Unterschiede Pathfinder1, Starfinder und DnD

  • Die Sachen die einem die besseren Völker bringen sind auf höheren Stufen eher irrelvant geworden.

    Sicher sind sagen wir +4 ST und +2 KO zusätzlich für das eine Volk besser als der normale Mensch.

    Aber deswegen jemanden die Stufe 20ziger Fähigkeit abzuerkennen?

    Stände in keiner Relation.

    Aber dies war bei D&D 3e/3.5 der Fall. Und es kommt sogar noch besser. Hatte die Rasse eigene Trefferwürfel, hätte man diese eigentlich auch noch zur effektiven Stufe addieren müssen (DMG S.172). hätte man diese Regel so angewendet, hätte z.B. der Succubus-Paladin Eludecia als Stufe-2-Paladin keinen CR von 8 sondern von 14 gehabt. und sie hätte höchstens ein Stufe-8-Paladin sein können, aber ihre erfahrensten Varianten haben beide 12 Klassenstufen und gelten als Stufe-18-Charakter.


    Bei Pathfinder hängt dieser Zuschlag von der durchschnittlichen Gruppenstufe abund wird mit zunehmender Erfahrung kleiner, wie man dem PFSRD entnehmen kann. Und bei Starfinder gibt es bisher noch keine solchen Regeln.

  • Bei Pathfinder hängt dieser Zuschlag von der durchschnittlichen Gruppenstufe abund wird mit zunehmender Erfahrung kleiner, wie man dem PFSRD entnehmen kann. Und bei Starfinder gibt es bisher noch keine solchen Regeln.

    Das ist mir bewusst.


    Und auch, dass die +0 ab Stufe 16 für die wirklich starken Völker eig zu wenig ist.

    Aber es gibt echt wenig bis nichts, was zB ein Magier Volk bekommen kann, was den Unterschied zwischen Stufe 16 und 17 glattbügelt.

    Leider gibt es außer bei den Stufen keine Beschränkungen wie man extrem starke Völker schwächer machen kann.


    Aber dafür hat man ja auch einen SL, der einem solche Völker zugestehen oder auch aberkennen kann.


    Aber dies war bei D&D 3e/3.5 der Fall. Und es kommt sogar noch besser. Hatte die Rasse eigene Trefferwürfel, hätte man diese eigentlich auch noch zur effektiven Stufe addieren müssen (DMG S.172). hätte man diese Regel so angewendet, hätte z.B. der Succubus-Paladin Eludecia als Stufe-2-Paladin keinen CR von 8 sondern von 14 gehabt. und sie hätte höchstens ein Stufe-8-Paladin sein können, aber ihre erfahrensten Varianten haben beide 12 Klassenstufen und gelten als Stufe-18-Charakter.

    Auch bei PF, wenn ich einem Monster Klassen Stufen hinzufüge, muss ich meistens den HG im Nachhinein noch anpassen.

    Einfaches Beispiel:

    Ein Balor KÄM vs einem Balor HXM.

    Geb ich dem Balor von beiden nur 5 Stufen, wird der Balor KÄM den Balor HXM eig immer schlagen.

    Es gibt keine Grad 2 Zauber die einem Balor wirklich helfen würden,

    aber der höhere GAB, Waffentraining, die Talente, die mehr TP zeigen einem was besser wäre.


    Laut Originalregeln würde jede HXM Stufe aber nur 1/2 zählen (weil sie offensichtlich nichts vom Balor verstärkt).

    Damit könnte ich 10 Stufen HXM nehmen, die aber nur als HG +5 zählen (wie beim KÄM 5)

    Allerdings bekomme ich jetzt 10W6 vs 5W10 (auch ohne 5x mehr KO-Mod sind 10W6 besser)

    Beide bekommen einen GAB von +5 und es sind 5 vs 6 Talente.

