Meister helfen Meister - Wer macht es wie?

  • Schönen Gruß zusammen.


    Nachdem es in einem Thread immer mehr abweicht und die Originalfragestellung ad acta gelegt wurde, eröffne ich mal diesen Thread, um das Thema weiter fort zu führen.
    Meine Suche ergab ein altes Topic, in dem ein paar Vorschläge gemacht wurden. Wer dort erst einmal reinschauen möchte, klicke [url=http://forum.orkenspalter.de/index.php/topic,1247.0.html]hier[/url].
    Auch lohnt sich ein Blick dort, da es ein paar Artikel gibt, die dem Meister das Leiten erleichtern sollen (Vorsicht, ein paar Artikel sind satirisch geschrieben und meinen das Gegenteil - Sollte aber erkennbar sein).


    Wer sonst noch Fragen hat, oder zu dem Thema etwas sagen möchte, sei gerne eingeladen sich zu äußern.


    Gruß vom Sensemann aka Nioa.

    Thorin: wenn so viele frauen heutzutage zur see fahren würden, dann auch nur um mailand zu plündern und mit viel stauraum für schuhe

  • Meisterstile, Tipps zur Darstellung bestimmter Ereignisse, Szenen, etc. Musikvorschläge und dergleichen.


    Wie kann sich ein Meister verbessern, oder mit einer bestimmten Situation umgehen, die sich gerade in seiner Gruppe bietet.


    So könnten wir auch die x-Threads reduzieren, die sich immer wieder um bestimmte Dinge drehen. Ich poste hier selbst noch etwas, wenn ich wieder mehr Zeit habe.

    Thorin: wenn so viele frauen heutzutage zur see fahren würden, dann auch nur um mailand zu plündern und mit viel stauraum für schuhe

  • Quote from "Atho "


    Das mit dem Theme zum Bösewicht (nochmal Offtopic): Kannst du mir eines empfehlen für nen Orkführer?


    Ich hab angefangen, meine Musik nach Stimmung/Thema zu sortieren. Was passt denn? Horror, Mystery, Suspense, Thriller, Action, hätte ich als relevante Kategorien.


    Guck mal unter:


    Die Musik ist nach Thema sortiert, sehr gute Sachen dabei und kostenlos: <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.billbrownmusic.com/musicmain.htm">http://www.billbrownmusic.com/musicmain.htm


    Der Soundtrack zum 13. Krieger scheint mir passend für einen Ork-Bösewicht. Z.B. "Horns of Hell", auf amazon.de kann man da reinhören. <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.amazon.de/13te-Krieger-13th-Warrior/dp/B000026VA2/ref=pd_bbs_4?ie=UTF8&s=music&qid=1199374579&sr=8-4">http://www.amazon.de/13te-Krieger-13th- ... 579&sr=8-4

  • Super, genau sowas hab ich gesucht...meine Filmmusik is doch irgendwie dann schon bekannt...

    Gelegenheits-Ork


  • Bekanntere Filmmusik verwende ich auch nur, wenn der Track die Assoziation auch auf das lenkt, was ich haben will.
    Ansonsten kann ich Spielsoundtracks auch nur empfehlen. Gerade Spiele, wie Baldurs Gate, oder Neverwinter Nights hält überraschend gute Musik bereit.


    Aber Filmmusik nicht verwerfen. Es ist überraschend, wie viele Tracks von Menschen gar nicht wahrgenommen wird. Klar, das stimmt natürlich nicht für bekannte Tracks, wie oben genannte Horns of Hell, oder der Maintheme von Gladiator (nur Beispiele).
    Eventuell auch mal CDs anhören, die eine Sammlung von Horrorthemes bereithält. Da habe ich teilweise meine Besten Stücke her.

    Thorin: wenn so viele frauen heutzutage zur see fahren würden, dann auch nur um mailand zu plündern und mit viel stauraum für schuhe

  • Ich werd mal ausprobieren stimmungsmäßig jedem Char nen Theme zu geben...bzw. ich lass mir von jedem Spieler eines bringen. Dass wenn einer mal nen großen Auftritt hat seine Musik kommt (halt die ersten 20-30 Sekunden)...mal sehen ob das so klappt wie ich mir das vorstelle.


