Kleinigkeiten schnell geklärt (Allgemeines, kein DSA 3)

  • Na klar hab ich das gelesen, heißt aber nicht es wäre unmöglich ^^
    Das hängt dann wieder vom Meister ab, wie er die Helden belohnt (Truhe voll D's, Gold und Edelsteine, Block Eternium *g*).
    ABER: Es geht, HA.


    edit:
    da ich nicht mehr Posts posten möchte .... ^^
    @schattenkatzes Beitrag darunter:
    Ich wollte die Disskussion eig nicht weiterführen da ich dir wirklich zustimme und ich glaub auch nicht, das es jetzt eine Rolle spielt darauf einzugehen, da wir so ziemlich der gleichen Meinung sind. Ok ... *hoffnungsvollankuck* *dackelblickaufsetz* ^^
    Und ich hatte auch eine kleine Frage @Eternium gestellt, aber ich kuck erstma indem waffenthread... ^^

  • Es geht nur, wenn man sich über den Umstand hinweg setzt, daß man wesentlich mehr Eternium für eine einzige Waffe, und sei es ein Dolch, braucht, als es in ganz Aventurien gibt.^^


    Selbst Endurim als Belohnung in ausreichender Menge für eine Waffe ist eigentlich schon zuviel des Guten, zumindest in meinen Augen, wenn man bedenkt, was für einen Wert das tatsächlich hat in dieser Menge (die erst mal beschafft werden muß).
    Aber zum Thema Waffen aus Endurium haben wir mindestens einen Thread und auch für ausführlichere Diskussionen über unzerbrechliche Waffe, seien sie aus Diamant oder Titanium (*g*), bitte ich ebenfalls ggf. einen eigenen Thread aufzumachen, soweit ähnliches nicht schon gegeben ist, denn dieser Thread hier ist ja für kurze Fragen mit kurzen Antworten gedacht.^^

  • Och. Muss man mal so sehen. Ein Cocktailspieß hat vielleicht nur 1TP Schaden, aber Eternium muss ja schon mal besser sein, als reines Titanium, was also mindestens einen TP Bonus von 5 bringen sollte. Dazu wähle man noch dreiundreißigfach gefälteltes Metall, was dann insgesamt durch diesen Bonus auf 7 fixe TP ohne Rüstungsschutz rausläuft. Also ungefähr das was eine Barbarenstreitaxt gegen jemand in leichter Platte anrichtet :iek:


    Gutgut. Ich gehe ja schon, oder bemühe mich beim nächsten mal ernsthaft zu sein. ^^

  • Ich hätte auch mal eine Frage. Weiß jemand ob es irgendwo ein Bild oder eine genauere Beschreibung von Kor gibt? In Kirchen, Kulte, Ordenskrieger ist kein Bild, da steht nur, dass er dem leviatanimischen(?) Gott Kr'Thon'Chh ähnlich sieht... Das ist nicht wirklich hilfreich :huh2:

  • Ich glaube in "Götter, Kulte, Mythen" ist ein Bild von Kor. Dort wird er als schwarzer Leopard dargestellt. Auf welcher Seite das ist weiß ich aber leider nicht, sorry.

    Durch das Lesen dieser dämlichen Signatur, verschwendest du gerade 7 Sekunden deiner Lebensspanne auf Erden! (Die Lesezeit kann von Person zu Person variieren!)

  • Im DSA 4 "Götter, Kulte, Mythen" ist bei der Beschreibung der Kor-Kirche eins von den Mehr oder weniger gelungenen Götterbildern (die man ja aus Kirchen, Kulte, Ordenskrieger kennt.). Das ist die Seite 87. Der Mantikor gilt als Wappentier und genau so wird Kor auch dargestellt. Löwenhäuptig, aber mit menschlichen Zügen.

    Ich sehe was, was du nicht siehst!

  • In GKM gibts ein Bild, das ich aber eher widersprüchlich finde und das ihn als Mensch mit Löwenkopf darstellt. Nach der alten echsischen Tradition wird Kr'Thon'Chh als Sultansechse oder Schlinger verehrt, die weiteren heiligen Tiere sind schwarzer Panther (neuere Geschichte) oder Mantikor (ältere Tadition), die wohl auch auf das "Aussehen" Kors einwirken könnte.

  • Danke, das hilft mir weiter :laechel:. Ich hatte mich so geärgert dass gerade in Kirchen, Kulte, Ordenskrieger kein Bild von Kor ist, aber es hätte wohl nicht in Layout gepasst; die anderen Götter und Halbgötter sind da alle menschlich dargestellt...

  • Auch noch mal eine Frage?
    Gibt es eigentlich noch die alten Echsenpriester *H'zint* und so, oder kann man die nicht mehr spielen? Also mein Char ein z.B. Zsaah Priester? Ja Nein?

  • Die sind als SC nicht alt, sondern sogar neu.^^ Als NSC gab es die zu DSA 3 schon, als SC sind die seit DSA 4 möglich.

  • Ja.