    Und auch die Rettungswürfe sind besser, immerhin sind die schlechten vom HXM jetzt fast so gut wie der gute vom KÄM


    Auch habe ich jetzt zugriff zu Grad 5 Zaubern, was mit auch schon so manchen schnellen Zauber gewährt.


    So jetzz ist ein Balor HXM 5 < Balor KÄM 5

    aber ein Balor HXM 10 > Balor KÄM 5.


    Und aus diesem Grund sollte man manchmal den HG noch ein bisschen nachjustieren.

    Das ist vollkommen ok.

    Man muss sich nicht stur an eine Formel halten, die kann unter Umständen wirklich abstruse Sachen auswirft.

    Manchmal passt sie und es ist eine schöne Richtlinie, aber es sollte mit einem kritischen Auge betrachtet und vil verändert werden.

    EPAS -Einheit zur Prävention der Ausnutzung von Spielmechaniken

  • Und auch, dass die +0 ab Stufe 16 für die wirklich starken Völker eig(entlich?) zu wenig ist.

    Die betreffende Tabelle ist ja nicht vollständig, da sie nur bis 40 RP geht, was wohl in etwa einer Stufenanpassung bei 3e von +3 entspricht. Ein Succubus hätte demnach wohl um die 70 RP und wahrscheinlich ein +3 im Stufenbereich 16-20.


    Aus der Tabelle aus dem PFSRD (bzw. ARG) kann man folgende Formel herleiten: aAPL = (∑ RP)/(10 x n) - (APL+2)/5


    aAPL = adjusted Average Party Level (angepasste Durchschnittliche Gruppenstufe)

    RP = Race Points (Rassenpunkte)

    n = Anzahl Gruppenmitglieder

    APL = Average Party Level (Durchschnittliche Gruppenstufe)

    Das APL+2 kommt daher, dass mathematisch gerundet wird.


    Das wichtige ist eigentlich, dass Pathfinder es allen Rassen ermöglicht, alle 20 Klassenstufen zuerreichen. Das war bei 3e nicht möglich.

  • Die betreffende Tabelle ist ja nicht vollständig, da sie nur bis 40 RP geht, was wohl in etwa einer Stufenanpassung bei 3e von +3 entspricht. Ein Succubus hätte demnach wohl um die 70 RP und wahrscheinlich ein +3 im Stufenbereich 16-20.

    Ja und nein.

    Sie hört mit 20+ auf, was bedeutet, dass alles was mehr als 20 Punkte hat nur 5 Merkmale pro Kategorie haben darf und ab Stufe 16 mit +0 behandelt wird

    Sicher kann man die Tabelle aus eigenem Interesse weiterführen.

    Man sollte aber auch mMn kein Volk mit weit über 20 Punkten zulassen.

    Drow die zu Drow-Adligen werden wollen können genug Talente dafür ausgeben um das zu erreichen.

    Alle anderen monstösen Völker kann man mit der Tabelel spielen und selbst gemachte Völker sind immer eine heikle Sache.

    Dafür kann man sie zu gut mit der Klasse abstimmen die man spielen möchte, was sie mächtiger macht als sie eig sind.


    Einem Monster VP zuzuteilen wäre aber falsch.

    Mit den ganzen Sonderfertigkeiten wäre das etwas schwer.

    Auch passen die Attribute von Monstern in keinster Weise zu irgendeinem Baukasten.


    Monster als SC sollten anders gehandhabt werden und werden sie auch.



    Und letzen Endes sollte der SL noch einmal über alles drüberschauen was exotische und/oder selbstgemachte Sachen angeht.

    Bei Monstern die der SL oder Entwickler bauen/verändern sollte man ebenfalls den HG noch mal mit kritischem Auge betrachten und ändern.

    Das gilt zB auch für manche Schablonen in Kombination mit Klassen zB

    EPAS -Einheit zur Prävention der Ausnutzung von Spielmechaniken

  • Sie hört mit 20+ auf, was bedeutet, dass alles was mehr als 20 Punkte hat nur 5 Merkmale pro Kategorie haben darf und ab Stufe 16 mit +0 behandelt wird

    Sicher kann man die Tabelle aus eigenem Interesse weiterführen.

