Balsam Salabunde -- Wie funktioniert er genau, bei einer Wiederbelebung

  • selbst bei einem Balsam Patzer? 2*20 oder sogar 3*20 würde bei dir, x76, nichts negatives passieren?

    Es kann natürlich schon mal eine ungewollte Wirkung auftreten. Das sich ein Heilzauber in einen Schadenszauber umkehrt, ist aber ziemlich unwahrscheinlich. Im Regelfall passieren ganz andere Dinge bei einem Patzer (siehe RW S. 258) als eine "Reversalis artige Wirkung". Das wäre wohl eine Alternative zu den niedrigen Ergebnissen der Tabelle (Beispielsweise eine alternative Ausprägung von Nr 4 "Das Ziel ändert sich zufällig nach Wahl des Meisters"), aber es ist nur eine von vielen Möglichkeiten.


    Gerade beim Retten von der Schwelle des Todes ist doch schon das normale Scheitern des Rettungsversuches tödlich genug.

  • Etwas OT bzw. etwas Weg von den Regeln. Grundsätzlich würde ich abgesehen von allen Regeln bei einer entsprechend modifizierten und gelungen Balsam-Probe zur Rettung von der Schwelle, bei der jedoch die Punkte bzw. ASP nicht zur Rettung ausreichen, dem Held die Möglichkeit während des Zaubers geben zu erkennen, dass es nicht reicht und ggf. Unterstützung anzufordern. (Es sei denn natürlich, der zu rettenden soll sterben.)


    Die Situation des Patzers bei der Rettung von der Schwelle hatte ich schon als Meister. Ich habe es wie folgt gelöst: Der Magier merkte wie seine Kraft in den Patienten strömt und langsam stärkt. Bald ist der Punkt erreicht an dem das Gefüge stabilisiert ist und der Zauber enden müsste. Doch er tut es nicht. Die Kraft strömt weiter, unaufhörlich, es fängt an zu schmerzen... dir wird schwarz vor Augen.

    Die Außenstehenden sehen wie die Wunden des Verletzten sich langsam schließen... und plötzlich beim Heiler beginnen aufzubrechen. Der heilende Magier hat den kompletten Schaden und die Verletzungen auf sich übertragen. Rest-LP des Heilers = 1 (zu dramatisch wollte ich es nicht machen).

  • Es kann natürlich schon mal eine ungewollte Wirkung auftreten. Das sich ein Heilzauber in einen Schadenszauber umkehrt, ist aber ziemlich unwahrscheinlich.

    Dies sehe ich ähnlich, die Auswirkungen eines Patzers müssen nicht immer tödlich oder anderweitig katastrophal sein, insbesondere dann, wenn nur zweimal und nicht dreimal die 20 gewürfelt wurde. Beim Balsam könnten diese Auswirkungen rein exemplarisch sein:

    • Obwohl misslungen, kostet der Zauber die vollen AsP
    • Die Wunde heilt, doch entstehen dabei zahlreiche obskur erscheinende Narben.
    • Ein zufällig ausgewähltes anderes Ziel wird geheilt.
    • Der Zielperson wächst ein elfter Finger oder ähnlich unpassendes.
    • Die Haut färbt sich der Natur des Humus entsprechend braun und grün.
    • Geschwulste sprießen
    • Haare verwachsen mit der Haut
    • Ober- und Unterlippe wachsen über eine dünne Haut zusammen
    • Zähne werden abgestoßen und das dann offene Zahnfleisch verheilt
    • Die Heilung erfolgt unter massiven Schmerzen, die erst nach mehreren Minuten bis Stunden nachlassen
    • Die Wunde verheilt ungünstig, Teile finden zueinander, die nicht zueinander gehören, woraufhin die Nutzung der Gliedmaße zukünftig mit Schwierigkeiten verbunden ist
    • Da wächst etwas aus der Wunde. Dieses etwas hat ein Auge, einen schiefen Mund mit einem spitzen Zahn. Beinahe klingt es, als würde dieses Wesen flüstern: "Tötet... mich..."
    • Kaum einen Spann groß, doch mit drei Mäulern, acht Augen und einer noch größeren Zahl an Tentakeln versehen, reißt sich dieses Wesen mit einem schrillen Schrei von der gerade wieder aufklaffenden Wunde los und verschwindet schnell wie eine Maus im Unterholz.
    • In der näheren Umgebung, evtl. sogar in der Wunde wachsen Moose, Flechten und erblühen kleine Blumen.
    • ...
  • Ich hab die Antwort der Redaktion bekommen, allerdings gehen sie nicht auf die 15 min Angabe für den Balsam Salabunde aus Magie 3 ein um jemanden Wiederzubeleben. Da hatte ich aber noch seperat eine E-Mail geschrieben.



