Regelfrage (Kleriker/Mönch)

  • Hi,


    ihr seht das gleich an den Fragen - wir sind neu und schlagen uns z.Zt. mehr mit den Regelwerk rum als mit den Leuten rund um Falkengrund. Es geht eigentlich um ein paar Fragen zu den Kleriker und den Mönch. Hätte mir auch gewünscht das sich die Kinder erstmal was leichteres aussuchen und sich mit Heiltränken am Leben halten, aber so ist das halt ....


    Ich fange einfach mal an:


    Achja die Referenzen beziehen sich aufs Regelwerk 7. Auflage.


    Kleriker
    - Tabelle 3-10/ Seite 54 gibt für Stufe 1 des Klerikers (3 Zauber Rang 0; 1+1 Zauber Rang 1 - Angaben pro Tag) an

    1 Frage: Unter Klassenmerkmal bei Gebet steht:" Der Kleriker kann eine Anzahl von Gebeten vorbereiten, die der Anzahl von Zaubern des 0. Grads in Tabelle 3-10 entspricht. (In der Tabelle steht 3) Diese Zauber....." Die Vorteile eines Gebets sind klar, also sie verbrauchen sich nicht. In anderen Worten heißt das doch, das ich aus er Liste unter Kapitel 10 unter Klerikerzauber Rang 0 - mir 3 Auswählen kann, die ich dann so oft wirke wie ich will. Und dann noch im Verlauf des Tages 3 Zauber des Rangs 0 die ich nicht als Gebete "gelernt" habe. Korrekt?

    2 Frage: Unter Klassenmerkmal steht auf Seite 54 - "Um einen Zauber vorbereiten und wirken zu können, muss der Kleriker mindestens eine Weisheit von 10 + Grad des Zaubers besitzen." Die Tabelle hat aber immer noch Vorrang, oder? D.h. selbst wenn ich auf Stufe 1 Aufgrund meiner Weisheit einen höheren Rang wirken und lernen könnte hat die Tabelle 3-10 Priorität und bremst mich hier ein.

    3 Frage: Unter der Tabelle 3-10 auf Seite 54 steht "+1 repräsentiert den Domänenzauberplatz". Heißt dass, ich darf den Domänenzauber nur 1x pro tag wirken; denn eigentlich dürfte ich auf Stufe 1 ja 1+1 also zwei vom Rang 1.

    4. Frage: Ich habe nix darüber gefunden wie viele von diesen Zaubersprüchen ich vorbereiten darf? Ich könnte ja 10 vorbereiten und dann mir 2 oder 1+1 (Stufe 1) dann wirklich abrufen.


    Mönch:

    1 Frage: In Tabelle 3-13 Seite 70 steht Schlaghagel Angriffsbonus -1/-1. Unter Klassenfertigkeit auf der Selben Seite steht "Ab der 1. Stufe kann ein Mönch mit einer Vollen Aktion einen Schlaghagel austeilen. Wenn er dies möchte, erhält er einen zusätzlichen Angriff mit einem Malus von -2 auf alle Angriffswürfe...". Vielleicht interpretiere ich die Tabelle falsch, ich dachte aufgrund der Tabelle würden beide Angriffe mit einen Malus von -1 abgewertet werden. Bei den Text scheint es nun so das nur der zweite Angriff des Schlaghagels -2 bekommt?

    2 Frage: Was heißt nicht belastet? (Hintergrund ist der Rüstungsklassenbonus). Ich habe das bis jetzt so interpretiert das der Charakter nicht belastet ist, wenn er nur eine Leicht Last trägt. (siehe dazu Kapitel 7 Tabelle 7-4). Ist das korrekt?

    3. Frage: Der Mönch hat einen Kampfstab als Waffe (Doppelschlag). Kann er, wenn er die Bedingungen für einen Doppelschlag hat (ST13, GAB +1) somit 4 Angriffe ausführen also jeweils zwei pro Gegner? Ich denke an der Waffe steht zwar Doppel aber man brauch auch das Talent dazu, oder?


