Freie Aktion - Wie viele sind realistisch?

  • Hallo zusammen,

    meine Frage ist folgende: Wie viele freie Aktionen sind erlaubt?

    Es heißt:

    Freie Aktionen

    Freie Aktionen nehmen keinerlei Zeit in Anspruch. Allerdings kann die Anzahl der Freien Aktionen in einer Runde begrenzt sein. Freie Aktionen verursachen nur selten einen Gelegenheitsangriff. Einige häufig vorkommende Freie Aktionen werden im Folgenden aufgelistet.

    Ich komme auf die Frage weil einer meiner Spieler einen Barbaren spielt. Er wird bald die Kampfrauschkraft "Komm und hol mich" erlernen.

    „Komm und hol mich!“ (AF:( Im Kampfrausch kann der Barbar als Freie Aktion seine eigene Deckung vernachlässigen und zugleich zerstörerische Gegenangriffe vorbereiten. Gegner erhalten einen Bonus von +4 auf ihre Angriffs- und Schadenswürfe gegen den Barbaren bis zum Beginn seines nächsten Zuges. Jedoch provoziert jeder Angriff zugleich einen Gelegenheitsangriff des Barbaren, mit dem er auf den Angriff des Feindes reagieren kann. Diese Gelegenheitsangriffe werden vor den Angriffen des Gegners ausgeführt. Der Barbar muss mindestens die 12. Stufe erreicht haben, um diese Kraft auswählen zu können.

    Natürlich hat er bereits das Talent Kampfreflexe.

    Ich finde es schon sehr heftig, jeden Angriff als freie Aktion mit einem Gelegenheitsangriff erwidern zu dürfen (in Höhe seines GE-Bonusses).

    Was meint ihr?

  • Aroden March 23, 2024 at 2:07 PM

    Added the Label Pathfinder 1
  • Hi,

    tatsächlich spiele ich kein Pathfinder aber von der Art her, wie du die Fähigkeit beschreibst und wie ich eine Kampfrunde verstehe, würde ich sagen: doch, geht schon (und ja, ist heftig).

    Die Kampfrunde ist ja eine Abstraktion, in Wirklichkeit wartet ja nicht jeder Charakter brav ab, bis er an der Reihe ist. Sondern innerhalb eines eines gewissen Zeitraums handeln alle Charaktere mindestens einmal. Das, was am Spieltisch etliche Minuten dauert, weil unsere Informationsverarbeitungskapazität einfach begrenzt ist, nimmt innerhalb der Spielwelt ja nur wenige Sekunden in Anspruch. Und in dieser Zeit stürmen alle Gegner auf den Barbaren zu und hauen und stechen auf ihn ein, während der Barbar in einen Berserkerrausch des Axtschwingens und Um-Sich-Schlagens explodiert. Vielleicht bricht er am Ende der Kampfrunde von zahllosen Schlägen getroffen zusammen, vielleicht hackt er seine Gegner kurz und klein, bevor sie ihn erreichen können, vielleicht eine Mischung aus beidem.

    Aber in der Logik der Welt gibt es kein: ah, jetzt greif ich dich an, dann greifst du mich an, dann greif ich dich an und dann greifst du mich an, es gibt nur den glorreichen Tanz aus Stahl und Tod ;)

    Kommunizieren allein reicht nicht - man muss auch verstanden werden.

  • Natürlich hat er bereits das Talent Kampfreflexe.

    Ich finde es schon sehr heftig, jeden Angriff als freie Aktion mit einem Gelegenheitsangriff erwidern zu dürfen (in Höhe seines GE-Bonusses).

    Was meint ihr?


    Das ganze ist nur eine einzige freie Aktion.
    Er lässt nur einmal seine Deckung fallen (als freie Aktion), dadurch bekommen ALLE Gegner die in innerhalb des nächsten Zuges angreifen einen Bonus
    von +4 Auf den Angriff und von +4 auf den DMG.

    Dafür darf der BRB im Gegenzug vor jedem Angriff einen Gelegenheitsangriff durchführen.
    Also Gegner deklariert 1ten Angriff, BRB macht 1ten G.A, Gegner macht 1ten Angriff, Gegner deklariert 2ten Angriff, BRB macht 2ten G.A, Gegner macht 2ten Angriff
    und so weiter.


    Zu Bedenken ist, dass der BRB diese Fähigkeit nur in seinem Zug einsetzen darf (und dann hält sie eben bis zum Beginn seines nächsten Zuges an)
    Kampfreflexe gibt dem BRB weitere Gelegenheitsangriffe in Höhe seines GE-Mods.
    Also hat er eine GE von 14, dann bekommt er +2 Gelegenheitsangriffe und hat damit 3.
    1 normal, sowie 2 weitere durch Kampfreflexe.


