Kleinigkeiten schnell geklärt (Magie, Zauberei und Hexenwerk)

  • Hm, dass dürfte der einzige Nutzen sein. Aber eigentlich gibt die SF eine ganze Menge mehr an Vorteilen, mit denen Nichtmagier nichts anfangen können.

    Freiheit vor Ordnung

  • Naja- macht doch auch Sinn, dass man davon theoretische Kenntnis haben könnte und wenn du auch tatsächlich davon profitieren kann, dann muss man das auch nicht ändern, finde ich. Gegebenenfalls würde ich in konkreten Situationen noch eine Magiekundeprobe verlangen um festzustellen, ob der Char die Dinge richtig einschätzt, ohne einen eigenen Zugang zu Magie zu haben...

    Die Diskussion über einen Zauber, der Krankheiten heilt, wurde ausgegliedert.

  • Laut 'Land der ersten Sonne' gibt es bei den Tulamiden drei Arten von Zaubererduellen...die normalerweise nicht unbedingt tödlich ausgehen. Es geht ja eher um Demütigung.

    1.) 2 beschworene Wesen gegeneinander Antreten lassen

    2.) Duell mit allen mitteln über längeren Zeitraum

    3. Duell des Geistes: Blickkontakt, ein "entwaffnender" Zauber

    ...wie muss ich mir Drittens aber spieltechnisch vorstellen? Guck ich dem NPC in die Augen und schrei dann 'Blitz dich find!' ? Ist doch irgendwie sinnfrei...

  • Statt dem Blitz bieten sich da wohl eher Zauber wie Horriphobus und ganz besonders der Imperavi an. Letzteren auf Distanz und mit vermutlich verkürzter Zauberdauer zu sprechen ist aber alles andere als einfach. Ansonsten sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt, Thomeg Atherion soll ein Duell gewonnen haben, indem er eine Illusion "antreten" ließ. Sein Gegner hat das nicht durchschaut und sich lächerlich gemacht… :iek:

    „Ich habe ja durchaus Verständnis dafür, daß die Beschwörung eines Humus-Elementars nicht ganz so funktioniert, wie man sich das vorstellt. Aber wie, bei allen Zwölfen, kann man versehentlich einen Elefanten beschwören?“ (aus dem DSA4 Forum)

  • Du meinst so ähnlich wie Blitz-Schach? Also nicht so viel überlegen wie bei 2. :zwinker:


    Ich hab aber auch eine Frage:

    Welche Möglichkeiten gibt es jemanden diskret in den Limbus zu schubsen?

    I ♡ Yakuban.

  • Ein echter Profi würde für so ein Duell außerdem vermutlich Formel und Geste wegmodifizieren um sich nicht zu zeitig zu verraten. Einfluß- und Herrschaftszauber sind dafür sicher prädestiniert, Illusionen sind auch gut, Tarnung und so, irgendwas Elementares, das den anderen am zaubern hindert zählt sicher auch. Geht halt darum, wer zuerst seinen Spruch durchbekommt.

    hexe
    Magisch gibts den Planastrale, ansonsten gibt es laut Wiki Sphärenrisse und Limbustore, durch die man die dritte Sphäre verlassen kann. Wie man jemanden bei letzterem am zurückkommen hindert, ist die andere Frage.

  • Ich bin grad etwas am Verzweifeln .... Gibts irgendwo eine Sammlung alle Abkürzungen die im DSA verwendet werden??
    Vlt auch gleich mit Erklärung was die Abkürzung aussagt?!

    In meinem Spez. Fall was sagt AFV beim Magierstabholz aus?? SRD 117
    Nimbrax der Bunte

  • hexe
    Magisch gibts den Planastrale, ansonsten gibt es laut Wiki Sphärenrisse und Limbustore, durch die man die dritte Sphäre verlassen kann. Wie man jemanden bei letzterem am zurückkommen hindert, ist die andere Frage


    Ja, ich möchte ihn aber schon wirklich schubsen. Ein Verschwindibus auf Menschen eben - eher wie ein Auge des Limbus oder so. ?(

    I ♡ Yakuban.

