Eine paar Fragen zum Motoricus Hieb variante

  • ?(
    Ja ich weis hab auch schon zig Beiträge gefunden/gelesen, aber mir sind da immer noch einige antworten offen:
    vorweg einmal nein ich will keinem den kopf zerdrüchen wie der Berg in GoT, auch will ich keinen entwaffnen/erwürgen oder sonst was, ich möchte mit dieser Variante lediglich einen nahkämpfer, davon abhalten mir was zu tun, zumindes solange bis der Tank oder der DD die agro hat :ijw:
    ich weis gibt andere möglichkeinen einen Gegner auszuschalten will aber net immer auf das standart raus iggi mit 10w tot isser oder was sonst noch so alles gibt :rolleyes:


    Danke für die Antworten


    Die Zwölfe mit Euch


    Karon
    1. Hieb variante, kann ich aus der AT und PA auch 2 PA machen, ohne irgendwelche sonderfertigkeiten? oder sage ich einfach eine reaktion/aktion an was ich machen will wenn ein gegner 2 mal zuschlägt Parriere ich einfach 2 mal oder geht das nicht?
    2. Wieviel schaden macht denn eine AT, wenn ich auf einen Gegner haue (auf seine Gürtelschnalle z.B.) bekommt er denn schaden oder wird aller Schaden weil der gegner ja lebt auf 0 reduziert?? und ich ja nur bei unbelebten strukturschaden mache?
    2a. Kann ein Gegner die AT überhaupt Parieren weil er sieht die ja nicht?
    3. Wie ist das mit distanzklassen hab ich da bei AT/PA abzüge oder hat diese variante alle distanzklassen?

  • 1. Hieb variante, kann ich aus der AT und PA auch 2 PA machen, ohne irgendwelche sonderfertigkeiten? oder sage ich einfach eine reaktion/aktion an was ich machen will wenn ein gegner 2 mal zuschlägt Parriere ich einfach 2 mal oder geht das nicht?


    Ich sehe in der Beschreibung nichts, was gegen 2 PA pro KR spricht, der Zauber ist schließlich keine normale Waffe.


    2. Wieviel schaden macht denn eine AT, wenn ich auf einen Gegner haue (auf seine Gürtelschnalle z.B.) bekommt er denn schaden oder wird aller Schaden weil der gegner ja lebt auf 0 reduziert?? und ich ja nur bei unbelebten strukturschaden mache?


    Die Beschreibung sagt eindeutig, daß man nur unbelebte Ziele angreifen kann. Direkt wird der Gegner beim „Schlag“ auf die Gürtelschnalle also keinen Schaden nehmen. Aber wenn du die Schnalle kaputt kriegst, könnte ihm das in erhebliche Schwierigkeiten bringen. ^^


    3. Wie ist das mit distanzklassen hab ich da bei AT/PA abzüge oder hat diese variante alle distanzklassen?


    Davon gehe ich aus, ja.

    „Ich habe ja durchaus Verständnis dafür, daß die Beschwörung eines Humus-Elementars nicht ganz so funktioniert, wie man sich das vorstellt. Aber wie, bei allen Zwölfen, kann man versehentlich einen Elefanten beschwören?“ (aus dem DSA4 Forum)

  • 1. AT in PA umwandeln müsste normal gehen - um 4 Punkte erschwert halt wie üblich. Bei Defensivem kampfstik (SF) könnte man wohl über eine unerschwerte Umwandlung reden.
    2. Es macht keinen Schaden (TP, SP) am Gegner, du haust nur seine Ausrüstung zu Klumb, wenn du angreifst. Aus dem Hammer des Magus (Stabritual) ließe sich aber vielleicht ein indirekter Schaden ableiten, aber das wäre wohl eine Hausregel.
    2a Nein, diese Angriffe dürften nicht parierbar sein. Wie auch? Keine Materie, die man sehen, ablenken oder aufhalten könnte.
    3. Ist nichts anderes angegeben gilt die normale Motoricus-Reichweite, wie sie beim Zauber angegeben ist. Das dürfte alle DKs HNSPX umfassen (ja auch X, was sonst nur Dämonen haben können, nett oder?)

    Ein rutschiger Weg bringt zwei, die sich helfen, nicht zu Fall. Zwei dreifach geflochtene Seile halten das größte Gewicht. Der stärkste Löwe - zwei Jungen können ihn wegstoßen.

    -Frei aus dem Gilgamesch-Epos

  • Aus dem Hammer des Magus (Stabritual) ließe sich aber vielleicht ein indirekter Schaden ableiten, aber das wäre wohl eine Hausregel.


    Beim Hammer des Magus steht ausdrücklich, daß ein Angriff auf Kleidung oder Rüstung beim Träger Schaden anrichtet, beim Motoricus nicht. Daher gehe ich davon aus, daß es keinen Schaden gibt.