    Zu dem allgemeinen Thema wie viele freie Aktionen möglich sind, es spielt selten bis nie eine Rolle.
    Die meisten freien Aktionen sind nur sinnvoll wenn man sie einmal anwendet (wie hier um die Fähigkeit zu aktivieren, dann ist sie ja eh schon aktiviert)
    oder sie sind beschränkt auf 1/Runde. Das einzige was man an freien Aktionen limitieren sollte ist die Anzahl an Wörtern die Spieler sich in 6 Sekunden zurufen.
    Wenn da ein 10 Minutiger Dialog entsteht über die weitere Vorgehensweise sprengt das "etwas" den Rahmen einer 6 Sekunden Runde,
    aber das muss jeder SL nach gefühl machen. Ich erlaube inzwischen nicht mehr als 1-2 Sätze (im Kampf auf Leben und tot in 6 Sekunden ist das recht realistisch)


    Kurze Erklärung zu "Komm und Hol mich" und wann die Fähigkeit Super ist und wann sie etwas schlecht bis sehr schlecht ist

    "Komm und Hol mich"

    Wann ist die Fähigkeit gut?
    Wenn der BRB schnell mehrere kleine Gegner loswerden will.
    Sagen wir er wird von 5 Stadtwachen (alle Kämpfer Stufe 3) angegriffen, er selbst ist Stufe 12.
    Da er aber nur 3 Angriffe hat (wovon der 3te eher mies ist und eher weniger treffen wird), braucht er min 2, aber whs eher 3 Runden bis alle sterben.

    BRB hat eine ST von 30 im Kampfrausch (10er Mod) und Heftiger Angriff (-4/+12), sowie eine +3er Waffe, damit greift er an mit:
    Zweihänder +21/16/11 2W6 +30, die Stadtwachen haben eine RK von 22 (10 + 8 Plattenpanzer, +2 Schild, +1 GE, +1 Ausweichen) und 30 TP.
    Der erste Angriff trifft also immer, der zweite meistens der dritte eher weniger.

    Jetzt will der BRB aber so schnell wie möglich diese Stadtwachen loswerden, er greift 3 mal an, trifft 2 mal und zwei Stadtwachen sterben.
    Dann aktiviert er "Komm und hol mich" als freie Aktion.

    Die 3 verbleibenden Stadtwachen greifen ihn jetzt todesmutig an und er bekommt gegen jeden von ihnen einen G.A.
    Dieser wird natürlich mit seinem höchsten GAB ausgeführt, also +21, er trifft alle und nun sind auch die restlichen drei Stadtwachen tot.
    Er kann nun in seiner nächsten Runde machen, was er möchte. Gegner gibt es ja keine mehr.


    Wann ist die Fähigkeit schlecht/weniger gut?
    Wenn der BRB einem Gegner gegenüber steht der mehr Angriffe hat als er G.A hat.
    Gleicher BRB wie vorher, mit 3x G.A, Zweihänder +21/+16/+11 2W6 +30, sowie einer RK von 27 (10 + 9 Brustplatte (+3), +2 GE, +3 Schutzring, +3 Amulett nat RK)
    Ihm gegenüber steht ein Glabrezu, HG 13 Monster (die Party des BRB muss erst nachkommen, er ist vorgerannt, sie ist aber gleich da)
    Ein Glabrezu hat 5 Angriffe, alle mit +20 Angriffsbonus.

    Der BRB greift den Glabrezu einmal an (hingehen und 1 Angriff) und nutzt dann wieder seine Fähigkeit "Komm und hol mich".
    Dann ist er Glabrezu dran, ja der BRB bekommt jetzt 3 G.A und macht dem Glabrezu damit einiges an Schaden, aber der Glabrezu bekommt auf
    alle seine 5 Angriffe einen Bonus von +4 auf den Angriff (statt einer 7 oder höher muss er nur noch eine 3 oder höher würfeln um zu treffen),
    und durch den DMG Bonus bekommt er bis zu +25 DMG extra hinzu, was dadurch, dass er recht gut trifft dank dem Bonus sehr whs ist.
    Der BRB hat dem Glabrezu also gerade geholfen ihm einiges an Schaden zu machen.
    Würde der Glabrezu seinen heftigen Angriff nutzen (-4/+8), würde sich das Angriffsbonus mit dem Malus aufheben und es würde der DMG Bonus übrig bleiben.
    Womit der BRB dem Glabrezu quasi +12 DMG (8 durch heftigen Angriff und +4 durch Komm und Hol mich) pro Angriff schenkt, also gute +60 DMG.
    Fraglich ob der BRB das ganz überlebt bis seine Gruppe auftaucht.

