Name des Namenlosen?

  • War mehr als Scherz gemeint, sorry.

    Aber wie gesagt ist mein Wissensstand, dass er tatsächlich einfach keinen hat bzw. je hatte

  • Er hatte einen, wurde aber desgleichen von den Zwölfen beraubt, wenn ich mich recht entsinne. Kann mich aber nicht erinnern, dass dieser offiziell genannt wurde.

  • Waidmann der Name wurde niemals publiziert. Es ist ja sogar fraglich ob die anderen ihn ihm tatsächlich "gebannt" haben. Hier sind wir im Bereich der Mythen und Legenden. Verschiedene Namenlose Kulte haben andere Glaubensbilder was den Namen des Namenlosen betrifft.


    Das er seines Namens beraubt wurde, ist der Ansatz im 12G-Glauben und in Tharun.


    Die Menschen geben den Göttern Namen. Praios heißt auch nicht Praios wenn es nach seinem Anhängerstärksten Kult geht.

    Denn Brajan wird von vielen Seelen mehr verehrt als Praios.

  • Wie hieß der Namenlose bevor er seines Namens beraubt wurde?

  • Günther.


    War immer der Meinung, dass er nie einen Namen erhalten hat, aber wenn ich ihn aussuchen dürfte, wäre es Günther.

    Ich hätte auf Dieter oder Fögelfrex getippt... war ihm aber peinlich, sodass er seinen eigenen Namen verbannt hat und das den anderen Geschwisern in die Schuhe schiebt...



    Wie hieß der Namenlose bevor er seines Namens beraubt wurde?

    Das ist nur eine Umschreibung und kein Name.

    Ist in etwa Vergleichbar mit "Mondgott"... oder "der Listenreiche", der "graue"... Das ist nicht sein Name.


    Die Menschen geben den Göttern Namen. Praios heißt auch nicht Praios wenn es nach seinem Anhängerstärksten Kult geht.

    Denn Brajan wird von vielen Seelen mehr verehrt als Praios.

    Das ist sehr richtig. *nickt* Dennoch haben Namen aventurisch sehr viel Macht und sowohl Praios als auch Brajan, ... , ... , sind Namen, die dem Wesen entsprechen.

    Ob es "der wahre Name ist" ist natürlich zweifelhaft.

    Nietzsche und Amazeroth - Also sprach Zarathustra (zweiter Teil):


    Was erschrak ich doch so in meinem Traume, dass ich aufwachte? Trat nicht ein Kind zu mir, das einen Spiegel trug?

    "Oh Zarathustra - sprach das Kind zu mir - schaue Dich an im Spiegel!"

    Aber als ich in den Spiegel schaute, da schrie ich auf, und mein Herz war erschüttert: denn nicht mich sah ich darin, sondern eines Teufels Fratze und Hohnlachen.

  • Timonidas Warum dieser Umgangston? Du scheinst außerdem nicht zu wissen dass der Namenlose in der Vergangenheit einen Namen gehabt hat, den ihm die anderen Götter genommen haben.

  • Timonidas Warum dieser Umgangston? Du scheinst außerdem nicht zu wissen dass der Namenlose in der Vergangenheit einen Namen gehabt hat, den ihm die anderen Götter genommen haben.

    Deine Kommentare sind auch bissl unnötig pöbelhaft. Du hast doch jetzt schon mehrfach Antworten bekommen die sagen das kein Name bekannt ist. Da er seinen Namen verloren hat ist klar das er mal einen hatte aber, auch das wurde schon gesagt, es ist wenn das eine Form abstrakter „wahrer“ Namen, die auch für die 12G zB nicht bekannt sind, folglich erst recht nicht für den NL

  • Timonidas Warum dieser Umgangston? Du scheinst außerdem nicht zu wissen dass der Namenlose in der Vergangenheit einen Namen gehabt hat, den ihm die anderen Götter genommen haben.

    Deine Kommentare sind auch bissl unnötig pöbelhaft. Du hast doch jetzt schon mehrfach Antworten bekommen die sagen das kein Name bekannt ist. Da er seinen Namen verloren hat ist klar das er mal einen hatte aber, auch das wurde schon gesagt, es ist wenn das eine Form abstrakter „wahrer“ Namen, die auch für die 12G zB nicht bekannt sind, folglich erst recht nicht für den NL

    Es gibt eben keine wahren Namen für Götter. Vielleicht wussten diese Namen die Bashuriden, aber das lässt sich wohl nicht feststellen. Der wahre Name des Namenlosen ist auf jeden Fall kein irdischer Name wie Praios oder Rondra.

    :)

  • Du scheinst außerdem nicht zu wissen dass der Namenlose in der Vergangenheit einen Namen gehabt hat, den ihm die anderen Götter genommen haben.

    Ob das so stimmt, wissen wir (die Leserschaft) nicht wirklich.
    Vielleicht gibt er auch nur klipp und klar zu, das sein wahrer Name zu viel macht bedeuten, würde und hält ihn deshalb geheim.
    Das er seines Namens beraubt wurde ist nur der Glaube des 12-Götter-Kults und anderer Kulte.
    Aber wir reden hier über den Herrn der Lüge und der Intrige. Vielleicht ist es seine eigene Einflüsterung, dass die Götter ihm Gewalt antaten.
    Mythen haben den schönen Punkt "mytisch" zu sein!