    Und doch, erstaunlich wenn man seine Spieleordner von früher so durchgeht was man da alles so findet....



    Mal ein ganz anderes Thema: Seit kurz vor Silvester gibt es ein DSA-Wiki für unsere Gruppe. Auslöser war die altbekannte Frage "Wer war nochmal NSC xy? Wo waren wir?" - wir haben die alte Idee ausgegraben ein Heldentagebuch zu führen.
    Mit dem neuen Wiki sind alle Feuer und Flamme und es füllt sich täglich wie von selbst.


    Enthalten von Spielerseite:
    - je ein Heldenprofil (wo neben Aussehen, Charbild ect. auch Familie, Tiere und ähnliches reinkommt)
    - pro Abenteuer ein Tagebuchbereich (mit Geschehnissen + Lageplänen, ect.)


    Enthalten von Meisterseite:
    - pro Abenteuer ein kurzer NSC-Anhang zum Schnellnachschlagen
    - Lagepläne einfügen soweit ich die vom AB her hab (nur wenn wirklich wichtig)
    - die "Kampagnen-Special-Friends" an Gegnern werden auch ein eigenes Profil bekommen.


    Prinzipiell kann ichs nur empfehlen, wenngleich es nicht so ausführlich sein muss. Aber bietet einfach euren Spielern an eines zu führen, wer weiß, einigen macht es vielleicht Spaß? Das ganze aufn Server zum Nachlesen, wunderbar...
    Als kleinen Anreiz hab ich den "Wink des Schicksals" geboten: Kleine Belohnungen wie nem Bonus von 1 auf Glückswürfe "Das Schicksal ist dir irgendwie hold ab und an..."


    Gut, meine Spieler haben stattdessen einhellig beschlossen: "Nimm bitte bitte nicht mehr den blauen Würfel!" Warum weiss ich auch nicht genau, ich fand der hat ausgesprochen gut gewürfelt... :lol2:

    Gelegenheits-Ork


  • So ein Wiki ist auf jeden Fall eine gute Idee.

    Bei uns gab es keine Wiki, sondern 'nur' eine Liste, in dem bekannte NSCs/Orte eingetragen wurden. Diese Liste wurde von Spielerseite gepflegt (ich hatte meine eigene). Dank der Aufzeichnungen der Spieler kann man dann auch erkennen, an welchem NSC sie Gefallen gefunden haben (sollte man es nicht schon im Spiel gemerkt haben).

    Grundsätzlich lohnt es sich, NSCs, die wichtig sind, schonmal vorher auftauchen zu lassen, so hat die Gruppe eventuell einen wirklichen Sinn, sich mit diesem NSC überhaupt zu beschäftigen.

    Kleines Beispiel zu 'G7'-'Grenzenlose Macht' & 'Bastrabuns Bann'

    Frühzeitig zu wissen, welche NSCs später wichtig sind, hilft enorm, sie in die Gruppe zu integrieren und ihnen aus dem Schattendasein zu helfen, dass sie sowieso nur auftauchen, wenn sie für das AB wichtig sind.

    Thorin: wenn so viele frauen heutzutage zur see fahren würden, dann auch nur um mailand zu plündern und mit viel stauraum für schuhe

  • ...wo wir gerade bei wikis sind...


    auch wenn mein Hilfegesuch zum entstehen dieses Themas führte, kann ich vielleicht auch als nicht so meisterlicher Meister etwas beisteuern:
    Die wiki-aventurica.de.
    Unter dem Stichwort "Vignetten" findet man dort nette Bausteine (und kann natürlich gerne auch eigene einfügen), die man in der Hinterhand halten kann. Es handelt sich einfach um kurze Personen oder Orts-Beschreibungen.
    Unter den Stichworten "Aventurische Namen" und "Aventurische Ortsnamen" findet man entsprechendes. Bei den aventurischen Namen ist auch ein Link zum Download einer sehr umfassenden Namensliste für Orte und Menschen zu finden, die auch auf die einzelnen Regionen (Albernia, Nostria, Weiden, Mittelreich,...) eingeht.

