...
    und lobet Thargunithread, die Herrin der Threadnekromantie!





  • zwergische Werwölfe würden nunja recht albern wirken


    oh, das mag sein, allerdings sind die ziemlich schwer totzukriegen, wie ich feststellen mußte - auch wenn es nicht ganz so in den Hintergrund reinpaßt - für meine Gruppe hat es gepaßt :gruntcool_1:

    Meine Lieder, die klingen nach Wein, und meine Stimme nach Rauch; mag mein Name nicht Orpheus sein, mein Name gefällt mir auch.


    Aktuelle Spielrunden:

    DSA: 7G - Bastrabuns Bann (SL)

    DSA: Rhetorischer Sesselbrand (SL)

  • oh, das mag sein, allerdings sind die ziemlich schwer totzukriegen, wie ich feststellen mußte - auch wenn es nicht ganz so in den Hintergrund reinpaßt - für meine Gruppe hat es gepaßt :gruntcool_1:


    Im Fachjargon spricht man da auch von einem sogenannten Wer-Zwergwolf. ;-):iek::lach:

  • zwergische Werwölfe würden nunja recht albern wirken

    oh, das mag sein, allerdings sind die ziemlich schwer totzukriegen, wie ich feststellen mußte - auch wenn es nicht ganz so in den Hintergrund reinpaßt - für meine Gruppe hat es gepaßt https://www.orkenspalter.de/wc…s/smilies/gruntcool_1.gif" class="smiley

    Im Fachjargon spricht man da auch von einem sogenannten Wer-Zwergwolf. https://www.orkenspalter.de/wc…milies/emojione/1f609.png" class="smiley
    https://www.orkenspalter.de/wcf/images/smilies/orkiek_1.gif" class="smiley
    https://www.orkenspalter.de/wc…s/smilies/orklacher_1.gif" class="smiley

    Der Wer-Zwergwolf (aus Zoo-Botanica S. 56): Wer-Zwergwölfe gehören zu den schrecklichsten Kreaturen die auf dem Angesicht Dere's wandeln. Vom normalen Werwolf unterscheiden sie sich dahingehend, dass der mit der Krankheit Infizierte von Natur aus sehr kleinwüchsig ist (siehe auch WdH - Nachteil "Zwergenwuchs"). Durch diesen Umstand von den anderen Werwölfen nicht akzeptiert und ausgegrenzt beginnen viele Wer-Zwergwölfe ihren Kummer in Unmengen von Alkohol zu ertränken (daher auch die Anlehnung an den Namen "Zwerg") und machen sich dann in volltrunkenem Rauschzustand einen Spaß daraus vorbeikommenden Helden das Leben schwer zu machen. So manch' tapferer Recke musste schon sein Leben lassen, weil er den auf sich zukommenden, ununterbrochen fluchend und rülpsenden, kugelrunden Wer-Zwerg unterschätzt hat...

    (...der Nächste bitte. https://www.orkenspalter.de/wcf/images/smilies/orkiek_1.gif" class="smiley
    )

    Edited once, last by Gast ().