Selber Anfänger - Regeln und Szenario für Kinder (6 Jahre)

  • Hallo,

    ich lese mich gerade in die 5te Edition ein. Ich bin über folgenden interessanten Link gestoßen:

    https://medium.com/@zottel42/d…piel-gruppen-1d4f579c0808


    Leider bin ich selber da Anfänger nicht gut im Leiten, denke aber dass das meiner Tochter gefallen könnte. Daher frage ich mich ob ihr Szenarien kennt die einfach zu leiten sind (am besten gut geführt) und sich für diese abgespeckten Regeln eignen. Und vielleicht könnte sich ein erfahrener Spieler hinsetzen und ein paar gute Charaktere erschaffen. Ich weiß das das subotimal ist, ich würde es trotzdem gerne mit meiner Tochter versuchen und mit meiner Frau als zweiten Helden ...


    Danke und Grüße

  • Hallo Oger!

    Ich würde mal die Heldenwerk Abenteuer ins Auge fassen, die Kosten nicht viel und sind nicht so komplex wie die größeren Abenteuer. Da würde ich auch mit Hexenreigen anfangen, das ist wirklich sehr einfach gestrickt.

    Was auch zu empfehlen ist, ist „Auf ins Abenteuer Havena“. Das ist wirklich Schritt für Schritt erklärt.


    Hoffe ich konnte Helfen.


    Phex und Aves mit Euch auf Euerem gemeinsamen Weg nach Aventurien!

    Überführte, kleptomanische Witze-Diebin

  • Bei den DSA5 Schnellstarterregeln ist ein kurzes, sehr anfängerfreundliches Szenario dabei - ebenso wie vereinfachte Regeln, allerdings doch noch komplexer als die einfachste Variante des "DSA-für-Kinder" Systems. Dafür müssten halt noch Anpassungen gemacht werden, wie z.B. das Ersetzen von Talentproben mit Qualitätsstufen durch einfache Eigenschaftsproben. Das Szenario selbst folgt auf jeden Fall einer sehr klaren und direkten Linie (Szene1 -> Szene2...) und somit wenig Stress für beginnende Spieler und Meister - als Vorbereitung wird einmaliges Durchlesen genannt, auch wenn ich für Anfänger doch noch etwas mehr Planung für nötig halte.

  • Für DSA begeisterte Kinder gab es früher DSA Junior. Dieses hatte ein eigenes Regelsystem (ähnlich dem Verlinkten) und es gab ein paar Kind gerechte Abenteuer dafür. Diese spielen mWn nicht direkt in Aventurien, sondern eher in der Märchenwelt die Kinder bereits kennen (Aladin und die Wunderlampe, Robin Hood...) und die Aufgabe ist es in der Regel die Geschichten so zu retten, dass sie wie "es geschrieben steht" ausgehen.


    Seit letztem Jahr gibt es DSA Junior wieder für ein paar Euro als PDF bei Ulisses zu kaufen. Das Regelwerk brauchst Du nicht unbedingt, denn das von Dir verlinkte scheint mir gut gestaltet zu sein. Die Abenteuer sind sicher einen Blick wert und vielleicht ein guter Einstieg ins Rollenspiel. Die Abenteuer sind "ab 8 Jahren" gekennzeichnet.


    Eigene Abenteuer (es gibt ja kaum eine Hand voll Junior) sollten im Anschluss kein Problem sein, denn die Geschichten, die die Kleinen lieben, kennen Eltern sicherlich zu genüge. Diese interaktiv weiter "spielen" zu können ist sicher eine gute Sache.

  • für eine relativ einfachen Einstieg bieten sich auch die alten DSA1 Sachen an. Das alte Buch der Regeln ist im PDF-Store als " bezahl soviel Du willst" drin und die Regeln sind einfach genug für Kinder

  • Für sechsjährige Kinder würde ich von fast allen offiziellen DSA-Abenteuern abraten oder diese zumindest stark kindgerecht anpassen. Das liegt zum einen an der Komplexität (Regeln ebenso wie Szenarien), zum anderen daran dass sehr häufig irgendwo ein bewaffneter Kampf (gerne auch bis zum Tod) eingeplant ist der sich nicht einfach umgehen lässt.


    Ich kenne DSA Junior nicht, aber den Empfehlungen nach hört sich das gerade für euch als Einsteiger deutlich einfacher an als ein "normales" Abenteuer entsprechend anzupassen. Während des Spiels wirst du ohnehin reichlich zu tun haben, dabei noch alle Anpassungen und eventuelle Unstimmigkeiten im Blick zu behalten kann selbst für erfahrene Spielleiter herausfordernd sein.