Wie soll der Schlinger 2019 aussehen?

  • Warum giftgrün?

    Klingt gefährlicher, als Kackbraun (Edith zensiert wieder alles): Schokoladenbraun.

    Klingt genauer und gefährlicher, als nur "grün".


    Ich finde die ganze Diskussion auch relativ kompliziert. Zum einen: Wir wissen irdisch wenig von den Sauriern nicht einmal sicher, ob sie Federn oder Krokodilshaut hatten, ob sie Sonnenbrand wie ein Nilpferd verhindern konnten (rosa Schutzsubstanz), ob sie jagden oder Aas fraßen und wollen nun irdisch-derische Ableitungen treffen.

    Zum anderen: Vielleicht haben die Autoren auch einfach nur schlecht recherchiert? Vielleicht wollten sie einfach ein spannendes AB erschaffen und es war ihnen egal, ob sie Rücksicht auf die eine oder andere Kralle legten...


    Uralte (spannende) Abenteuer (die Stadt des toten Herrschers) zeigen einen riesigen Schlinger (drei Finger), etwas neuere: Wenn der Zirkus kommt einen kleineren, ebenfalls drei Finger. Andere Publikationen, wie das Bestiarum zeigen einen zwei fingrigen Schlinger. Ganz ehrlcih: Vermutlich konnten die Helden entweder nicht zählen, oder hatten andere Sorgen, als der Schlinger auftauchte, als seine verkümmerten Gliedmaßen zu zählen...


    Denke ich an Thadus (So hieß doch die kleine Spinne in Witzkows Roman), die 2 Beine anlegt, um als Ameise durchzugehen? SO gibt es in Aventurien viele viele Möglichkeiten, warum die Schlinger sowohl 2 als auch 3 Finger haben können.

    Ich menie in einer Welt, wo es intelligente Echsen gab/ gibt, kann doch ein Teil einen Finger geopfert haben, um einem bestimmten Gott Macht und Namen wieder zu geben... Nachfolger haben nur 2 Finger... Andere behielten ihren Finger.


    Andere mögliche Erklärung:

    In der Nähe von starker astraler Konzentration, die eine linear gerichtete Flußrichtung aufweist, bilden sich bevorzugt dreifingrige Schlinger.


    Die dritte Möglichkeit:

    In Aventurien ist bisher niemandem bewusst, das es mehrere Schlinger gibt. Teils kann man die Knochen des verkümmerten Fingers noch als "Dornenspitzen" außerhalb der Haut sehen.


    Fazit: Egal ob zwei- drei oder mehrfingrig, auf die Frage: "Wie soll der Schlinger 2019 aussehen?" Möchte ich abschließend antworten: "GEFÄHRLICH!"

    Nietzsche und Amazeroth - Also sprach Zarathustra (zweiter Teil):


    Was erschrak ich doch so in meinem Traume, dass ich aufwachte? Trat nicht ein Kind zu mir, das einen Spiegel trug?

    "Oh Zarathustra - sprach das Kind zu mir - schaue Dich an im Spiegel!"

    Aber als ich in den Spiegel schaute, da schrie ich auf, und mein Herz war erschüttert: denn nicht mich sah ich darin, sondern eines Teufels Fratze und Hohnlachen.

  • Auch wenn Dions keine großen Eidechsen sind, farblich sind Eiodechsen "immer" an ihre Umwelt angepaßt. Sandfarbend, dschungelgrün etc. das sie fast unsichtbar sind. Stellt euch vor ihr sied im Sumf unterwergs, kommt an einen seltsamen Baum vorbei, der plötzlich seinen Kopf (!) wendet und angreift. Giftgrün ... huhbu ich bin gefährlich! Bitte nicht.

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • Also, ich finde die Diskussion nicht kompliziert. Ich finde sie sehr unkompliziert. All die irdisch-derischen Ableitungen müssen wir ja gar nicht machen. Dazu braucht es keine Umfragen, ob der Schlinger vier, drei oder zwei Finger haben soll. Dann würde es reichen zu sagen, der Schlinger muss jetzt zwei Finger haben, weil der Trex auch nur zwei hat, basta! Und die Frage, ob der Schlinger nur Aas frisst, stellt sich ja auch nicht, egal wie die Vorlage sich ernährt hat.


    Wir müssen hier nur herausfinden, welchen Eindruck die SpielerInnen vom Schlinger gewonnen haben und was sie sich wünschen. Und das gelingt ja ausgezeichnet. Als ich den Schlinger/Trex in der Galerie gepostet habe, bin ich erst auf die Idee gekommen zu einer Umfrage. Ich dachte ja, jeder will zwei Finger haben. Das Ergebnis der Umfrage war für mich überraschend. Darum habe ich einen Schlinger mit drei Fingern gepostet. Und viele Leute sind ein Stück glücklicher. Und ich hatte wirklich keine Ahnung, ob sich die Leute einen Feder-Schlinger wünschen oder nicht. Jetzt weiß ich mehr.

