Teaser und ein tieferer Blick



Sanyasala Suchende!


Das Lied der Welt hat sich verändert. Die Melodie des dhao ist eine andere, seit der varra dioy aus dem Sein gerissen wurde. Mit seiner Verbannung begann ein anderes Êona und das Lied der ersten Kinder der neuen Zeit klingt noch roh und ungeschliffen. Doch sie stehen erst am Anfang ihrer Reise. Begleite sie und lausche. Ihr Lied wird sich ändern, wird an Tiefe und Leuchtkraft gewinnen, wird künden von Werden, Vergehen und Schicksal.


Um dir einen Einblick zu geben, hat die Legendensängerin StefZ einen Ausschnitt der Kurzgeschichte "An der Pforte" von Zorro eingelesen: IngerimmsKinder-Trailer-ohneMusik.zip

Auch das Portrait dieses Kindes des 23. Ingerimm, gezeichnet von der begnadeten Sarafina , will ich euch nicht vorenthalten.



An dieser Stelle muss ich eingestehen, dass ich den Zeitaufwand von Lektorat, Korrektorat und Layout unterschätzt habe. Eine Veröffentlichung der Kurzgeschichten-Anthologie wird wohl erst im Januar erfolgen können und nicht - wie ursprünglich angenommen - im Dezember.


Im Folgenden präsentiere ich euch einen tieferen Blick in das gesamte Projekt. Die Zielsetzung ist ja, farbige NSCs zu erschaffen und das Karmakorthäon einzubinden. Die These ist, dass NSCs dadurch erinnerungswürdig werden, dass sie a) erlebt werden und b) wiederholt auftreten. Am Beispiel zweier Kinder des 23. Ingerimm, die aus meiner Feder stammen, will ich aufzeigen, wie ich mir das vorstelle.


Zunächst einmal die beiden Kinder: Kendra ni Glaìwen, eine albernische Ritterin und Shazzag Silberschläfe, ein Blutkrieger der Orks. Beide gezeichnet von Sarafina aka Ramona von Brasch.



Jedes der beiden Kinder des 23. Ingerimm tritt als Protagonist in einer Kurzgeschichte der Anthologie auf. Wir erleben einen einschneidenden Moment ihres Lebens, der - wie das so mit einschneidenden Momenten ist - ihre Motivation und Agenda begründet.

Das ist schön, hoffe ich jedenfalls, macht aber noch keinen farbigen NSC im Spiel aus. Dafür braucht es mehr.

Beide Kinder werden in der folgenden Spielhilfe (die Planung hierfür hat bereits begonnen) beschrieben, mit einem Fokus auf die Darstellung am Spieltisch.

Zu Shazzag will ich ein Solo-Abenteuer schreiben, das zeitlich vor der Kurzgeschichte der Anthologie spielt und demnach seine Vorgeschichte erlebbar macht.

Auch geplant ist eine weitere Kurzgeschichten-Anthologie. Hier werden die beiden Kinder gemeinsam in einer Kurzgeschichte auftauchen, die sich nahtlos an die Ereignisse der ersten Anthologie anschließen wird. Auch andere Kinder aus der Anthologie erhalten eine zweite Kurzgeschichte spendiert und natürlich soll auch interessierten Neuautoren die Möglichkeit gegeben werden, unserem Projekt beizutreten.

Die Geschichte von Kendra und Shazzag will ich dann in einem Gruppenabenteuer fortsetzen.

Achja, wo ist denn da das Karmakorthäon? Der Schwarzpelz deutet ja schon auf den Krieg der Völker hin, was jedoch nicht das zentrale Thema, sondern das Fernziel von Shazzag ist. Ein weiterer Aspekt sind die dünner werdenden Grenzen, die für einige Feenglobulen zum Verhängnis werden. (Spoiler: Kendra ist als kämpferische Alice im Wunderland angelegt.) Daneben wird ein Gehörnter Dämon eine Rolle spielen, der sich von seinem erzdämonischen Herren lossagen will, was jedoch so richtig erst in den Abenteuern thematisiert wird. Neuordnung bei den Unsterblichen ist ja auch Teil des Karmakorthäons - warum also die Niederhöllen aussparen. Inspiriert wurde ich hier übrigens von Tharex , bzw. dessen äußerst lesenswerten heptasphärischen Apokryphen.


Eôrla! Wenn du Anmerkungen, Fragen oder Kritik zu dem Konzept hast, lass es uns wissen.

Und vergiss nicht, den Audio-Trailer oben anzuhören. Alle von mir angehängten Dateien sind von Kaspersky sicherheitsgeprüft.


Nurd’dhao

Federiel aus der Sippe der Eri’caiama’a