[Sammelstrang] Antworten der Redaktion auf Regelfragen

  • Quote

    Sehr geehrtes Ulisses-Team. Ich habe zwei Fragen zum Magierstab und „Doppeltes Maß“ bzw. „Halbes Maß“ 1. Nutzt der 'Magierstab, mittel' beim Stabzauber Doppeltes Maß die Werte des 'Magierstab, lang (2H)‘, analog der 'Magierstab, kurz' die des 'Magierstab, mittel’? Die Beschreibung des Stabzaubers liest sich nicht exakt so, aber es wäre nicht unlogisch. 2. Wenn 1. zutrifft, was geschieht mit Verbesserungen aus der Herstellung des Stabes? Zum Beispiel eine TP oder PA-Verbesserung, überträgt sich diese auf die Werte der größeren Magierstabvariante? Also hätte ein 'Magierstab, mittel*, welcher bei der Herstellung mit AT und TP-Verbesserung versehen wurden dann mit Doppeltem Mass dann TP 1W+3, AT/PA 0/+2, RW: lang? Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen



    (Die Kernaussage von mir fett markiert)


    [infobox]Schattenkatze: Diskussion um Oculus und magische Analyse ausgegliedert.[/infobox]

  • Quote

    Folgende Fragen zum Zauber Firnlauf:

    1) Mit der Zaubererweiterung „Durch das Element“ kann man QS/2 Schritt durch das Element gehen. Also zB 3 Schritt bei QS6. Ich tue mich etwas schwer damit wie das funktioniert. Was passiert denn wenn man damit vor einer Wand aus Eis steht die etwas dicker ist? Kann man dann in diese Wand garnicht erst eintreten oder läuft man tief drinnen gegen ne Wand und muss dann zurücklaufen?

    2) Zaubererweiterung Kette: müssen die anderen Kulturschaffenden schon beim Zaubern mit dem Zaubernden verbunden sein oder gilt das auch wenn diese anderen Kulturschaffenden erst irgendwann während der Wirkungsdauer die Kette bilden?

    Quote

    Reicht die Zauberwirkung nicht für die Dicke der Wand, steckt man darin fest und muss befreit werden. Jeder der während der Wirkungsdauer in den Radius des Zaubers gerät kann betroffen sein. Wird diese Variante in Kombination mit Durch das Element genutzt, zählt die bereits vom Zauberer durchschrittene Entfernung.

    Den letzten Satz versteh ich garnicht was sie meinen aber zumindest grob haben sie wohl geantwortet.

    Gemeint war, dass wenn du 4 Schritt weit gehst bevor du die Anderen an die Hand nimmst, diese 4 Schritt bereits von der Wirkung die sich dann auf die Anderen ausweitet, abgezogen wurden und nur noch die Restwirkung sich überträgt.

    "Ohne DSA5 hätte es Herr der Ringe nie gegeben" - H.P.Lovecraft

    Edited once, last by Bosper ().

  • Ich habe es so interpretiert, dass die Entfernung, wie weit man gehen kann, durch den Zauberer vorgegeben wird.😅

    Also geht der Zauberer nur 1 Schritt weit in den Berg hinein und dreht dann um, obwohl mehr möglich gewesen wäre, können die Händchen-Haltenden auch nur den einen Schritt weit hineingehen.

  • Das ist mehr was für den Diskussionsthread als diesen hier.

  • Das ist mehr was für den Diskussionsthread als diesen hier.

    Ich wollte keine Diskussion starten, sondern klarstellen wie meine Antwort auf die Fragemail gemeint war ;)

    "Ohne DSA5 hätte es Herr der Ringe nie gegeben" - H.P.Lovecraft

  • Das ist auch sicherlich hilfreich, gehört trotzdem nicht in diesen Thread. Hier sollen nur die direkten Antworten rein. Anmerkungen und Diskussionen dazu eben in den diskussionsthread.

  • Frage bezüglich Alt-Imperial & Aureliani sowie Alt-imperiale Buchstaben & Imperialen Zeichen:

    Antwort:

    Quote

    Aureliani/Altgüldenländisch/Alt-Imperial und alte Form des Zyklopäischen verwendet Alt-Imperiale Buchstaben.

    Bei den Aventuriern werden diese als Imperiale Buchstaben bezeichnet, auch wenn es im Myranor je nach imperiale Phase auch andere Unterscheidungen gibt und aktuelle Version der Schrift Imperiale Buchstaben genannt wird.