  • Genau wie der Auge des Limbus. Es gibt zum Glück nur wenige Möglichkeiten jemanden direkt in den Limbus zu befördern.

    EDIT Schattenkatze: Frage und Antworten zum NL-Geweihten sind in das Unterforum für solche Fragen verschoben worden.

    Freiheit vor Ordnung

  • Wahren Namen eines Menschen oder Tieres herausfinden -> Auge des Limbus Tor in die Niederhöllen -> Invocatio Maior

    Was haltet ihr von diesem Kochrezept für einen Dämon?

    Non serviam!

    Beherrscher des Kophtanischen Imperavi nach Zant...
    und lobet Thargunithread, die Herrin der Threadnekromantie!


  • Wenig. Die einzige mir bekannte Quelle, die davon spricht, daß eine Seele, die in die Seelenmühle gerät, zum Dämon wird, ist eine IT-Quelle in WdZ S.388f:

    Quote from WdZ S.388, aus dem Arcanum

    Denn wer verfluchet und musz in die Nieder-Hoellen […], der gehet durch die Muehl und wird vermahlen fuer ein Aion, […]


    Abgesehen davon, daß eine IT-Quelle nicht unbedingt richtig sein muß, ist das definitiv kein Rezept für eine sofortige Verwandlung in einen Dämon. Ein skrupelloser Magier könnte so ein Experiment natürlich beginnen und Aufzeichnungen hinterlassen, mit denen jemand anderes Jahrtausende später eine solche Beschwörung versuchen könnte. :iek: Wobei selbst dann, wenn das Wesen tatsächlich in einen Dämon verwandelt wird, diese Verwandlung so grundlegend ist, daß sich meiner Meinung nach auch der Wahre Name verändern sollte.

    „Ich habe ja durchaus Verständnis dafür, daß die Beschwörung eines Humus-Elementars nicht ganz so funktioniert, wie man sich das vorstellt. Aber wie, bei allen Zwölfen, kann man versehentlich einen Elefanten beschwören?“ (aus dem DSA4 Forum)

  • Ein Paktierer, die in die Niederhöllen gerät, wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit zum Dämon. Als Beispiel mag Vurr-Krauk'Z, die Laichmutter der Krakonier dienen, die in Bahamuths Ruf beschworen wird. Ähnliches gilt für Achaz saba Arataz (7G), wobei diese von ihrer Herrin Asfaloth zurückgeschickt wurde. Folglich verwandeln sich zumindest Paktierer sehr schnell in Dämonen.

    Quote

    ist das definitiv kein Rezept für eine sofortige Verwandlung in einen Dämon.

    Wenn es stimmt, dass die Duglumspest einen Menschen in einen Dämon verwandeln kann, dann wäre dies ein probate Methode.

    Quote

    Wobei selbst dann, wenn das Wesen tatsächlich in einen Dämon verwandelt wird, diese Verwandlung so grundlegend ist, dass sich meiner Meinung nach auch der Wahre Name verändern sollte.

    Im 6. und 7. Stadium der Duglumspest (wenn der Erkrankte bereits Einblick in die Niederhöllen erhalten hat) ließe sich vielleicht ein Wahrer Name bestimmen, der für die Beschwörung verwendbar ist.

    Non serviam!

    Beherrscher des Kophtanischen Imperavi nach Zant...
    und lobet Thargunithread, die Herrin der Threadnekromantie!


    Edited once, last by the_BlackEyeOwl (October 27, 2013 at 11:38 PM).

  • Wenn es stimmt, dass die Duglumspest einen Menschen in einen Dämon verwandeln kann, dann wäre dies ein probate Methode.

    Im 6. und 7. Stadium der Duglumspest (wenn der Erkrankte bereits Einblick in die Niederhöllen erhalten hat) ließe sich vielleicht ein Wahrer Name bestimmen, der für die Beschwörung verwendbar ist.