    Danke für Eure Hilfe,


    Thomas

    Einmal editiert, zuletzt von lischasu ()

  • Willkommen im Forum, lischasu.


    zu den Fragen

    Kleriker

    1. Zauber und Gebet werden hier - etwas unglücklich - als Synonyme verwendet. Der Kleriker kann drei Zauber = Gebete der 0. Stufe vorbereiten, die sich nicht verbrauchen, egal wie oft er sie wirkt. Nicht mehr.

    2. Ja, die Bonuszauber werden nur wirksam, wenn der Kleriker die Zauber gemäß der Klassentabelle bereits wirken kann.

    3. Auf der ersten Stufe bereitet der Kleriker einen regulären Zauber (zzgl. ggf. Bonuszauber) und einen Domänenzauber vor. GAnz egal, wieviele Zauber eines Grades der Kleriker wirken kann, er kann nur einen Domänenzauber des entsprechenden Grades am Tag wirken.

    4. Vorbereiten heißt hier, dass Du genau den einen Zauber, den der Kleriker wirken kann, im Vorfeld festlegst. Keine Auswahl von x Zaubern.


    Mönch

    1. Wieder unglücklich formuliert. Die -1 bilden ab, dass der Malus auf die Angriffe mit Schlaghagel schon verrechnet sind, dies ist also der "Netto"-Angriffsbonus (bzw. hier Malus) Normal hat der Mönch auf Stufe 1 einen Angriffsbonus von 0. Mit Schlaghagel allerdings wie ein Kämpfer, also +1. Darauf -2 angerechnet gibt -1 auf jeden Angriff per Schlaghagel.

    2. Korrekt

    3. Das habe ich jetzt nicht komplett im Blick. Mit dem Kampfstab kannst Du zwei Angriffe machen, dazu gibt es allerdings zahlreiche Modifikatoren (schau mal unter "Kampf mit zwei Waffen" nach). Er kann den Kampfstab glaube ich im Schlaghagel einsetzen, aber nur mit der dort angegebenen Anzahl an Angriffen, ohne weitere Abzüge. Auf keinen Fall erhält er vier Attacken. Ob Doppelschlag und Schlaghagel zusammen funktionieren, weiß ich gerade nicht.


    übrigens, die Regeln gibts auch online: http://prd.5footstep.de/

  • Vielen Dank,


    das war ja schnell....


    Das ist halt der Anfang der ein bissle zäh ist bis man das ein paar mal gemacht hat. Jedenfalls ist es das Einzige was unsere Jungs und Mädels vom Fernseh weglockt ,-)


    Gruß,


    Thomas

  • Gern geschehen.

    Ja, das System ist recht komplex. Da brauchts seine Zeit, bis man es durchschaut hat. Aber wenn es hilft, vom Fernsehen loszukommen, hat es sich schon gelohnt... :thumbsup:

  • 3. Das habe ich jetzt nicht komplett im Blick. Mit dem Kampfstab kannst Du zwei Angriffe machen, dazu gibt es allerdings zahlreiche Modifikatoren (schau mal unter "Kampf mit zwei Waffen" nach). Er kann den Kampfstab glaube ich im Schlaghagel einsetzen, aber nur mit der dort angegebenen Anzahl an Angriffen, ohne weitere Abzüge. Auf keinen Fall erhält er vier Attacken. Ob Doppelschlag und Schlaghagel zusammen funktionieren, weiß ich gerade nicht.

    Nein funktioniert nicht.

    Doppelschlag erfordert eine Standartaktion, eine Schlaghagel hingegen eine volle Aktion (also Bewegung und Standart kombiniert)

    Man kann sich also entscheiden zwischen nicht bewegen (auer 1,5m Schritte) und dafür einer vollen Aktion mit -1/-1

    oder

    wenn man möchte Bewegen (bwz anders eine Bewegungsaktion ausgeben) und dann 2 Leute angreifen die NEBENEINANDER stehen, wenn man den ersten trifft.

    Beide Angriff mit +0 ausgeführt, weil der MÖN dafür seinen normalen GAB verwendet und nicht den Bonus vom Schlaghagel.



    Auf die Gefahr hin ein bisschen Vorzugreifen.

    Es gibt wie schon erwähnt alle Regeln legel im Internt zum anschauen

    Nur die Götter sind nicht dort, weil die so ziemlich der einzige Teil sind der nicht unter die OGL fällt.