  • Jap, genau...und was auch gut ist wenn sie selbst den Sinn erst erzeugt haben.


    Beispiel:


    Auf einem winterlichen Gebirgspfad haben die Helden nen toten thorwalschen Schnapshändler gefunden und Orkspuren. Sie sind denen nach und sind auf zwei Orks getroffen, einer "normal" und einer schwerverletzt (durch den Thorwaler) und sturzbesoffen (Alkohol betäubt...)
    Nach einer halben Stunde Kampf (mit anschleichen und herausfinden wie viele es sind, Belagerung einer Felsengruppe, ect.) haben sie den Schwerverletzten getötet und der andere entkam äußerst spektakulär (1vs3 und durch Würfelglück nicht einen TP kassiert, dann mit nem Patzer den Berg runtergestürzt). Tja, und dank den Helden hat er zwei wichtige Lektionen gelernt.(inkl. 2 Doppel-1er auf Kriegskunst)


    1. Man muss wissen wann Rückzug nicht mehr das Allerschlechteste ist
    2. Gegen überlegene Gegner brauchts ein Mindestmaß an Taktik.


    Tja, und nun ist jener Ork dabei dieses Wissen in Macht umzusetzen...und wenn die Helden demnächst Richtung Orkland wollen werden sie ihn wohl noch mal sehen...oder zweimal...*g*
    Die Helden haben durch ihr Handeln aus nem Instant-Ork nen richtigen NSC gemacht...Wiedererkennungswert: sehr hoch.



    Und diese Vignetten...das meinte ich im anderen Thread mit "Instant-Listen"

    Gelegenheits-Ork


  • Bevor ich mir Gedanken zu Details mache, versuche ich rauszufinden, was die Spieler bevorzugen.
    Es bringt nichts einen NSC langsam aufzubauen, wenn die Spieler den nach jedem Abend vergessen haben und man ihnen immer wieder umständlich klar machen muss wer das ist. Dann ist der Witz weg.


    Ich habe das in meiner Gruppe mal so angepackt, das ich eine Umfrage gestartet habe, was jeder meiner Spieler als PERFEKTES AB ansehen würde. Dabei kamen einige Überraschungen raus.


    Und wenn alle einhellig sagen, das Detektivgeschichten langweilig sind, dann vermeide ich solche AB's.
    In Kampagnen (wie 7G) ist das nicht immer möglich, aber dann kann ich im Vorfeld schon das AB so biegen, das bestimmte Elemente mehr oder weniger zum tragen kommen.


    Großes Ideal: Egal in welcher Situation die Helden gerade sind, es gibt immer mindestens einen, der dabei richtig Spass hat und die Gruppe weiterführt.

  • Ja, die Umfrage muss man machen...gerade wenns um Detektiv-Ab's geht. Die einen knobeln lange, die anderen mögen das überhaupt nicht....100% Zustimmung.

    Gelegenheits-Ork


  • @BorbisChef
    Eine Umfrage mit dem Satz: "Was wäre für dich das perfekte AB?" oder gab es etwas genauere Fragen? Falls ja, könntest du die mal hier posten?

  • Meine wichtigsten Fragen:


    - Welche Art von Abenteuern NICHT? Überland, Detektiv, Intrigen-Stadtabenteuer, Kampf-AB...
    - Lange Reisen ausspielen oder raffen?
    - Viel Interaktion im Umfeld? Also Heldenfamilie stark mit einbeziehen oder nicht?
    - Dreckig spielen oder eher nicht? "Dreckig" meint hier sowas wie konsequentes Wundfieberausspielen (und dann reicht nicht "Ich verbind den mal" sondern dann musses etwas detaillierter sein), Helden können sich auch ohne weiteres mal ne böse Grippe einfangen (und daran sterben). Meist wird dann das Spiel realistischer und dichter, aber nicht jeder Spieler ist damit so glücklich dass sein Held unter Umständen auch ewig krank ist weil er sich nen Dorn eingefangen hat und mangels Heilkundigen sich das Ding entzündet.

    Gelegenheits-Ork


  • So eine Umfrage ist eine sehr gute Idee.
    So kann man wirklich herausfinden, was die Spieler glauben, zu wollen (es kann am Ende dennoch anders sein).