    Hätte er "Komm und Hol mich" nicht genutzt, hätte er ca 60 DMG weniger bekommen und die Chance, dass er bis zum Eintreffen der restlichen Gruppe
    überlebt steigt doch sehr an. (und nein Rückzug ist keine Option für einen BRB :P)

    Wirklich mies wäre es, wenn der Glabrezu einen 1,5m Schritt WEG vom BRB macht und damit aus dessen Reichweite hinausgeht.
    Dann würde er zwar immer noch den Bonus auf DMG und Angriff bekommen, aber der BRB kann seine G.A nicht ausführen, weil der Glabrezu zu weit weg ist.
    Und das bringt mich zu meinem nächsten Punkt.


    Wo ist die Fähigkeit aber ganz mies?
    Gegen zu viele kleine Gegner, sowie Fernkämpfer, oder Waffen mit Reichweite.
    Zu viele Gegner, sollten es wie oben nicht nur 5 Stadtwachen sondern 15 sein.
    Ja der BRB schaltet sie viel schneller aus, aber bis zu 8 Wachen können ihn gleichzeitig angreifen.
    2 tötet er in seinem Zug, 3 tötet er bevor deren Angriffe ihn treffen, aber die anderen rücken auf und damit profitieren
    8 Stadtwachen von einem Bonus von +4 zum treffen und +4 auf den DMG. Das tut dem BRB schon weh.
    Statt einer 19/20 zum treffen (10% Chance) treffen sie nun mit 15-20 (30%) und machen auch noch um einiges mehr Schaden (11,5 statt 7,5 im Schnitt)

    Sollen die Stadtwachen nachdem er die Fähigkeit aktiviert sogar zurückgehen und auf Fernkampf umsteigen,
    dann bekommen 13 Stadtwachen (15 -2) den Bonus OHNE das der BRB einen einzigen G.A ausführen kann.

    Wenn die Gegner Deckung oder vollständige Tarnung haben ist es im Grunde nutzlos.
    Beides verhindert nämlich G.A. Heißt sie können dich angreifen, du würdest zwar deinen G.A bekommen, darfst/kannst ihn aber nicht ausführen.

    Das gleiche ist wenn einer der Stadtwächter dich in den Ringkampf nimmt (zB der Wachhauptmann der einen G.A überlebt),
    den auch im Ringkampf darf man keine G.A ausführen.
    Wodurch die restlichen Stadtwachen noch immer den +4rer Bonus bekommen, aber du keine G.A mehr ausführen kannst.

    EPAS -Einheit zur Prävention der Ausnutzung von Spielmechaniken

    Edited 2 times, last by Ju-mo (March 24, 2024 at 6:58 PM).

  • Gern geschehen, hoffe es hat geholfen :)

    weiterführenden Link, Ju-mo

    Welchen Link? Oder meinst du die Spoiler Info?
    Ja solche längeren und teils leicht mathematisch angehauchten Infos packe ich gerne in Spoiler, da sie sonst zu viel Platz wegnehmen :D


    Die Fähigkeit ist nach wie vor in den meisten Fällen sehr gut (BRB leben davon so schnell wie möglich so viel wie möglich DMG auszuteilen)
    und auf jeden Fall lohnenswert wenn man einen DMG Barbaren spielt (und viel anders spielt man BRB eig nicht), der etwas an GE hat und sich Kampfreflexe leisten kann.

    Sie ist aber zum Glück nicht gamebreaking stark

    EPAS -Einheit zur Prävention der Ausnutzung von Spielmechaniken

  • Ich bin gespannt, wie es wird... noch ist er Stufe 11.

    Wird sicher lustig xD

    Ich glaub zwar das es unnötig ist, aber da du der SL bist, eine kurze Info noch:
    Die meisten NSC haben wenig Ahnung, dass so ein Fähigkeit existiert, vor allem wenn sie sie zum ersten Mal sehen.
    Sie werden also kaum die Kapazitäten oder die Ideen haben um das zu kontern (1,5m Schritt und Waffen mit Reichweite oder Fernkampfwaffen)
    Man sollte als SL auch wenn der BRB damit aus manchen Encountern einen schnelleren Kampf macht als gewohnt (und dafür mehr einstecken muss),
    diese Fähigkeit also nicht zu oft kontern.

    Andererseits sollten sehr intelligente oder weise NSC/Monster oder solche die schon davon gehört oder die Fähigkeit vielleicht sogar persönlich gesehen haben,
    sich passende Taktiken überlegen wie sie dagegen vorgehen können.
    Für die meisten Monster wird es der 1,5m Schritt sein aufgrund ihrer höheren natürlichen Reichweite, für manche Kampfmanöver
    und manche werden dann einfach das Ziel wechseln.

    Gerade bei solchen Fähigkeiten ist es mMn wichtig darauf zu achten, dass man nicht Metagamed :)

    EPAS -Einheit zur Prävention der Ausnutzung von Spielmechaniken