    Sorry, aber die Tabelle die ich meine, geht bis 40 RP.

    Challenging Advanced and Monstrous Races

    Because they have powerful racial traits and abilities, advanced and monstrous races require greater challenges, especially at lower levels. The basic guideline for accomplishing this is to treat a group of characters with advanced and monstrous races as a level or more higher for a number of levels based on their total RP spent, using the following chart. Calculate the party's adjusted average party level, and use that number, rather than the actual APL, when creating encounters and adventures for the group. For groups with mixed power levels, average the RP and round the result to the nearest multiple of 10.


    Average Party Level

    Average RP 1–5 6–10 11-15 16-20
    20 +1 level +0 level +0 level +0 level
    30 +2 level +1 level +0 level +0 level
    40 +3 level +2 level +1 level +0 level
  • Lässt sich Material von DnD 3(.5) und Starfinder leicht auf PF1 konvertieren?

    Listen to your heart, listen to your brain, listen to the voices in your brain!


    Alle Pahtfinder-Spieler bitte mal hier (ganz kurz) vorbeischauen. :)

  • Ups, da hatte ich ne falsche Tabelle im Kopf.

    Aber ergibt Sinn.

    Mit 0/10/20 rechnen macht nämlich keinen Sinn ^^

    Man sollte doch nicht alles am Handy unterwegs tippen ^^


    Lässt sich Material von DnD 3(.5) und Starfinder leicht auf PF1 konvertieren?

    DnD 3.5 ist soweit ich weiß zu gut 95% oder so kompatibel.

    Starfinder ist komisch.


    Durch ein anderes Kampfsystem

    Andere Mehfachangriffe, andere TP, rasten zum erholen, RP statt negativ und am schlimmsten (soweit ich weiß), nicht erklärte Monster

    machen das konvertieren schwerer.

    Es gibt am Ende vom Starfinder GRW eine Methode PF in Starfinder umzuwandeln.

    Das kann man auch umdrehen, wir gut das aber für Monster funktioniert keinen Plan

    EPAS -Einheit zur Prävention der Ausnutzung von Spielmechaniken

  • DnD 3.5 ist soweit ich weiß zu gut 95% oder so kompatibel.

    Ich würde 99% sagen, denn so gewaltig sind die Unterschiede bei den Werten nun auch nicht.

    Es geht auf jeden Fall. Und man kann es sogar ganz schnell machen.

    Quick Conversion

    Source Starfinder Core Rulebook pg. 503

    If you are running a Starfinder game and need a monster right away, you can use one of an appropriate CR from any Pathfinder RPG Bestiary volume, and use it within moments. Simply convert its AC (see page 501), and you are good to go. You might need to alter some of its skills or other abilities as you play, but for most quick encounters, chances are your players will defeat the monster and move on without really noticing the difference!

    Diese Regel gilt zwar für eine Konvertierung von Pathfinder nach Starfinder, aber man kann sie auch für die andere Richtung verwenden.

  • Wiedet mal Danke :thumbsup:


    Und wie sieht es mit DnD3 aus?

    Listen to your heart, listen to your brain, listen to the voices in your brain!


    Alle Pahtfinder-Spieler bitte mal hier (ganz kurz) vorbeischauen. :)

  • Und wie sieht es mit DnD3 aus?

    Wie jetzt? Von 3e nach Starfinder oder andersherum?

  • Von 3e nach PF1

    Listen to your heart, listen to your brain, listen to the voices in your brain!


    Alle Pahtfinder-Spieler bitte mal hier (ganz kurz) vorbeischauen. :)

  • Von 3e nach PF1

    Siehe dieses schöne kostenlose Dokument: Pathfinder Roleplaying Game Conversion Guide (OGL) PDF