    „Ich habe ja durchaus Verständnis dafür, daß die Beschwörung eines Humus-Elementars nicht ganz so funktioniert, wie man sich das vorstellt. Aber wie, bei allen Zwölfen, kann man versehentlich einen Elefanten beschwören?“ (aus dem DSA4 Forum)

  • Wie gesagt, wenn man es täte, wäre es eine Hausregel, habe ich ja ausdrücklich geschrieben. Die Fälle wären halt vergleichbar, dachte ich. :)
    Aber vom Regelwerk her hast du recht: Er macht (wohl) keinen echten Schaden.

    Ein rutschiger Weg bringt zwei, die sich helfen, nicht zu Fall. Zwei dreifach geflochtene Seile halten das größte Gewicht. Der stärkste Löwe - zwei Jungen können ihn wegstoßen.

    -Frei aus dem Gilgamesch-Epos

  • 1. Ja, ziemlich sicher. Das Ganze ist immer noch ein Zauber.
    2. Klar bekommt der Schaden. Wenn du ihm per Motoricus nen Stein an den Kopf wirfst, dann macht das Schaden. Wie viel ist allerdings Meisterentscheid und zumindest beim Hammer des Magus ist der Folgeschaden ziemlich gering. Außerdem kann auch das telkekinetisch bewegte Material Schaden verursachen: Wenn du gerade nen Vulkan in der Nähe hast, ist der Motoricus ideal um mit Lava zu werfen, allerdings wäre dabei wohl die Variante Telemanipulation vonnöten.
    3. Warum sollte eine telekinetische Reaktion durch Distanzklassen erschwert werden? Ich könnte mir sogar vorstellen, dass der Magier Hiebe auf andere Gruppenmitglieder abfangen kann, allerdings habe ich den Liber gerade nicht zur Hand.

    Non serviam!


    Beherrscher des Kophtanischen Imperavi nach Zant...
    und lobet Thargunithread, die Herrin der Threadnekromantie!





    Edited once, last by the_BlackEyeOwl ().

  • Klar bekommt der Schaden.


    Nicht beim unsichtbaren Hieb, von zu werfenden Steinen ist ja nicht die Rede. :)

    Ein rutschiger Weg bringt zwei, die sich helfen, nicht zu Fall. Zwei dreifach geflochtene Seile halten das größte Gewicht. Der stärkste Löwe - zwei Jungen können ihn wegstoßen.

    -Frei aus dem Gilgamesch-Epos

  • Nen bischen Ausdauerschaden vielleicht schon wenn die Gürtelschnalle mit genügen telekinetischer Kraft gedrückt wird. Ist aber - wie gesagt - Meisterentscheid.

    Non serviam!


    Beherrscher des Kophtanischen Imperavi nach Zant...
    und lobet Thargunithread, die Herrin der Threadnekromantie!





  • Geben die Regeln halt nicht her, auch wenn es logisch wäre. Wie gesagt könnte man sich bei der Hausregel zum indirekten Schaden durch den Unsichtbaren Hieb des Motoricus am Stabritual Hammer des Mague orientieren. Fände ich auch ganz gut.

    Ein rutschiger Weg bringt zwei, die sich helfen, nicht zu Fall. Zwei dreifach geflochtene Seile halten das größte Gewicht. Der stärkste Löwe - zwei Jungen können ihn wegstoßen.

    -Frei aus dem Gilgamesch-Epos

  • Die Regeln geben beim Motoricus generell nichts über eventuellen Schaden an Personen her - eben der geworfene Stein - vermutlich, um dem Meister die Entscheidung zu überlassen, wie viel Schaden nun entsteht, weil man von dem ständigen geunke nach einem Motoricusnerf genug hatte. :boese:


    Edit: Jo , klingt doch gut. Einfach 1W6 TP(A) als Basis und die gewöhnliche TP/KK-Schwellen, warum nicht.

    Non serviam!


    Beherrscher des Kophtanischen Imperavi nach Zant...
    und lobet Thargunithread, die Herrin der Threadnekromantie!





  • Aber das wären nur 1W oder maximal 1W+2 TP(A), das ist gar nichts! 3,5 - 5,5 TP(A) erwartungsgemäß, hat der Gegener RS bleibt da nichts übrig, noch dazu werden TP(A) nur halbiert von den LeP abgezogen. Naja, kann man nichts machen. Ob es nichts ist oder weniger als nichts - was macht es schon?

    Ein rutschiger Weg bringt zwei, die sich helfen, nicht zu Fall. Zwei dreifach geflochtene Seile halten das größte Gewicht. Der stärkste Löwe - zwei Jungen können ihn wegstoßen.

    -Frei aus dem Gilgamesch-Epos