Lohnt sich V20?

Das Forum hat aktivierte Mehrsprachigkeit! Bitte wähle in Deinen Einstellungen, aus welchen Sprachen Du überhaupt Beiträge sehen möchtest.
  • Hi ihr Kainskinder und Kainiten,


    Ich spiele und leite schon seit recht geraumer Zeit VdM und wollte die stolzen Besitzer des neuen V20 GRWs mal Fragen, ob sich der Kauf lohnt sollte man das 3rd Gen GRW noch besitzen?!

    Außerdem wollte ich diesem Elysium mal wieder ein wenig Gesprächsstoff bieten ;)

    Ich kämpfe nicht mehr, ich beobachte die Bienen!

                                                                   - Der Engel Kastiel

                                                                      (Supernatural Staffel 7 Folge 21)

  • Die Frage ist, wann lohnt sich der Kauf? Bei mir war ehrlich gesagt Nostalgie der ausschlaggebende Faktor. Was halt ganz schön ist, ist, dass es jetzt mal eine vereinheitlichte Fassung gibt. Mit dem alten GRW kann man sicher immer noch genauso gut spielen. Ich habe das V20 allerdings mangels praktischer Anwendung nur quergelesen und nicht in allen Details studiert, so dass ich nicht genau sagen kann, ob sich an den Regeln was wesentliches geändert hat - ich denke aber nicht.

  • Die Regeln haben sich in Details durchaus geändert, so sind zB allein die Charakterbögen nicht mehr 1:1 vergleichbar - es gibt in V20 keine Fertigkeit mehr für Sprachen (ist jetzt ein Vorzug), Ausweichen ist in Sportlichkeit aufgegangen und derlei mehr. Wenn man mit V20 spielen will, sollte man sich die Regeln lieber noch einmal ansehen, ich bin in einer V20-Runde mehrfach überrascht worden. Im großen und ganzen sind die Änderungen, die mir aufgefallen sind, aber durchaus sinnvoll und verbessern das Spiel.


    V20 schreibt das Setting allerdings nicht richtig fort - das macht erst V5, das irgendwann in der zweiten Jahreshälfte auf englisch erscheint. Es ist mehr eine Sammlung an Sachen... An mehreren Stellen wird darauf eingegangen, was sich in der revEd ereignet hat und wie sich das in einer heutigen Geschichte weiterentwickelt haben könnte. Es bringt allerdings eine riesige Menge an Infos über alle Sekten, Clans und einige Blutlinien mit, wenn ich nicht irre - das Buch ist ein verdammter Foliant und versucht, die ganze Welt der Maskerade zu liefern.


    Grundsätzlich würde ich sagen, daß V20 schon ganz cool ist, aber allein aufgrund des Umfangs nicht wirklich gut geeignet ist, um damit zu spielen. Da würde ich lieber warten, ob sich ein Verlag findet, der die fünfte Edition übersetzt, und bis dahin vllt mit der revised Edition weiter spielen. Für Sammler und Nostalgiker - und jemanden, der mit der revEd einfach nicht mehr arbeiten kann, weil er sich wie ich daran regelrecht sattgesehen hat - ist die V20 eine schöne Sammlung von allem, was man braucht, um in die Welt der Maskerade einzutauchen.

  • Ich habe jetzt mal angefangen, Magus 20 genauer zu lesen, da ist es ähnlich. Es gibt zahlreiche Anmerkungen zum Metaplot, bei denen der Erzähler die Wahl hat, ob er sich auf ältere Versionen stützt oder die aktuelle Version nimmt, die gegenüber der letzten Version erhebliche Änderungen aufweist. Bei den Regeln bin ich noch nicht so tief eingestiegen, aber auch da scheinen sich ein paar Dinge geändert zu haben. (Die Traditionsmagi können sich beispielsweise aus mehreren Sphären eine bevorzugte aussuchen, sie sind nicht mehr fest vorgegeben.)