    Es gibt ein relativ spätes Regelwerk, was den MÖN (und den SRK/BRB und PKM) überarbeitet hat.

    Dafür gibt es vielerlei Gründe, hauptsache ist es balancing technisch.


    Ich würde jedem den neuen MÖN empfehlen.

    Der Schlaghagel ist einfacher zu verstehen, er bekommt nicht mehr alles gratis, dafür darf er sich Sachen auswählen (also individueller) und

    seine Basisstats (Trefferwürfel, GAB) entsprechen endlich denen einer kämpfenden Klasse (was der MÖN ja eig ist)


    Hier beide Links zum vergleichen, ich rate wie gesagt zum neuen MÖN (zu finden in den Alternativregeln)

    Alter MÖN aus dem GrundRegelWerk (GRW)

    und

    Neuer MÖN aus den Alternativregeln


    Das heißt nicht, dass man jetzt alle anderen Regelwerke (mit allen Klassen und Völkern) verwenden soll,

    dass ist am Anfang nämlich meistens zu viel.

    Aber beim Mönch lohnt sich ein Blick auf die überarbeitet Version wirklich.

    Sie ist mMn einfacher, schöner zum Spielen und indiidueller :)

    EPAS -Einheit zur Prävention der Ausnutzung von Spielmechaniken

  • Hi,


    Danke für den Tipp mit den Alternativregeln.


    Wie kann man denn diese Alternativregel einsortieren — speziell in Hinblick auf diese angekündigte Version 2?


    Sind diese Alternativrgelen eher so ne art Zwischenschritt oder gänzlich ohne Korrelation zu den neuen Reheln.


    Gruß

  • ne die Alternativregeln waren mehr so ein 'Midlife Upgrade...' nach ein paar jahren hat man gemerkt, dass ein paar klassen und mechaniken zu schwach oder zu kompliziert waren um wirklich praktikabel zu sein... darum hat sich paizo da nochmals hingesetzt und alles überarbeitet.


    Pathfinder 2 ist ja nach allem was ich aus der Testversion sagen kann etwas... eigenes... sicher es ist letztlich auch wieder ein D20, aber ich denke, DnD5e und PF1 sind enger verwandt als PF1 und PF2...

    My diplomacy equals roll for initiative.

  • darum hat sich paizo da nochmals hingesetzt und alles überarbeitet.

    Das ist das eine:

    BRB- Nicht mehr ein sofortiger Tod wenn man und 0 TP fällt und bessere Kampf auch wenn man auf GE geht (zB Kampf mit zwei Waffen)

    MÖN- Endlich ein Kampfklasse mit auswählbaren Optionen und verständlicherem Schlaghagel

    PKM- Das Eidolon auch auf Defensive und "Abstammungsbestimmer"

    SRK- Auch ohne Hinterhältigem Angriff im Kampf gut einsetzbar


    Das andere sind alternative Regeln, die man Annahmen kann oder auch nicht.

    Am Anfang würde ich sie aber sein lassen, erst wenn man das normale System kann, kann man anfangen sich da umzuschauen.

    Grund, sonst vertut man sich, verwechselt Sachen, erinnert sich falsch und/oder mixt unbalanced weil man eben noch wenig Erfahrung mit dem System hat.


    Man hat ja zB auch bei den Expertenregeln neben neuen Klassen und den Archetypen auch ein zwei Regelerweiterungs/änderungs Vorschläge dabei.

    Auch im ABR III: Kampf sind ein paar Regelvarianten dabei (Rüstung als SR zB)


    Das Alternativregelwerk ist genauso.

    Und für alles gilt mMn, super dass man sich darum Gedanken gemacht hat, manche Sachen sind echt nett.

    Aber als Anfänger sollte man eher die Finger davon lassen, bis man das normale PF einmal versteht



    PS:

    PF2 würde ich mir nicht anschauen, wenn ich PF1 spielen will.

    Das verwirrt einen nur noch mehr, da dort alles wirklich sehr anders funktioniert

    EPAS -Einheit zur Prävention der Ausnutzung von Spielmechaniken