    Bei einer Neuauflage werden wir das aber noch mal klarer Stellen, vielen Dank für den Hinweis.

    Nachfrage:

    Quote

    Hi DAS-Redaktion, ok, dann weiß ich Bescheid. Die Frage ist nur, welche Kosten gelten dann für diese(Alt-)Imperialen Buchstaben?

    Antwort:

    Quote

    Alt-imperiale Buchstaben kosten 2 AP.

  • Frage bezüglich Numinorus Fesseln

    Quote

    Hi DSA-Redaktion, ich habe noch eine Frage bezüglich der Liturgie Numinorus Fesseln.


    Wirkung: Das Opfer erhält die Status Eingeengt und Fixiert. Das Opfer kann eine Probe auf Kraftakt (Drücken und Verbiegen oder Ziehen und Zerren) ablegen. Die beiden Status wirken 7–QS Kampfrunden.


    Ergiebt diese Wirkung Sinn? Das würde ja bedeuten, je besser man die Liturgie kann, desto kürzer wird das Opfer festgehalten. Wenn es bis zu 7 Runden festgehalten werden kann, würde 1+QS Kampfrunden doch mehr Sinn ergeben.

    Antwort (Alex Spohr):

    Quote

    Die Wirkungsdauer ist abhängig davon, wie gut die Probe auf Kraftakt gelungen ist. Die QS des Talents des Gefesselten spielen hier also eine Rolle, nicht die QS des Liturgieanwenders.


    Frage bezüglich AP bei Tierbegleitern und Vertrautentieren

    Quote

    Hi DSA-Team, ich hätte eine Frage zu Vertrautentieren, Tierbegleitern und Vorteilen etc.


    Wenn man ein Vertrautentier hat, bekommt man das ja eigentlich relativ füh im Abenteuerleben. Vertrautentiere und Tierbegleiter bekommen ja aber eigentlich keine AP, außer sie sind in Abenteuern dabei, die die Helden spielen. Wie kann man für sein Vertrautentier oder auch für Tiergefährten Vorteile erwerben? Vorteile müssen ja eigentlich bei der Erstellung vergeben werden und sind quasi ab der Geburt dem Wesen gegeben. Wovon werden sie bezahlt? Man kann ja bis zu 30 AP für Vorteile ausgeben…


    Dann gibt es in Tiergefährten noch den Hinweis, dass man Ausbildungsaufsätze beim Kauf des Tieres erwerben kann. Mit 1 Dukate pro AP, wenn ich es richtig verstanden habe. Kann man zu dem Preis allgemein AP für das Tier kaufen? Oder wie genau geht man hier mit Vor und Nachteilen beim Erwerb der Tiere um?

    Antwort (Alex Spohr):

    Quote

    Man kann Vor- und Nachteile erwerben. Am Ende der Erschaffung muss das Tier +/-0 AP durch Vorteile/Nachteile aufweisen.


    Ansonsten gelten auch die Anmerkungen aus Aventurische Tiergefährten, Seite 117:


    „Bei der Erschaffung eines tierischen Begleiters können maximal 30 AP für Vorteile ausgegeben und maximal 30 AP für Nachteile hinzugewonnen werden. Einige Tiere verfügen bereits über einen Satz von Vor- und Nachteilen. Dieser gehört zur jeweiligen Spezies bzw. Tierrasse. Die aufgeführten Vor- und Nachteile bringen weder AP ein, noch kosten sie welche. Sie sind einfach Teil des Gesamtwertepakets des Tiers.“

    Edited 2 times, last by hexx-hexagon: Ein Beitrag von hexx-hexagon mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().

  • Frage zur maximalen Anzahl an Zaubern bei der Heldenerschaffung

    Quote

    Hi Ulisses-Team, vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen. Wie genau funktioniert das mit der Tabelle für die Maximale Anzahl von Zaubern bei der Heldenerschaffung. Im Regelwerk Seite 254 steht: "Zauber: Alle Arten von gewirkter Magie werden Zauber genannt. Es handelt sich hierbei um einen Oberbegriff für Zaubertricks, Zaubersprüche und Rituale"


    Heißt das, wenn ich beispielsweise einen Elfen auf erfahren erschaffe, dass er maximal 12 Zaubertricks, Zaubersprüche und Rituale haben darf + zusätzlich eine beliebige Anzahl von Elfenliedern (diese sind ja magische Handlungen..)