    Ich würde gar nicht sagen, dass solche Details unwichtig sind. Gerade weil sie leicht zu berücksichtigen sind und sie ja doch zur Stimmung am Spieltisch beitragen. Die Helden mögen zu sehr in Panik sein, um genau hinzusehen, aber die SpielerInnen sind es nicht.


    Und wir wissen nun auch, dass der DSA5-Zweifinger- Schlinger wohl ein bisschen an den Wünschen der Kundschaft vorbeigegangen ist. Und ich bin sicher, die Redaktion hatte dabei noch gedacht, dass ihr neuer Schlinger den SpielerInnen besser gefällt und sie allen eine Freude macht. Ich glaube nicht, dass der dritte Finger der Geldersparnis zum Opfer gefallen ist. Der dritte Finger hätte wohl nicht so viel zusätzliches Künstler-Honorar gekostet.8o


    Ich möchte auch darauf hinweisen, dass der DSA5 Südaventurienband noch nicht draußen ist. Und dass ich ja noch weitere Umfragen anzetteln kann zum Aussehen der Hornechsen, Flugechsen, Sumpfechsen etc.

  • Was ich eher vermeiden will ist die Sicht DSA-Schlinger = irdischer -vermutlich- T-Rex (made by Jurassic Park). Das Mittelreich wirkt ja nur wie das mittelalterl. Teuschland - ist es aber nicht. Maraskan ist nicht Old-Japan, obwohl ide Landschaftsbiler immer so wirkten, Achaz sind keine echsischen Mayas usw. ;)

    Weniger Kischees wären besser für eigne Vorstellungen, nichts gegen Vorbilder. Aber dann nicht so offensichtlich wie bei JdF!

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • Darum habe ich einen Schlinger mit drei Fingern gepostet. Und viele Leute sind ein Stück glücklicher. Und ich hatte wirklich keine Ahnung, ob sich die Leute einen Feder-Schlinger wünschen oder nicht. Jetzt weiß ich mehr.

    Ich finde ihn mit drei Fingern schön, aber zwei wären mir auch sehr gefällig. Ohnehin, das vergesse ich oft: Danke für die Arbeit! Die Bilder sind super!


    Was ich mich frage: Wozu braucht der Schlinger die Finger? Greift er damit etwas? Viel Kraft hat er ja nicht und schon die Marus müssen oft die Waffen wechseln, weil ihre Ärmchen zu schwach sind...

    Ich würde gar nicht sagen, dass solche Details unwichtig sind. Gerade weil sie leicht zu berücksichtigen sind und sie ja doch zur Stimmung am Spieltisch beitragen. Die Helden mögen zu sehr in Panik sein, um genau hinzusehen, aber die SpielerInnen sind es nicht.

    Ich zeige als Meister gern Bilder hoch, bin aber nicht sicher, ob da jemand Finger zählt und dann eine ruiniere Stimmung herrscht weil die Zahl der Finger nicht mit der in Publikation XYZ übereinstimmt. Vermutlich erfasst man den Schlinger als ganzes (so wie den Bären in Offenbarung des Himmels.): Bild zeigt: Bär jagd Frau mit kleinem Lamm im Arm! Das ganze kann jedoch an meiner Wahrnehmung liegen, die Kontext und nicht Detail bezogen ist. Sollte jemand eine andere Wahrnehmung haben, kann es durchaus sein, dass er die Details als wichtig erachtet.

    Ich glaube nicht, dass der dritte Finger der Geldersparnis zum Opfer gefallen ist. Der dritte Finger hätte wohl nicht so viel zusätzliches Künstler-Honorar gekostet. 8o

    Hihi.... ich weiß nicht wie teuer Finger sind, aber die Borbarad Darstellungen hatten 6 Finger... Vermutlich ist Fanpro daran zugrunde gegangen...

    Nietzsche und Amazeroth - Also sprach Zarathustra (zweiter Teil):


    Was erschrak ich doch so in meinem Traume, dass ich aufwachte? Trat nicht ein Kind zu mir, das einen Spiegel trug?

    "Oh Zarathustra - sprach das Kind zu mir - schaue Dich an im Spiegel!"

    Aber als ich in den Spiegel schaute, da schrie ich auf, und mein Herz war erschüttert: denn nicht mich sah ich darin, sondern eines Teufels Fratze und Hohnlachen.

  • Ich möchte auch darauf hinweisen, dass der DSA5 Südaventurienband noch nicht draußen ist. Und dass ich ja noch weitere Umfragen anzetteln kann zum Aussehen der Hornechsen, Flugechsen, Sumpfechsen etc.

    Ja, bitte. :-)




    Hihi.... ich weiß nicht wie teuer Finger sind, aber die Borbarad Darstellungen hatten 6 Finger... Vermutlich ist Fanpro daran zugrunde gegangen...