    Antwort genug? :lol2:
    Ja, es gibt sie noch bzw. erst seit DSA4. H'Szint, Zsahh und noch ein paar weitere als Priester. Charyb'dyzz "Priester" sind Paktierer und die Stammes Achaz haben Schamanen die versuchen es meist allen Hranga gleich gut zu machen. Steht alles genau in GKM und AG.

  • Danke an euch beide für die Info^^
    Schattenkatze mit alt meinte ich die große Zeitspanne die diese Wesen und deren Glauben überlebt haben ^^

  • Nichts für meine Gruppe, ich hoffe diejenigen fühlen sich auch angesprochen! Wenn nicht, donnerts :boese:
    um nicht wieder einen Thread zu eröffnen der sowieso fast nur mir dienen wird ^^
    Mein Problem ist folgendes:
    Meine Gruppe ist in Donnerbach, hat sich einem kleineren Zirkel von höheren Magiern angeschlossen, um einen mit Thargunitoth paktierenden Traumgänger das Handwerk zu legen. Mein Problem ist, dass der Magier sehr mächtig ist, und meine Gruppe eher schwach. Wie bekomme ich sie nun dazu, diesese Monstrum zu besiegen?
    Ich habs bisher immer so gestaltet, dass der Magier etwas brauch, was sich dann die Helden noch ein stück eher schnappen konnten ^^. Nunja.
    Habt ihr ein paar Ideen dafür?
    Ich brauch eigentlich nur ein paar Anregungen, der rest ergibt sich bei meiner fantasie sowieso, aber zur Zeit will mir einfach nichts einfallen :trauer:
    Naja ich hoffe ihr könnt mir einen Wink (nicht unbedingt mit dem Zaunpfahl^^) geben. Danke schon mal in voraus ^^

  • Pauschal würde ich sagen, mach den Magier nicht so mächtig, wenn er von den SC wirklich besiegt werden soll. Wenn er ihnen später noch mal das Leben schwer machen soll, dann kann er ja ruhig knapp, natürlich, entkommen.
    Außerdem kannst Du für den Magier verdeckt würfeln und so den Kampf spannend gestalten (nämlich den Erfolgen der SC entsprechend anpassen). Als Rückendeckung, was ich für meinen Teil unbefriedigend fände, sind da ja noch diese Magier (Magier als Kavallerie, gerade auch als NSC, sind etwas, wovon ich persönlich gar nicht angetan bin.)


    Eine konkrete Idee, den Magier scheitern zu lassen, weil er als mächtiger Magier und Paktierer scheitert, weil er (einmal mehr, wenn ich es richtig verstanden habe) etwas nicht hat, weil es eine Gruppe von so gesehen No-Namers ihm wegschnappen konnte, habe ich aber auch nicht, außer daß ich dies als Umstand seines Scheiterns als weniger gut erachte, denn wenn er nicht verhindern kann, daß sie ihm irgendwas vor der Nase wegschnappen, dann haben sie vielleicht doch eine Schnitte beim Endkampf.
    Wenn sie aber doch keine Schnitte beim Endkampf haben, wie haben sie ihm dann vorher erfolgreich in die Quere kommen können?

  • Naja, aber wenn er schon Paktierer ist und dann noch ein recht guter Traumgänger? den kann ich so schnell nicht wieder runter machen, vor allem nicht wenn sich ein kleiner Kreis, doch recht mächtiger Magier zusammenschließt um ihm das Schaffen schwer zu machen. Also an der macht des Magiers kann ich so einfach nich mehr drehen. Der ist nunmal sehr gefährlich ^^
    Und was das in die Quere kommen betrifft:
    Es ist eher so, dass sich die Helden in etwas eingemischt haben, was sie eigentlich nichts anging. Sie haben einen Auftrag, der mit seltsamen Morden zusammenhing, angenommen. Der hing aber an einer größeren Sache, in die sie sich auch eingemischt haben und nun sehen sie sich demjenigen Gegenüber, den es maßlos stört, dass die Helden indirekt die Praiosgeweihten auf seine Fährte gelockt haben ^^. Sie wägen sich ersteinmal bei den anderen Magiern in Sicherheit, doch haben sie zur Zeit maßlose Angst davor, IHM zu begegnen. Cthulhu lässt grüßen ^^

  • Und wenn die Freunde deiner Spieler diese mit einem Auftrag sonstwohin aus der direkten Schusslinie senden, so dass dieser gefährliche Gegner erst in späteren Abenteuern wieder auftaucht?

    Du weist doch: Nichts ist so beständig wie Feindschaft.

    @Delagur

    Du nennst MICH einen Ork? Schmecke meine Waffe!


    Ich liebe DSA 3


    Nieder mit den Heptarchen!!

