Zurück zum (positiven) Glauben?

  • Unglaublich, wie häufig ein so klares Medium wie Schrift doch bei so emotional und interpretationsfreudigen Wesen wie Menschen zu Missverständnissen führen kann. ^^


    back 2 Topic:


    Ein tolles Beispiel für die angesprochene Problemstellung ist in die Längste Nacht nachzulesen (ledier hab ich grad keinen Link parat, irgendwo in der Mitte bis 2tes Drittes)


    Zurberan und Silk checken innerhalb kurzer Zeit, was der andere eigentlich ist, und wie seine Einstellung ist. Und hier bietet sich die ultimative Möglichkeit zur Zurückführung auf den rechten Pfad... die aber beide wollen müssen!

  • Leviathanas: In diesem besagten Fall ist aber der Wunsch nicht gegeben. Denn wenn der Wunsch gegeben wäre, müßten sich weder die anderen SC noch ich als Spielerin mir Gedanken machen - denn wenn jemand in den Schoß der Kirche(n) zurück möchte, kann er das ja jederzeit angehen.
    Ganz davon zu schweigen, daß das Gegenüber erst mal "checken" muß. ;)


    Da nun also meine Ausgangsfrage insoweit geklärt ist, als daß es weitestgehend sicher ist, daß es so keinen Weg zurück gibt und das nichts mehr mit dem Thema zu tun habende Mißverständnis geklärt ist, möchte ich hier zumachen.
    Teja, entweder hier eine schnelle Antwort auf Scaws Frage oder per pn.

  • Aus meiner Sicht kannst du zumachen. Religionsdiskussionen gehören in Community, nicht hierher in diesen Teil des Forums.

    Du nennst MICH einen Ork? Schmecke meine Waffe!


    Ich liebe DSA 3


    Nieder mit den Heptarchen!!