    Frage

    "

    zunächst einmal, bitte verzeih uns die späte Reaktion auf deine Anfrage. In den vergangenen Monaten war hier in der Redaktion einiges los, und wir schaffen es erst jetzt, unsere Versäumnisse aufzuholen.


    „ich habe da ein paar Frage zum Balsam Salabunde.

    Nehmen wir an ein Spieler ist im negativen Bereich mit -6 Lep. Allerdings hat der Zauberer nur 5 Punkte in diesem Zauber. Wenn ich jetzt diesen Spieler heilen möchte muss ich eine Erschwernis von -3 hinnehmen um ihn zu heilen. Nach meiner Rechnung reicht es ja nicht den Spieler über eins zu bekommen oder ist es egal wieviel ASP man da rein investiert?

    Wie lange dauert diese Heilung, ca 3 Minuten oder 15 Min. Was passiert wenn man durch die Erschwernis die Probe es nicht schafft. Stirbt der Patient oder kann man es einfach weiter versuchen und eine weitere Erschwernis hinnehmen, weil das jetzt eine Wiederholungsprobe ist.

    Der Grund meiner Frage sind die Regeln des Salabunde wie er in DSA 4.1 beschrieben wird. Wo Zfw wichtig ist für die Wiederbelebung unter 0 ist.“



    Antwort

    "Mit dem BALSAM SALABUNDE lassen sich in der Tat sterbende Patienten retten. Die Erschwernis um die halben LeP unter 0 gilt jedoch für eine Probe auf "Heilkunde Wunden (Stabilisieren)" (s. Regelwerk Seite 340), nicht für den BALSAM. Während der Zauberdauer des BALSAM wird der Countdown für den endgültigen Tod des Patienten pausiert, es wäre also in diesem Fall nötig, hintereinander zwei erfolgreiche BALSAM zu sprechen, um den Sterbeprozess aufzuhalten. Bedenke, dass die Frist in KO KR nach dem ersten Zauber nicht neu beginnt, sondern weiter von dort aus abläuft, wo sie sich vor Beginn des Zaubers befand! Eine Erschwernis für eine Widerholungsprobe tritt nur auf, wenn zuvor ein Zauber misslungen ist, nicht jedoch dadurch, dass die geheilten LeP nicht ausgereicht haben. Anschließend dauert es 6–QS Minuten (bei einem FW von 5 also mindestens 4), bis der Patient die LeP tatsächlich zurückerhält und das Bewusstsein wiedererlangen kann, aber der Sterbeprozess ist unterbrochen, sobald entschieden ist, dass die LeP den negativen Bereich verlassen werden.


    In zukünftigen Erweiterungsbänden werden womöglich Fokusregeln vorgestellt, mit denen die Wirkweise des BALSAM in diesem Falle abgeändert und detaillierter beschrieben wird, aber dabei handelt es sich dann explizit um optionale Regelelemente.


    Ich hoffe, dass dies deine Frage beantwortet, und gelobe, dass du in Zukunft nicht mehr so lange auf eine Antwort warten müssen wirst!


    Mit phantastischen Grüßen

    Deine DSA-Redaktion"

  • Spannendes Thema.
    Ich las mir jetzt alle Beiträge durch und wäre ohne das Urteil der Redaktion auch auf den Entschluss gekommen, das Balsam Salabunde jemanden das Leben retten kann.
    Immerhin stehen in den Zitaten und Quellenbelegen das der "Todes-Counter" nicht weiter zählt.
    Das heißt, selbst wenn man den Zauber zu erst versiebt, könnte man ihn einfach neu wirken.
    Das ist natürlich entsprechend AsP-lastig und man kann hoffen und beten das der Magier eben genug hat.

    Es ist natürlich Bedauerlich das es eine Balance-Ungleichgewicht gegenüber Tsa-Geweihten gibt.
    Das könnte man aber notfalls immer noch Hausregeln damit es eben für alle fair bleibt bzw. die Stärke anpasst.