    In die Liste würde ich (aus eigener Erfahrung) noch hinzufügen:


    - Kämpfe: Episch, oder realistisch? (Gibt ja genug Möglichkeiten, über-, gleichstarke, oder schwächere Gegner ein zu bauen).

    Thorin: wenn so viele frauen heutzutage zur see fahren würden, dann auch nur um mailand zu plündern und mit viel stauraum für schuhe

  • Ich habe die Fragen nicht so exakt formuliert.


    Meine Spieler sollten sich einfach nur Gedanken machen was sie in AB's mögen. Welche Kombinationen von Elementen usw.
    Da sie zuerst etwas sparsam geguckt haben, habe ich ihnen meine Favoriten als Beispiel genannt.


    Ich mag Ab's wie Albtraum ohne Ende. Sie gehen ganz seicht los und langsam aber sicher steigert sich die Sache. Als Spieler ahnt man schon zu Beginn, dass das dicke Ende noch kommt und sowas kitzelt bei mir die Nerven ganz gut.


    Bei meinen Spielern ist rausgekommen, das der Krieger nicht, wie ich dachte, schon glücklich ist, wenn er AT's würfeln darf, sondern der Kampf sollte eine Vorgeschichte haben und man sollte dahin geführt werden.


    So und ähnliche Überlegungen sollten sie anstellen und mir reinreichen.

  • Für mich persönlich ist es am aller wichtigsten die Abenteuer so zurecht zu biegen und auf die Chars umzuschneidern, sodass jeder seinen Spaß hat und das Gefühl hat, dass sich die Geschichte um ihn dreht und er daran mitwirken kann und den Ausgang beeinflusst.
    Das ist denke ich wichtiger als Beleuchtung oder Musik. wobei Atmossphäre bei mir an zweiter Stelle kommt.
    Habe aber noch nie eine richtige P&P Runde gemeistert für lang. Nur ein paar mal kurz.

    Zwergenschelm:
    Wer tief buddelt muss was finden. Wer nicht buddelt fliegt eben hoch und sucht dort!
    Zwergenschelm Teil 2: Lunge lähmen

  • Da ich gestern aufgrund eines doofen Zufalls umdisponieren musste hab ich schnell ein anderes AB aus der Tasche gezaubert (Nachdem ich die andere im Bus vergessen hatte-.-). Egal, fakt ist, dass das AB ob der Beleuchtung nicht gut rüberkam da ich in der Hektik die Kerzen und die Musik vergaß. Das war ganz schön schlimm, da die Athmosphäre teils nicht aufkam, aber ich hab mein Bestes gegeben und meine spieler haben 2 Stunden mit mir im Flüsterton gespielt, da 70% des AB's im dunkeln und an Orten stattfand, an denen sie hätten nicht sein dürfen. Und das hats eig. auch schon geschafft. Und spontan umgeschrieben hab ichs auch damit jeder seinen Spaß hat und mitwirken konnte.


    Das ist nämlich wichtig, wie ich Tinky loben muss, dass man die offiziellen wirklich abwandelt oder eigens konzipierte AB's maßschneidert. So kann man dann nämlich alles besser und logischer und vor allem mit mehr Spaß verfolgen.

    There are some battles that you can never win. Trying to explain jokes is one of them.


    -----


    Soldier: "Surrender or be annihilated!"

    Commanding Officer: "They want to surrender?"

    Soldier: "No Sir, they want us to surrender..."

    Commanding Officer: "NUTS!"

  • Ja, "von der Stange spielen" geht nur mit ganz viel Spontankreativität. Und da ich die nicht habe...Vorbereitung is das A und O

    Gelegenheits-Ork


  • Hatte das AB ja halb vorbereitet, da ich das noch spielen wollte. Nur musste ich halb das jetzt notgedrungen vorziehen. Sonst bereite ich auch akribisch vor. ^^

    There are some battles that you can never win. Trying to explain jokes is one of them.


    -----


    Soldier: "Surrender or be annihilated!"

    Commanding Officer: "They want to surrender?"

    Soldier: "No Sir, they want us to surrender..."

    Commanding Officer: "NUTS!"