    Zählen die Zaubertricks wirklich auch zu dieser Maximalzahl der Zauber?

    Antwort (Alex Spohr):

    Quote

    Ja, unter die Maximalbegrenzung von Zaubern fallen Zaubertricks, Zaubersprüche und Rituale. Bei einer maximalen Anzahl von 12 kann man also z. B. 2 Zaubertricks, 8 Zaubersprüche und 2 Rituale zu Beginn erlernt haben. Magische Handlungen sind hiervon ausgenommen.


    Frage zu dem fehlenden Zauber Delicioso

    Quote

    Hi Ulisses-Team, ihr seid ja gerade noch an Rohals Erben dran. Vielleicht könnt ihr einmal schauen, ob da auch noch die Sprüche Cryptographo & Delicioso dabei sind. Diese werden in den Wahlpaketen für Gildenmagier in Aventurische Magie 1&2 erwähnt, sind aber nirgendwo bisher in DSA6 Regeln definiert.

    Antwort (Zoe Adamietz):

    Quote

    Der Cryptographo wird im Grimorum Cantiones enthalten sein. (Sein Debüt hatte der Zauber bei DSA5 in „Aventurische Bibliothek“.)


    Den Delicioso haben wir nicht aufgenommen, da wir der Meinung waren, dass der Aromatis Illusionis die Wirkung schon mit abdeckt und eine Dopplung an der Stelle unnötig verkomplizierend wäre.

    Edited once, last by hexx-hexagon: Ein Beitrag von hexx-hexagon mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().

  • Frage zur Liturgie Schlaf

    Quote

    Hallo Ulisses-Team, ich habe mir gerade die Liturgie Schlaf angesehen und die dazugehörige Erweiterung (Liturgiedauer modifizierbar). Soweit ich das sehe, ist bei Schlaf die Liturgiedauer sowieso schon modifizierbar...

    https://ulisses-regelwiki.de/liturgie.html?liturgie=Schlaf

    Antwort (Alex Spohr):

    Quote

    Das ist tatsächlich ein Fehler, die Liturgie sollte in der Grundversion von der Liturgieversion nicht modifizierbar sein.


    Frage zu den Ork-Vorteilen rund um Biss

    Antwort (Alex Spohr):

    Edited once, last by hexx-hexagon: Ein Beitrag von hexx-hexagon mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().

  • Eine Ältere Anfrage die sich auf einen Faden hier im Forum bezog:


  • Die Frage und Antwort ist vom Januar '21, aber dennoch ganz interessant im Vergleich zur Aussage, welche Psiren von der Redax dazu erhalten hat:

    Quote from Scoon

    ...kann der Stil Järgerinnen mit dem Zauber Hexenkrallen verwendet werden, so das diese statt 1W+3, 1W+4 machen?...

    Quote from DSA-Redaktion

    ...ja, in der Tat, die Hexenkrallen würden dann +1 TP verursachen...

  • Etwas älter (22.02.2021) in meinem Email-Eingang verstaubt:


    F: Wird ein Elf, der sich innerhalb der Chamaelioni - WD bewegt hat und nun wieder erstarrt, wieder getarnt?

    Oder verfällt durch Bewegung tatsächlich der Zauber?


    A: Sobald sich der Anwender des Chamaelioni bewegt, fällt der Zauber von ihm ab. Er wird nicht wieder reaktiviert, wenn er sich nach der Bewegung ruhig verhält.

    Mit Bewegung ist aber eine eindeutige Bewegung gemeint. Der Zauber fällt nicht ab, wenn er relativ normal atmet oder seine Augen öffnet oder schließt. Da muss etwas mehr Bewegung erfolgen. Ja eine Bewegung für einen Pfeilschuss, Gegenstände benutzen, sich von Ort und Stelle bewegen u.s.w. würde als echte Bewegung zählen.

    Liebe Grüße, Deine DSA-Redaktion

  • Quote from Scoon

    Hallo, es gibt von euch zwei sich widersprechende Aussagen zur Wirkung des Hexenstils Jägerinnen in Kombination mit dem Zauber Hexenkrallen. Einmal habt ihr auf die Frage: "Hallo,kann der Stil Järgerinnen mit dem Zauber Hexenkrallen verwendet werden, so das diese statt 1W+3, 1W+4 machen?" mit "Hallo, ja, in der Tat, die Hexenkrallen würden dann +1 TP verursachen." geantwortet. An anderer Stelle habt ihr auf die Frage mit "... bekommt Hexenkrallen dadurch Extraschaden, jedoch nicht pro Angriff sondern nur einmal pro Zauber." (Anm.: Zusammenfassung der Aussage der Redax durch den Fragesteller, also kein direktes Zitat) geantwortet. Welche Aussage ist nun die offizielle Setzung?