    Stimmt, bei der Beschreibung der Duglumspest steht ausdrücklich im Regeltext (WdZ S.392), daß jemand, der nicht spätestens während des siebten Stadiums der Krankheit getötet wird, zum Dämon wird. Und da es Dämonen gibt, bei denen Infektion mit der Duglumspest ein möglicher Dienst ist (Duglum, Eugalp), wäre es tatsächlich denkbar, daß jemand damit experimentiert. :shocked: Ob es möglich ist, im Spätstadium der Krankheit einen nach vollständiger Verwandlung brauchbaren Wahren Namen zu entwickeln dürfte Interpretationssache sein.

    Zu Bahamuths Ruf kann ich nichts sagen, daß habe ich bisher nicht gespielt. WdZ S.237 legt aber zumindest nahe, daß sich Paktierer letztlich in Dämonen verwandeln, auch wenn die Aussage nur als „finstere Gerüchte“ beschrieben wird.

    Die Frage ist, was das für Personen bedeutet, die auf anderem Weg in den Niederhöllen landen. Einerseits werden Duglumspest-Patienten und Paktierer schon vorher nach und nach von dämonischer Macht durchdrungen, sodaß eine schnelle Verwandlung anschließend plausibel scheint. Andererseits: Wer weiß, welche anderen Möglichkeiten die Dämonen in ihrer eigenen Sphäre haben... :paranoia:

    „Ich habe ja durchaus Verständnis dafür, daß die Beschwörung eines Humus-Elementars nicht ganz so funktioniert, wie man sich das vorstellt. Aber wie, bei allen Zwölfen, kann man versehentlich einen Elefanten beschwören?“ (aus dem DSA4 Forum)

  • Angrosch zum Gruße!

    Können Elementare gebundene Dämonen spüren bzw. bemerken? Und wenn ja, merken sie das von selbst oder nur wenn sie i.S. eines Dienstes dazu aufgefordert werden?

    Welche Schutzmaßnahmen könnten vom Dämonen-Beschwörer dagegen getroffen werden? Gibt es bspw. passende Anti-Zauber oder Liturgien? Spielt die Stärke (Mächtigkeit) und/oder der Gegenstand, an den die Bindung erfolgt, eine Rolle?

    Und wie würde es an einem Ort aussehen, wo sich (immer) viele Elementare befinden (z.B. Drakonia)?

    Danke + Grüße

    Brogosch

    Eine alte Weisheit der Brabaker Beschwörer sagt: Wenn Du entdeckst, dass Du ein totes Pferd reitest, mach dir Gedanken, wie lange dein Skelettarius noch anhält!

  • Guter Einwand :)

    Wobei sich aber die Frage stellt, ob Elementare mit einem permanent "wirkenden" bzw. aktiven solchen Sinn rumlaufen? Und wenn sich das Ganze in einer Magierakademie abspielt, würden die Elementare vermutlich innerhalb kürzester Zeit diesen vermutlich "abschalten", da sie ansonsten schnell blind werden dürften :)

    Eine alte Weisheit der Brabaker Beschwörer sagt: Wenn Du entdeckst, dass Du ein totes Pferd reitest, mach dir Gedanken, wie lange dein Skelettarius noch anhält!

  • Betreffend der SF Zauberspezialisierung:
    Wie Spezifisch ist die Auswahl der Spezialisierung? Spezialisiere ich mich auf die Spomo Zauberdauer Verändern und erhalte den Bonus sowohl bei verlängerter als auch verkürzter Zauberdauer, oder kann ich mich nur auf eine der beiden Spomos Spezialisieren?

  • Meiner Erinnerung nach immer nur auf eine Variante, wie sie in den Regeln angeben ist, also nichts zwangsläufig für die "positiv und negativ Variante" der selben. Kann mich aber auch irren, habe gerade leider keine Regelwerke zum Nachschlagen zur Hand.