Brenne toter Stoff gegen untote ?

  • Jo meine frage ist ... was meint ihr dazu?


    ich denke magie oder dämonischer einfluss ist nicht in der lage richtiges leben zu simulieren ( sycarian und allem was dazu gehört), von daher müsste es doch eigentlich funktionieren das die untoten in flammen aufgehen und elendig verbrennen zu einem häufchen asche oder ?


    freu mich auf die diskusion

  • Die Frage stellte sich uns auch schon.


    Das Problem das wir dabei feststellten war die Unterscheidung zwischen magischen und nicht-magischen Objekten. In dem Sinne wirkt ja auch der Desintegratus nur bei nichtmagischen Objekten zur Zerstörung, soweit ich mich erinnere.


    Dementsprechend ist es dann unsicher ob man den Brenne wohl auf Untote anwenden könnte (das Hauptproblem wäre wohl sie lang genug zu berühren)


    Der Kompromiss den wir eingegangen sind, war das wir davon ausgehen dass bei den Untoten das Skelett selbst wirklich völlig magiedurchdrungen ist, man aber durchaus mittels Brenne die Hülle z.B. eines Zombies angreifen kann. Wenn die abbrennt hat man ziemlich wahrscheinlich Glück, dass der ganze Untote abbrennt.

  • Ich würde sagen 'von Magie durchwebtes Gewebe' und daher nicht anwendbar.
    Dies sieht mit Kleidungsstücken, Rüstungsteilen, etc. natürlich anders aus.


    Und willkommen auf dem Ork, Spike.

    Thorin: wenn so viele frauen heutzutage zur see fahren würden, dann auch nur um mailand zu plündern und mit viel stauraum für schuhe

  • "Toter"-Stoff bezieht sich meines Erachtens nach nicht auf "tot" in Untote :iek:
    Sondern eben auf Dinge: Stoffe, Rüstungen, Tische, etc.

    "Es sind wahrlich niederhöllische Kreaturen des Nachts unterwegs. ... Ähm, ja ich muss dann auch mal Weiter" - Malzan Arres

  • Beim Desintegratus steht magische Objekte und Untote sind , wie auch Lebewesen, ausgenommen, beim Brenne! ist nur die Rede von magischen Objekten und Lebewesen.
    Dazu sind Untote magische Lebewesen, die "nicht als Lebewesen zählen" und haben keine Immunität gegen das Merkmal Objekt.
    Somit dürfte es eigentlich kein Problem damit geben...

    Freiheit vor Ordnung

  • Auf Formulierungen kann man teilweige nichts geben, wenn die (im Fließtext erwähnte) Hauptwaffe nicht mal einen müden Punkt in einer Profession bekommt, oder in drei verschiedenen Stellen zu einer Sonderfertigkeit dreimal verschiedene Waffen angegeben sind.


    Aber ich gebe dir in dem Punkt Recht, dass Untote keine Immunität gegen Objekt haben und es daher erklärbar wäre, dass es funktioniert.

    Thorin: wenn so viele frauen heutzutage zur see fahren würden, dann auch nur um mailand zu plündern und mit viel stauraum für schuhe

  • Aber WENN dann ist ein Untoter ja wohl ein Magisches Objekt, und jene sind ja ausgenommen.
    Also ich weiß nicht, dachte bisher auch immer dass es nicht funktioniert und denke es weiterhin, aber eine explizite textstelle... mhhh

  • Untote zählen leider nicht als magische Objekte, bei ihren Eigenschaften im WdZ. steht sie sind magische Lebewesen, wie Dämonen und Elementare.
    Als magische Objekte wäre der Passus beim Exposami, der Untote von der Wirkung ausschließt auch sinnlos.

    Freiheit vor Ordnung

  • Na wenn bei ihren Eigenschaften im WdZ steht sie seien magische Lebewesen dann sollte die sache mit der Objektmagie ja gegessen sein...
    allerdings sollte das anzünden ihrer 'rüstung' oder waffenreste (oder die bandagen der mumie^^) immer noch eine möglichkeit des Brenne!

  • Es heißt "Brenne toter Stoff"


    Untote sind un-tot.. also nicht tot. So wie jemand der ungeschminkt ist eben nicht geschminkt ist.


    Demnach sollte ein Zauber der nur gegen totes wirkt nicht gegen nicht-totes (un-totes) wirken. Selten war etwas so logisch :lol2:

  • Ich würde es als GL so Handhaben,
    dass bei einer glücklichen Probe als weitere Option der Untote
    bis auf die Knochen verbrennt was man dann in einem Abenteur sogar noch irgendwie einbauen könnte

  • Wenn Untote regeltechnisch Lebewesen sind, funktioniert der Zauber nicht. Sind sie es nicht, sind sie Objekte (magisch), dann funktioniert er auch nicht. Oder kennt jemand eine Textstelle, die sagt, es gebe drei Klassen von Dingen, Objekte Lebewesen und Untote?

  • MMn geht das nicht. Wohl aber geht es bei der Kleidung/Rüstung des Untoten. Brennt diese durch den Zauber, nimmt der Untote natürlich Feuerschaden.

  • hier kann man nur anma zitieren:



    Untote sind un-tot.. also nicht tot. So wie jemand der ungeschminkt ist eben nicht geschminkt ist.


    Demnach sollte ein Zauber der nur gegen totes wirkt nicht gegen nicht-totes (un-totes) wirken. Selten war etwas so logisch :lol2:

    Bosperano für Anfänger
    Beatus ille, qui procul negotiis. - Glücklich ist der, der fern von Geschäften/Pflichten ist.
    Da mi basia mille! - Gib mir Tausend Küsse!
    Dies diem docet. - Der Tag lehrt den Tag.
    Faber est suae quisque fortunae. - Jeder ist seines Glückes Schmied.

  • Ich denke auch dass ein Untoter nicht als Ziel zulässig ist, er ist ja, so komisch es klingt, ein "Lebewesen" und auf alle Fälle magisch.
    Wenn man den Bereich vor/unter den Untoten anzündet, diese als durch das Feuer gehen müssen, dann sollte das den Untoten doch schaden. Praktischer Weise steht im LC nichts dazu drinnen, wenn man bei der Standardvariante in den Brennenden Bereich gerät. Aber in der Standardvariante ist die Fläche auch relativ klein, ein Rechtsspann sind 20 x 20 cm. Da ist dann wohl die Variante Flammeninferno gefragt, wer da hinengerät erleidet pro KR (innerhalb vom Feuer) 2W6 TP. Ein Untoter der da hineinschluft bzw. nicht davonschlufen kann ist nachher gut duch, vor allem da Untote empfindlich gegen Feuer sind :lach: .

    "Der Plot ist ein kleines, pelziges Wesen, das bei Spielerkontakt sofort tot umfällt."