    Quote from Gwynn

    Moin, beide Aussagen widersprechen sich nicht. Hexenkrallen bekommt dadurch 1W+4, aber nur einmal pro Zauber.

  • Frage zum Krallenkettenzauber Schutz vor den Mochûla / Schutz vor übernatürlichen Wesen sowie zum Aspekt der Nivesenknochenkeule

    Quote

    Hallo Ulisses-Team,

    ich hätte noch ein paar Regelfragen.

    1.) Ist Schutz vor den Mochûla (Geisterwald & Knochenklippen) das gleiche wie Schutz vor übernatürlichen Wesen (Orks S. 34) und wirkt dieser RS nur gegen Wesen der Kategorie "übernatürliche Wesen"?

    2.) Bei der Nivesenknochenkeule ist mir aufgefallen, dass diese den Aspekt Wölfe aber auch den Aspekt
    Mond verwendet. Mond steht in Aventurisches Götterwirken 2 S.35 bei der Tradition nicht als einer der Hauptaspekte aufgelistet. Bisher wurden bei den Geweihtentradition alle Liturgien, Zermemonien und Zeremonialgegenstände nur den jeweils 2 Hauptaspekten zugeordnet. Ist das in diesem Fall ein Fehler oder Absicht?


    Antwort (W. Gwynn Wettach):

    Quote

    @1) Ja, das ist die gleiche Fähigkeit, und nein, der Anstieg von SK, ZK und RS gilt allgemein und nicht nur gegen übernatürliche Wesen. Entscheidend ist hier immer der konkrete Text bei Wirkung und nicht der Name der Fähigkeit, der oft eine ingame-Bezeichnung ist.


    @2) Das ist ein Fehler und wird in Zukunft korrigiert.

  • Quote from Gwynn

    Bisher bleibt es dabei, dass vergangenes magisches Wirken nicht per Hellsicht erkannt werden kann. Will man die DSA4-Regelung nutzen, kann man dies aber per Hausregel tun.

    Quote from Gwynn

    Der Oculus blickt weiterhin auf das astrale Gefüge. Das kann auch ein Blinder mit Oculus sehen, wobei ihm die normale Sicht weiter fehlt. Das astrale Gefüge durchzieht dabei die ganze Welt, ist aber in der Regel nur an magischen Orten oder in magischen Wesen und Objekten so deutlich, dass es mit dem Zauber gesehen werden kann. So gesehen kann man damit Magie sehen.


    Der Oculus ist aber nicht fein und zielgerichtet genug, um die Magie analytisch zu betrachten. Man kann also nicht sagen, ob ein Objekt magisch ist oder ob dort einfach gerade ein andere magischer Effekt an gleicher Stelle wirkt oder sich ein magisches Wesen - Geist, Elementar oder Dämon bspw. - dort verbirgt. So gesehen kann er konkrete Magie in einem Objekt nicht entdecken, in dem Sinne, dass man danach sicher sagen kann, das Objekt ist magisch verzaubert.

    Edited once, last by Scoon ().

  • Weil wir immer wieder einmal wegen des Oculus und seiner Magiesicht nachfragen und auch immer wieder einmal wegen des Nachspürens nach vergangener Magie werden die Antworten ab jetzt auch random gemischt. :cool:


    edit: axo, ich hatte den Text zum Oculus in Block 1 nicht aaufgeklappt und dachte tatsächlich, die ODEM-Frage hätte eine OCULUS-Antwort bekommen^^

  • Quote from Scoon

    In der Wiki steht zum Abrichten und Dressieren: "Tierische Begleiter ... bekommen aber einen eigenen Abenteuerpunktevorrat, mit dem Loyalität gesteigert werden kann..." Weiter unten steht dann: "Der FW in Loyalität kann nur verbessert werden, wenn eine Erfolgsprobe auf Tierkunde gelingt. Die Heldin muss sich dazu täglich mehrere Stunden (etwa 1 LeH, siehe Seite 65 ) intensiv mit dem Tier beschäftigen muss. Sie kann die Probe bei Misslingen wie üblich wiederholen. Gelingt die Probe, so kann die Heldin AP zum Steigern des Loyalitätswerts ausgeben (nicht das Tier)."