  • Die Idee von Teja gefällt mir sehr gut - muss ja nicht mal unbedingt etwas mit dem lten zutun haben, das neue Abenteuer. Dadurch wird die Überraschung umso größer, wenn einige Stufen später der Paktierer wieder auftaucht :gemein:


    Was mir sonst noch gut gefällt (aber nicht so gut wie das oben):
    Die Helden besiegen den Paktierer nicht direkt, (sowieso die langweiligste Art eines Endkampfes), sondern durch die Schwächen ihres Gegners. Um genau zu sein könnte das heißen:
    Er ist Paktierer. Was ist seine Stärke? Sein Pakt. Was ist seine Schwäche? Sein Pakt. Warum macht ihn sein Pakt schwach? Weil da jemand über ihm sitzt, der ihm was zu sagen hat.
    Frei nach dem Motto "Man muss nicht schneller laufen können als der Drache, man muss nur schneller laufe können als der Hobbit" könnte Thargunitoth allmählich ungeduldig werden. Er könnte sagen: Junge, du wurdest jetzt solange an der Nase herumgeführt, ich frage mich ernstlich, ob deine Seele mir nicht in den Niederhöllen von größerem Nutzen wäre. Ich mach' dir ein Angebot: Wenn du bis morgen, Sonnenaufgang diesen verflixten Stab von den Jungs da zurückgeholt hast, dann darfst du weiterleben. Klingt das nicht verlockend?
    Das gibt den Helden einen entscheidenden Vorteil: Sie müssen nicht mehr den Paktierer besiegen (Angreiferrolle), sondern es reicht, bis zum Sonnenaufgang nicht von ihm besiegt zu werden (Verteidigerrolle). Allerdings kann es sein, dass die Gruppe selbst dafür zu schwach ist.


    Eine weitere Schwäche, die Bösewichte gerne haben (muss in deinem Fall aber nicht der Fall sein): Übermut. Vielleicht hat der Paktierer sein unheiliges Leben in einen Talisman gebunden. Dann müssten die Helden nur irgendwie den Paktierer austricksen, beispielsweise, in dem sie das Gerücht streuen, die Magiergruppe wolle den Paktierer direkt angreifen und dabei das Medaillon, das er um den Hals trägt zerstören. Der Paktierer kriegt auf Grund seiner Spione von dem Gerücht Wind, versteckt das Medaillon und trägt stattdessen eine Fälschung, um die Magier im Kampf reinlegen zu können. Während sich die Magier mit dem Paktierer battlen, haben die Helden genügend Zeit, das Medaillon an sich zu reißen und mit tiefem Grinsen zu zerstören.
    Diese letzte Variante hat zwei Nachteile: 1. Die Spieler müssen erstmal auf einen Plan kommen. 2. Der Spielleiter muss den Plan der Spieler, wie hirnrissig er auch sein mag, zu lassen.


    Wie schon gesagt, Teja's Variante (leicht modifiziert) gefällt mir am besten.

  • Tejas Idee ist in der Tat sehr gut, Daumen hoch. :lol2:


    In gewisser Weise dachte ich an ähnliches, wie man es auch oft aus Filmen kennt. Das Herz (auch wenn es noch so schwarz sein mag) des Herrn hängt an irgend etwas, das ihm sehr wichtig ist. Für dessen Wiedererlangen er Kopf und Kragen riskiert und seine Macht vergisst oder nutzlos vergeudet und so geschwächt ist. Das wäre dann so was wie der von Nick-Nack erwähnte Talisman, vielleicht ein wichtiges Buch oder dergleichen. Mit Sicherheit ganz nett auszuspielen wäre vielleicht, dass die Helden auf irgend eine Weise an Ausschntte des Tagebuchs des Verdammten kommen, und siehe da: der Mann hatte zumindest mal ein Herz. Gerade im Pakt brachte er es einfach nicht fertig, die erste Jungfrau seiner dunklen Herrin zu opfern und schenkte seiner Gefangenen die Freiheit. Und vielleicht kann ihre Liebe sein Herz ja noch erweichen, ihn vielleicht gar vor den Seelenqualen retten? Die Suche nach der Frau wäre dann fast ein AB für sich, je nach Fülle der Informationen von leicht bis schwer. Dieser Ansatz kann sogar zu einem unblutigen Ende führen, je nachdem, wie das deiner Gruppe zusagt. Da ich in Erinnerug habe dass du noch recht neu dabei bist denke ich aber her sie wollen kämpfen, oder?


    Für andere Möglichkeiten einen zu starken Bösewicht zu umgehen kann ma ja auch mal hier schauen, auch wenns eher spassig gemeint war: <!-- m --><a class="postlink" href="http://forum.orkenspalter.de/index.php/topic,6319.0.html">http://forum.orkenspalter.de/index.php/ ... 319.0.html

  • @RS-Topic:
    Es gibt sonst noch den Panzerstecher, eine Seitenwaffe der Horasier, falls sie es mal einem gepanzerten Barbaren zu tun bekommen. Bei dieser Waffe kann man den RS des Gegners bei einem gezielten Angriff ignorieren. Ansonsten unterscheidet sich der Wuchtschlag mit selbstgewähltem RS Aufschlag nicht groß vom gezielten Angriff....

  • Also an Schattenkatze, Teja, Nick Nack und Tassadar ein großes Dankeschön.
    Eure Ideen werde ich mir zu Herzen nehme, besonders die von Teja *daumenhoch* gefällt mir.
    Mal sehen was ich zusammezimmern werde ... ^^
    Also nochmal: DANKE


    So, ab hier dürfen meine Helden weiterlesen ^^