  • Sano Ich entschuldige mich dafür wenn ich pöbelhaft wirke. Alles was ich hier getan habe war eine Frage zu stellen, und dann auf eine absichtlich blödsinnige und eine unnötig unfreundliche Antwort zu reagieren.


    Alles was ich sagen kann ist, dass in den Büchern die ich habe steht, dass der Namenlose seines Namens beraubt wurde, und ich ging davon aus in den Meisterinformationen würde dieser erwähnt werden, so dass man ihn in ein Abenteuer einbauen kann.


    Ich habe ansonsten dazu nichts mehr beizutragen und werde die Unterhaltung deswegen verlassen.

  • Waidmann nimm's bitte nicht persönlich. Hier im Forum herrscht eine recht legerer Umgangston. Ahti wollte ironisch sein, nicht blödsinnig. Manchmal vergessen wir, die wir hier aktiv schreiben, dass wir mit fremden Leuten schreiben und nicht wissen wie sie mit bestimmten Umgangstönen umgehen.

  • Timonidas Warum dieser Umgangston? Du scheinst außerdem nicht zu wissen dass der Namenlose in der Vergangenheit einen Namen gehabt hat, den ihm die anderen Götter genommen haben.

    Du hörst meinen Ton doch garnicht. Ich weiss das der Namenlose früher einen Namen hatte, der wurde ihm aber genommen. Er hat also keinen mehr. Und jetzt fragst du nach seinem Namen, die Antwort ist er hat keinen. Niemand weis wie sein Name war als er noch einen hatte weil wenn es jemand wüsste hätte er noch einen. Also solltest du ihn auch nirgendwo einbauen, niemand der aktuell auf Dere existiert weiss seinen Namen und niemand wird ihn erfahren.

  • Timonidas Warum dieser Umgangston? Du scheinst außerdem nicht zu wissen dass der Namenlose in der Vergangenheit einen Namen gehabt hat, den ihm die anderen Götter genommen haben.

    Du hörst meinen Ton doch garnicht. Ich weiss das der Namenlose früher einen Namen hatte, der wurde ihm aber genommen. Er hat also keinen mehr. Und jetzt fragst du nach seinem Namen, die Antwort ist er hat keinen. Niemand weis wie sein Name war als er noch einen hatte weil wenn es jemand wüsste hätte er noch einen. Also solltest du ihn auch nirgendwo einbauen, niemand der aktuell auf Dere existiert weiss seinen Namen und niemand wird ihn erfahren.

    Das ist falsch.


    Waidmann Hier klickst du und findest vielleicht noch einige Ideen :)

  • Timonidas

    Ich kann Deiner Logik nicht folgen. Es kann eine Antwort auf Waidmanns Frage geben. Es ist meines Wissens nirgendwo explizit definiert, das der einstige Name des heute Namenlosen Gottes, keinem Wesen mehr bekannt und/oder nirgendwo niedergelegt ist. Aber selbst wenn, bezog sich Waidmanns Frage nicht ausschließlich auf InGame-Wissen. Logisch gesehen ist es möglich, das der Name in einer Publikation genannt wurde. Vielleicht hat daher Dein „Denk mal logisch…“ Waidmann irritiert.

  • Timonidas Warum dieser Umgangston? Du scheinst außerdem nicht zu wissen dass der Namenlose in der Vergangenheit einen Namen gehabt hat, den ihm die anderen Götter genommen haben.

    Du hörst meinen Ton doch garnicht. Ich weiss das der Namenlose früher einen Namen hatte, der wurde ihm aber genommen. Er hat also keinen mehr. Und jetzt fragst du nach seinem Namen, die Antwort ist er hat keinen. Niemand weis wie sein Name war als er noch einen hatte weil wenn es jemand wüsste hätte er noch einen. Also solltest du ihn auch nirgendwo einbauen, niemand der aktuell auf Dere existiert weiss seinen Namen und niemand wird ihn erfahren.

    Das ist falsch.


    Waidmann Hier klickst du und findest vielleicht noch einige Ideen :)

    Was ist daran falsch? Selbst wenn jemand die Bruchstücke zusammen führt, was unmöglich ist, dann hat man den wahren Namen des Namenlosen. Daraus könnte man sicher einen schnittigen Zweisilbler wie Praios oder Brajan ableiten, aber das läge ja dann im Ermessen desjenigen der den Namen sich ausdenkt, den den wahren Namen kann man vermutlich nicht mal aussprechen.


    Ich kann Deiner Logik nicht folgen. Es kann eine Antwort auf Waidmanns Frage geben. Es ist meines Wissens nirgendwo explizit definiert, das der einstige Name des heute Namenlosen Gottes, keinem Wesen mehr bekannt und/oder nirgendwo niedergelegt ist.

    Natürlich kann es sein, aber dann hätte er einen Namen. Die meisten wüssten ihn dann einfach nicht. Es gibt ein Unterschied zwischen, kaum jemand kennt den Namen, und hat keinen Namen. Ich ging bisher davon aus dass der Namenlose tatsächlich keinen Namen hat, das bedeutet es kann ihn auch niemand kennen.


    Logisch gesehen ist es möglich, das der Name in einer Publikation genannt wurde

    Als ich wüsste nicht was das für eine Publikation sein soll. Es wäre ja vollkommen nutzloses Wissen. Aber ja stimmt, theoretisch hätte irgendein Autor schreiben können das der Namenlose früher Günther hieß. Es erscheint mir zwar nicht logisch sowas zu schreiben, aber es ist theoretisch möglich. Nach meinem Wissen aber nie passiert.