    Es wird einmal ausgesagt, dass die AP des Tieres zum Steigern der Loyalität verwendet werden und einmal wird ausgesagt, dass diese AP vom Pool des SCs bezahlt werden. Welche Aussage ist richtig?

    Quote from Gwynn

    Die AP-Kosten der Loyalität sind vom Helden zu tragen. Dabei bekommt der Held bei Sinken der Loyalität auch AP wieder bzw. bei Verlust des Tieres die kompletten investierten AP.

    Quote from Scoon

    Die erste Zaubererweiterung des Exposami besagt: Der Zauber wirkt auch durch Erz bis zu einer maximalen Dicke von 1 Schritt hindurch. Dies kann man nun auf zwei Arten lesen. Entweder parallel, d.h. der Zauber ignoriert alles Erz, was nicht mehr als 1 Schritt in der Tiefe ist (also auch ein Haus mit 5 Mauern die jeweils nur 0,5 Schritt breit sind) oder kumulativ, d.h. der Zauber ignoriert alles Erz bis insgesamt 1 Schritt in der Tiefe durchdrungen wurden (In dem Fall wäre nach der zweiten Mauer Schluss). Welche Leseart war von Alex intendiert?

    Quote from Gwynn

    Zaubererweiterung: Es geht, bis alle Erzschichten zusammen 1 Schritt erreicht haben.

    Quote from Scoon

    Die elementaren Leiber (Zauber) unterscheiden zwischen profanen Schaden (gegen den die meisten Leiber RS geben), elementaren Schaden und magischen elementaren Schaden. Alex hat gemeint, dass Waffen und Tierangriffe in diesem Sinne als profaner Schaden gewertet und von den Zaubern in iherer Wirkung nicht halbiert werden. Nun ist für Elementare definiert, dass diese immun für die schädliche Wirkung ihres eigenen Elements, jedoch empfindlich für die Wirkung des Gegenelements sind. Dabei wird nun explizit auf Waffen des Gegenelements verwiesen. Handelt es sich bei diesen Waffen des Gegenelements um spezielle magische, elementare Waffen oder wie kommt es, dass in diesem Fall die Waffen wieder dem Element zugeordnet sind, aus dem diese bestehen?

    Quote from Gwynn

    Elementarschaden: Die Angriffe von Elementaren gelten als profane Angriffe. Elementare Waffen sind solche, bei denen die Elementare Wirkung explizit als Waffe geformt wurde, wie beim Flammenschwert oder elementaren Schadenszaubern. Für den körperlichen Angriff eines Elementars gilt das nicht, wie ja auch waffenlose Angriff von Magiern nicht per se magisch sind und die von Geweihten nicht per se geweiht sind.

    Wieder etwas gelernt.

  • Frage zum Vorraussetzungen der Kampfstile Fasarer Blutgruben-Stil und Neersand-Stil sowie zu Varianten der erweiterten Talentsonderfertigkeit Einnahmequelle

    Quote

    Hallo Ulisses-Team,


    ich hätte noch ein paar Fragen zu Regelelementen aus dem 2. Kompendium:

    1. Die Vorraussetzungen für die Kampfstile "Fasarer Blutgruben-Stil" und "Neersand-Stil", lauten "MU 13, GE 13 oder KK 13" bzw. "FF 13, GE 13 oder KK 13". Heißt das eine der 3 Eigenschaften muss auf Stufe 13 sein, oder muss man die 1. auf jeden Fall haben und zusätzlich noch eine der beiden anderen Eigenschaften?
    2. Bei der erweiterten Talentsonderfertigkeit Einnahmequelle, steht, dass ein Talent zum Geld verdienen doppelt so häufig eingesetzt werden kann. Muss man dann bei dem Kauf der Sonderfertigkeit dieses Talent auswählen oder bedeutet es, dass der Held alle Talente: "Gaukeleien, Musizieren, Singen, Tanzen und Überreden (Betteln)" generell doppelt so häufig einsetzen kann?

    Antwort (W. Gwynn Wettach):

    Quote

    @Kampfstile: Das heißt jeweils: die erste auf 13 und eine der anderen beiden auf 13. GE und KK sind die alternativen Leiteigenschaften von Raufen, deswegen das "oder".

    @Einnahmequelle: Das bezieht sich auf ein Talent. Will man mehrere Talente nutzen, muss man die SF mehrfach erwerben.