    Es scheint, dass die Jubiläumsausgaben schon zumindest eine halbe neue Edition sind.

  • Metaplot hat mich noch nie in einem PnP interessiert, habe bisher immer meine eigene Sandbox, über die Zeit, gebastelt.

    Aber neue Infos zu Clans und Sekten, klingt genau nach dem was ich z.Z. wieder suche, um mich zu inspirieren.

    Ich danke euch.

    Ich kämpfe nicht mehr, ich beobachte die Bienen!

                                                                   - Der Engel Kastiel

                                                                      (Supernatural Staffel 7 Folge 21)

  • Um einmal eine eher kontroversen Stellung einzunehmen.

    Die V20 lohnt sich meines Erachtens, in den meisten Fällen, jenseits der Nostalgie, nicht.


    Das Grundregelwerk ist eine Sammlung bestehender Settingelemente die zum allergrößten Teil Eins zu Eins aus den Vorgänger-Editionen übernommen wurden. Die Aufbereitung richtet sich hierbei an bestehende Fans und ist für den Einstieg nicht wirklich zugänglich. Wenn man neue Informationen sucht, so findet man sie vorallem in "Wissen der Blutlinien", "Vampire das Dunklezeitalter" (VDA20) und "Beckett's Jyhad Diary". (Wobei VDA20 meines persönlichen Meinung nach ein Griff ins Klo ist) Vor der VDA20 gibt es halt etwas streamlining, aber das war es auch schon.


    Regelseitig sind die Änderungen minimal. Ein paar Clansschwächen wurden angepasst, ein paar Disziplinen und die Mehrfachaktionen laufen anders und der Bogen hat ein paar kleine Änderungen bei den Fertigkeiten.

    Hierbei gibt es sinnvolle Änderungen, wie das die höchste Schwierigkeit bei 9 liegt um statistische Merkwürdigkeiten zu vermeiden, es gibt aber auch weniger sinnvolle Änderungen wie das sowohl Stärke als auch Geschwindigkeit mächtiger wurden.


    Was den Umfang betrifft, man bekommt einen Brecher von über 500 Seiten, in dem dann wiederum immernoch nicht alles enthalten ist, da die V20 mittlerweile auch ein gutes Dutzend Ergänzungsbände hat.


    Demhinzukommt das in etwa 48 Tagen, eineinhalb Monaten, die neue Edition scheint.
    Die zugänglicher sein wird und tatsächlich eine neue Edition bezüglich Regeln wie Setting bietet.


    Das heißt, ich würde aktuell eher nicht empfehlen mit der V20 einzusteigen.

  • Das Grundregelwerk ist eine Sammlung bestehender Settingelemente die zum allergrößten Teil Eins zu Eins aus den Vorgänger-Editionen übernommen wurden. Die Aufbereitung richtet sich hierbei an bestehende Fans und ist für den Einstieg nicht wirklich zugänglich. Wenn man neue Informationen sucht, so findet man sie vorallem in "Wissen der Blutlinien", "Vampire das Dunklezeitalter" (VDA20) und "Beckett's Jyhad Diary". (Wobei VDA20 meines persönlichen Meinung nach ein Griff ins Klo ist) Vor der VDA20 gibt es halt etwas streamlining, aber das war es auch schon.


    Es bringt allerdings eine riesige Menge an Infos über alle Sekten, Clans und einige Blutlinien mit, wenn ich nicht irre - das Buch ist ein verdammter Foliant und versucht, die ganze Welt der Maskerade zu liefern.

    Zwei Meinungen die weiter nicht voneinander Positioniert sein könnten... nah dann hoffe mal auf Ed5, obwohl ich nicht hoffe das diese an ein nWoD setting angrenzt, sondern die oWoD ins 21. Jahrhundert katapultiert!

    Ich kämpfe nicht mehr, ich beobachte die Bienen!

                                                                   - Der Engel Kastiel

                                                                      (Supernatural Staffel 7 Folge 21)