    Das wird es gewesen sein, ganz sicher. ;-)

  • Ich möchte auch darauf hinweisen, dass der DSA5 Südaventurienband noch nicht draußen ist. Und dass ich ja noch weitere Umfragen anzetteln kann zum Aussehen der Hornechsen, Flugechsen, Sumpfechsen etc.

    Ja, bitte. :-)


    Ja bitte, und vor allem: Bekommen Achaz auf Hornechsen die Reiten-Proben erleichtert?

    Nietzsche und Amazeroth - Also sprach Zarathustra (zweiter Teil):


    Was erschrak ich doch so in meinem Traume, dass ich aufwachte? Trat nicht ein Kind zu mir, das einen Spiegel trug?

    "Oh Zarathustra - sprach das Kind zu mir - schaue Dich an im Spiegel!"

    Aber als ich in den Spiegel schaute, da schrie ich auf, und mein Herz war erschüttert: denn nicht mich sah ich darin, sondern eines Teufels Fratze und Hohnlachen.

  • ... Bekommen Achaz auf Hornechsen die Reiten-Proben erleichtert?

    Ich würde sagen: Ja - und im Gegenzug werden die Reiten-Proben auf Säugetieren für Achatz etwas erschwert (ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass ein Pferd - ohne spezielle Gewöhnung (das wäre dann eine SF für das Tier) - einen Achatz als Reiter einfach hinnehmen würde). Wenn so etwas nicht vorgesehen sein sollte: Das wäre definitiv eine Hausregel für mich.

  • eine dinosaurierdiskussion und ich habe den anfang verpasst... mir blutet das herz.

    zum eingangsbild des allosauriers: die haben eher einen bügel über den augen als hörner. ein dino mit hörnern wäre ein carnotaurus, das wäre (ohne nachschauen) ein kleiner verwandter des trex. was dem wunsch einiger hier entsprechen könnte. die frage die ich übersehen oder überlesen habe ist ob der schlinger mit seinen armen kämpfen kann oder sie verkümmert sind. weil wenn er mit den armen kämpfen kann würde ich für die statur eher einen raptor oder eotyrannus als vorbild nehmen.

    bei dem wort schlinger hab ich aber grundsätzlich immer sowas wie deviljho aus monster hunter vor augen ;)

  • Nun, fragen wir uns, wieviel "Zehen" hat der Schlinger am Fuß? Drei? Dann wird er auch drei "Finger" an den Klauen haben. Da deise Klauen - irdisch gesehen - irgendwann mal auch Füße waren. Vom optischen Standpunkt sieht das auch besser - und gefährlicher - aus.

    Da man inzwischen eine "Verwandtschaft" beim T-Rex zu den Vögeln zieht - der Jumbo unter flugunfähigen Vögeln - paßt auch die dreifinger Klaue.

    Nur bitte mit einen reptilmäßigeren bösartigen Kopf - und nicht mit dieser T-Rex-Ramme.

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • Ahoi, und sorry für die Threadnekormantie ;D


    ich spiele DSA nun seit 1992, und habe erst jetzt von Okrenspalter erfahren.

    Da ich gerade die Philleasson Saga meistere, und da auch Schlinger vorkommen (ja auf Yetiland) hab ich gerade nach lustigen illustrationen gesucht und fand dann diesen Thread hier.


    Meine 3 Cent dazu.


    Für mich ist ein Schlinger weder Tyrannosaurus noch Allosaurus, sondern einfach 'ein Schlinger'.

    Ich hab in diesem Thread schon ein lustiges Bild dazu gefunden mit den Ruinen in der Wüste (name des ABs entfällt mir grad), aber für mich sah der immer so aus wie in diesen 1930er 40er stopmotion Filmen.

    Natürlich darf das gern aufgepeppt und angepasst werden.


    Daher... macht doch was eigenes draus?

    Warum den T-rex bzw den Allosaurus kopieren?

    Man kann die auch gut zusammenführen und das beste von beiden nehmen.


    Letztlich dürfen wir es alle aber wie bei den Elfen halten, wo ja quasi in einer der Spielhilfen sinngemäß steht

    'wir wollten Elfen eigentlich ja gar nicht für Spieler verfügbar machen, aber haben uns dann dagegen entschieden, da wir glauben es gibt für jeden Spieler da draußen seinen eigenen Elfen' - also jedem den Schlinger der ihm am besten gefällt ;D

    Ich brauche keine Zitate von irgendwelchen Berühmtheiten, alles was ICH sage ist pures Gold! ~~ ich selbst

  • Also für mich persönlich gibt es da an den Illustrationen aus der 2. und 3. Edition nichts anzupassen.

    Das war damals für mich Aventurien und das ist heute für mich Aventurien was aus den Seiten und von den Covern dieser Editionen zu uns spricht.

    Perfekt und magisch!